Anzeige Anzeige
  www.kuestenflieger.de
Seite 4 von 14 ErsteErste 12345678910111213 ... LetzteLetzte
Ergebnis 46 bis 60 von 206

Thema: "Sommerwind" neuer Nurflügel von Robert Schweißgut

  1. #46
    User
    Registriert seit
    06.03.2012
    Ort
    Austria OÖ
    Beiträge
    27
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    anbei ein paar Fotos vom Bau....
    die Pin- Belegung habe ich auch abgelichtet, auf Pin 1 sind 2x Minus Leitungen verlötet, die für Klappen und Quer- Servo dienen, die restlichen
    Kabel haben alle einen Pin.

    Lg
    Gerhard
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Servostecker rechts.jpg 
Hits:	27 
Größe:	391,0 KB 
ID:	1740040   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Kabelbelegung.jpg 
Hits:	29 
Größe:	285,4 KB 
ID:	1740041   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Servostecker innen.jpg 
Hits:	44 
Größe:	343,9 KB 
ID:	1740042   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Boden aufkleben.jpg 
Hits:	43 
Größe:	336,9 KB 
ID:	1740043  
    Like it!

  2. #47
    User
    Registriert seit
    11.10.2004
    Ort
    Riedering-Kohlstatt
    Beiträge
    68
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Sommerwind von Schweißgut

    Hallo zusammen,
    ich sehe es geht bei einigen von euch zügig weiter mit dem Bau des Sommerwindes.
    Hätte ich vorher etwas mehr über die Verlegung der Servokabel nachgedacht,
    bräuchte ich jetzt nicht darüber nachdenken, wie ich den bereits fertigen Rumpf
    auf der Unterseite wieder öffne, um die Steckverbindungen einzubauen.
    Aber bei einem Holzrumpf ist das kein all zu großes Problem.
    Vielleicht wäre hier ein Hinweis in der Bauanleitung sehr hilfreich.

    Es werden zwar einige sagen, so was weis man doch vorher, - richtig - aber in der ersten Euphorie
    des neuen Baukastens fängt man einfach an, gem. Bauanleitung zu bauen.
    Auch Richtig - schon der schmale Rumpf hätte mir zu Denken geben müssen.

    Die Lösung mit den Platinen gefällt mir am besten und ich werde sie auch verbauen.

    Leider warte ich immer noch auf die Zusendung des fehlenden Messingröhrchens 8x40mm,
    welche mir Herr Schweissgut schnellsten zugesichert hatte.
    Dazu käme jetzt auch noch die Nachlieferung der falsch gefertigten Rippen.

    Da ich ebenfalls noch anderen "Fummelkram" zu erlediigen habe, habe ich mit dem Warten kein Problem.
    Trotzdem würde ich mich freuen, wenn diese Teile zeitnah nachgeliefert würden.

    U.a. habe ich meinen uralten Dampfschlepper JAN vom Speicher gekramt und restauriere ihn nun nebenbei von Grund auf.
    Das ist wieder eine völlig andere Baustelle, hat jetzt mit diesem Thema nichts zu tun, macht aber trotzdem sehr viel Spaß,
    zumal sich in letzter Zeit ein rühriger Modell-Schifferl-Club in der Nähe installiert hat und nun auch Freitagspätnachmittag
    bzw. -abend bei schönem Wetter fest verbucht sind.
    Da geht es dreimal um einen kleinen See und man ist am Abend ca. 6 km gewandert. Tut auch gut.
    Anschließend geht es dann in die direkt am See gelegene Gaststätte zum Brotzeitmachen und Fachsimpleln.
    Was mich aber am meisten überrascht hat, sogar im eigenen Verein,
    wie viele Modellflieger ein Modellschiff zu Hause liegen haben.

    Grüße vom Chiemsee
    Bertl O.
    Geändert von Hans Schelshorn (18.02.2017 um 12:50 Uhr) Grund: Überschrift korrigiert
    Like it!

  3. #48
    User Avatar von fliegerassel
    Registriert seit
    07.01.2003
    Ort
    Angermünde
    Beiträge
    2.879
    Daumen erhalten
    171
    Daumen vergeben
    62
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Das ist doch gar nicht sooo ungewöhnlich. Schließlich ist auch die Schiffchenschnitzerei Modellbau. Und viele Flieger schnuppern mal in andere Bereiche. Ich habe z.B. als erstes Modellbauprojekt die Hafenbarkasse "Felix" von Krick gebaut. Erst als diese langweilig wurde, habe ich mich mit der Fliegerei beschäftigt. Und auch jetzt habe ich ein Segelboot zu liegen, was ab und zu mit zum Wasserfliegen kommt. Das ist durchaus mal eine nette Abwechlung.

    Bezüglich der Rippen habe ich schon Antwort von Robert Schweißgut. Er hatte am Flügel noch einige Sachen umkonstruiert. Dabei wurde auch die Position des Holms verlegt. Leider sind die vorderen Ausschnitte bei den Rippen 20,21 nicht mit verlegt bzw. weggelassen worden. Das sind Fehler, die passieren können und den Konstrukteuer am meisten ärgern. Den zusätzlichen Aufwand hätte der sich bestimmt gern erspart.
    Aber soweit ich den Rest bis hierher überblicke, sollte es keine weiteren Überraschungen geben. Zumindest sind alle Teile des Flügels zusammen gesteckt und das passt. Und mehr ist ja an dem Flieger nicht dran...

    Gruß Mirko
    Like it!

  4. #49
    User Avatar von fliegerassel
    Registriert seit
    07.01.2003
    Ort
    Angermünde
    Beiträge
    2.879
    Daumen erhalten
    171
    Daumen vergeben
    62
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich habe gestern noch die beiden Holme verlängert. Wenn man mal von der nicht so schönen Schleiferei der Kohleprofile vor dem Verkleben absieht, ist das in 10 Minuten erledigt. Ich habe 30-Minuten Harz genommen, die Teile am Lineal ausgerichtet und bin dann Biathlon Staffel der Männer schauen gegangen. Die haben zwar "nur" den 4. Platz geschafft, aber die Holme sind nun bereit zum Einbau.

    Name:  IMG_6416.JPG
Hits: 1186
Größe:  255,1 KB

    Und dann konnte ich es natürlich nicht lassen und habe die Rippen mit den Nasen- und Endleisten verbrezelt. Das hat wirklich richtig Spaß gemacht! Unter dem Brettchen befinden sich die zwei falschen Rippen, die haben natürlich keinen Kleber abbekommen, genauso wie die Holme. Die müssen zum Wecheln der Rippen ja nochmal gezogen werden.

    Name:  IMG_6418.JPG
Hits: 1193
Größe:  266,1 KB

    Bis hierher werde ich auch die andere Flächenhälfte vorbereiten. Und wenn die Rippen noch nicht da sind, könnte ich ja den Rumpf schick machen und die Servoleitungen verlöten, ist ja auch noch Stoff für einen Nachmittag.

    Gruß Mirko
    Like it!

  5. #50
    User Avatar von paulpanter82
    Registriert seit
    22.06.2008
    Ort
    Dahoam in Starnberg
    Beiträge
    502
    Daumen erhalten
    9
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin Mirko

    Werden die Vierkanntrohre einfach stumpf aneinander geklebt oder kommt da noch was rein?
    Da sehe ich wieder den Vorteil von Rundrohren insbesondere teleskopierbaren bei denen man dann z.B. ein 8/6er in ein 10/8er hätte schieben können sozusagen ein nach aussen abgestufter Holm.

    Gruß Michael
    Initiative Contra Vegan fordert: Hände weg vom Heu meiner Schnitzel!!!
    Männer bleiben ewig Kinder...
    Nur das Spielzeug wird größer...
    Like it!

  6. #51
    User Avatar von fliegerassel
    Registriert seit
    07.01.2003
    Ort
    Angermünde
    Beiträge
    2.879
    Daumen erhalten
    171
    Daumen vergeben
    62
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Natürlich steckt da ein Vierkant als Verbinder drin. Stumpf verklebt würde die Verbindung ja kaum halten. Man könnte auch mit einem Vierkantrohr teleskopieren. Aber was soll die Spielerei? Das geht genau so, wie es hier umgesetzt ist, wunderbar und ohne jede Verenkung. Ich sehe bei dieser Größe und Auslegung des Modells auch keinen Vorteil für einen runden Rohrholm. Eigentlich ist es auch wurscht, denn die Konstruktion müssen wir so hinnehmen. Aber wie schon einmal geschrieben, beschäftigt sich Robert Schweißgut schon einige Zeit erfolgreich mit seinen Nurflügeln. Und ich vertraue diesem Erfahrungsschatz.

    Gruß Mirko
    Like it!

  7. #52
    User Avatar von paulpanter82
    Registriert seit
    22.06.2008
    Ort
    Dahoam in Starnberg
    Beiträge
    502
    Daumen erhalten
    9
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin Mirko

    Zitat Zitat von fliegerassel Beitrag anzeigen
    Aber was soll die Spielerei?
    Zitat Zitat von fliegerassel Beitrag anzeigen
    Wenn man mal von der nicht so schönen Schleiferei der Kohleprofile vor dem Verkleben absieht...
    Die Antwort kannst du dir selber geben. Ich denke mal zwei passende Rohre (Und da gibt es bei den runden deutlich mehr Auswahl) einfach mit etwas Kleber ineinander zu schieben ist weniger Spielerrei als noch eine Hülse dazwischen basteln zu müssen. Das ist aber auch nicht böse gemeint und vielleicht sieht auch ein Robert Schweißgut manchmal den Wald vor lauter Bäumen nicht wir sind doch schliesslich alle nur Menschen

    Gruß Michael
    Initiative Contra Vegan fordert: Hände weg vom Heu meiner Schnitzel!!!
    Männer bleiben ewig Kinder...
    Nur das Spielzeug wird größer...
    Like it!

  8. #53
    User Avatar von Volvo
    Registriert seit
    06.08.2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.299
    Daumen erhalten
    47
    Daumen vergeben
    9
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Mirko
    darf man erfahren was das für rohre sind 8X8 und was für ein Innenmaß ?
    den es gibt bei R&G 8X8 innen 6,2X6,2 in 2 meter länge da hätte man ja nichts ansetzen brauchen
    sieht gut aus der Flügel gefällt mir weiter so

    Norbert
    Mein Verein http://www.modellflug-re.de/links.html
    Horten H12, abzugeben,
    Zeichnungen /Konstruktionen in 2D/ 3 D auf Anfrage, Fräsarbeiten für Spanten/Rippen
    Like it!

  9. #54
    User Avatar von fliegerassel
    Registriert seit
    07.01.2003
    Ort
    Angermünde
    Beiträge
    2.879
    Daumen erhalten
    171
    Daumen vergeben
    62
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    @ Michael
    Ich denke, es wäre Robert lieber gewesen, gar nicht anzustückeln. Das hieße aber, einen längeren Karton zu nehmen, höhere Portokosten, insgesamt doch mehr logistischen Aufwand zu haben. Da muss man natürlich irgendwo Kompromisse finden. Warum er hier nun Vierkantrohre nimmt, weiß ich nicht. Mir persönlich ist es eigentlich auch egal. Ich kann gut damit leben. Die Konstruktion ist insgesamt extrem stimmig. Es gibt keine verspielten Details, keine unnötigen Bauteile und auch keine übertriebene Stabilität. Alles ist genauso ausgelegt, wie es der Verwendungszweck des Modells vorgibt. Von dem her denke ich halt auch, dass das alles so okay ist, auch mit den eckigen Rohren.

    @ Norbert
    Ich meine, die Verbindungsstücke hatten 6 mm Außenmaß, waren genauso Vierkantrohre. Ich habe sie aber nicht gemessen, war mir nicht wichtig. Wie schon geschrieben: Klar könnte man die Teile am Stück beilegen. Das heißt aber immer, die magische Länge von 1 m zu überschreiten, mit allem damit verbundenen Aufwand.

    Gruß Mirko
    Like it!

  10. #55
    User Avatar von Volvo
    Registriert seit
    06.08.2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.299
    Daumen erhalten
    47
    Daumen vergeben
    9
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Mirko

    wie lang sind den die rohre oder müssen diese sein? na klar du hast nicht unrecht wegen Verpackung und so
    bis 1,2 Meter hast du aber kein höheres Porto , aber es ist auch klar das mann auf jedes Detail achten muss
    ich glaube auch das das halten wird mann könnte ja damit die rohre an der stelle nicht aufplatzen einen Roving
    wen sie eingeschoben sind drum machen
    Norbert
    Mein Verein http://www.modellflug-re.de/links.html
    Horten H12, abzugeben,
    Zeichnungen /Konstruktionen in 2D/ 3 D auf Anfrage, Fräsarbeiten für Spanten/Rippen
    Like it!

  11. #56
    User Avatar von fliegerassel
    Registriert seit
    07.01.2003
    Ort
    Angermünde
    Beiträge
    2.879
    Daumen erhalten
    171
    Daumen vergeben
    62
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    So, zum Abschluss des Wochenendes noch ein paar Impressionen vom Flächenbau. Vielleicht abschließend zum Holm: Der Verbinder zwischen den zwei Stücken ist ca. 5-6 cm lang, steckt also so weit drin, dass da nie etwas aufplatzen sollte. Die Verbindungsstelle liegt übrigens genau in einer Rippe.

    Ich habe die zweite Hälfte zusammen gesteckt, die Holme durchgefädelt und begonnen, die ersten Rippen zu verkleben. Dabei nutze ich wieder die großen Bausteine, um die Rippen senkrecht zu stellen. Durch die Holme richtet sich das Gebilde aus und muss mit Nadeln nur noch fixiert werden. So wird der Flügel perfekt. Und es ist wirklich super einfach, auch wenn der Bausatz nicht für den totalen Beginner gedacht ist.

    Name:  IMG_6423.JPG
Hits: 1026
Größe:  286,9 KB

    Name:  IMG_6424.JPG
Hits: 1027
Größe:  223,7 KB

    Name:  IMG_6427.JPG
Hits: 1021
Größe:  210,6 KB

    Name:  IMG_6429.JPG
Hits: 1024
Größe:  266,5 KB

    Okay, morgen beginnt wieder der Ernst des Lebens . Ich werde mal sehen, wann und wie es weiter geht. Aber ich denke, so lange werden die Rippen nicht warten müssen.

    Gruß Mirko
    Like it!

  12. #57
    User Avatar von PIK 20
    Registriert seit
    08.09.2006
    Ort
    Obersteiermark
    Beiträge
    2.305
    Daumen erhalten
    29
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Volvo Beitrag anzeigen
    Hallo Mirko

    wie lang sind den die rohre oder müssen diese sein? na klar du hast nicht unrecht wegen Verpackung und so
    bis 1,2 Meter hast du aber kein höheres Porto , aber es ist auch klar das mann auf jedes Detail achten muss
    ich glaube auch das das halten wird mann könnte ja damit die rohre an der stelle nicht aufplatzen einen Roving
    wen sie eingeschoben sind drum machen
    Norbert
    Hallo Norbert,
    mit dem Porto hast du sicher recht, aber was glaubst du was er mit den vielen 80cm-Stücken anfangen soll, die als Abschnitt beim 2m-Rohr anfallen
    Gruß Heinz

    Laufen Dinge nicht so wie du denkst, dann denk anders! Jörg 2000
    Like it!

  13. #58
    User
    Registriert seit
    04.11.2012
    Ort
    Pirna
    Beiträge
    175
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Frage

    Zitat Zitat von fliegerassel Beitrag anzeigen
    ...Die Holme rutschen übrigens ohne das geringste Problem durch die Löcher, das ist schon beeindruckend!...
    Hallo Mirko,
    da du die Holme und Rippen ja sicher mit Seku verkleben wirst (oder schon hast), hier meine Frage: Haben die Holme, trotzdem dass sie so leicht durch die Rippen gleiten, noch genug "Presspassung" um sie mit dem nicht spaltfüllenden Seku sicher zu verkleben?

    Danke für die Antwort.
    Gruß Rocco
    "Der Schlaue bemerkt alles und schweigt, der Dumme macht zu allem eine Bemerkung..."
    Like it!

  14. #59
    User Avatar von heikop
    Registriert seit
    25.09.2010
    Ort
    Lüdenscheid
    Beiträge
    1.181
    Daumen erhalten
    55
    Daumen vergeben
    39
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Man kann ja auch mittelviskosen Sekundenkleber nehmen, der ist dann ausreichen spaltfüllend.
    Grüße,
    Heiko
    Like it!

  15. #60
    User
    Registriert seit
    04.11.2012
    Ort
    Pirna
    Beiträge
    175
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Es mag sicher sein, dass man mit mittelviskosem Seku "mal" einen Spalt füllen kann. Allerdings kriecht der nicht so schön in jede Ecke. Na mal kucken was Mirko antwortet...
    Gruß Rocco
    "Der Schlaue bemerkt alles und schweigt, der Dumme macht zu allem eine Bemerkung..."
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. "Alien" von Robert Schweißgut - Erfahrungen?
    Von heikop im Forum Nurflügel
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 05.06.2016, 11:47
  2. Nurflügler "Simply" von Robert Schweißgut
    Von martinharsum im Forum Nurflügel
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.09.2015, 20:49
  3. "Neuer" Elite Nurflügler Von Schweißgut
    Von Ölfuß im Forum Nurflügel
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 01.08.2006, 09:30

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •