Anzeige Anzeige
Rückert Modell-GFK-Technik   www.hoelleinshop.com
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 47

Thema: erfahrung extron messerschmitt 35

  1. #1
    User
    Registriert seit
    04.02.2005
    Ort
    ochsenfurt
    Beiträge
    88
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard erfahrung extron messerschmitt 35

    hallo wollte mal nachhören ob schon jemand die neue m35 von pichler fliegt und irgendwelche erfahrungen mitteilen kann
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    03.01.2008
    Ort
    -
    Beiträge
    43
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,
    Ich fliege sie zwar noch nicht, bin aber gerade beim Bauen. Der Bausatz macht einen guten Eindruck, mit Ausnahme von ein paar kleinen Unzulänglichkeiten, die sich aber einfach beheben lassen.
    Bisher ist mir Folgendes negativ aufgefallen:
    1. Flügelsteckung hat zu viel Spiel. Ich habe auf das Steckungsrohr einen Schrumpfschlauch aufgeschrumpft und dann soweit abgeschliffen, bis das Rohr spielfrei gepaßt hat.
    2. Fahrwerksbeine passen nicht ganz in die dafür vorgesehenen Vertiefungen des Flügelmittelstücks. Hier muß die Folie entfernt und ein klein wenig vom Balsa entfernt werden.
    3. Metallgabelköpfe mit M2-Gewinde lassen sich mit leichtem Kraftaufwand vom Gewinde der Gestänge ziehen.
    Das sind aber bisher nur kleine Probleme.
    Was mir persönlich nicht so gut gefällt: Das Profil ist vollsymetrisch. Ein halbsymetrisches mit mehr Auftrieb würde eher zum Charakter des Modells passen, dann könnte man langsamere Vorbeiflüge praktizieren und die Landegeschwindigkeit wäre auch geringer. Kaum jemand wird mit so einem Modell perfekten Kunstflug fliegen wollen, so daß er unbedingt ein vollsymetrisches Profil braucht. Ist aber jetzt nur mal so meine Meinung.
    Die EWD ist übrigens 1,5 Grad, was perfektem Kunstflug ohnehin eher widerspricht.
    Gruß
    Bernd
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    04.02.2005
    Ort
    ochsenfurt
    Beiträge
    88
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    servus,
    danke für deinen ersten eindruck....halte mich bitte auf dem laufenden wie der weitere bau und erstflug verlief
    Mit freundlichen Grüßen stefan
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    03.01.2008
    Ort
    -
    Beiträge
    43
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Was die Metallgabelköpfe betrifft, die sich vom Gewinde der Gestänge ziehen lassen, muß ich mich korrigieren: Offensichtlich war nur ein Gabelkopf vom Gewinde her nicht in Ordnung, die anderen lassen sich durchaus verwenden. Allerdings hat der Stift der Gabelköpfe einen Durchmesser von 1,6 mm, die Bohrungen in den GFK-Ruderhörnern ist kleiner und muß somit aufgebohrt werden.

    Das Gewicht aller Bausatzteile beträgt übrigens 2650 g. Mit einem Hacker Top Fuel 6/5000 (715 g) und dem von Pichler vorgesehenen Boost 80 werde ich wohl auf etwa 4150 g kommen. Angegeben ist ein Fluggewicht von 3900 g. Nach einem ersten, provisorischen Test wird kein Blei nötig sein, um den SP zu erreichen.

    Übrigens noch etwas Grundsätzliches zu Pichler-Modellen: Diese sind meist mit einer Klebefolie bespannt, die eventuell über keinerlei Spannkraft verfügt und bei Sonneneinstrahlung sogleich durchhängt. (Bei der M35 ist die Spannkraft allerdings in Ordnung). Nachspannen mit dem Bügeleisen geht nicht, weil die Folie auf der Oberseite eine Lackschicht hat und das Bügeleisen kleben bleibt. Man muß ein Heißluftgebläse verwenden, damit läßt sich die Folie spannen.

    Das steht so auch in der Beschreibung der M35, allerdings recht unauffällig im "Kleingedruckten", wo z.B. auch steht, daß dieses Modell nicht für Anfänger geeignet ist, also in einem Bereich, den wahrscheinlich keiner liest...
    Ich habe im Netz schon gelesen, daß manche Leute in Unkenntnis der Sachlage die Bespannung komplett ersetzt haben, was natürlich ein erheblicher und unnötiger Aufwand ist.

    Ein kleines Problem bleibt aber beim Nachspannen mit dem Heißluftgebläse: Die Folie strafft sich dort, wo genug Hitze einwirkt, außen um die erhitzte Stelle herum bilden sich aber kleine Fältchen. Die kann man zwar auch wieder wegbekommen, wenn man dort erhitzt, mit dem Ergebnis, daß sich dann wiederum um die neue, erhitzte Stelle herum Fältchen bilden. Man wird also nie so richtig fertig mit dieser Arbeit, und da sich manche dieser Fältchen so richtig "festschrumpfen" kann es auch sein, daß man sie gar nicht mehr beseitigen kann. Aber vielleicht habe ich hier die perfekte Arbeitsmethode noch nicht herausgefunden.
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    03.01.2008
    Ort
    -
    Beiträge
    43
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Anbei mal ein paar Bilder: Das Instrumentenbrett im Lieferzustand, die Motorattrappe, nachdem die Zylinder-Zwischenräume herausgetrennt wurden, sowie ein Blick mit der Endoskop-Kamera in die Tiefen der Tragfläche (alles schön verklebt!).

    Wie ich festgestellt habe, hat die Tragfläche eine ordentliche Schränkung, was gutmütige Langsamflugeigenschaften verspricht, im Kunstflug bei negativen Belastungen aber eher hinderlich ist. Die Querruderdifferenzierung ist angegeben mit 25 mm nach oben und 15 mm nach unten. Das alles deutet darauf hin, daß das Modell doch eher zum "normalen" Fliegen und für einfachen Kunstflug ohne allzu große Ansprüche an die Präzision der Figuren ausgelegt wurde, und so werden es die meisten Leute auch einsetzen. Was allerdings nicht dazu paßt, ist das vollsymetrische Profil, ich hatte das ja schon eingangs erwähnt. Ein halbsymetrisches würde zu diesem Modell passen wie die berühmte Faust aufs Auge.
    Angehängte Grafiken    
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    03.01.2008
    Ort
    -
    Beiträge
    43
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ach ja und noch etwas: Der Propeller-Mitnehmer des Boost 80 lief zunächst sehr unrund. Er ist mit vier Schrauben am Motor befestigt und kann somit in vier unterschiedlichen Positionen festgeschraubt werden. Ich habe ihn zunächst um 90 Grad versetzt festgeschraubt, mit gleichem Ergebnis. Nochmal um 90 Grad verdreht und siehe da: Der Mitnehmer läuft nahezu perfekt rund!
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    28.12.2003
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    317
    Daumen erhalten
    20
    Daumen vergeben
    8
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin,
    hab heute mal den Erstflug gemacht.
    Fliegt wunderbar, von sehr langsam bis schnell möglich.
    Da der Wind recht bockig war und auch noch fast quer kam, wollte ich eigentlich nur mal testen, wie sie mit den Radschuhen auf unserer Wiese rollt. Da aber mit Halbgas beim Rollen schon das Leitwerk hochkam, kurz leicht gezogen und sie war in der Luft...
    Habe als Motor den Dymond 5052 ( Akku 6S 5000 ) mit einer 16x8 SEP-Latte drauf, bei "normalem" Reiseflug fliessen so knapp 7A...
    Vollgas knapp 60A.
    Schwerpunkt wie angegeben 95mm.
    Wenn man den Motor ausmacht, merkt man erst mal fast gar nichts, gleitet schön weiter. Landung recht weiträumig mit etwas Gas und dann ausschweben.
    Selbst auf unserer Wiese ( aufgrund von Wildschweinschäden zur Zeit viele Lücken im Gras ) zeigte sie bei Start und Landung nicht einmal die Tendenz zum Kopfstand.
    Bin sehr begeistert von dem Modell.

    Name:  IMG_7364.JPG
Hits: 3248
Größe:  257,3 KBName:  IMG_7365.JPG
Hits: 3105
Größe:  268,3 KBName:  IMG_7368.JPG
Hits: 3175
Größe:  256,8 KBName:  IMG_7369.JPG
Hits: 3167
Größe:  248,8 KB
    Gruß, Wolfram Holzbrink
    "Das Leben ist zu kurz, um ernst zu bleiben...."
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    03.01.2008
    Ort
    -
    Beiträge
    43
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Na, das klingt doch prima!
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    02.02.2016
    Ort
    Graz-Umgebung
    Beiträge
    58
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Leute,
    wird der Motor wirklich direkt ohne Abstandhalter auf die Firewall geschraubt?
    Was ist die maximale Länge die der Motor haben darf damit er nicht zu weit rausch schaut?
    Was ist der maximale Durchmesser damit er noch durch passt ohne rum zu sägen?
    ...und wie groß darf der Prop sein ohne dabei den Rasen zu mähen?

    @-Wolfram - wie schwer ist sie nun wirklich (ohne Lipo) bzw. welchen Lipo verwendest du?

    Würde mich sehr feuen, wenn's dazu Infos gibt.
    Vielen Dank!
    Fritz
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    28.12.2003
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    317
    Daumen erhalten
    20
    Daumen vergeben
    8
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Fritz,
    genaue Gewichtsangabe kann ich erst nächste Woche geben, bin noch unterwegs. Akku ist wie schon geschrieben ein 6S 5000 von Turnigy.
    Gruß, Wolfram Holzbrink
    "Das Leben ist zu kurz, um ernst zu bleiben...."
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    03.01.2008
    Ort
    -
    Beiträge
    43
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    @RCFritz
    Zu Deinen Fragen:
    Der Motor wird ohne Abstandshalter an den Motorspant geschraubt. Der Boost 80 ist 55 mm lang und paßt perfekt. Man könnte die Motorhaube noch etwa 10 mm weiter vorn montieren, das sieht dann aber an der Motorhauben-Hinterkante nicht mehr so schön aus, weil man dann wohl von hinten die Befestigungshölzer sieht.
    Der Durchmesser des Boost 80 ist 50 mm, dann sieht es so aus wie auf dem Bild oben. Man muß aber ohnehin die Motorattrappe ausschneiden. Bei einem dickeren Motor muß man dann halt mehr wegschneiden.
    Die Bodenfreiheit kann ich noch nicht sagen, da mein Fahrwerk noch nicht montiert ist. Der vogesehene 17x8-Propeller ist aber sicher auch auf etwas höherem Rasen kein Problem.
    Gewicht siehe oben.
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    02.02.2016
    Ort
    Graz-Umgebung
    Beiträge
    58
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Vielen Dank für eure Infos!

    Hat schon jemand Flugerfahrung (Kunstflug) mit dem Modell bzw. gibt's auch ein Video davon?

    Ich möchte evt. 2 Stk. kaufen um mit meiner Tochter ein synchron Kunstflugprogramm zu fliegen.
    Mir ist schon klar, dass es kein reinrassiges Kunstflugmodell ist, aber das sind unsere FlyBabies ja auch nicht und die sollten durch diese Modelle ersetzt werden.
    Negative Figuren müssen gehen - das ist ein KO-Kriterium - geht sogar mit den FlyBabies. Klar lässt sich das nicht mit einer Extra, EDGE etc. vergleichen aber das macht's ja bei Retrofliegern so spannend

    LG Fritz
    Like it!

  13. #13
    User
    Registriert seit
    03.01.2008
    Ort
    -
    Beiträge
    43
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Meine M35 ist jetzt flugfertig, aber noch nicht geflogen.
    Gewicht mit Boost 80 und RC, jedoch ohne Akku: 3560 g. Mit Hacker 6/5000: 4270 g.
    Propeller-Bodenfreiheit (17 x 8): 9 cm.
    Like it!

  14. #14
    User
    Registriert seit
    22.12.2006
    Ort
    Vlotho
    Beiträge
    103
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard M35

    Hallo,sehr schönes Modell.Ich würde gerne meinen arbeitslosen Laser 80 einbauen.Könnte evtl. jemand ein Bild machen ohne Haube?Welchen Durchmesser hat denn die Motorhaube?
    Gruß
    Reimar
    Like it!

  15. #15
    User
    Registriert seit
    28.12.2003
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    317
    Daumen erhalten
    20
    Daumen vergeben
    8
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin,
    hab jetzt den Zöllner nur mal so grob angehalten, möchte die Haube jetzt nicht abschrauben: Aussendurchmesser so ca. 180mm
    Angehängte Grafiken  
    Gruß, Wolfram Holzbrink
    "Das Leben ist zu kurz, um ernst zu bleiben...."
    Like it!

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. KiWi von Extron
    Von Tobi Schwf im Forum Retro-Flugmodelle
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 01.09.2014, 08:19
  2. Extron Wings190
    Von Bernd33Brüssel im Forum Nurflügel
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.03.2005, 12:01

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •