Anzeige Anzeige
www.ejets.at   www.schuebeler-jets.de
Seite 6 von 8 ErsteErste 12345678 LetzteLetzte
Ergebnis 76 bis 90 von 115

Thema: Pimp my VENOM

  1. #76
    User
    Registriert seit
    16.12.2008
    Ort
    Petershagen
    Beiträge
    1.727
    Daumen erhalten
    110
    Daumen vergeben
    51
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    habe hinten auch noch eine Schubdüse (angefertigt aus einem Plastikbecher)
    mit 75mm Innendurchmesser eingebaut.
    Habe Heute noch weitere Testflüge gemacht. Auf unserer Hartpiste starte ich
    jetzt meistens mit voll gesetzten Klappen. Mit ca. 1/3 Gas hebt sie nach leichten
    ziehen am Höhenruder nach ca. 20 Meter sehr langsam ab und geht sehr Flugstabil
    auf Höhe. Der Flieger macht einfach nur Spaß.

    Gruß Friedhelm
    Like it!

  2. #77
    User
    Registriert seit
    16.12.2008
    Ort
    Petershagen
    Beiträge
    1.727
    Daumen erhalten
    110
    Daumen vergeben
    51
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    hier noch ein paar Modifizierungen an der Venom.
    Problem: Die Bugfahrwersabdeckung hat sich oft bei Rasenlandungen ausgehakt.
    Abhilfe: Ich habe die beiden Bugfahrwersklappenhalterungswinkel mit Kohlerovings
    und Sekundenkleber verstärkt. Außerdem quer vorher ein Kohleroving eingeklebt.
    Dadurch ist die Abdeckung sehr verwindungssteif. Außerdem habe ich die Feder um ca.
    die Hälfte gekürzt. Dadurch lieg die Abdeckung jetzt strammer an. Seitdem hat sich die
    Abdeckung bei Rasenlandungen noch nicht wieder ausgehakt.

    Problem: Hauptfahrwerksabdeckung geht bei Rasenlandungen unten aus der Halterung
    und verschiebt sich nach hinten.
    Abhilfe: Ich habe die Abdeckung mit einem kleinen Kabelziehband am Fahrwerksbein befestiegt.

    Gruß Friedhelm
    ]Name:  IMG_20171105_172905_resized_20171105_053906246.jpg
Hits: 1209
Größe:  127,6 KBName:  IMG_20171105_173212_resized_20171105_053522580.jpg
Hits: 1212
Größe:  169,8 KB
    Angehängte Grafiken  
    Like it!

  3. #78
    User
    Registriert seit
    24.02.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    609
    Daumen erhalten
    44
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Friedhelm.........
    obwohl ich auch nur auf Rasen unterwegs bin, hatte ich noch nie Probleme mit den Abdeckungen.......aber das hast du jetzt ja gut gelöst!

    Eine Düse habe ich mittlerweile auch schon montiert, da der Auslass mit 80mm für nen 90er rechnerisch zu groß ist.......ob man es dann merkt wird sich Zeigen. An Fliegen ist bei dem Wetter ja nicht zu denken. Aber der Joghurt war lecker, dessen Becher nun etwas bearbeitet im Ar........der Venom steckt......

    Gruß Frank
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20171020_130756.jpg 
Hits:	23 
Größe:	242,3 KB 
ID:	1871268  
    Like it!

  4. #79
    User
    Registriert seit
    16.12.2008
    Ort
    Petershagen
    Beiträge
    1.727
    Daumen erhalten
    110
    Daumen vergeben
    51
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Friedhelm.........
    obwohl ich auch nur auf Rasen unterwegs bin, hatte ich noch nie Probleme mit den Abdeckungen.......aber das hast du jetzt ja gut gelöst!

    Hallo Frank,

    bedingt durch den Mulchmäher haben wir einen sehr weichen Rasen.
    Beim landen, tauchen die Räder schon sehr weit ein. Mein Vereinskollege
    mit der gleichen Venom hatte auch die Probleme. Nach meinen Änderungen
    scheint nun alles o.k zu sein.
    Ich hatte übrigens auch mal 3 Nerf-Heuler eingebaut, hat mir aber nicht gefallen
    und wurden somit wieder ausgebaut.

    Gruß Friedhelm
    Like it!

  5. #80
    Vereinsmitglied Avatar von hps
    Registriert seit
    23.10.2009
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    2.991
    Daumen erhalten
    308
    Daumen vergeben
    192
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von hps Beitrag anzeigen
    ... Ich sollte mir auch eine zulegen , derzeit aber keinen Platz im Hangar.
    1,5 Jahre ist das her und nachdem ich in den letzten Wochen einige Jets verkauft habe, hat mein Hangar wieder Platz und er wird endlich mit einer FW Venom bereichert .
    Ich entschied mich für eine Kit+ Version, also alles bis auf Antrieb vorhanden. Für den Vortrieb sorgt dann ein Midi Evo mit HET 650-58-1970 Motor. Ein paar Optimierungen nehme ich auch vor. Der Regler wird z.B. für Wartungsarbeiten zugänglich gemacht (nicht geklebt sondern verschraubt):

    Name:  12C34B42-8E64-4598-AB66-5FF0F8B2B91B.jpeg
Hits: 887
Größe:  41,9 KB

    Die Originalbeleuchtung wird entfernt (samt Lichtelektronik) und es werden je 3W Emitter verbaut und durch eine UniLight Elektronik angesteuert. Die Lichter konfektioniere ich selber bzw. drehe mir die Kühlkörper aus Alu. Für die Lichtkappe (Blitzer) kommen wieder jene von Unilight zur Anwendung. Es wurden an den Tiptanks Landescheinwerfer und an dem linken Ausleger und an der Rumpfoberseite je ein Blitzer verbaut:

    Name:  6296587F-DFEF-4C12-92BE-3A31F26F3115.jpeg
Hits: 891
Größe:  77,2 KB

    Für die Flächenverbindung sind an jeder Seite 4 Stecker vorgesehen, also bei jeder Montage 8 Verbindungen; ein no go! Es wird also mittels eines 8poligen Steckers der Zusammenbau optimiert:

    Name:  B962E2A7-6618-483C-887A-72E7511FAFD7.jpeg
Hits: 890
Größe:  104,3 KB

    Dank Ralfs genialer Idee, den Empfänger in den seitlichen Teil des Impellerbereichs zu verbannen, hat man nun im Rumpf-/Akkubereich deutlich mehr Platz. Auch die zwei Freewing-Elektroniken (Lichtsteuerung und Fahrwerks-Sequenzer) werden nicht benötigt und entfernt. Die Doorsequenzer/Fahrwerksteuerung übernimmt nun die Funke.
    Somit kann auch mein 6000er Lipo ganz nach hinten geschoben werden und es stellt die Einstellung des Schwerpunktes kein Problem dar.
    In den nächsten Tagen gibt es noch ein paar Bilder dazu.
    Jetgruß Peter
    Geändert von hps (25.10.2018 um 06:54 Uhr)
    my YouTube channel jets unlimited and facebook
    Like it!

  6. #81
    Vereinsmitglied Avatar von hps
    Registriert seit
    23.10.2009
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    2.991
    Daumen erhalten
    308
    Daumen vergeben
    192
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    ... hier noch ein paar Details zur Verkabelung. Ich habe beide Seiten des Impellerbereichs geöffnet und auf der einen Seite den Empfänger und auf der anderen Seite die Unilight Lichtsteuerung "versteckt". Für die Beleuchtung habe ich einen eigenen 450mA/2S Lipo vorgesehen (die 35g leiste ich mir ), welcher gut in die Kabelführung zur hinteren Kabinenhaube paßt.
    Heute den WeMoTec Midi Evo Antrieb erhalten und eingebaut. Für eine bessere Luftführung habe ich die vordere Impellergehäusekante ca. 45 Grad abgeschrägt. Ich warte jetzt nur noch auf eine Fahrwerksmechanik, da eine defekt ist. Ansonsten alle Funktionen kontrolliert; Lichtsteuerung programmiert; Funke programmiert, kann also bald in die Luft :

    Name:  Bild028a.JPG
Hits: 781
Größe:  124,3 KB

    6S/6000mA paßt perfekt und da doch einiges Gewicht weiter nach hinten wanderte, paßt auch der SP mit dem zusätzlichen kleinen 2S Lipo, zudem ist dieser ja auch schon ziemlich in der Nähe des Schwerpunkts:

    Name:  Bild029.JPG
Hits: 785
Größe:  127,8 KB

    Jetgruß Peter
    Geändert von hps (25.10.2018 um 15:45 Uhr)
    my YouTube channel jets unlimited and facebook
    Like it!

  7. #82
    User
    Registriert seit
    16.12.2008
    Ort
    Petershagen
    Beiträge
    1.727
    Daumen erhalten
    110
    Daumen vergeben
    51
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    hier mal 2 Bilder von meinem Akku-Einbau.
    Ich fliege seit kurzem mit dem 6S/6500/25C Red-Power-Akku.
    Gewicht nur 815g!!
    Vorher bin ich immer mit dem SLS XTRON 6S/5000/30C Akku geflogen.
    Gewicht 800g.
    Allerdings musste ich die Anschlusskabel 10cm verlängern.
    Passt jetzt aber perfekt in den Akkuschacht.

    Gruß Friedhelm
    Name:  IMG_20181025_151559_resized_20181025_032549972.jpg
Hits: 780
Größe:  158,8 KBName:  IMG_20181025_151731_resized_20181025_032518767.jpg
Hits: 788
Größe:  195,9 KB
    Like it!

  8. #83
    Vereinsmitglied Avatar von hps
    Registriert seit
    23.10.2009
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    2.991
    Daumen erhalten
    308
    Daumen vergeben
    192
    0 Nicht erlaubt!

    Standard HILFE !!!

    Servus Venom-Kollegen,
    ich bin ratlos . Ich habe ja die FW-Elektronik entfernt und den Sequenzer in der Funke programmiert. Da ja die BFW-Elektronik defekt war, habe ich die Mechanik als Ersatzteil bestellt. Nun wollte ich die neue Mechanik einbauen und stellte fest, dass beim Einfahren des Beines dieses ja innen bereits vor Endstellung der Mechanik anstößt und die Mechanik somit nicht durch den Endschalter, sondern durch den erhöhten Strom ausschaltet. Ist das so korrekt und auch bei euch so?
    Damit nämlich die Mechanik dann wieder funktioniert, muss einmal kurz Vollausschlag gegeben werden; erst dann funktioniert die Mechanik wieder. Das kann ich aber mit dem Sequenzer in der Funke nicht simmulieren (alle drei FW werden mit einem Kanal angesteuert, Y-Kabel). Bin derzeit ein wenig ratlos. Hilfreiche Tips wären sehr willkommen - danke im Vorfeld!
    Jetgruß Peter
    my YouTube channel jets unlimited and facebook
    Like it!

  9. #84
    User Avatar von Allgaeuluft
    Registriert seit
    27.02.2016
    Ort
    -
    Beiträge
    106
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    10
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Bugfahrwerk

    Servus Peter,

    den "Elektroschrott" aus Fernost hab ich auch rausgeworfen und den Sequenzer in der Funke programmiert - Da gehen die Wege völlig unabhängig vom Sequenzer. Ich verwende MPX (Profi Tx). Was für eine Steuerung hast Du?

    Eventuell hilft es einfach den Bugrad-Stecker rauszunehmen, auf einen freien Kanal und mal durchzubewegen. Zum Testen hab ich immer einen 4-K Empfänger und einen Servotester rumliegen.

    Bei mir brach der Vogel zuletzt öfter mal beim Start wegen des labberigen Bugradeinbau aus, mit jedem Schraubennachziehen wurde es immer schräger. Damit das nun hält, hab ich den Einbau massiv verstärkt: 2 0,5 mm Kohleplättchen seitlich und in die Schraubenlöcher ein 4 mm Kohlerohr eingeharzt, macht keine 5 g und hält Bombe.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSCN2618.JPG 
Hits:	19 
Größe:	444,9 KB 
ID:	2037686

    Grüße
    Knuti
    Like it!

  10. #85
    Vereinsmitglied Avatar von hps
    Registriert seit
    23.10.2009
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    2.991
    Daumen erhalten
    308
    Daumen vergeben
    192
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Vielen Dank für die Antwort!
    Sicher ein guter Weg die Fahrwerksaufnahme zu verstärken. Meine Frage wäre, ob das Fahrwerksbein beim Einfahren tatsächlich in die Endposition der FW-Mechanik (Betätigung des Endschalters) kommt, oder ob das Rad vorher am Schaum ansteht? In diesem Fall schaltet ja die Elektronik in der FW-Mechanik wegen zu hohen Strom ab.
    my YouTube channel jets unlimited and facebook
    Like it!

  11. #86
    User
    Registriert seit
    24.02.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    609
    Daumen erhalten
    44
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard BFW

    Peter......schau mal auf die erste Seite......da hatte ich auch schon im Schaum was ausgenommen und ich hatte später noch Keile zwischen Kulisse und Auflage montiert. Damit stand das Bein geringfügig nach vorn, die Mechanik lief so aber im eingefahrenen Zustand nicht gegen einen Anschlag......

    Gruß Frank
    Like it!

  12. #87
    User
    Registriert seit
    08.06.2011
    Ort
    Rhein-Main Region
    Beiträge
    3.054
    Daumen erhalten
    99
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Bei mir berührt das Rad nicht den Schaum, wenn eingefahren, also Endschalter. Kann dennoch sein, dass bei Überstrom ein Abschaltung erfolgt....Hab ich mir nie Gedanken gemacht, klappt einfach (immer)
    Like it!

  13. #88
    Vereinsmitglied Avatar von hps
    Registriert seit
    23.10.2009
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    2.991
    Daumen erhalten
    308
    Daumen vergeben
    192
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Jetfrank Beitrag anzeigen
    ...da hatte ich auch schon im Schaum was ausgenommen und ich hatte später noch Keile zwischen Kulisse und Auflage montiert.
    Danke Frank,
    ja, die Info hatte ich leider übersehen. Jetzt bin ich beruhigt. Werde auch einfach die Mechanik ein wenig unterlegen und etwas Schaum entfernen. Dann paßt das schon! Vielen Dank nochmal.
    Jetgruß Peter
    my YouTube channel jets unlimited and facebook
    Like it!

  14. #89
    Vereinsmitglied Avatar von hps
    Registriert seit
    23.10.2009
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    2.991
    Daumen erhalten
    308
    Daumen vergeben
    192
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    So, jetzt paßt das gut. Die Montageleute bei Freewing dürften es beim Anziehen der Fahrwerksschrauben etwas zu gut gemeint haben . Nicht nur, dass es nach rechts hing (das nur 10mm breite EPO gibt eben leicht nach ), sondern auch die vorderen Schrauben dürften zu fest angezogen worden sein und somit drückte es die Fahrwerksmechanik nach vorne. Ergo, Bein konnte nicht ganz einfahren und Elektronik stoppte das Einfahren.
    Nun habe ich das schmale EPO-Stück mit einem 10mm breiten Holzstück ersetzt, an den Seiten Carbonplättchen eingeklebt und statt des relativ weichen Holzbrettchens für die EZFW-Mechanik eines aus 1,5mm Carbon gefräßt und einlaminiert. Der "richtige" Winkel der FW-Mechanik wird mit Beilagscheiben hergestellt. Nun ist das stabil und funktioniert perfekt:

    Name:  Bild033a.JPG
Hits: 456
Größe:  255,6 KB

    Jetgruß Peter
    Geändert von hps (01.11.2018 um 19:46 Uhr)
    my YouTube channel jets unlimited and facebook
    Like it!

  15. #90
    User
    Registriert seit
    08.06.2011
    Ort
    Rhein-Main Region
    Beiträge
    3.054
    Daumen erhalten
    99
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Die Befestigungspunkte der Fahrwerke sind schon suboptimal, oft sehr unterschiedlich angezogen und tw. locker, schief. Zumal die Aufnahme des FFW bei nem Nasencrash kpl zermatscht. Besser die Struktur an sich so verstärken, wie gezeigt, dann bricht eben die kpl. Nase mit der Aufnahme weg. Das ist besser zu richten. Leider springt sie irgendwann beim Landen und dann passiert sowas. Die Jungs bei rcgroups diskutieren da eifrig drüber-
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Pimp my Stator.
    Von FamZim im Forum E-Motoren
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 16.01.2010, 07:41
  2. Pimp my Säge
    Von Voll GFK im Forum Zubehoer, Servos & Elektronik allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.01.2007, 21:59
  3. Pimp my Akkuschrauber
    Von joerg.zaiss im Forum Akkus & Ladegeraete
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.12.2006, 14:02
  4. Pimp my......
    Von speeder im Forum Café Klatsch
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 25.01.2005, 10:13

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •