Anzeige Anzeige
www.kuestenflieger.de  
Seite 9 von 15 ErsteErste 123456789101112131415 LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 135 von 225

Thema: "Sommerwind" neuer Nurflügel von Robert Schweißgut

  1. #121
    User
    Registriert seit
    29.11.2014
    Ort
    München
    Beiträge
    16
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Störklappen oder Butterfly

    Hallo,

    Butterfly:zum Sommerwind habe ich das vor einiger Zeit bei RS angefragt - er meinte, Einstellung wäre nicht ganz unproblematisch.

    Störklappen: bei einem anderen NUR habe ich die alten GRAUPner-Drehklappen im SP und leicht gepfeilt eingebaut. Funktioniert hervorragend: unter HR-Zumischung (12%) sinkt das Teil langsam, ohne kritisch zu werden (ich hab die nicht weg. Landung sondern weg. Thermikabstieg eingebaut).

    LG Gerwald

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Odin2.jpg 
Hits:	51 
Größe:	476,4 KB 
ID:	1749604
    Like it!

  2. #122
    User
    Registriert seit
    11.10.2004
    Ort
    Riedering-Kohlstatt
    Beiträge
    70
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Sommerwind von Robert Schwießgut

    Hallo Sommerwindfreunde,
    mein Vogel ist flugfertig.
    Landeklappen habe ich bewußt noch nicht angeschlossen. Die Servos dafür sind aber eingebaut.
    Probiere es erstmal mit der Funktion Butterfly. Müßte eigentlich funktionieren.
    Grüße vom Chiemsee
    Bertl O.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Sommerwind.jpg 
Hits:	36 
Größe:	313,7 KB 
ID:	1750837  
    Like it!

  3. #123
    User
    Registriert seit
    01.04.2015
    Ort
    Buchholz
    Beiträge
    1.032
    Daumen erhalten
    85
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Bertl O. Beitrag anzeigen
    .....Probiere es erstmal mit der Funktion Butterfly. Müßte eigentlich funktionieren.....
    Hat das schon irgend einer bei einem Brett mal geschafft?????? Also Vorsicht!!!!!!!
    Like it!

  4. #124
    User Avatar von UweH
    Registriert seit
    25.06.2006
    Beiträge
    6.525
    Daumen erhalten
    505
    Daumen vergeben
    160
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Nichtflügler Beitrag anzeigen
    Hat das schon irgend einer bei einem Brett mal geschafft??????
    Ja klar, schon oft, aber nicht mit einem Sommerwind von Robert Schweißgut und da hier nicht gewünscht wird aus der Theorie zu erklären wie man das macht und was es bringt .........

    Zitat Zitat von Bertl O. Beitrag anzeigen
    Ich hoffe nur, dass Beiträge auf Grund persönlicher und praktischer Erfahrung zum Besten gegeben werden.
    Theoretische Beträge (was könnte sein) und evtl. sogar vage Prognosen helfen niemandem so recht weiter.
    ...habe ich keine Lust das zu beschreiben und mich dann dafür so anmachen zu lassen:

    Zitat Zitat von fliegerassel Beitrag anzeigen
    Ich halte nicht viel von dem Geschwafel, wenn es um einfache Modelle geht.
    Wenn man fragt und man dabei schreibt dass einem bestimmte Antworten dazu nicht gefallen bevor sie überhaupt gepostet werden muss man seine Fehler wohl selbst machen statt sie durch das Wissen und die Erfahrung der Kollegen zu vermeiden.

    Bertl, viel Glück fürs testen, Du wirst es brauchen.

    Nix für ungut und Gruß,

    Uwe.
    Mein Hangfliegen ist "powered by nature"
    ....wer nichts weiß muss alles glauben...... - Ein Flügel genügt -
    Like it!

  5. #125
    User Avatar von heikop
    Registriert seit
    25.09.2010
    Ort
    Lüdenscheid
    Beiträge
    1.285
    Daumen erhalten
    70
    Daumen vergeben
    43
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Nichtflügler Beitrag anzeigen
    Hat das schon irgend einer bei einem Brett mal geschafft?????? Also Vorsicht!!!!!!!
    Ja, beim Killer Hai.
    Grüße,
    Heiko
    Like it!

  6. #126
    User
    Registriert seit
    11.10.2004
    Ort
    Riedering-Kohlstatt
    Beiträge
    70
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo zusammen,
    wie bereits geschrieben, nutze ich die Stellung "Butterfly" bereits seit Jahren an meinem 3 Meter Hai.
    Funktioniert super. Ist von der Grundkonstruktion auch kein anderes Modell wie der Sommerwind.
    Warum soll es denn dann beim Sommerwind nicht funktionieren??? Wird sich ja bald zeigen.
    Grüße vom Chiemsee
    Angehängte Grafiken  
    Like it!

  7. #127
    User Avatar von UweH
    Registriert seit
    25.06.2006
    Beiträge
    6.525
    Daumen erhalten
    505
    Daumen vergeben
    160
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Bertl O. Beitrag anzeigen
    Ist von der Grundkonstruktion auch kein anderes Modell wie der Sommerwind.
    Warum soll es denn dann beim Sommerwind nicht funktionieren???
    Nun ja, dass Butterfly an einem Brett funktioniert haben ja mehrere Kollegen schon geschrieben, aber der Hai 3 ist gepfeilt und damit von der Grundkonstruktion her schon was anderes als der Sommerwind, das macht durchaus einen Unterschied.

    Gruß,

    Uwe.
    Mein Hangfliegen ist "powered by nature"
    ....wer nichts weiß muss alles glauben...... - Ein Flügel genügt -
    Like it!

  8. #128
    User
    Registriert seit
    04.11.2012
    Ort
    Pirna
    Beiträge
    189
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    8
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von UweH Beitrag anzeigen
    Nun ja, dass Butterfly an einem Brett funktioniert haben ja mehrere Kollegen schon geschrieben, aber der Hai 3 ist gepfeilt und damit von der Grundkonstruktion her schon was anderes als der Sommerwind, das macht durchaus einen Unterschied.
    Beim Tigerhai, und der ist nicht gepfeilt, gings auch. Lediglich die richtigen Ausschläge zu finden hat ein paar Flüge gedauert. Ist kein Hexenwerk...
    Gruß Rocco
    "Der Schlaue bemerkt alles und schweigt, der Dumme macht zu allem eine Bemerkung..."
    Like it!

  9. #129
    User
    Registriert seit
    11.10.2004
    Ort
    Riedering-Kohlstatt
    Beiträge
    70
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Servus Sommerwindfreunde
    also ich habe es geschafft.
    Das herrliche Wetter hat mich gezwungen den Sommerwind einzufliegen.
    Ich habe ungefähr 10 Flüge gemacht/gebraucht bis alles so passte wie ich es mir vorstelle.

    Der angegebene Schwerpunkt war für mich ca.10mm zuweit vorne.
    Der Sommerwind ging sowohl nach dem Start als auch in der Luft nach
    dem Abstellen des Antriebs sofort kräftig nach unten.

    Die vorgeschlagenen Ruderausschläge waren für mich wesentlich zu klein.
    Das Ding bewegte sich äußerst träge, obwohl ich am Knüppelanschlag war.
    Die Ruderausschläge habe ich daraufhin so groß wie möglich eingestellt
    und das passt jetzt auch für mich. Die Ruderreaktionen kommen jetzt zügig.
    Es gehen Looping und Rollen, was natürlich für bei so einem Modell nicht unbedingt sein muß.

    Der eingebaute NTM 28mm Motor von HK ist mit der 10x6 Klappluftschraube ausreichend
    um schnell Höhe zu gewinnen. Mehr braucht es auch nicht.

    Nun zum Badderflei................es funktioniert perfekt.
    Ich hatte hier einfach mal beide Funktionen im Sender (Jeti DC24) auf 200% gestellt
    und nicht weiter nachgedacht.
    Also Höhenruder 200% nach unten und Querruder 200% nach oben.
    Jeder Blinde hätte gesehen, dass dies eigentlich nicht geht, weil ja das Querruder wesentlich größer
    ist als das Höhenruder - aber trotzdem probiert und das Ding hätte sich in der Luft beinahe nach
    oben überschlagen. Gut, dass ich so etwas immer in sehr großer Höhe ausprobiere
    und ich deshalb meinen Freund auch sofort wieder abfangen konnte.
    Zum Schluß blieben dann noch beim Querruder 35% nach oben übrig. Die 200% bei Höhe blieben.
    Damit hat sich nun das Thema Störklappen für mich erübrigt.
    Natürlich weckten die zwar eingebauten, aber nicht angeschlossenen Servos in der Fläche,
    welche ich ja für die Störklappen vorgesehen hatte, die Neugierde meiner Vereinskameraden.
    Jetzt denken einige immer noch über diese "virtuellen Störklappen" nach

    Jetzt fliegt mein Sommerwind wie auf Schienen. Er hat einen tollen Gleitwinkel.
    Er kann auch ohne Landehilfen problemlos gelandet werden.
    Man muß halt weiträumiger anfliegen. Ich bin damit sehr zufrieden.

    War rundum ein gelungener Tag für mich und meinen Vogel
    Grüße vom Chiemsee
    Bertl O.
    Like it!

  10. #130
    User
    Registriert seit
    06.03.2012
    Ort
    Austria OÖ
    Beiträge
    27
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Bertl O,

    Herzlichen Glückwunsch zum erfolgreichen Erstflug.
    Es ist immer wieder schon wenn die Vögel beim einfliegen ganz bleiben.

    Bei mir ist es noch nicht so weit, bin gerade mit den Rohbau in der End- Phase, aber gut "Ding braucht Weile" und bis zur Flugsaison wird er schon fertig werden.

    Lg
    Gerhard
    Like it!

  11. #131
    User Avatar von fliegerassel
    Registriert seit
    07.01.2003
    Ort
    Angermünde
    Beiträge
    2.900
    Daumen erhalten
    177
    Daumen vergeben
    65
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Genauso geht es mir auch. Mein Sommerwind liegt rohbaufertig da und ich wühle im Garten herum... Na ja, ich krieg das hin.

    Bertl,

    jetzt auch hier herzlichen Glückwunsch zu deinem Modell und den Erfahrungen bei den ersten Flügen. Es zeigt sich doch immer wieder, dass es DEN Schwerpunkt nicht gibt. Steht schon nicht umsonst in der Anleitung... Bei meinem EYECATCHER waren die Auschläge auch zu gering, ich habe hier auch auf Maximum eingestellt und flog damit zufriedenstellend, ohne dass es hektisch wurde.
    Ich wünsche dir viele schöne Flugerlebnisse.

    Gruß Mirko
    Like it!

  12. #132
    User
    Registriert seit
    09.02.2011
    Ort
    Bad Blumau
    Beiträge
    66
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Sommerwind Freunde!

    Ich bin kürzlich auf einen Bausatz vom Mounty gestoßen und war so begeistert, das ich mir gleich auch noch den Sommerwind bestellt habe.
    Jetzt lese ich schon fleißig mit und möchte mich dann auch etwas einbringen.
    Interessant finde ich die Butterfly Variante. Die wird mich auch beschäftigen.
    Wie ist es eigentlich mit dem Motorsturz beim SW.

    Mein Mounty hatte beim Erstflug sehr heftig nach unten gezogen, trotz halber Motorleistung.
    Dann habe ich beim Motor oben zwei 0,8 mm Beilagen eingefügt, so konnte ich mit voller Leistung normal starten und den dadurch entstandenen
    selbständigen leichten Steigflug in mittelgroßen Kurven ohne zu ziehen für den Aufstieg nutzen

    Den beim Spinner unten entstandenen 2mm Spalt habe ich dann mit Balsaresten aufgefüllt und neu verschliffen.
    Motorspannt oben 0 unten 2mm. Anschließend neu foliert, funktioniert perfekt

    Habt ihr hier etwas am Motorspannt beim SW geändert?

    LG und ach ja, Gratulation zu euren Erstflügen!
    Oldtimerfan
    Like it!

  13. #133
    User
    Registriert seit
    28.04.2013
    Ort
    Altenberge
    Beiträge
    63
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Schwerpunkt

    Zitat Zitat von fliegerassel Beitrag anzeigen
    Genauso geht es mir auch. Mein Sommerwind liegt rohbaufertig da und ich wühle im Garten herum... Na ja, ich krieg das hin.

    Bertl,

    jetzt auch hier herzlichen Glückwunsch zu deinem Modell und den Erfahrungen bei den ersten Flügen. Es zeigt sich doch immer wieder, dass es DEN Schwerpunkt nicht gibt. Steht schon nicht umsonst in der Anleitung... Bei meinem EYECATCHER waren die Auschläge auch zu gering, ich habe hier auch auf Maximum eingestellt und flog damit zufriedenstellend, ohne dass es hektisch wurde.
    Ich wünsche dir viele schöne Flugerlebnisse.

    Gruß Mirko

    Hallo zusammen
    Aus eigener Erfahrung kann ich beim Thema Schwerpunkt vollumfänglich zur Schwerpunktverstellung raten. Das funktioniert super. Bei meinen Nurflügeln Adebar Wx19 und Eyecatcher 4.1 habe ich das umgesetzt. Der Eyecatcher hatte im Februar letzten Jahres den Erstflug. Trotz Winterpause hat er mittlerweile über 46 Flugstunden auf dem Rücken. Das ist für mein Zeitmanagement ein Spitzenwert. Sommerwind ist ja ähnlich ausgelegt. Beim Eyecatcher habe ich ja die Flügelhinterkannte durchgängig angesteuert um das S-Schlag Profil an die Flugbedingungen anzupassen. Das Zusammenspiel der Wölbklappenfunktion mit dem variablen SP steigert die Leistung deutlich und macht das Fliegen richtig spannend. Kann ich nur empfehlen.

    Mit Holm und Rippenbruch

    Norbert
    mfG
    Norbert
    Unser Verein. http://www.fmsc-steinfurt.de/
    Like it!

  14. #134
    User Avatar von fliegerassel
    Registriert seit
    07.01.2003
    Ort
    Angermünde
    Beiträge
    2.900
    Daumen erhalten
    177
    Daumen vergeben
    65
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich kann mich erinnern, beim EYECATCHER den Schwerpunkt im Bereich von 5 mm nach hinten und vorn verschoben zu haben. Und nach den Einstellungen habe ich die Akkuposition fixiert. Wenn ich mir vorstelle, in den engen Rumpf auch noch die Mimik für die Verstellung einzubauen...? Ich habe den Thread darüber auch verfolgt. Aber mir war der Aufwand schlicht zu groß, bzw, fehlt mir an dieser Stelle der Spieltrieb. Letztlich finde ich es bei meinen Modellen auch völlig wurscht, ob die x% mehr Leistung bringen. Wie will man das denn messen? Und was bringt es ernsthaft? Bei echten Sportgeräten mag das sinnvoll sein, aber bei Freizeitmodellen?
    Ich will die Schwerpunktverstellung aber gar nicht schlecht reden. Es scheint ja zu funktionieren. Und du hast dir ja auch ernsthaft Gedanken um die Umsetzung gemacht. Das ist schon cool. Ich denke aber, dass die Einsparung von Bauaufwand, Gewicht und Fehlerquellen auch Argumente sein könnten.
    Robert schreibt in der Anleitung übrigens, dass es nichts bringe, das HR bis zum Querruder zu verlängern. Daher ist es, wie es ist. Da bin ich mal voll der passive Konsument und nehme das so hin. Ich bin eher mal gespannt, wie sich die größere Spannweite auswirkt. Und wenn ich so lese, was Bertl mit seiner Butterfly-Einstellung experimentiert hat, bleibt hier schon genug Raum für Optimierungen oder Spielerei, allein, was die Landeeinstellungen angeht. Wobei es ja auch hier Leute gibt, die den ganzen Quatsch einfach ignorieren und ohne alle Landehilfen auskommen.
    Interessant wäre vielleicht mal ein gemeinsames Fliegen der Modelle mit unterschiedlichen Ausstattungen und Einstellungen. Aber sowas bekommt man ja immer schlecht hin.

    Gruß Mirko
    Like it!

  15. #135
    User
    Registriert seit
    11.10.2004
    Ort
    Riedering-Kohlstatt
    Beiträge
    70
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Sommerwindfreunde,
    ich habe nach den ersten Flügen am Sommerwind gestern Vormittag noch einiges geändert
    und wollte es gleich anschließend beim Fliegen in die Praxis umsetzen.
    Leider blies ein so kräftiger Ostwind, dass es für Einstellungs- bzw. Testflüge einfach zu windig war.

    Die Änderungen betreffen einmal die Lage des Antriebsakkus.
    Ich habe da einfach den eingebauten Spant wieder herausgeschnitten und kann jetzt dadurch den Akku
    bis ganz nach vorne schieben - aufpassen dass die Haltelasche der Kabinenhaube noch Platz hat.
    Dadurch konnte ich die gut 60 Gramm Blei aus der Nase entfernen.
    Der erflogene Schwerpunkt passte somit wieder genau.
    Der Akku passt in der Breite genau in den Rumpf, sodass dieser nicht zusammengedrückt werden kann.
    Der Akku ist ein 3s2200mAh Zippy Akku von HK, Gewicht ca 200 Gramm.

    Als weiteres trennte ich die Ruder von der Fläche und brachte sie mittels Scharnierband
    im Abstand von ca 2mm wieder an. Durch diesen kleinen Spalt kann ich nun die Ruder wesentlich weiter
    nach oben ausschlagen lassen ohne dass die Servos auf Anschlag laufen und brummend prostestieren.
    Auch habe ich die Rudergestänge so überarbeitet, dass sie nun exat den neuen Ruderstellungen und den
    neuen Ruderwegen angepasst sind.

    Hätte ich vorher gewusst, dass die Ruderausschläge durch das, dass die Abschrägung bzw.
    der Ruderspalt sich nach oben öffnend eingebaut wird, nach oben so begrenzt sind,
    hätte ich die Ruder entgegen der Bauanleitung "verkehrt" rum eingebaut - also Spalt nach unten.
    Das hätte bei mir keine Rolle gespielt, denn ich habe sowieso nicht die im Bausatz vorgesehen Ruderhörner verwendet,
    sondern meine geliebten Nylonhörner, welche durch die Ruder hindurch mit Gegenplatte verschraubt werden.
    Da fühle ich mich einfach sicherer.
    Probiert es also vorher aus, bevor ihr Quer- und Höhenruder endgültig anbringt.

    Jetzt kann ich auch das mittlere Loch im Ruderhorn verwenden, sodass sich die Ruderwege vergößern.
    Aber dadurch, dass sich jetzt die Ruderausschläge vergrößert haben, werden auch die erflogenen Einstellungen
    nicht mehr ganz passen und müssen korrigiert werden, besonders beim Butterfly.

    Nun noch zum Starten des Sommerwindes
    Das Starten mit halber Motorleistung hat sich bei mir nicht bewährt.
    Das Modell sackte sofort nach unten weg und ich konnte es gerade noch ein paar Zentimeter
    über dem Boden abfangen. Dazu kam aber auch noch der zuweit vorne gelegene SP.
    Auch der Start nach der Korrektur des SP mit halber Kraft - dasselbe, nur nicht mehr so stark.
    Ich habe deshalb alle anderen Starts mit voller Motorleistung durchgeführt.
    Das Modell zieht dabei sauber leicht nach oben weg ohne die geringsten Tendenzen,
    nach irgend einer Seite ausbrechen zu wollen, zumal ja auch der verwendete Motor
    kein drehmomentstarker Herkules ist.

    Ganz vergessen habe ich noch mein Abfluggewicht
    Rechte Tragfläche 442 Gramm
    linke Tragefläche 443 Gramm
    Rumpf 414 Gramm
    Akku 3s2200 195 Gramm
    Also zusammen 1554 Gramm

    Somit wurde das in der Bauanleitung angegeben Abfluggewicht um 200 Gramm überschritten
    Das beide Flächen genau gleich schwer sind, hat mich selbst überrascht.

    Grüße vom Chiemsee
    Bertl O.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	BILD8487.jpg 
Hits:	16 
Größe:	426,3 KB 
ID:	1752091   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	BILD8488.jpg 
Hits:	18 
Größe:	279,9 KB 
ID:	1752092  
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. "Alien" von Robert Schweißgut - Erfahrungen?
    Von heikop im Forum Nurflügel
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 19.11.2017, 18:42
  2. Nurflügler "Simply" von Robert Schweißgut
    Von martinharsum im Forum Nurflügel
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.09.2015, 20:49
  3. "Neuer" Elite Nurflügler Von Schweißgut
    Von Ölfuß im Forum Nurflügel
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 01.08.2006, 09:30

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •