Anzeige Anzeige
www.kuestenflieger.de  
Seite 14 von 14 ErsteErste ... 4567891011121314
Ergebnis 196 bis 206 von 206

Thema: "Sommerwind" neuer Nurflügel von Robert Schweißgut

  1. #196
    User Avatar von fliegerassel
    Registriert seit
    07.01.2003
    Ort
    Angermünde
    Beiträge
    2.879
    Daumen erhalten
    171
    Daumen vergeben
    62
    1 Nicht erlaubt!

    Standard Mein Sommerwind fliegt

    So, heute war es so weit. Mein Sommerwind hatte seinen Erstflug. Und ich will es gleich vorweg nehmen: Das Teil fliegt gut!

    Name:  IMG_6611.JPG
Hits: 1550
Größe:  318,1 KB

    Aber von vorn: Ich hatte den Schwerpunkt bei 55-60 mm eingestellt. So auf den mm genau konnte ich das nicht verorten, weil ich keine richtige Schwerpunktwaage besitze und das Modell auf zwei schmale Brettchen gestellt habe. Die Querruderdifferenzierung hatte ich zunächst bei 60%.
    Die HR standen 7 mm über der Endleiste, die Querruder im Strak. Mit voller Leistung gerade abgeworfen geht der Sommerwind ohne jedes Durchsacken weg, nimmt ca. 20 m Fahrt auf und steigt dann gut weg. Im Steigflug muss ich immer wieder mal ganz leicht nachdrücken, weil das Modell sonst zu langsam und damit sehr schwammig auf den Querrudern wird. Nach dem Abstellen des Motors habe ich ein paar Klicks Höhe getrimmt, da das Modell doch recht schnell wurde und die Nase leicht nach unten nahm. Eigentlich war bis hierher alles gar nicht so verkehrt. Aber die Richtungsstabilität war nicht überragend und die Wirkung der Querruder sehr träge. Die Wirkung der serienmäßigen Landeklappen ist enorm! Das Modell nimmt brutal die Nase nach unten und muss mit sehr viel HR (fast Vollausschlag) abgefangen werden.


    Was habe ich nun verändert:

    Ich habe den Akku um einen knappen cm nach hinten genommen. Die HR-Trimmung konnte ich wieder zurückstellen und sogar noch etwas verringern. So geht das Modell vom Start weg absolut gerade in einen schönen stabilen Steigflug und gleitet dann auch ganz anständig.


    Dann habe ich die Querruderdifferenzierung stückweise zurückgenommen und bin jetzt bei 30% gelandet. So fliegt das Modell sehr schön in die Kurven und die Wendigkeit auf dem Querruder ist deutlich besser.


    Zu den Landeklappen habe ich relativ viel HR gemischt. Das habe ich in mehreren Flügen so angepasst, dass das Modell mit voll gesetzten Segeln in einen schönen und gut kontrollierbaren Sackflug geht. Na ja, Sackflug ist vielleicht nicht das richtige Wort. Der Sommerwind nimmt die Nase schön nach unten, ohne schneller zu werden. So kann ich gut kontrolliert anfliegen, habe volle Kontrollen über die Querruder und kann vor dem Aufsetzen gut abfangen. Ich hatte echt überlegt, die Klappen vielleicht doch stillzulegen und Butterfly zu programmieren. Aber das ist gar nicht notwendig. Auch eine Vergrößerung der Klappen wäre absolut kontraproduktiv. Die Teile wirken überzeugend. Und größere Klappen bräuchten noch mehr Unterstützung durch die HR, wo ich aber schon fast den kompletten Ausschlag zum Abfangen nutze.

    Ich habe heute insgesamt 4 Akkuladungen verbraten und bestimmt 30 Anflüge gemacht, um das Flugverhalten und die Landung zu verbessern. Und ich kann sagen, das Modell fliegt hervorragend. Wenn das Modell korrekt gebaut ist, kann mit den vorgegebenen Klappenstellungen geflogen werden. Der Schwerpunkt sollte gleich auf 60 mm gelegt werden, was Robert übrigens auch bestätigt. Die Angabe in der Anleitung liegt auf extrem sicherer Seite. Zu Viel Querruderdifferenzierung brachte bei mir gar nichts, das Steuerverhalten verschlechterte sich sogar deutlich. Mit ausreichend HR-Zumischung wirken die Landeklappen sehr gut, ohne dass da etwas ausgesteuert werden muss.
    Beim Kurven habe ich festgestellt, dass mit QR und HR sehr feinfühlig gesteuert werden muss, um flach und trotzdem einigermaßen eng kreisen zu können. Das ist nichts für Grobmotoriker.
    Robert hat mir mitgeteilt, dass auch zu mir ein neues Seitenleitwerk unterwegs ist. Ich werde das bauen und testen, was sich damit verändert. Bis dahin möchte ich mich nicht an den Diskussionen über die Größe des Teils beteiligen. Ich könnte bis hierher auch nicht sagen, dass ich da deutliche Vorteile oder Verbesserungen erwarte. Aber ich werde es ausprobieren.

    Zusammenfassend würde ich für mich feststellen, dass der Sommerwind sehr gut fliegt, aber definitiv sauber eingestellt und eingeflogen werden muss. Die einzigen notwendigen Änderungen zur Anleitung sehe ich in den zu vergrößernden Ruderausschlägen und der Rückverlegung des Schwerpunktes auf mindestens 60 mm. Wenn das Modell damit nicht fliegt, ist etwas falsch gebaut oder eingestellt worden. Meine jetzt eingestellten Ruderwege und -Stellungen hier zu posten finde ich eher sinnlos, da das bei ziemlich jedem Modell anders sein wird. Ich kann nur raten, sich Zeit zum Einfliegen und Testen zu nehmen und systematisch vorzugehen. Dann fliegt der Sommerwind ziemlich perfekt. Und das Flugbild ist echt cool. Ich habe leider noch keine Flugbilder, weil es heute Vormittag sehr trübe war, das gibt keine guten Bilder. Und in der Nachmittagssession war ich allein, das fotografiert sich doof.


    Hier aber noch Ansichten des Akkus zum Erstflug und dann mit zurückversetztem Schwerpunkt. Man sieht, es ist nicht viel, was da verschoben wird.

    Name:  IMG_6655.JPG
Hits: 1546
Größe:  391,3 KB
    Name:  IMG_6672.JPG
Hits: 1537
Größe:  334,6 KB


    Hier mein HR im Normalflug und dann noch bei voll gesetztem Landesegel.

    Name:  IMG_6668.JPG
Hits: 1550
Größe:  202,4 KB
    Name:  IMG_6667.JPG
Hits: 1552
Größe:  206,8 KB

    Ach ja, mein Sommerwind wiegt flugfertig 1475 g, und es ist kein Blei an Bord.

    Gruß Mirko
    Like it!

  2. #197
    User Avatar von fliegerassel
    Registriert seit
    07.01.2003
    Ort
    Angermünde
    Beiträge
    2.879
    Daumen erhalten
    171
    Daumen vergeben
    62
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Heute habe ich noch einmal zwei Akkuladungen leer geflogen und mich mit den Flugeigenschaften des Sommerwind beschäftigt. Zum letzten Beitrag würde ich noch folgende Beobachtungen hinzufügen:
    Das Modell kommt in der Luft eigentlich mit erstaunlich wenig Ruderausschlägen zurecht. Oder anders ausgedrückt, weniger ist echt mehr. Ich habe auch erst kräftig in die Ruder gelangt, um zu schauen, wie wendig die Kiste so ist. Aber das bringt gar nichts. Das Modell wird dadurch ausgebremst, die Ruderwirkung lässt nach und wir sind am Heulen, weil das Modell mit den angegebenen Ruderausschlägen nicht zu dirigieren ist. Hier beißt sich die Katze wirklich in den Schwanz. Probiert es mal aus! Ich habe die Querruderdifferenzierung jetzt auf 20% eingestellt und fliege sehr gut damit.
    Im Steigflug muss ich immer leicht drücken, um eine gewisse Geschwindigkeit zu halten. Da mein Antrieb das Modell nicht senkrecht beschleunigt, hängt es sich irgendwann an der Latte auf und kippt über eine Fläche ab. Das ist dann nur noch ein Herumeiern, aber kein Steigen mehr. Also lieber etwas flacher aber gut steuerbar steigen.

    Mein Seitenleitwerk steht nach der Landung immer etwas nach oben aus dem Rumpf heraus. Die Magnete halten es nicht an Ort und Stelle, obwohl sie vernünftig eingebaut wurden. Ich denke, ein kleiner Stift quer durch Rumpf und Leitwerk gesteckt, würde hier besser halten. Oder halt ein Stück tesa, was aber nicht Sinn der Sache wäre.
    Auch an den Flächen halten die Magnete nicht vernünftig. Hier habe ich aber das Problem, dass durch das Bügeln des Rumpfes und auch der Wurzelrippen kein direkter Kontakt zwischen den Magneten vorhanden ist, da die Folie ja etwas aufträgt. Zwar rutschen die Flächen beim Fliegen nicht nach außen, beim Landen aber schon mal ein wenig, also so 1-2 mm.
    Ich würde also dazu raten, einen der beiden Magnete erst nach der Bügelorgie (und dann mit ordentlichem Kontakt einzukleben. Dann steht er ein winziges Stück höher in seinem Loch.

    Das sind beides aber keine weltbewegenden Probleme. Dem Leitwerk könnte man auch mit einem Streifen Klebeband am Fuß zu höherer Klemmwirkung in der Tasche verhelfen.

    Mir macht der Sommerwind Spaß. Ich werde für Quer- und Höhenruder nochmal andere Servos einbauen, weil die aus meiner Grabbelkiste ein wenig ungleichmäßig laufen. Ich denke, dann lasst sich das Teil noch etwas präziser steuern. Dann kann ich auch die Servodeckel endgültig mit Folie verschließen. Und ein paar Schutztaschen für die Flächen müssen auch noch her, denn die Endleisten sind doch arg gefährdet. Aber sonst?

    Geile Kiste!

    Gruß Mirko

    Like it!

  3. #198
    User Avatar von fliegerassel
    Registriert seit
    07.01.2003
    Ort
    Angermünde
    Beiträge
    2.879
    Daumen erhalten
    171
    Daumen vergeben
    62
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich hatte heute Post von Robert. Ist schon ein beachtenswerter Service, dass er allen Sommerwindkäufern das neue Leitwerk zuschickt.
    Der Bau und das Bespannen haben 2,5 h gedauert. Davon Bilder zu machen, ist Quatsch. Die paar Teile passen und machen angezogen eine gute Figur.

    Name:  IMG_6691.JPG
Hits: 1364
Größe:  107,7 KB

    Name:  IMG_6685.JPG
Hits: 1376
Größe:  233,7 KB

    Interessant ist, dass das größere Leitwerk in Rippenbauweise 1 Gramm leichter ist, als das Brettchenleitwerk. Was es letztlich in der Luft bringt, werde ich testen. Aber für diese Woche ist Schitwetter angesagt, da wirds wohl nichts mit fliegen.

    Name:  IMG_6661.JPG
Hits: 1380
Größe:  489,1 KB

    Der Sommerwind und mein RES-Segler fühlen sich gemeinsam ganz wohl. Ich glaube, die beiden passen ganz gut zusammen.


    Gruß Mirko
    Like it!

  4. #199
    User
    Registriert seit
    09.02.2011
    Ort
    Bad Blumau
    Beiträge
    66
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Seitenleitwerk

    Hallo!
    Habe auch das Leitwerk von Robert erhalten und auch Mailkontakt mit ihm.
    Service und Freundlichkeit sind mustergültig !
    Ist man heute von der Industrie nicht mehr gewohnt.

    LG
    Manfred
    Like it!

  5. #200
    User Avatar von fliegerassel
    Registriert seit
    07.01.2003
    Ort
    Angermünde
    Beiträge
    2.879
    Daumen erhalten
    171
    Daumen vergeben
    62
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Heute hatte ich am Abend endlich die Gelegenheit, dass neue Leitwerk auszuprobieren. Ich will ganz ehrlich sein: Ich kann keinen nennenswerten Unterschied feststellen. Vielleicht hätte ich das kleinere Leitwerk mitnehmen sollen, um mal den direkten Vergleich zu haben, mache ich bestimmt auch noch. Aber dass das Modell nun merklich besser auf die Ruder reagiert oder richtungsstabiler fliegt...

    Die Luft war sehr ruhig und ich habe noch etwas mit dem Schwerpunkt gespielt. Der Akku ist noch einmal einen guten Zentimeter nach hinten gewandert, die HR stehen jetzt nur noch minimal über der Endleiste und das Modell gleitet etwas besser. Nachteil: Beim Start muss ich jetzt mit etwas HR-Ausschlag das Durchsacken unterbinden, und beim Landen reicht der HR-Ausschlag kaum noch aus, das Modell sicher abzufangen. Ich muss auf den letzten Metern die Klappen wieder etwas zurücknehmen. Das war mit weiter vorn liegendem Schwerpunkt und mehr HR-Trimmung besser zu handeln.
    Die Nummer mit dem SP hat also auch ihre Kehrseiten und man muss immer schauen, was einem wichtig ist und was die Wetterbedingungen so hergeben.

    Was ist eigentlich mit den anderen Sommerwinden so?

    Gruß Mirko
    Like it!

  6. #201
    User Avatar von Chrima
    Registriert seit
    02.08.2007
    Ort
    Innerschwyz
    Beiträge
    3.700
    Daumen erhalten
    45
    Daumen vergeben
    19
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von fliegerassel Beitrag anzeigen
    Die Luft war sehr ruhig...
    Hi Mirko
    Bei ruhigem Wetter wirst Du den Unterschied auch nicht bemerken, aber bei etwaigen Turbulenzen, oder brüskeren Kurvenwechsel sollte das profilierte Leitwerk dann schon besser "greifen".
    Bei meiner Alegria wechselte ich damals auch von "Brettchen" auf profiliert und es gab sogar noch andere positive Nebeneffekte...

    Grüsse
    Christian
    Like it!

  7. #202
    User Avatar von fliegerassel
    Registriert seit
    07.01.2003
    Ort
    Angermünde
    Beiträge
    2.879
    Daumen erhalten
    171
    Daumen vergeben
    62
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Na ja, das Brett ist doch genau genommen auch profiliert, und zwar symetrisch! Robert schrieb mir dazu, dass das profilierte Leitwerk bei Richtungsänderungen empfindlicher reagiere als das Brettchenleitwerk und das Modell dadurch um die Hochachse deutlich ruhiger fliege. Das muss ich bei verschiedenen Wetterlagen noch testen. Aber die gestriegen Flüge zeigten das noch nicht.
    Vielleicht ist es ja auch eine Frage, der Erwartungen. Als normaler Durchschnittspilot bemerke ich kleinste Veränderungen sicher nicht so, wie ein guter Wettbewerbspilot. Da werden auch die Ansprüche immer unterschiedlich bleiben.

    Gruß Mirko
    Like it!

  8. #203
    User
    Registriert seit
    18.10.2010
    Ort
    85464 Neufinsing
    Beiträge
    48
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Höhen- / Querruder ....

    Hallo Sommerfrischler,

    wenn ich die Sperrholzanlenkungen verwende, muss ich die beiden Ruderflächen doch so einbaun, dass die Ruder an der Unterseite des Flügels anscharniert werden (wenn ich sie mit Folie anbügele ...) - der Ausschlag der Ruder nach oben sollte aber, was ich vorher so gelesen hab, nach oben aber ziemlich gross gehalten werden (gerade Höhenruder in Verbindung mit der Störklappe). Ists da nicht sinnvoller, die Ruderflächen "andersherum" einzubauen und auch anzulenken, auch wenn ich dann andere Ruderhörner brauch? Dann hab ich nach oben immer unbegrenzten Ausschlag ....

    Gruss an den Rest der Sommerwindgemeinde
    Ernst
    Anlauf statt Gleitcreme ...
    0 fanden dies hilfreich
    - ich ebenfalls
    Like it!

  9. #204
    User Avatar von fliegerassel
    Registriert seit
    07.01.2003
    Ort
    Angermünde
    Beiträge
    2.879
    Daumen erhalten
    171
    Daumen vergeben
    62
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Du könntest aber auch die Ruderkante etwas mehr anschleifen, um einen größeren Winkel zu erhalten. Oder du bügelst das Ruder mit etwas mehr Abstand (2-3 mm) an, wäre der gleiche Effekt. Dann kannste zumindest die Ruderhörner aus dem Bausatz nutzen, die ja sehr gut ihren Zweck erfüllen.

    Gruß Mirko
    Like it!

  10. #205
    User Avatar von fliegerassel
    Registriert seit
    07.01.2003
    Ort
    Angermünde
    Beiträge
    2.879
    Daumen erhalten
    171
    Daumen vergeben
    62
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hey, was ist los hier? Oder auch nicht? Sind alle auf der Wiese und fliegen?
    Na ja, ich war ja auch etwas draußen und habe mit meinem Sommerwind etwas Spaß gehabt. Daher würde ich ein paar Eindrücke und Ergebnisse nachschieben.
    Zuerst würde ich gern meine schon beschriebene Beobachtung erneuern, dass das Modell mit kleinen und vorsichtigen Ruderausschlägen viel besser zu steuern ist. Knüppel in die Ecken legen bringt nur unerwünschte Bremseffekte. Diese brauchte ich bisher nur beim Landen. Und genau hier reichen die HR (vor allem bei ausgefahrenen Klappen) manchmal nicht aus, um gut zu bremsen. Daher gehen bei meinem Sommerwind nun die QR etwas mit nach oben, um mehr Wirkung zu erzielen. Damit kann ich das Modell sicherer Abfangen und ausbremsen, aber wie geschrieben, nur bei voll ausgefahrenen Klappen.

    Name:  IMG_7096 - Kopie.JPG
Hits: 737
Größe:  173,6 KB

    Gruß Mirko
    Like it!

  11. #206
    User
    Registriert seit
    06.03.2012
    Ort
    Austria OÖ
    Beiträge
    27
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Mirko,

    wenig Zeit zum fliegen und leider sehr viel Arbeit.....

    bin noch immer in der Abstimmung, aber es wird besser...

    Lg
    Gerhard
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. "Alien" von Robert Schweißgut - Erfahrungen?
    Von heikop im Forum Nurflügel
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 05.06.2016, 11:47
  2. Nurflügler "Simply" von Robert Schweißgut
    Von martinharsum im Forum Nurflügel
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.09.2015, 20:49
  3. "Neuer" Elite Nurflügler Von Schweißgut
    Von Ölfuß im Forum Nurflügel
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 01.08.2006, 09:30

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •