Anzeige Anzeige
 
Seite 1 von 6 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 78

Thema: Direktantrieb für Pilf X von HJK-Speedwings

  1. #1
    User
    Registriert seit
    13.08.2009
    Ort
    Neustadt/ Co.
    Beiträge
    103
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Frage Direktantrieb für Pilf X von HJK-Speedwings

    Hallo Leute,
    ich bin auf der Suche nach einem Direktantrieb für meinen Pilf.
    Aktuell habe ich einen Getriebeantrieb in Hotlinerkonfiguration verbaut.
    Das ist aber nicht so mein Ding. Ich spiele jetzt mit den Gedanken einen Außenläufer mit Frontmontage zu montieren. Hier bräuchte ich mal eure Hilfe.
    Am liebsten wäre mir was für 5s.
    Ich dachte hier an einen Scorpion HK-3226.
    Ich bin mir aber mit der Drehzahl pro Volt unschlüssig.
    Ich habe mal verschiedene Motoren durchs ecalc gejagt.
    Der 3226 mit 1600kv sollte mit einer 7x10 so um die 90 Ampere ziehen.
    Die Drehzahl liegt dann aber bei 23000 Touren. Wird bestimmt recht laut.
    Eine Überlegung war auch der 3226 mit 900kv und dann eine Luftschraube wie z.B. ne 9,3x22 von HJK.
    Hier sollte die Stromaufnahme so um die 100 Ampere liegen.
    Hat jemand hier Erfahrungen???

    Grüße Tobi
    Like it!

  2. #2
    Vereinsmitglied Avatar von f3d
    Registriert seit
    21.12.2002
    Ort
    Konz
    Beiträge
    4.072
    Daumen erhalten
    48
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Mini Pyro

    Ich habe in dieser Klasse gerne den Mini Pyro von Kontronik verbaut. Ein super Motörchen mit enormen Potential.

    Bis 200 Amp kein Problem. Mit 4-5(6) S und der 7x10 APC gehts richtig ab.

    MFG Michael
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    03.10.2016
    Ort
    -
    Beiträge
    197
    Daumen erhalten
    17
    Daumen vergeben
    0
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Tobi, ich fliege den 3226 900kV im Pilf in Vorspantmontage, ist allerdings ein umgewickelter 1600kV. Schwerpunkt landet damit sehr weit vorn, hab 10g Gewicht im Heck.

    An 6s zieht der mit RFM 10x17 max 110A (im Flug dann knapp 100), an der M17 um die 80A. Beide Versionen sind sehr leise und die erreichte Geschwindigkeit ist für meine Verhältnisse übel. Dürfte auch an 5s Freude machen, dann vielleicht sogar mit der RFM12x17. Jedenfalls ein tolles Setup.

    Der Scorpion wird dabei kaum handwarm. Mein Setup ist bis 8s geeignet, ich hatte noch nicht das Bedürfnis das zu testen.

    Mein zweiter als Hotliner mit dem Sexzylinder ausgestatteter Pilf (~60m/s) ist dagegen gemütlich.
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    03.10.2016
    Ort
    -
    Beiträge
    197
    Daumen erhalten
    17
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Noch mal nachgesehen: Laut Log vom Castle lag an 6s die RFM10x17 Peak bei 2,5kW, knapp 120A. Max. Drehzahl knapp 20000. Beschleunigung ist fühlbar besser als mit der M17 (7.9x17), vmax würde ich als ähnlich ansehen. Fluggeräusch bei beiden wie schon geschrieben im eher noch angenehmen Bereich. In meinen Augen ein ziemlich perfektes Speedsetup für den Pilf. Wiegen tut der trotzdem nur ca. 1.4kg. Starten geht zudem vollkommen stressfrei mit wenig Schwung, zieht fast aus der Hand weg.

    Wenn Du "nur" 5S fliegst kommst wahrscheinlich mit einer 10" Schraube auf einen Peak knapp unter 100A und ca. 16000 Umin. Was bspw. bei einer 17er Steigung 115m/s vpitch entspricht. Abzüglich Schlupf sollten damit 300km/h recht lässig erreichbar sein.

    Falls Dir das ni langt hat - passenden Regler vorausgesetzt - das ganze genügend Luft nach oben. In den Pilf passt ja massig Akku rein. 5s 3300 oder 6s 2700 sind überhaupt kein Problem. Mit letzteren erreiche ich Motorlaufzeiten von annähernd einer Minute.

    Sieht dann wie rechts im Bild aus. Wenn Du nicht auf normalen Spant zurück bauen willst würde ich ggf. die Nase 1 cm kürzen, passt dann mit dem Schwerpunkt besser, vor allem falls Dein Regler noch recht schwer ist. Ich verwende den Castle 120HV.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	3232018172849.jpg 
Hits:	75 
Größe:	270,8 KB 
ID:	1948989
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    13.08.2009
    Ort
    Neustadt/ Co.
    Beiträge
    103
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Das mit den Scorpion würde mir sehr gut gefallen...
    Kann man so einen Motor irgend wo fertig beziehen?
    Ich schätze mal mit den 3226 1600kv von der Stange sieht es anders aus.
    Der würde laut ecalc an 5s schon 90 Ampere mit ner 7x10 ziehen.
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    03.10.2016
    Ort
    -
    Beiträge
    197
    Daumen erhalten
    17
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Den 1600kV kannst mit 10" an 5s nicht betreiben. Du hast zudem bei dem 1600er das Lautstärkeproblem, ständig abgebrochene Propeller (ohne klapp) außerdem.

    Der 900kV "von der Stange" wird so viel schlechter nicht sein, als mein auf 900kV umgewickelter 1600. Mein Antrieb ist vom Erbauer mal für über 400km/h an 8s ausgelegt worden, für weniger Zellen und Leistungen von 2kW tut es der normale sicher auch...

    Alternativ musst Du Dich mal bspw. bei Steffens Speedshop umsehen/beraten lassen...individuelle Lösungen sind halt aber nicht grade günstig.

    Wenn Du eine gute und flexible Mischung aus Speed und Hotliner haben willst, würde auch der Mega 16/40/1 mit 5:1 Getriebe an 6s mit 15x16s super passen. Das Setup ist schon ziemlich übel, braucht aber einen guten Steller (200A) https://m.youtube.com/watch?v=UTx2PDvEY7A ...

    Dieses Setup geht auch gut als reiner Speedantrieb an 4-5s mit 12x17, so hatte ich den Antrieb in einer Viper. War ebenfalls mehr als nett, da tut es dann auch ein 150er Regler. Ist an 4s ebenfalls recht leise. 5s fliege ich die Kombi mit einer 16x17 als reinen Hotlinerantrieb im RW1, da macht das dann natürlich etwas Lärm, und mehr als "Ballett".

    Geeignet wäre für Dich vielleicht sogar noch eher der Mega 22/30/1 5:1, 5s, an 11x22 oder 12x17 als Speedantrieb (oder im Wechsel auf 15x16s als Hotti). Sind dann als Speeder ebenso um die 2kW (oder im Hotlinerbetrieb 3,5kW) und sehr robust. Allerdings ist 5s dann die Grenze (kommt ja Deinem Wunsch entgegen). 6s verkraftet dieser Mega auf Dauer nicht (nicht dass ich das ni probiert hätte). Riesen Vorteil ist der moderate Preis direkt beim Hersteller, hab grade einen geordert (190€ inkl. Versand nach DE).

    Mit den beiden Mega ist man sehr flexibel hinsichtlich Speed oder Hotlinerauslegung, einfach mit Wechsel der Luftschraube. Für just4fun finde ich das eine prima Lösung.

    Was fliegst Du denn jetzt im Pilf? Hab da schon das eine oder andere probiert, vielleicht kann man aus Deinem Getriebeantrieb noch was raus holen...warum willst Du unbedingt auf Direktantrieb/Vorspantmontage gehen?

    Wenn es nur um deutlich mehr Speed geht muss der Aufwand vielleicht gar nicht sein. Wenn es für topspeed >>300 km/h sein soll, kommst natürlich um etwas in der Art Scorpion nicht rum.
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    13.08.2009
    Ort
    Neustadt/ Co.
    Beiträge
    103
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Aktuell habe ich eine Peggy Pepper 2524 2950kv mit Getriebe drin.
    Bin geflogen an 5s mit einer 15x16s. Aber das Hotliner Setup ist aber nicht so meins.
    Hätte gerne nen Antrieb der den Pilf auf 300++ beschleunigt.
    Ich hätte noch einen HJK 24intro (9,3x24) liegen.
    Der Propeller ist leider im ecalc nicht gelistet.
    Wenn ich den 3226 900kv an 5s mit einen 9,3x24 Prop (ich habe als Typ RFM eingegeben)
    Kommt folgendes dabei raus:
    - 105 Ampere
    - 1700 Watt
    - 12300 Umdrehungen pro Minute
    - 451 km/h Pitchspeed

    Mit den Pitchspeed wären ja dann eigentlich 350 km/h drin. Und das bei leisen 12000 Touren.
    Kann das hinkommen???


    Grüße Tobi
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    03.10.2016
    Ort
    -
    Beiträge
    197
    Daumen erhalten
    17
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Zwerchenkönich Beitrag anzeigen
    Mit den Pitchspeed wären ja dann eigentlich 350 km/h drin. Und das bei leisen 12000 Touren.
    Kann das hinkommen???


    Grüße Tobi
    Okay, mir der Peggy sind deutlich mehr als 300km/h kaum drin, wobei Du die testweise mal mit dem Speedpropeller probieren kannst. An 11x22 gibt Reisenauer eine pitchspeed von 348km/h und 95A an, warum nicht mal die kleine Speedschraube drauf packen? Sind dann vielleicht 80A, geringere Topspeed, aber du bekommst ein Gefühl wie der Pilf mit dem Speedprop fliegt. Versuch macht kluch, und was soll schon schief gehen... kommt immerhin an 5s auch eine Pitchspeed deutlich oberhalb 350km/h raus.

    Die von ecalc berechnete Drehzahl mit dem 3226 900kv halte ich übrigens für unrealistisch. Der dreht real höher.

    Ich denke aber die Steigung des 9x24 ist generell sehr groß. Den Propeller musst Du wirklich wie ein F3S Modell fliegen, also senkrecht nach unten ausbeschleunigen. Mit solchen Steigungen hab ich keinerlei Flugerfahrung, mache mir so meine Gedanken wegen Start im Abriss. Wenn Du in den Scorpion investierst, reicht eine Schraube mit 17er oder 19er Steigung für >300. Über 300 km/h sind aber auch mit einem der von mir oben vorgeschlagenen Megas kein Problem.

    Nur wegen einem vorhandenen Propeller einen Antrieb kaufen macht wenig Sinn...zumal Vorspantmontage viel Umbauarbeit bedeutet.

    Ecalc ist in diesen Propeller-Dimensionen nicht hilfreich, kommt eigentlich nur Unsinn raus. Bevor Du auf dieser Basis Geld ausgibst, lieber auf ein bewährtes Setup (da stehen hier im Forum etliche drin) setzen.
    Like it!

  9. #9
    User Avatar von e-yello
    Registriert seit
    03.05.2004
    Ort
    -
    Beiträge
    2.440
    Daumen erhalten
    130
    Daumen vergeben
    39
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Tobi,

    Dein aktueller Antrieb kann durchaus jenseits 300....allerdings liegen seine Vorteile im geringen Gewicht bei trotzdem erstaunlicher Belastbarkeit.....

    Ich habe eben deinen Antrieb auch als Pylon geflogen,deshab riet ich dir von der GM11x22 ab.....nicht weil der Antrieb das nicht kann sondern weil der Prop nix taugt.......
    Tatsaechlich gibt es aber Props die gut mit deinem Antrieb funktionieren...auch deutlich jenseits 300....allerdings eben nicht verfuegbar in Onlineshops....die Quelle nannte ich dir.

    Allerdings sind solche Props ausgelegt auf die Flugaufgabe F5d ...1,4kg Abfluggewicht ist dann eben 40% hoeher als die Auslegung....moeglicherweise laessst sich aber auch mit dem Pilf ein deutlich geringeres Abfluggewicht realisieren.......5S 1800 ergeben ueber 70sek Motorlaufzeit......



    Gruss


    Yelllo
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    03.10.2016
    Ort
    -
    Beiträge
    197
    Daumen erhalten
    17
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von e-yello Beitrag anzeigen
    Hallo Tobi,
    ....moeglicherweise laessst sich aber auch mit dem Pilf ein deutlich geringeres Abfluggewicht realisieren.......5S 1800 ergeben ueber 70sek Motorlaufzeit......
    Man kommt mit normalen Komonenten maximal auf etwa 1.2kg runter. Mit einem 5s 1800 und der Peggy ist allerdings ein akzeptabler Schwerpunkt dann kaum noch zu erreichen. Bin mit PP 2800 4:1 und SLS Quantum 5s 1800 geflogen, das passt geradeso, Akku auf Anschlag, SP aber bei 50mm, Fluggewicht 1279g. Das Setup dann schon mit Regler BEC und ohne Backup.

    Yello, ich bin ganz bei Dir, was das ausprobieren der PP mit einer schnelleren Schraube betrifft. Auch wenn es nicht optimal ist, mit der 9.3x24 kann man beginnen, ohne auch nur 1cent investieren zu müssen. Allerdings bezweifle ich dass der Prop auf der Horizontalen über 300 beschleunigt. Für einen schnellen Abschwung darf dann aber wieder mehr Gewicht her, oder man probiert einen anderen Propeller aus dem F5D Bereich (ca 10x23).

    Die GM11x22 soll übrigens keine echte 22" Steigung haben. RFM 12x17 ist die bessere Wahl, damit ist die PP an 5s aber nicht vollgasfest und wird auch nicht schnell genug für 300++. Deutlich mehr als 300 mit PP im Pilf sind kaum drin, schon weil durch die verfügbare Dauerleistung von etwa 2kW begrenzt. Der Pilf braucht schon etwas Power, er ist weder besonders klein, noch hat er besonders wenig Luftwiderstand.
    Like it!

  11. #11
    User Avatar von e-yello
    Registriert seit
    03.05.2004
    Ort
    -
    Beiträge
    2.440
    Daumen erhalten
    130
    Daumen vergeben
    39
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Auch die 12x 17 ist ein Ruehrholz....


    Die Props die ich nannte sind halt auf Effizienz getrimmt bei gegebener Eingangsleistung....der Auslegungspunkt passt grundsaetzlich zur Groesse des Pilf...das Gewicht und der Wiederstand halt nicht ganz...ein Versuch waers wert zumal sich so ein Prop mit kaum Verlust weiterverkaufen laesst.



    Yello
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    03.10.2016
    Ort
    -
    Beiträge
    197
    Daumen erhalten
    17
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von e-yello Beitrag anzeigen
    Ach die 12x 17 ist ein Ruehrholz..
    Stimmt so nicht. Es kommt halt bisschen darauf an was dran hängt. Aber ist für den vorhandenen Antrieb eh ni relevant.

    Pilf ist halt kein F5d. Der braucht etwas Druck. Habe meine Zweifel dass er mit einem F5D Prop auf genug Speed kommt. Gegen den vorhandenen 9.3x24 spricht nur, dass er für den Pilf zu wenig Durchmesser und etwas viel Steigung hat. Für einen Test allemal ausreichend, bevor der ts 50 oder 70 Euronen in eine neue Schraube mit nur gering abweichenden Maßen investiert.

    Für maximale topspeed >>300 (wie sind immerhin im f3s Forum!) geht am Direktantrieb mit 900-1200 kV kaum ein Weg vorbei, vor allem wenn es halbwegs leise sein soll. Dann würde ich aber das ganze Konzept (inkl. 5s) überdenken und gleich mit Potenzial nach oben investieren. Also HV Regler, Vorspantmontage, Skorpion o.ä., das volle Programm halt. Dann ist Steffen vom Speedshop der richtige Ansprechpartner, oder man sucht sich halt was bewährtes, wie den 3226 900, raus.
    Like it!

  13. #13
    User
    Registriert seit
    13.08.2009
    Ort
    Neustadt/ Co.
    Beiträge
    103
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Jungs,
    Danke schon mal für eure super Antworten...
    Ich bin jetzt den Pilf am Wochenende das erste mal mit der Peggy geflogen.
    Mein Setup wie beschrieben. Regler ist ein Sunrise Sword 120. Prop 15x16...
    Einschaltzeiten waren so 2-4 Sekunden. Die Peggy steckt das super weg.
    Der Regler war nach den Flug schon recht warm.
    Was mir an den Hotliner-Setup nicht so ganz gefällt ist das beim Abstechen aus recht
    großer Höhe sehr schnell die Fahrt raus ist. Ich muss sagen ich hatte mir erhofft das er besser die Fahrt hält.
    @ Yello, kannst du evtl. noch ein paar genauere angaben zu deinen Pylon-Setup mit der Peggy sagen?
    Welchen Regler, was für Abmessungen hat der Prop? Wie lange sind die Einschaltzeiten?

    Grüße Tobi
    Like it!

  14. #14
    User Avatar von e-yello
    Registriert seit
    03.05.2004
    Ort
    -
    Beiträge
    2.440
    Daumen erhalten
    130
    Daumen vergeben
    39
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Toby,,

    Dein aktuelles setup geht klar nicht wirklich auf Speed...... aus dem Aufschwung geht das gegen 250+ ..;

    http://www.rc-network.de/forum/showt...=1#post3636664

    Der Log zeigt ein F5B Modell mit knapp 2m Spw und ca 1,45kg.....

    Man kann das ueber Steigung und Durchmesser dann variieren ...ich hatte in dem gleichen Modell eine 15,5x19 mit aehnlicher Leistungsaufnahme ...das ging bis fast 300 leicht abwaerts....

    Der Pilf ist wesentlich kleiner...groessenmaessig durchaus vergleichbar mit f5d , wenn auch deutlich dicker und schwerer.....

    Trotzdem denke ich dass eine F5d Auslegung durchaus funktionieren koennte...die aktuell besten kauflichen Props gibts bei Marcel Schlage .. die nominellen Masse sind 12x25....allerdings gibts verschiedene Varianten

    Die Leistungsaufnahme mit der Peggy liegt bei etwa 1,7Kw statisch...bei meinem ,(schlankeren und leichteren ) F5d Modell kann ich einen 1550er Accu in einem Rutsch leerfliegen.....


    Damit schoepft man das Speed-Potential des Pilf sicher nicht voll aus aber ich denke man erhaelt ein alltagstaugliches und sehr leises setup.


    Name:  IMG_6395.jpg
Hits: 1324
Größe:  322,2 KB


    Matx hat natuerlich recht...den vorhandenen Prop kann man sicher testen......allerdings gehe ich davon aus dass er fuer deutlich hoehere Leistung ausgelegt ist...daraus koennen sich durchaus erhebleiche Unterschiede ergeben.




    Zum Fahrt halten......igentlich sollte der Pilf das gut koennen.......wenn nicht kann man moeglicherweise noch einiges ueber die Einstellungen finden.....Stichwort Schwerpunkt/Ewd......


    Gruss
    Yello
    Like it!

  15. #15
    User
    Registriert seit
    13.08.2009
    Ort
    Neustadt/ Co.
    Beiträge
    103
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hmmm...
    Das hört sich doch ganz gut an. Hast du hier auch den Sunrise ICE 150 im Einsatz?
    D.h. wenn ich meinen 120er Sword gegen den 150er ICE tauschen würde hätte ich einen vielseitigen Antrieb?
    Hier könnte ich dann die 15x16 oder gar eine 16x17 zum Hotlinern fliegen oder z.B. Einen Prop wie die von dir genannte 12x25...

    Lieg ich da richtig???

    Den Sword möchte ich die 15x16 auf Dauer nicht antun.


    Grüße Tobi
    Like it!

Seite 1 von 6 123456 LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •