Anzeige Anzeige
  www.kuestenflieger.de
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 72

Thema: Nurflügel Mamba 3000

  1. #1
    User
    Registriert seit
    10.11.2003
    Ort
    Hassloch
    Beiträge
    10
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch Nurflügel Mamba 3000

    Hab mir von Frankenmodellbau die Mamba 3000 zugelegt.
    Das Modell hat Flugfertig ein Gewicht von 1470 gr. und zieht mit 8 Zellen 4/5 an einer 11X7 Latte 33 Ampere.
    Ich wollte den Erstflug zwar schon durchführen, weis aber nicht, ob die Leistung reicht.
    Wer kann mir einen Tip geben ?
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    31.10.2002
    Ort
    Wien
    Beiträge
    366
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo!

    Ich hab mir heute auch den (die?) Mamba bestellt und überlege gerade die Motorisierung. Was für einen Motor hast Du drinnen? Rein von den Eckdaten hast Du etwa 280 W Eingangsleistung, also ca. 180 W/kg, das wird schon ganz gut gehen. Übermotorisiert ist der Flieger damit aber sicher nicht, ich hab so ein wenig rumgestöbert, es werden Antriebe bis zu 700 W eingesetzt.

    LG, Wolfgang
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    29.01.2006
    Ort
    AT
    Beiträge
    432
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich hatte damals den Mamba 2000 und hatte einen Webra 15/7 drinn an 8 Zellen 1800mAh BL gabs zu der Zeit noch nicht....
    Latte kann ich nicht mehr sagen aber 10 Zoll war es nicht sicher weniger.....
    Fürs fliegen ausreichend was ich mich erinnern kann ....
    steigflug zwar nicht überragend aber es flog sagen wir es mal so....

    hoffe es hilft....
    LG Slayer
    Der geistige Horizont ist der Abstand zwischen Kopf und Brett
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    10.11.2003
    Ort
    Hassloch
    Beiträge
    10
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Zwinkern Nurflügel Mamba 3000

    Erst mal Danke für die schnelle Antworten.

    Als Antrieb verwende ich einen Mega 22/20/4 . Der Motor hat 165 gr. und soll
    lt. Vereinskollegen ausreichen.
    Mal sehen, wie der Nurflügel damit geht. Auch wenn`s mit der Leistung womöglich nicht ganz der Hit ist.
    Oder seit Ihr der Ansicht, ich sollte auf 10 Zellen gehen ? Hab mal einen 10 er drangehängt, zieht
    dann aber 42 Ampere.

    Gruß
    Hubert
    Like it!

  5. #5
    Vereinsmitglied Avatar von Michael Brakhage
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Kalletal
    Beiträge
    1.302
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    moin

    habt ihr die langnase? oder den alten kurzen rumpf?

    wenn ihr etwas spass haben wollt kann ich folgendes setup empfehlen. hab ich selber ca. 2 jahre in der mamba3000 (langnase)gehabt.


    mega 22/30/2
    mega getriebe 3,5:1
    ae cc 16x13"
    12 zellen gp3300 p+m
    jeti opto 70

    damit geht die mamba ansprechend zur sache. das gewicht liegt recht genau bei 2kg. macht nix, da die mamba das sehr gut vertragen kann.

    wer es noch heftiger haben will nimmt einen

    mega 22/30/1
    mega getriebe 5:1
    ae cc 16x16 bis 17x17
    12 zellen p+m
    entsprechender steller bis 120 amp.
    Michael Brakhage
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    31.10.2002
    Ort
    Wien
    Beiträge
    366
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Leute!

    Meine Mamba ist heute eingetroffen (langer Rumpf). So weit sehr schön, aber es war keine Flächensteckung dabei, ist das normal? Der Gewichtsunterschied zwischen den Flügeln ist beachtlich, mal sehen, wie ich das ausgleichen kann.

    LG, Wolfgang
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    10.11.2003
    Ort
    Hassloch
    Beiträge
    10
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von macfree
    Hi Leute!

    Meine Mamba ist heute eingetroffen (langer Rumpf). So weit sehr schön, aber es war keine Flächensteckung dabei, ist das normal? Der Gewichtsunterschied zwischen den Flügeln ist beachtlich, mal sehen, wie ich das ausgleichen kann.

    LG, Wolfgang
    Hallo Wolfgang,
    bei mit war der Kohlenstab dabei. Exakt auf 165 mm abgelängt. Auch nach dem Nachwiegen der Flächen war da nur eine Differenz von 1 gramm.
    Ich war echt erstaunt, wie genau und exakt die Mamba gefertigt war.
    Ich von meiner Seite war vollkommen zufrieden.

    LG,Hubert
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    18.04.2004
    Ort
    wiesenbach
    Beiträge
    1.174
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Wolfgang,

    ich htte auch Probleme mit der Qualität der Mamba.

    Das Laminat platzte ab der Rumpf war schlampig gemacht und die Flächen hatten 40gr. Unterschied.

    Ich rief bei Franken an und nach längerem Gespräch bekam ich eine neue.

    Mich traf der Schlag. Eine Fläche super die andere wieder mit abgeplatztem Laminat an den Randbögen aber toller Rumpf.

    Wieder mit Franken telefoniert, nach 25 min. sehr nervigem Telefonat bekam ich einen neuen Satz Flächen.
    So jetzt hatte ich 2 Rümpf und 3 Satz Flächen rumliegen. Da suchte ich mir das beste raus und schickte den Rest wieder zurück.
    Das hätten wir beide uns sparen können wenn Franken die Sachen genau angeschaut hätte. Das Mangelwarezeug veräuft er jetzt als 2. Wahl auf seiner HP.

    Gruß Thomas
    Mein Verein: Modellflieger-Meckesheim
    Gebe jedem Tag in deinem Leben die Chance dein bester zu werden
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    31.10.2002
    Ort
    Wien
    Beiträge
    366
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Babl,
    war der Kohlestab bei Dir dabei?

    LG, Wolfgang
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    18.04.2004
    Ort
    wiesenbach
    Beiträge
    1.174
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    @ Wolfgang,

    ja Kohlestab war dabei aber ca 2 cm zu lang und hat auf einer Seite rumgewackelt. Deshalb habe ich ihn auf der Wackeslseite eingeharzt, so kann ich das gute Teil auch nicht mehr verlieren. Ob es Absicht war.
    Nochwas, mach die Mamba nicht zu leicht. ich flog zuerst den kurzen Rumpf mit ca. 1850 gr. super Durchzug Strecke ohne Ende, hat einfach Spaß gemacht.
    Dann hab ich mir den Langen bestellt, mit Bl und Lipos kam ich auf 1340gr. da war die Mamba nich wieder zu erkennen. Sie war richtig langweilig geworden. Kein Durchzug mehr, keine schnellen Strecken, wackelt bei Wind, lediglich beim landen hat die leichtere Version Vorteile.
    Ich fliege sie jetzt mit 1600 gr. das ist meiner Meinung nach ein guter Mittelweg. Hätte ich es vorher gewusst, hätte ich mir den langen sparen können.

    Gruß Thomas
    Mein Verein: Modellflieger-Meckesheim
    Gebe jedem Tag in deinem Leben die Chance dein bester zu werden
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    31.10.2002
    Ort
    Wien
    Beiträge
    366
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ja, danke für den Tip. Ich habe heute den Motor bestellt, ein Mega 22/20/2 mit Getriebe 4:1, als Akku kommt mein Kokam 4800 3s zum Einsatz. Werde mal eine vorläufige Gewichtsbilanz machen. Betreffend des Gewichtsausgleiches der Flächen habe ich mir gedacht, ich lasse über den Servoschacht die notwendige Menge Heißkleber einfließen.

    LG, Wolfgang
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    10.04.2006
    Ort
    -
    Beiträge
    134
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Die Mamba und die Ernüchterung

    hängen stark zusammen.

    Als Motor hatte ich einen Strecker 295.20 drin, der aber nur in der dicken Rumpfversion von Mibomodeli reinpasst. Damit war die Mamba derart übermotorisiert, daß sie auch senkrecht nicht mehr viel schneller wurde. Selbst der Miborumpf, wo der Motor stark nach unten schaut zog bei der Leistung unter vollgas nach oben und tendierte ohne Gegensteuern sofort zum Loop.

    Wenn ich nochmal eine Mamba machen würde, dann nur mit dem langen Rumpf und einem Roton Motor, der gerade so reinpasst. Dafür aber mit dem grössten Akku der noch in den Rumpf zu kriegen ist. Ich denke da an 3s2p oder entsprechend viel Zellen.

    Leistung braucht der Mamba nicht viel, es sei denn man möchte einen harten Softliner draus machen wie Babl, hehehe.
    Leider hab ich meine mamba nie richtig unter hoher geschwindigkeit hinbekommen, sie wurde extrem empfindlich auf höhe. Also hatte ich die ersten flüge eher auf ganz hohe Ausschläge und bessere landeeigenschaften gesetzt und das hat sich auch dann als praktikabel empfohlen.

    Wollte eigentlich dieses Jahr mit einer Flugphasenumschaltung die höheren Geschwindigkeiten mit weniger Ausschlägen programmieren und testen, aber die Mamba zerschellte letztes Jahr an einem Acromaster.

    Der Frankenmodellbau sollte die Mambas wieder von der alten Quelle beziehen, aber aus irgendeinem Grund ist das nicht mehr möglich!? Die neuen würde ich jedenfalls nicht kaufen, wenn die so aussehen wie auf der Messe.
    Hab ich schon mal geschrieben, hier oder bei rcline. Die Endleisten haben keine sichtbare Kohle mehr drin und die Endleisten sind auch wesentlich dicker.
    Inwiefern sich das bei dem Profil auswirkt weiss ich nicht, aber es wird sicher nicht besser.


    Mamba vom Mibo positiv:
    - extrem geile Optik und geniales Flugbild, egal was sonst in der Luft ist
    - richtig eingestellt auch ein Flieger für Anfänger wie mich.
    - Landung einfach, man braucht halt Platz.
    - Bei SP unter 60mm kein Strömungsabriss möglich, nickt nur kurz.
    - -||- kein Abschmieren über die Flächen bei "Höhe am Bauch"
    - extrem stabile Flächen, Steckung geht nicht kaputt.
    - Ruder und Bereich Endleiste sehr stabil bei spielfreier Anlenkung, man kann auch unter hohen Geschwindigkeiten einfach mal schnell ziehen und hat dann während des nicht geplanten Loopings seine Schrecksekunde.
    - nochmal extrem geile Optik und geniales Flugbild, wenn man im langsamen Sackflug in geringer Höhe reinkommt, oder noch ganz ganz frech vorher einen engen Kreis fliegt. HEHEHE.
    - ist eigentlich viel zu günstig von der Qualität her, also der vom Mibo.
    - 45mm Spant/Rumpf vom Mibo lässt wilde Motorisierungen zu.
    - braucht kaum Platz im Auto, der ideal Urlaubsflieger.
    - im Rumpf ist genug Platz für Gps und Varios..
    - Lackierung und Optik der Flächen sind perfekt fürs Geld.
    - Rumpf ist stabil, wenn man ein 4mm Kohlebrett einharzt.


    Mamba negativ
    - Thermik ist nicht seine Stärke
    - dreht bei zu hoher Motorleistung blitzschnell um die Längsachse beim Gasgeben
    - verliert recht viel Höhe bei Betätigung des Höhenruders
    - das enge Kreisen in geringer Höhe kann zu Stecklandungen führen. aber: s.o.
    - bei Schnellflug reagiert sie giftig auf Höhe, (-)expo oder Fluphasen nötig.
    - Steckung klackert leicht
    - Flächen gehen nicht perfekt zusammen
    - zusammengebaut ist die Flächenanformung am Rumpf nicht genau, kann auch nicht nachgebessert werden, weil Material fehlt
    - vordere Rumpfhalterung der Flächen erzeugen durch ungenaue Bauweise Druckstellen an den Flächen. die letzten 3 Punkte kann man aber etwas nacharbeiten.
    - Farbe ist ungleichmässig am Rumpf


    Insgesamt würde ich den Mamba als Showflugallroundnurflügler bezeichnen, nicht abwertend, aber man sollte halt wissen, daß er manche Sachen nicht kann.
    Super geil aussehen am Boden und in der Luft kann aber kaum ein anderer so gut.
    ich bin immer noch verliebt, aber ich werde ihn nicht mehr kaufen.

    gruss
    roland
    Like it!

  13. #13
    Vereinsmitglied Avatar von Michael Brakhage
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Kalletal
    Beiträge
    1.302
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard naja....

    hi

    Als Motor hatte ich einen Strecker 295.20 drin, der aber nur in der dicken Rumpfversion von Mibomodeli reinpasst. Damit war die Mamba derart übermotorisiert, daß sie auch senkrecht nicht mehr viel schneller wurde. Selbst der Miborumpf, wo der Motor stark nach unten schaut zog bei der Leistung unter vollgas nach oben und tendierte ohne Gegensteuern sofort zum Loop
    also übermotorisiert glaube ich nicht. der motor hat sie nur nicht mehr weiter beschleunigt. wir haben hier die mamba mit einem f5b antrieb geflogen. die steckt die leistung auch sehr gut weg. 40-50m/s senkrecht ist kein thema. da kommt auch dein strecker nicht hin... lange nicht...
    du kannst sie halt nur nicht so hart rannehmen wie ein f5b modell.

    das mit dem loop liegt einzig am s-schlag profil. du kannst den motorsturz garnicht so hoch bekommen, als das dir das profil den flieger nicht hochzieht. also mischer gas auf tiefe und ruhe ist !

    am besten flog meine mit 2kg gewicht. wenn man sich drann gewöhnt hatte, war auch die landung sehr easy. ich habe die mamba auch durch andere piloten in meinem verein steuern lassen. alle haben ein sehr einfaches fliegen bestätigt.
    Michael Brakhage
    Like it!

  14. #14
    User
    Registriert seit
    10.04.2006
    Ort
    -
    Beiträge
    134
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard mit getriebe?

    hi,

    ok, dann würde ich sagen, daß ich einen zu großen Außenläufer drin hatte.
    Wenn ich im Landeanflug war und voll auf Gas ging musste ich höllisch aufpassen, daß er mir nicht wegdreht.
    Bei einem Getriebe ist der Effekt evtl. nicht so stark.

    Ich meine daß man am meisten von der Mamba hat, wenn man auf flottes Gleiten auslegt und das Gewicht unter 1800g hält.

    Persönliche Vorlieben weichen immer ab, wie bei Dir, aber die anderen Mambas die ich fliegen sah waren charakteristisch gesehen auch nur schnellere Abgleiter und auch so um die 1500gr.
    Einer hatte sogar "nur" einen Phasor in kurz drin, der reicht. Dann gehts immerhin noch flott nach oben, nur nicht so steil.
    Mit senkrecht meinte ich nach unten, nicht nach oben, hehehehe.

    Ja ok, als Hotliner ist sie sicher nicht das optimale.

    gruss
    roland
    Like it!

  15. #15
    User
    Registriert seit
    10.11.2003
    Ort
    Hassloch
    Beiträge
    10
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Erstflug

    Hallo zusammen,
    habe den Erstflug hinter mir. Muß sagen, die Mamba ist mit den 8 Zellen und 1480 gr. Abfluggewicht mehr als harmlos. Geht super in der Thermik, aber zum rumheizen feht vermutlich das Gewicht.
    Werde die Mamba demnächst mal mit 10 Zellen probieren.
    Like it!

Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mamba 3000 mit Bremsklappen / Landehilfe gesucht
    Von kuvera im Forum Elektroflug
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 07.03.2013, 21:25

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •