Anzeige 
Seite 1 von 13 1234567891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 186

Thema: DS Diva Sauerland Edition oder Workshop: Wie baue ich mir eine Hangrakete

  1. #1
    User Avatar von Duodiscus
    Registriert seit
    10.07.2008
    Ort
    Altena / NRW
    Beiträge
    185
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    28
    0 Nicht erlaubt!

    Standard DS Diva Sauerland Edition oder Workshop: Wie baue ich mir eine Hangrakete

    Hi zusammen,
    ich möchte an dieser Stelle die Entstehung der DS Diva in der "Sauerland Edition" dokumentieren.

    hier ein Link zum "Original"

    http://www.rc-network.de/forum/showt...iva-Baubericht


    Zur Einleitung kurz ein paar Hintergrundinformationen:

    Unser Team besteht zur Zeit aus 4 Leuten.
    Gregor und ich panschen seit einigen Jahren mit Harz und Härter – es ist durchaus schon etwas Fliegendes dabei herumgekommen.

    Die beiden „Novizen“ im Team - Carsten (der Terminator) und Tatzo (Wisinora) – haben von Gewebe, Gelege, Roving, Stützstoff usw. schon gehört.
    Als die ersten Herbstwinde dieser Saison auf unsere kleine DS Waldkante bliesen und die ersten Kreise im Lee geflogen waren, war es wie in den letzten beiden Jahren auch.....

    Es ging wieder die Diskussion über ein richtiges DS Modell los.
    Grob wurde ein Anforderungsprofil erstellt und alle uns bekannten Möglichkeiten Urmodelle zu leihen abgeklopft.
    Schnell wurde uns klar: So ganz viel Auswahl gibt es nicht...

    Ein Modell war zu klein, das nächste hatte ein V-Leitwerk, ein weiteres hatte eine geteilte Fläche. Das Nächste war fast perfekt.
    Aber leider nur fast.
    Langsam freundeten wir uns mit dem Gedanken an, etwas ganz neues zu machen und waren gerade dabei ein richtiges Pflichtenheft zu erstellen.
    Da erfuhr ich von der Absicht von Hannes und Patrick die DS Diva Urmodelle verkaufen zu wollen. Der Perfekte Augenblick.
    Ein kurzer Kontakt über RC-Network, ein paar Mails hin und her, einige Telefonate und schon saßen Gregor und ich im Auto um uns unser eventuelles Winterprojekt mal aus der Nähe anzusehen.
    Es war ein sehr netter, freundschaftlicher und informativer Samstagvormittag.
    Bei der Gelegenheit bekamen wir Einblick in Wilhelms EX-Projekt.
    Wer es noch nicht gelesen hat: http://www.rc-network.de/forum/showt...as-Projekt-ex3
    Wahnsinn! Klasse! Respekt!


    Einige Stunden später hatten wir das Auto voll und endlich Arbeit für den Winter.

    Auf dem Rückweg ins Sauerland und am Folgetag reifte dann auch in Tatzo und Karsten endgültig der Entschluss unbedingt
    mal ein Modell auf die harte Art bauen zu wollen.

    Tatzo sorgte dann in seiner „Anmeldung“ auch für den Arbeitstitel:
    Das sah so aus:

    Hiermit melde ich Tatzo und Karsten für den Workshop: "Wie baue ich mir eine Hangrakete“ an.


    Mehr zu den nächsten Arbeiten und unseren Überlegungen zur Auslegung als tolles universell einsetzbares Hangflugmodell in Kürze.....(Wenn Ihr wollt)

    Gruß Olaf

    Anbei mal ein paar Schnappschüsse der gefrästen, teilweise unbenutzten Urmodelle:


    Name:  Rumpfurmodell Diva.jpg
Hits: 5713
Größe:  74,7 KB


    Name:  Urmodell SLW.jpg
Hits: 5702
Größe:  23,8 KB


    Name:  Urmodell Fläche.jpg
Hits: 5720
Größe:  32,6 KB
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    10.01.2003
    Ort
    Solingen
    Beiträge
    125
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Zwinkern

    Hallo Olaf,
    die Verdickungen auf den Tragfächen - Urmodellen würde ich mal als erstes abraspeln. Dann würde ich mal sehen, welche Servos in die Flächen passen. Du kannst ja auch erst mal nach Servos schauen, und dann raspeln.
    Ich habe da noch eine alte Holzraspel, soll ich mal vorbeikommen? ;-)
    Gruß Manfred
    Like it!

  3. #3
    User gesperrt
    Registriert seit
    08.11.2005
    Ort
    --
    Beiträge
    476
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ja, sehe ich auch so.
    13mm geht da locker ohne aufdickung rein.
    Hau weg den scheiss!

    Gruesse
    Hannes
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    28.06.2009
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    77
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Wer solche Freunde hat...

    Hallo Manni,

    das mit der guten, alten Holzraspel ist mal eine gute Idee, wir wollten uns schon mit dem Winkelschleifer und einer 200-er Schruppscheibe der Urmodelle annehmen.
    Es ist immer wieder schön, Freunde zu haben, die mit Rat und - ähh – jetzt in Deinem Fall - die also mit Rat zur Seite stehen.

    Aber ernsthaft: wir haben von Hannes den vollständigen Urmodellsatz bekommen, und zusätzlich eine zu 80% fertige Flächenform.
    Zur Zeit sind wir damit beschäftigt, von Rumpf und Leitwerk Negativformen zu erstellen, und die Arbeiten an der Flächenform zu vollenden. Diese besitzt natürlich noch die Aufdickungen für die Wölbklappenservos auf der Flächenoberseite.
    Im Dezember möchten wir einen kompletten Formensatz bereit haben, schließlich wollen wir für unsere Fronleichnam-Tour alle eine Diva im Gepäck haben, oder eine leichte für den Hang, eine schwere zum dizzen und, und, und...

    Die Urmodelle der Tragflächen sind also bis auf Weiteres vor unserem Zugriff sicher, Du kannst die Holzraspel gerne noch eine Weile behalten.

    Hier ein paar weitere Bilder der Urmodelle, und vom Formenbau der letzten Tage.

    Name:  02.jpg
Hits: 5538
Größe:  64,3 KBName:  03.jpg
Hits: 5469
Größe:  50,3 KBName:  04.jpg
Hits: 5510
Größe:  77,8 KBName:  05.jpg
Hits: 5484
Größe:  80,4 KBName:  06.jpg
Hits: 5554
Größe:  120,6 KBName:  07.jpg
Hits: 5481
Größe:  108,0 KB

    Kurz zum Aufbau:
    - Formenbauharz ist "Tooling-Gelcoat SP Blau + Härter TG (35 Min.)" - wir haben uns irgendwann mal geschworen: "nie wieder Formenbauharz verwenden, das nicht polierfähig ist!"
    - im angelierten Zustand eine Kupplungsschicht aus Harz + Baumwolle + Thixo
    - 2 Lagen 48g Glas Leinen
    - 1 Lage 105g Glas Leinen
    - 4 Lagen Carbon 550g/m² biaxial 0/90 + 45/45/ + 0/90 + 45/45
    - Poraver mit Harz + Schaumtreibmittel
    - 4 Lagen Carbon 550g/m² biaxial 0/90 + 45/45/ + 0/90 + 45/45
    - tempern auf den Urmodellen 1 Tag bei 38°

    Was, schon so spät?

    Grüße
    Gregor
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    13.02.2008
    Ort
    Wolfhausen
    Beiträge
    19
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Macht weiter so!

    Ich wünsche Euch gutes Gelingen und viel Freude an unserer DS Diva! Schnelle Runden,Gruß Patrick
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    25.10.2005
    Ort
    Berglen
    Beiträge
    883
    Daumen erhalten
    194
    Daumen vergeben
    67
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    sehr schön, Jungs,

    weiter so.

    Grüße
    Wilhelm
    Like it!

  7. #7
    User Avatar von Marc K.
    Registriert seit
    07.01.2003
    Ort
    Pforzheim
    Beiträge
    1.856
    Daumen erhalten
    25
    Daumen vergeben
    26
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Und, schon weiter gekommen? Schön das es immer noch Modellbauer gibt, die selbst was aufbauen. Immer nur fertig kaufen und sich über hohe Preise beschweren kann jeder. Wer aber mal bei so einem Projekt dabei war, weis was dahinter steckt.

    Gruß und gutes gelingen.
    Like it!

  8. #8
    User Avatar von Duodiscus
    Registriert seit
    10.07.2008
    Ort
    Altena / NRW
    Beiträge
    185
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    28
    0 Nicht erlaubt!

    Lächeln es geht voran...

    Hallo zusammen,

    @ Wilhelm, Patrick und Marc: Vielen Dank für die guten Wünsche.
    Schön von Euch zu hören (lesen)

    Mittlerweile sind ja wieder ein paar Tage ins Land gegangen...

    Es ist auch Einiges an unserem Projekt passiert - wir waren vor allem am letzten Wochenende wirklich fleissig.
    Am Freitag haben wir noch einen Satz Flächen für meine nächste Raphia abgesaugt - die Formen sind seit Januar lackiert und jetzt wurde es einfach mal Zeit.

    Am Samstag haben wir die nächsten Höhenruderformen gemacht - Karsten und Tatzo mussten voll mit angreifen, da Gregor kurzfristig ausgefallen war.

    Name:  Tatzo und Karsten Zuschnitt.jpg
Hits: 4942
Größe:  57,3 KB

    Zu dritt haben wir dann in 9 Stunden (also 27 Stunden zusammen) lediglich diese paar kleinen Förmchen gemacht....
    (auf den Bildern fehlt die Poraver-Hinterfüllung)

    Name:  HR abformen 2.Teil.jpg
Hits: 4953
Größe:  69,1 KB



    Wo ist nur die Zeit geblieben? Wer hat denn wieder so rumgetrödelt? Keine Ahnung.....

    Gruß Olaf
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    25.10.2005
    Ort
    Berglen
    Beiträge
    883
    Daumen erhalten
    194
    Daumen vergeben
    67
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Vakuum Beitrag anzeigen

    Kurz zum Aufbau:
    - Formenbauharz ist "Tooling-Gelcoat SP Blau + Härter TG (35 Min.)" - wir haben uns irgendwann mal geschworen: "nie wieder Formenbauharz verwenden, das nicht polierfähig ist!"
    - im angelierten Zustand eine Kupplungsschicht aus Harz + Baumwolle + Thixo
    - 2 Lagen 48g Glas Leinen
    - 1 Lage 105g Glas Leinen
    - 4 Lagen Carbon 550g/m² biaxial 0/90 + 45/45/ + 0/90 + 45/45
    - Poraver mit Harz + Schaumtreibmittel
    - 4 Lagen Carbon 550g/m² biaxial 0/90 + 45/45/ + 0/90 + 45/45
    - tempern auf den Urmodellen 1 Tag bei 38°
    Ihr baut ja betonharte (und schwere, teure, arbeitsaufwändige) Formen!
    Meinem Gefühl nach hätte auch die Hälfte des Kohlegeleges gereicht, v. a. bei den kleinen LW-Formen. Ich hab's jedenfalls bei meinen so gemacht.
    Für die einteiliege Flügelform würde ich auch max. 3 Lagen innen und 3 Lagen außen nehmen.
    (die Kohlelagen außerhalb der Form tränken geht sehr viel einfacher als in der Form.)
    Versteht das jetzt aber bitte nicht als Kritik.

    Grüße an alle
    Wilhelm
    Like it!

  10. #10
    User Avatar von Duodiscus
    Registriert seit
    10.07.2008
    Ort
    Altena / NRW
    Beiträge
    185
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    28
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch Danke !

    Hi Wilhelm,

    vielen Dank für Deine Anmerkung! Wir verstehen das schon richtig.

    Wir freuen uns doch über Tipps und Tricks !

    Wir bauen lieber etwas stabilere Formen als nach einiger Zeit verzogene Formen zu haben.
    Verzogene Formen wieder zu richten macht nämlich auch keinen Spaß..... Damit haben wir leider auch schon genug Erfahrung machen müssen.
    Das Gelege tränken wir auch außerhalb der Form mit der Rolle auf einer Folie. Trotzdem dauert alles doch sehr lange.
    Das Gewicht unserer Formen ist nicht so dramatisch. Naja, teuer.... das stimmt wohl - aber nicht weitersagen.

    Gestern nach Feierabend ist dann noch der Hinterbau auf die Formen gekommen.

    Ich denke die Termperkammer läuft mittlerweile.


    Name:  HR Formen in Temperkammer.jpg
Hits: 4820
Größe:  42,5 KB

    Viele Grüße Olaf
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    10.01.2003
    Ort
    Solingen
    Beiträge
    125
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Lächeln

    Hallo Olaf, hallo Gregor,
    wie lange müssen die Gewichte denn noch auf den Formen liegen?
    Oder wollt Ihr uns verheimlichen, was Ihr weiterhin gemacht habt?
    Jedenfalls bin ich sehr gespannt.
    Mit freundlichen Grüßen Manfred
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    04.12.2008
    Ort
    Altena
    Beiträge
    60
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard DS Diva

    Manni
    Ohne Lehrlinge machen die nix mehr.😁
    Gruß Tatzo
    Like it!

  13. #13
    User
    Registriert seit
    28.06.2009
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    77
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Der Schein trügt...

    Bevor hier der Eindruck entsteht, dass wir die Sache nur noch mit Halbgas betreiben:

    Für nächsten Samstag haben wir die vorerst letzte Formenbau-Aktion angesetzt, es sollen ein Satz Rumpfformen (kurze Version) und die letzte Leitwerksform entstehen.
    Wir bauen die Formen am ersten Tag immer so weit, dass die Poraver-Füllung bereits eingefüllt, verdichtet und glattgestrichen ist, nach dem Aushärten schleifen wir dann die Rückseite plan, und laminieren den Hinterbau.

    In einem Monat möchten wir alle Diva-Formen einsatzbereit haben, unser Plan ist, bis zum Frühjahr für das Team 8 Modelle fertig zu bekommen - zusätzlich möchten Olaf und ich noch je eine Raphia und eine Evo aus unseren bewährten Formen bauen, und nicht zuletzt wollen wir unsere Ehefrauen nicht verlieren - zugegeben eine sportliche Zielsetzung, ich fürchte, irgendetwas davon wird auf der Strecke bleiben...

    Unsere beiden Lehrlinge sind inzwischen schon so weit, dass unter dem Strich mit 4 Mann in der Werkstatt etwa so viel herauskommt, wie üblicherweise im gleichen Zeitraum, wenn Olaf und ich zu zweit arbeiten - unser Schritt hin zum Ausbildungsbetrieb ist also jetzt schon ein voller Erfolg, so schnell hatten wir das gar nicht erwartet...

    Wir haben in den letzten Tagen auch mal einen Satz Raphia-Flächen abgesaugt und verklebt (gehört alles zum Lehrplan), übrigens für uns ein neuer Rekord:
    Die Formen hatten wir bereits im Januar lackiert, ohne das geringste Problem mit der Haftung der Lackschicht - Breddermann sei Dank!
    Wäre auch schade um die Lackierung gewesen...

    Name:  Raphia 01.jpg
Hits: 4467
Größe:  67,3 KB

    Name:  Raphia 03.jpg
Hits: 4510
Größe:  58,6 KB

    Name:  Raphia 04.jpg
Hits: 4514
Größe:  57,2 KB

    Name:  Raphia 05.jpg
Hits: 4494
Größe:  122,1 KB

    Name:  Raphia 06.jpg
Hits: 4462
Größe:  67,7 KB

    Name:  Raphia 07.jpg
Hits: 4476
Größe:  62,9 KBName:  Raphia 08.jpg
Hits: 4497
Größe:  69,1 KB

    Damit genug von der Raphia, Neues von der Diva am Wochenende...

    Grüße
    Gregor
    Like it!

  14. #14
    User
    Registriert seit
    10.01.2003
    Ort
    Solingen
    Beiträge
    125
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Cool Ninja

    Hallo Olaf,
    die "Ninja" Flächen sehen super aus.
    Ihr seit ja wirklich sehr fleißig. So wie ich das sehe, habt Ihr beim nächsten Hangflug Urlaub so viel Modelle, daß Ihr sie bei Außenlandungen gar nicht wiederholen müßt. ;-)
    In den nächsten Tagen komme ich Euch mal besuchen. Ich möchte unbedingt wissen, ob die Bilder nicht gestellt sind. Außerdem interessieren mich die braunen Härter Flaschen auf Euren Bautischen. :-)))
    Mit freundlichem Gruß Manfred
    Like it!

  15. #15
    User
    Registriert seit
    28.06.2009
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    77
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Zuerst die Arbeit, dann...

    Was treibt vier Sauerländer Hangflieger, ausgestattet mit einem Urlaubsschein bis zum späten Abend, noch dazu bei stahlblauem Himmel und leichtem Süd-Ost, Samstags früh um 07:00 freiwillig in eine Werkstatt?

    Genau, es fehlen noch die Formen für den Diva-Rumpf...

    Bauweise:
    Unsere Raphia-Rümpfe bauen wir seit Jahren in Aufblastechnik, das ist bei den typischen Besenstielen mit V-Leitwerk ja auch kein Problem.
    Die Diva hat ein Kreuzleitwerk!
    An der Stelle wird es interessant, wenn das Seitenleitwerk mit Stegen, Umlenkhebel und Lagern in einem Rutsch mit dem aufgeblasenen Rumpf aus der Form springen soll.
    Wir haben da schon ein paar interessante Ideen - um die Fertigstellung der ersten Modelle nicht zu verzögern, wollen wir die Rümpfe jedoch zunächst in der bewährten Bauweise mit Verklebeleisten fertigen.

    Die Formen sollen also auch für die Ballontechnik geeignet sein, entsprechend stark die Belegung:
    3 Lagen 49g Glas / Leinen
    1 Lage 105g Glas / Köper
    4 Lagen 550g c-Biax, abwechselnd 0°/90° bzw. 45°/45°
    Poraver, 700g Harz+Schaumtreibmittel/Eimer
    Hinterbau aus wieder 4 Lagen 550g c-Biax, abwechselnd 0°/90° bzw. 45°/45°

    @ Wilhelm:
    Die Belegung der Leitwerksformen ist tatsächlich eher überdimensioniert, wir möchten das Biaxgelege aber immer symmetrisch 2-lagig 0/90 und 45/45 verarbeiten, nur 2 Lagen sind uns zu wenig, drei Lagen scheiden also aus, damit bleibt uns nur der Aufbau mit 4 Lagen.
    Ausschlaggebender Punkt: wir ersparen uns so den Gang ins Fitness-Studio...

    Formenbauharz:
    Bisher haben wir ausschließlich das extrem harte, kantenstabile F260 verwendet, fanden es nach dem ein oder anderen Malheur aber von Nachteil, dass das F260 nicht geschliffen und wieder auf Hochglanz poliert werden kann.
    Daher haben wir uns für die Diva polierfähiges „Tooling-Gelcoat SP Blau“ besorgt.
    An den bereits fertiggestellten Leitwerksformen haben wir ein paar Versuche mit Stechbeitel durchgeführt, die Kantenfestigkeit hat uns nicht überzeugt.
    Die Idee, zuerst die Trennebene inkl. Kanten aus F260, und anschließend die Formoberfläche aus SP Blau zu laminieren, haben wir verworfen, weil das F260 eine so deutlich kürzere Gelierzeit hat, dass wir gefürchtet haben, es könnte für das F260 mit dem Auftrag der Kupplungsschicht schon zu spät sein, bevor das SP Blau ausreichend angeliert sein würde.
    Zum Schluss haben wir für die Rumpfform also wieder komplett F260 verwendet.

    Lehrlinge:
    Unsere Azubis haben voll mitgezogen, echt klasse, zu zweit hätten wir das nicht geschafft, es hat auch so wieder elend lange gedauert:
    Beginn: 07:00 / Erster Ansatz Formenbauharz: 08:20
    Einzige Pause nach der letzten Lage Glas: 14:30 / Ende der Veranstaltung: 20:30

    Harzallergie:
    Bei mir hat sich nach der letzten längeren Harzpanscherei eine allergische Reaktion der Atemwege gezeigt, die totale Katastrophe.
    Als letzten Ausweg habe ich mir eine Atemmaske besorgt, die einen so geringen Atemwiderstand verursacht, dass auch über mehrere Stunden damit gearbeitet werden kann.
    Die Maske ( 3M 4255, FFA2P3RD) hat jetzt auch über einen Zeitraum von 11 Stunden funktioniert, am Samstag haben mich die Kollegen dann auch gleich in echt mitfühlender Art „Darth Vader“ genannt – zur nächsten Aktion bin ich vorbereitet, ich sag nur Laserschwert!

    Noch ein paar Bilder vom Samstag, übrigens gänzlich ohne die üblichen braunen Härterflaschen (Manni hat gefehlt)

    Name:  01.jpg
Hits: 4367
Größe:  56,1 KB

    Name:  02.jpg
Hits: 4261
Größe:  68,1 KB

    Name:  03.jpg
Hits: 4260
Größe:  71,4 KB

    Name:  04.jpg
Hits: 4283
Größe:  73,5 KB

    Name:  05.jpg
Hits: 4250
Größe:  66,9 KB

    Name:  06.jpg
Hits: 4239
Größe:  75,8 KB

    Name:  07.jpg
Hits: 4256
Größe:  63,7 KB


    Grüße
    Gregor
    Like it!

Seite 1 von 13 1234567891011 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 15.02.2016, 09:58
  2. Ich baue mir ne Cobra
    Von micha h. im Forum Segelflug
    Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 26.09.2011, 20:48
  3. Baue ich mir so eine Brummschleife ein...
    Von PB im Forum Turbinen Jets
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 27.01.2009, 11:24
  4. wie bastele ich mir eine Einblattluftschraube
    Von FlyHein im Forum Flugmodellbau allgemein
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.07.2008, 14:33
  5. wie baue ich eine styro/balsa fläche mit steckung ??
    Von philLIPO im Forum Flugmodellbau allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.08.2006, 12:08

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •