Anzeige Anzeige
Air-Avionics   flight-composites.com
Seite 10 von 20 ErsteErste 12345678910111213141516171819 ... LetzteLetzte
Ergebnis 136 bis 150 von 293

Thema: Triple - 3in1 oder 6in2 Segler (aero-naut ): Baubericht

  1. #136
    User
    Registriert seit
    15.12.2010
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    40
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    28
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Nichtflügler Beitrag anzeigen
    Hallo ulme,

    hier 2 Möglichkeiten, die Endleiste zu verkleben.

    Variante A wie in der Bauanleitung

    Variante B ist einfacher. Beim Verkleben muß viel Druck gegeben werden, damit das obere Balsabrett sich am Ende unten flach hinbiegt. Ist dann aber viel einfacher zu verschleifen.

    mfg
    der Nichtflügler

    Anhang 1868512
    Vielen herzlichen Dank lieber Nichtflügler, für die super bebilderte Erklärung! Dieses Bild würde auch der Aeronaut- Anleitung gut zu Gesicht stehen.

    Ich hatte es also schon richtig im Gefühl wie es gehört, mich nur nicht getraut, gegen die Handlungsabfolge der Anleitung zu verstoßen. Ich hab hier im Forum schon öfter gesehen, dass ihr "alten Hasen" eh die Flieger baut, wie es euch am sinnvollsten erscheint, egal was die Herstelleranleitung sagt. Bewundernswert! Nun, wenn ich auch mal ein Dutzend Holzmodelle gebaut haben werde, traue ich mich das bestimmt auch mal :-)

    Alles Gute von Bayern nach Buchholz,

    Ulme
    Like it!

  2. #137
    User
    Registriert seit
    14.11.2010
    Ort
    Wertingen
    Beiträge
    217
    Daumen erhalten
    20
    Daumen vergeben
    2
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hier mein Triple Thermic mein Sieger beim FMT Triple Contest mit der gewonnen flächenbausatz R.E.S. Vielen dank für diesen Bausatz von Aeronaut und FMT......
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	daa2ee00-5841-4b0f-a2b3-c5473282808a.jpg 
Hits:	96 
Größe:	93,6 KB 
ID:	1870493  
    Like it!

  3. #138
    User
    Registriert seit
    08.11.2016
    Ort
    Königswinter/Oberpleis
    Beiträge
    298
    Daumen erhalten
    51
    Daumen vergeben
    19
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Flyralf!
    Dann sind wir schon zwei. Einer fehlt noch.
    Laut email von FMT, gehöre ich dazu. Die Fläche ist allerdings noch nicht gekommen. Ich soll Thermik bekommen.
    Ich freue mich schon auf das bauen.

    Unten noch einmal das Bild von meinem Speed

    Viele Grüße Leo
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Triple_0015.jpg 
Hits:	102 
Größe:	517,9 KB 
ID:	1870596  
    Like it!

  4. #139
    User
    Registriert seit
    28.08.2017
    Ort
    Mitterdorf an der Raab/AT
    Beiträge
    53
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    9
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Also ich würde mich über einen kompletten Bausatz freuen:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	received_10207739844774261[1].jpeg 
Hits:	54 
Größe:	81,8 KB 
ID:	1870840

    Der 3.Akku nach dem Motor tausch, und scheinbar übertrieben mit Sturzflug und anschließendem Trudeln ... die Flächensteckung gab k.o.
    Es hat die Alu-Hülse mitrausgezogen und dann ging es von ca. 30m senkrecht in die Wiese

    Wie nun am besten vorgehen? Folie mal von Rumpf und 2.Flügel runter und schauen, wie man das wieder hinkriegt?

    Ein wenig planlos bin ich beim Flügel, weil die Aluhülse scheinbar einiges aufgerissen hat - aber auch beim V-Leitwerk, da es genau
    vorm Leitwerk abgebrochen ist
    Like it!

  5. #140
    User
    Registriert seit
    28.08.2017
    Ort
    Mitterdorf an der Raab/AT
    Beiträge
    53
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    9
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hat jemand einen 1:1 Plan gefunden schon vom Triple Speed? sonst wird mit dem Restaurieren nach Eigenhand wohl nix werden

    Der Schacht unter der Haube ist sauber webgebrochen - das müsste zum Neu-Aufbau gehen .. nur das V-Leitwerk ist fast glatt samt Rumpf darunter vom Rest weggebrochen,
    da fehlt mir etwas die Idee. Bei der Fläche hat es genau die ersten 3 Rippen zerbröselt, wo die Aluhülse rausgebrochen ist ... sonst schaut der Flügel ok aus und hat nicht mal Risse.
    Like it!

  6. #141
    User
    Registriert seit
    14.11.2010
    Ort
    Wertingen
    Beiträge
    217
    Daumen erhalten
    20
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Glückwunsch auch dir leo nun fehlt nur noch einer..... ich hab jetzt alle 3 flächen, thermik mit rumpf, dann hab ich gerade die speed fläche da liegen zum bügeln, und nun kann ich noch ne R.E.S Flache Bauen....
    Like it!

  7. #142
    User
    Registriert seit
    08.11.2016
    Ort
    Königswinter/Oberpleis
    Beiträge
    298
    Daumen erhalten
    51
    Daumen vergeben
    19
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Guten Morgen!
    @ Flyralf
    Der Winter ist gerettet. Glückwunsch natürlich auch an Dich zurück. Ich bin im Moment an Eyecatcher von Robert Schweißgut dran, aber fast fertig. Etwas zum basteln für den Winter brauche ich danach unbedingt. Da kommt mir die Thermik Fläche sehr entgegen.
    @ Mabunixda
    Wirklich schade. Sieht leider nicht gut aus. 1:1 Plan gibt es so leider nicht. Nicht gut....Wird schwierig.

    Viele Grüße Leo
    Like it!

  8. #143
    User
    Registriert seit
    15.04.2002
    Ort
    Fischach
    Beiträge
    656
    Daumen erhalten
    24
    Daumen vergeben
    2
    3 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi zusammen,

    Glückwunsch den Preisträgern.

    Und dem Konstrukteur solle man die "Bibel" aus den 60er/70ern , Flugmodelle Bauen und Fliegen, von K.H. Denzin zukommen lassen.

    Da ist genau beschrieben wie man was auslegt ohne Sollbruchstellen zu bekommen.

    Auf den leider unscharfen Bildern von Mabunixda sieht man sie (wenn man es weiss )

    Das ist einmal genau vor dem Leitwerk, da ist die tragende Faser der Seitenwände durch den letzten Rumpfspant stark geschwächt, zudem ist der Rumpfboden Quer gefasert, von da kommt auch nix was halten könnte. Oben ist auch ne Kerbe durch die Leitwerksauflage, da gehören eingeschäftete Gurte rein.

    Vorne unter der Kabine haben wir dann auch schöne Kerbwirkung durch den eckigen Ausschnitt der Kabinenhaube, und dann ist da wieder die tragende Faser durch die Verzapfung des Spantes unterbrochen.

    Unserer hat vor kurzem genauso ausgesehen als Ich ( ja Ich, nicht mein Sohn !) am Haushang über einem Springbaum , in Luv des Baumes bei einer Wende plötzlich runtergefallen bin.

    Eigentlich hatte ich schon ein schlechtes Gewissen als ich damit nach Hause gekommen bin , aber mein Sohn meinte nur trocken, : Genau so wie du es vorhergesagt hast.

    Ich habe den Rumpf dann Kpl. gestrippt und nun auch unten Gurte 3x3 eingezogen. Nachdem ich den Rumpf unten wieder kpl. offen habe kann auch der doofe Querspant vor der Kabinenhaube ausgesparrt werden so dass nun ein 1800er Akku Platz nehmen kann.
    Ferner können nun auch die runden dicken Scheiben hinter den Magneten dünnen Sperrholzstreifen weichen, dann hat nämlich auch ein Empfänger Platz wenn dieser 8 Pins/Anschlüsse breit ist.

    Am Flügel ist ausser dem hinteren Fixierungstift an der Wurzelrippe nichts passiert.

    Für die normalen Sturzflug Aktionen ist der Flügel und auch die Steckung schon passend ausgelegt.

    Grüße
    Thomas
    Like it!

  9. #144
    User
    Registriert seit
    12.01.2012
    Ort
    Graz
    Beiträge
    270
    Blog-Einträge
    39
    Daumen erhalten
    15
    Daumen vergeben
    10
    0 Nicht erlaubt!

    Lächeln Schwachstellen...

    Zitat Zitat von Aschi Beitrag anzeigen
    Hi zusammen,

    Glückwunsch den Preisträgern.
    Und dem Konstrukteur solle man die "Bibel" aus den 60er/70ern , Flugmodelle Bauen und Fliegen, von K.H. Denzin zukommen lassen.
    Da ist genau beschrieben wie man was auslegt ohne Sollbruchstellen zu bekommen.
    Auf den leider unscharfen Bildern von Mabunixda sieht man sie (wenn man es weiss )
    Das ist einmal genau vor dem Leitwerk, da ist die tragende Faser der Seitenwände durch den letzten Rumpfspant stark geschwächt, zudem ist der Rumpfboden Quer gefasert, von da kommt auch nix was halten könnte. Oben ist auch ne Kerbe durch die Leitwerksauflage, da gehören eingeschäftete Gurte rein.
    Vorne unter der Kabine haben wir dann auch schöne Kerbwirkung durch den eckigen Ausschnitt der Kabinenhaube, und dann ist da wieder die tragende Faser durch die Verzapfung des Spantes unterbrochen.
    Unserer hat vor kurzem genauso ausgesehen als Ich ( ja Ich, nicht mein Sohn !) am Haushang über einem Springbaum , in Luv des Baumes bei einer Wende plötzlich runtergefallen bin.

    ...

    Wenn nach einem Absturz der Rumpf an diversen Stellen bricht, sollte man nicht gleich den Hersteller bezichtigen hier Schwachstellen verbaut zu haben...
    Ein Absturz ist keine übliche Flugfigur und wenn hier der Rumpf bricht, so liegt das in der Natur der Sache.
    Als Schwachstelle bezeichnet man üblicherweise Konzeptfehler, welche im Rahmen der sachgemäßen Nutzung auftreten.
    Demnach würde ich niemals auf die Idee kommen und einen Hersteller auf Konstruktionsfehler am Rumpf hinzweisen wenn nach einer "Punktlandung" aus 30m Höhe (bei dem sich zuvor im Flug die Tragfläche vom Modell gelöst hat) der Rumpf an mehreren Stellen bricht.
    Irgendwo muss sich die Aufschlagenergie schließlich entladen...
    Verstärkt man also diese vermeintlichen "Sollbruchstellen" und vollführt das gleiche Kunststück, so bricht's an anderen Stellen...

    Weiters muss immer ein Kompromiss eingegangen werden, wenn es sich um leichte Flugmodelle handelt.
    Es bringt nichts, wenn man das ganze Modell mit GFK-Matten überzieht um es bruchfester zu machen und auf der anderen Seite dadurch die Flugeigenschaften aufgrund höherem Gewicht nach unten schraubt.

    Es gilt vielmehr diverse Sprungbäume sowie plötzliches herunterfallen zu vermeiden, sodass der Regenwurmdetektor gar nicht erst anspringt.

    Selbst ein CFK-Rumpf reagiert beleidigt, wenn man ihn als Erdbohrer einsetzt...
    Zumeist liegt der Fehler ohnehin zwischen den Ohren.


    Gruß
    Tom
    Like it!

  10. #145
    User
    Registriert seit
    15.04.2002
    Ort
    Fischach
    Beiträge
    656
    Daumen erhalten
    24
    Daumen vergeben
    2
    2 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Tom,
    Prinzipiell bin ich deiner Meinung, hier ist der Fall aber anders zu sehen.
    Was ist eine sachgemäße Nutzung und was ist ein Konzeptfehler/Fehlerhafte Konstruktion ??

    Hier haben wir es ja mit einem Modell zu tun, das bei einem nur 9 % Profilierten Flügel doch die flottere Gangart können sollte.
    Also auch Hangflug und die auch dort auftretende ruppige Behandlung.
    Da kommt man doch schon mal Quer/Schiebend im Landeanflug daher und hinten am Rumpf wirkt das Leitwerk dann wie eine Peitsche.

    Und genau hier ist der Schwachpunkt in der Konstruktion, der Konstrukteur hat weil er meint nen Lego Baukasten zum zusammenstecken zu machen, mehr als die Hälfte der Tragenden Fasern mit dem Fräser unterbrochen. Zudem noch genau an einer Stelle mit Stufe/Ecke, also an einer eigentlichen ungewollten Sollbruchstelle hat er noch mehr Material weggenommen.

    Die Leitwerk- Aufnahme müsste viel weiter nach vorne geführt werden, und als Schwalbenschwanz ausgesperrt werden, und auch vor dem letzen Spant sauber mit den Seitenwänden verklebt werden.
    Mehrgewicht sicher weniger wie 2 Gramm, nutzen im Urlaub z. B. an der Düne.....unbezahlbahr.

    Genau um das geht es hier, sinnvolle Verstärkungen müssen nicht unbedingt schwer sein bringen aber viel.
    Zudem hier ja noch der spezielle Fall Auftritt, dass die Kiste schon mit kleinsten Antrieben kopflastig ist, bzw, durch die Dumme Konstruktion des Akkuschachtes es doch grosse Einschränkungen gibt.
    Da macht es also nichts aus in Haltbarkeit weiter hinten zu investieren.

    Dann gibt es noch das Thema der Langzeithaltbarkeit ohne irgend welche Abstürze, das betrifft hier die popeligen Ruderhörner die an den Querrudern nicht mit der Oberschale verzapft sind,und sehr kleine und empfindliche Augen haben.
    Am Leitwerk hab ich sie gar nicht angebracht, da hatte ich schon mal schlechte Erfahrungen mit so einer Anbringung bei bester Thermik in den Alpen, machen müssen. Habe die Mühle dann mit nur einer Ruderfläche und den Klappen in den Flügeln runter bringen müssen.

    Bei so langen Rümpfen mit fest angebrachten Leitwerken ist halt immer das Risiko da, dass man beim Transport an die Ruder dranstösst, und das geht wenn es Dumm läuft auf den Bereich wo das Ruderhorn wie hier ohne Verstärkung eingeklebt ist.
    Hier also entweder Ruderhorn mit grosser Auflagefläche, oder mit 0,4er Sperrholz aufdoppeln.
    Denn sind wir doch mal ehrlich, wer kontrolliert vor jedem Start ob sich da schon ein kleiner Riss gebildet hat ?

    Du scheinst den Flieger ja nicht zu haben, ich werde mal versuchen die Schwachstellen auf den Baustufen-Fotos hier im Thread einzukringeln.

    Übrigens, jeder der in den 70ern mit kleinem Uhu und Sunny und Co begonnen hat der weiss was so eine ungewollte Sollbruchstelle am Leitwerksträger ist, und wie man sie umgeht ohne dass was anderes dann bricht.

    Grüsse Thomas
    Like it!

  11. #146
    User
    Registriert seit
    17.06.2016
    Ort
    Siegelsbach
    Beiträge
    11
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Teile fehlen

    Hallo
    Ich habe das Glück, daß Teile fehlen. Den Thermik habe ich auf der Messe in FN direkt bei Aeronaut gekauft, da fehlten nur die Teile TT 31 und TT 32.
    Um auch Ersatzteile und nicht nur die Flächen zu haben, habe ich den Speed mir noch dazu bestellt und musste feststellen, daß dort die Teile für den Kammholm TS 03 fehlen.
    Bin gespannt ob andere Triple bauer auch das gleiche Glück haben.

    Gruß Rainer
    Like it!

  12. #147
    User Avatar von Angelheart
    Registriert seit
    27.12.2015
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    4
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch Top Service von aeronaut

    Beim Bau einer Tragfläche vom Speed habe ich einen Fehler gemacht, nämlich den Kammholm falsch eingeklebt. Nicht viel, aber so passte das nicht zusammen. Da dachte ich mir, frag doch einfach mal bei aeronaut nach. Am Sonntag das Fax mit der Anfrage nach den betreffenden Bauteilen und heute am Dienstag kam die Nachricht das die Teile bereits versand wurden. Na das nenn ich mal Service. Vielen Dank nochmal an aeronaut für die sehr schnelle und kulante Hilfe.
    Like it!

  13. #148
    User
    Registriert seit
    02.03.2013
    Ort
    Schwyz
    Beiträge
    6
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Zwinkern Thermic Fläche und Schwerpunkt

    Ich fliege schon eine Weile den Triple Speed.
    Weil er gut fliegt, hatte ich den Wunsch auch noch einen anderen Flügel auszuprobieren.
    Nun ist die Thermic Fläche fertig und der Erstflug erfolgt.
    Ich bin etwas iritiert. Mit gleichem Scherpunkt, wie bei der Speed Fläche, ist der Flieger nun recht schwanzlastig.
    Hat das auch schon jemand festgestellt?

    Der Triple Speed war eher an der hinteren Position eingestellt und hatte aber dennoch eine flache Abfangkurve.

    Schöne Grüsse aus der verschneiten Zentralschweiz
    Like it!

  14. #149
    User
    Registriert seit
    17.06.2016
    Ort
    Siegelsbach
    Beiträge
    11
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Na Ja Pech gehabt

    Hallo
    Ich glaub ich hab die Nieten gezogen. Bei beiden Baukästen, Speed und Thermik fehlten Teile. und jetzt der nächste Volltreffer.
    Siehe Bild.
    Jeder kann sich seine eigenen Gedanken dazu machen, aber bei mir kommt dieser Hersteller nicht mehr auf meine Wunschliste,
    bin wahrscheinlich verwöhnt von den Baukästen vom Himmlischen.
    Gruß Rainer
    Angehängte Grafiken  
    Like it!

  15. #150
    User
    Registriert seit
    08.11.2016
    Ort
    Königswinter/Oberpleis
    Beiträge
    298
    Daumen erhalten
    51
    Daumen vergeben
    19
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Reiner!
    Tja, niemand ist vollkommen. Die Frage ist aber, wie Support reagiert.
    In meinem Thermik Flächensatz, fehlten die Depron Hellinge . Vorgestern eine E-Mail geschrieben, Heute angekommen. Ich würde sagen, Verpackungsmaterial und Porto haben deutlich mehr gekostet als die Hellinge.
    Also...das gibt´s nicht immer.

    Viele Grüße Leo
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Baubericht Möwe II Bausatz von Aero-Naut in Holz
    Von Gexxtha im Forum motorgetriebene Schiffsmodelle
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 03.10.2017, 21:23

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •