Anzeige Anzeige
  www.f3x.de
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Europhia 2K Elektro oder Trinity F3F Elektro

  1. #1
    User
    Registriert seit
    31.07.2006
    Ort
    Schenefeld bei Hamburg
    Beiträge
    2
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Frage Europhia 2K Elektro oder Trinity F3F Elektro

    Hallo,

    ich will mich erst einmal vorstellen...

    Ich heiße René und komme aus dem leider flachen aber trotzdem schönen Schleswig-Holstein. Modellflug betreibe ich schon seit einigen Jahren und bin über die verschiedensten Modelle seit einiger Zeit bei den Segelfliegern gelandet. Meine aktuellen Segelflug-Modelle sind ein Kult und ein Focus. Wobei der Focus im Moment mein Liebling ist. Nur leider gibt es hier nicht viele Hänge so das ich eigentlich nur (damit die Familie auch etwas davon hat) in Dänemark dieses Modell richtig einsetzen kann.

    Da ich gerne ein etwas größeres wendiges Modell mit gutem Durchzug (will es halt auch mal knacken lassen) mit dem auch ein wenig Kunstflug möglich ist hätte, welches auch mal bei schlechten Verhältnissen gut geht bzw. wenn ich es nicht will gleich 200 Höhenmeter in 2 min. verheizt, gehe ich schon seit dem letzten Jahr damit schwanger, mir die Europhia 2K in der Elektro Version zuzulegen. Nun ist mir auch noch, kurz bevor ich den Bestell-Button drücken konnte, die Trinity F3F auch in der Elektro Version über den Weg gelaufen. Seit dem habe ich nur kurze Nächte

    Eins Vorweg - ich will hier keine Miss Germany Wahl der besten F3B bzw. F3F Modelle veranstalten. Denn meine Wahl habe ich ja schon getroffen. Mir fehlt aber einfach die Erfahrung beurteilen zu können, welches Modell das Richtige von beiden ist bzw. mit welchem Modell ich den meisten Spaß und Nutzen habe. Da der „ haben wollen Faktor“ sehr groß ist, möchte ich bei einem von diesen beiden Modellen landen. Ich brauche aber noch ein wenig Unterstützung welches der Modelle es werden soll und ganz wichtig, wie ich es ausrüsten sollte (Servos, Antrieb, Regler, Akku) ohne zu viel Euros zu verbrennen, denn mein finanziellen Mittel sind begrenzt. Bei beiden Modellen würde ich die preiswertere Allrounder Variante wählen auch brauche ich z.B. nicht unbedingt einen Antrieb mit dem das Modell senkrecht geht, oder ist das ein Muss??

    Also ihr seht schon, mir fehlt einfach der richtige Pfad oder wie sagt man: „Ich sehe den Wald vor lauter Bäumen nicht“...

    Freue mich schon auf Eure Gedanken dazu und sage schon einmal „ Danke“!
    Happy Landing

    René
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    06.11.2002
    Ort
    Stuttgart, Weilimdorf
    Beiträge
    506
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Willi,

    wenn Du jemals Lipos fliegen willst, und ich würde nichts anderes mehr fliegen wollen, würde ich schon alleine aus diesem Grunde die Trinity empfehlen.

    Der Rumpf der Trinity ist sehr schön voluminös (vorne annähernd quadratisch) und trotzdem sehr elegant und super zu starten durch die seitlichen Sicken.

    Mein Spezie hubbse fliegt sie, sie geht super und mit Lipo locker senkrecht.

    Ich fliege einen BriskIII, der hält da kaum mit, und wir fliegen beide mit Lipos.

    Eine Stunde fliegen ist da ohne weiteres drin, auch mit Turnen zwischendurch, wohlgemerkt in der Ebene ohne besondere Thermik.

    www.thommys.com vertreibt z.B. die trinity, www.strat.at die Europhia.

    Beides sehr nette Händler, da gibts keine Unterschiede.

    Wirf mal die Suchmaschine an, da findest Du viel zur Trinity.
    Like it!

  3. #3
    Vereinsmitglied
    Registriert seit
    03.04.2002
    Ort
    Lenningen
    Beiträge
    7.004
    Daumen erhalten
    106
    Daumen vergeben
    16
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    also mit beiden Modellen machst Du in bezug auf Deine Anforderungen keinen Fehler. Trotzdem unterscheiden sie sich in ein paar Punkten deutlich. Über die Optik brauchen wir ja nicht reden.

    Die Europhia ist nach meiner Meinung aufgrund der größeren V-Form etwas einfacher in der Thermik zu fliegen / zu kreisen. Dafür ist die Elektrifizierung erheblich schwieriger bzw. man ist bei den Komponenten aufgrund der Enge im Rumpf sehr limitiert. Das schränkt die maximale Steigleistung auch sehr ein. Wenn Du hier im Forum suchst, wirst Du feststellen, dass der Einbau ein ganz nettes Gefummel ist und der einzige Akku eine GP2000er Stange ist.

    Beim E-Rumpf der Trinity hast Du keine Sorgen und es gehen auch Lipos rein, die für senkrechtes steigen reichen Servoeinbau etc. geht alles viel entspannter. Platz für ein Vario findet sich auch noch.

    Daher würde selbst ich als bekennender Europhia2-Fan zum elektrifizieren die Trinity vorziehen.

    Hans
    Like it!

  4. #4
    User †
    Registriert seit
    04.04.2002
    Ort
    Owen
    Beiträge
    5.440
    Blog-Einträge
    6
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,
    mit beiden Modellen bist Du sicher sehr gut bedient, sowohl was die Leistung bei schwachen Bedingungen, als auch was den Spassfaktor angeht.
    Schlußendlich mußt Du Dir nur klar werden, wie Du das Modell elektrifizieren möchtest. Wenn Du NiMH-Zellen nimmst, dann gehen beide, bei Lipos hat das
    Trinity klare Vorteile wegen des speziellen Elektrorumpfes, ich habe z.B. einen 5S-3900er drin, das bedeutet ca 3200 Höhenmeter mit einem Akku. (= 16 Steigflüge a 200m)
    Beim Einbau hast Du viel Platz, denn die Servos sind in Fläche oder LW und vorne bleibt der ganze Platz für den Elektroeinbau.
    Je heisser Du motorisieren möchtest desto mehr gehts in Richtung Trinity.

    Falls Du Kreuzleitwerk bevorzugst bleibt nur die Europhia.
    Eigentlich ziemlich einfach oder ?

    Ich habe schon einige F3B elektrifiziert, aber nachdem ich einmal Lipos verwendet hab, kann ich mir keinen anderen Batterietyp mehr vorstellen.

    Gruß
    Thommy
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    31.07.2006
    Ort
    Schenefeld bei Hamburg
    Beiträge
    2
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hmm,

    die Trintity ist was das Platzangebot angeht sicherlich die bessere Wahl. Die Beiträge hier im Forum zu den beiden Modellen habe ich natürlich schon gelesen.
    Wenn ich sehe welche Antriebslösungen in der Trinity verbaut werden, wird mir, was den finanziellen Aspekt angeht , schon etwas mulmig. Ein Kontronik Drive Set 601 und eine passender Lipo-Akku dazu schlägt dann mit fast 500 Euronen zu Buche. Außerdem kann ich hier sinnvoll auch nur die S3150 Servos einsetzen wegen der geringen Dicke der Flächen. Nicht das ich nicht bereit bin das Geld auszugeben, die Hardware und der Spaß-Faktor ist es ganz bestimmt wert, ich frage mich aber ob es auch preiswerter geht. Es muss ja nicht unbedingt senkrecht aufwärts gehen - habt ihr dazu Vorschläge?

    Bei der Europhia gefällt mir die Lösung mit der Anstecknase sehr gut, was den Einsatzbereich noch einmal erweitert. Was für Antriebsmöglichkeiten habe ich hier - nur die mit dem MEGA Acn 16/25/2 + 3,7:1 Getriebe?

    Da fällt mir noch ein - ein Freund hat mir einen HP 300/30/A2 (Außendurchmesser 44mm) preiswert angeboten, wär das was?
    Happy Landing

    René
    Like it!

  6. #6
    Vereinsmitglied
    Registriert seit
    03.04.2002
    Ort
    Lenningen
    Beiträge
    7.004
    Daumen erhalten
    106
    Daumen vergeben
    16
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    bei der E2 bist Du wie gesagt festgelegt, da passt nichts anderes.

    Bei der Trinity dagegen vieles. Was genau kann Dir Thommy sagen. Man muss ja nicht senkrecht steigen.

    An den Servos solltest Du bei keinem der Modell sparen, HS85MG gehen zwar in der E2, finde ich aber am falschen Ende gespart. Die sind einfach weicher und nicht so stellgenau und Du bist ständig am nachtrimmen (jedenfalls haben meine eine spürbare Thermodrift). So gesehen sind die S3150 eigentlich das preiswerteste Servo, das ich empfehlen würde (bei Thommy übrigens wenn lieferbar sehr günstig) .

    Wenn er passt wäre z.B., ein Kora Top 20-14 mit 3s-Lipo oder 10 Zeller NiMH und einer 18*11 ganz nett. Oder ein Fun 500-27 Drive Set, oder ein Flyware F7. In der Klasse 400-500W kommt man recht preiswert zu potte. Wenn Der HP passt auch o.k.

    Wie gesagt würde ich lieber einmal etwas mehr Geld ausgeben und dann lange Freude haben.

    Hans
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    10.12.2002
    Ort
    -
    Beiträge
    1.355
    Daumen erhalten
    125
    Daumen vergeben
    75
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Rene!
    Ich baue gerade die Europhia 2 k in Elektro-Version - d. h . bin praktisch schon fertig. Es ist die Allround-Ausführung von Strat-Air, die sich ja nur in den Flächen von der Kohle-Version unterscheidet und laut Strat ist diese Ausführung auch nicht in der Luft zu zerstören.
    Ich habe 5 S 3150 eingebaut (Preisunterschied zu den HS 85 MG ca 60,- bei 5 Servos) und ein HS 81 MG auf Seite.
    Antrieb ist ein Kontronik 480/28 mit 5,2 : 1 und Luftschraube 16x10 auf Meyer Spinner und 38er Klemmmittelstück. Antriebsakku 10x GP 2000 (die ich von Strat für 40,- gekauft habe) Da liegst Du bei etwa 35 A und hast einen sicheren Steigflug mit ca 45 Grad und das mindestens 3-4 mal. Das heißtfür mich immer ca. 1 Stunde fliegen. Und über die Flugeigenschaften einer Europhia braucht man sicher nicht zu diskutieren. Und die Option mit der Anstecknase (ohne Antriebsakku) um als reiner Segler zu fliegen, sollte man auch nicht außer Acht lassen. Auch noch ein Punkt für mich - Ersatzteile schnell und günstig (ein Flügel komplett ca 280,-) von Strat.
    Aber wie schon von Hans angesprochen, die Antriebsakkus sind vorgegeben - nichts ist mit Lipos - damit kann man leben.
    Sonst ist die Europia für mich nahe an der bekannten "Wollmilchsau"
    Nicht billig - aber preiswert und vor allem Preiswert auszurüsten!
    (PS. Trotzdem - die Trinity liegt schon zuhause - ich liebe das MG Profil - ich sage nur Banana)
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    23.10.2002
    Ort
    Baselland
    Beiträge
    171
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi!

    Ich bin auch begeisterter Trinitypilot =)

    Gaspet bringt was wesentliches zur Sprache: das Profil.

    Ich bezeichne mich als ausdrücklicher Fan des MG-06. Kenne kein anderes, dass so gut in den unterschiedlichsten Disziplinen ist und dabei stets angenehm bleibt!

    Am Anfang hatte ich Schwierigkeiten mit dem Profil, lag aber am falschen Schwerpunkt und unpassenden Klappenausschlägen. Mittlerweile langweilen mich meine anderen Flieger (ausser der FS4000 natürlich) ziemlich.

    Ich fliegen den Trinity mit Fun 500-27 6,7:1, 4S 3700er EVO20 an RF 23*12. Strom liegt bei rund 80A. Senkrecht ist klar, das schöne an dem Setup aber ist, dass der Antrieb sehr leise läuft und das Gewicht im Rahmen bleibt.

    LG Matthias
    Like it!

  9. #9
    User Avatar von Tobi Schwf
    Registriert seit
    23.04.2002
    Ort
    D-69242 Mühlhausen
    Beiträge
    5.476
    Daumen erhalten
    19
    Daumen vergeben
    19
    0 Nicht erlaubt!

    Frage

    Auch noch ein Punkt für mich - Ersatzteile schnell und günstig (ein Flügel komplett ca 280,-) von Strat.
    Woher hast du die Info ??
    Finde auf der HP von Strat nur die F3B Fläche und die kostet das doppelte
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    10.12.2002
    Ort
    -
    Beiträge
    1.355
    Daumen erhalten
    125
    Daumen vergeben
    75
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Europhia

    Hallo Tobi!
    einfach ein mail an Strat - promt kam die Antwort -Eine (nicht zwei!!) Ersatzfläche für europhia 2 in Allroundversion kostet 280,- € . So einfach ist das - der Kontakt mit Rainer Stratberger ist sehr gut, Rainer berät gut und wenn Probleme auftreten, werde sie schnell gelöst. Also viele Pluspunktevon mir für die Fa. Stratair.
    Gruß Peter
    Like it!

  11. #11
    User †
    Registriert seit
    04.04.2002
    Ort
    Owen
    Beiträge
    5.440
    Blog-Einträge
    6
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,
    Zitat Zitat von Willi_S-H
    Hmm,

    ... wert, ich frage mich aber ob es auch preiswerter geht. Es muss ja nicht unbedingt senkrecht aufwärts gehen - habt ihr dazu Vorschläge?
    ...
    Da fällt mir noch ein - ein Freund hat mir einen HP 300/30/A2 (Außendurchmesser 44mm) preiswert angeboten, wär das was?

    Es geht immer auch billiger, weniger Zellen und weniger Strom spart natürlich. Der 5 Zellen-Antrieb liegt zwischen bei 370 Euro, mit 3S spart man ca.60 Euro
    und mit kleinerem Regler sind auch nochmal 50 Euro, sogar beim gleichen Hersteller. Das ist aber ein generelles Problem und liegt nicht an bestimmten Modellen.

    Generell kann man den HP300 in das Trinity einbauen. Mit 3 Zellen und einer
    14x9,5 bekommt man ca 2,7kg schub und das sorgt schon für einen ordentlichen Steigflug. Eigentlich ist der Motor aber eher für kleinere Modelle und Hotliner.
    Eventuell muß man den Rumpf vorne etwas kürzen, vielleicht geht es aber auch schon wenn man nur einen etwas größeren Motorspannt ein paar Millimeter weiter hinten einbaut.

    Gruß Thommy
    Like it!

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •