Ich vermute/hoffe hier bessere Antworten zu bekommen, als dort. Es geht um eine passende Antenne zum ersten Simprop-Sender von 1966. Diesen Sockel gibt es mehrfach bei Herstellern, die nichts miteinander zu tun hatten, es dürfte vermutlich eine "übliche Größe" sein Welche HAM-Radios oder Wettersatelliten haben so etwas?

#############

Zitat Zitat von ohrnann Beitrag anzeigen
Hat denn jemand einen Tipp, wo ich eine Antenne bekomme oder hat sogar eine? die Überwurfmutter am Antennenfuß hat ein Gewinde von ca. M16x1
Zunächst ist M16x1 eine real existierende Gewindegröße.

Ich hab' mal meine Sender mit "ca. M16x1"-Gewinden rausgezogen und gemessen. Als da wären: 1x WiK Dirigent (= Sipa = Rowan), 4x Futaba (= Robbe TP/DBP bis zu den frühen "Weltraumanlagen"), 2x Microprop (= Micro-Avionics) und 3x Neckermann ( = weiß ich nicht mehr). Die Steigungslehre 1.0 passte nie so richtig, wie sie passen muß, sie war immer ein wenig zu groß. Die 0.9er passte nur im Fall des Sipa-Senders besser als die 1.0er, allerdings ist dessen Gewinde schon recht rund geritten. Die Außendurchmesser betrugen mit einer Mitutoyo zwischen 15.30 und 15.85mm. Das passt zu M16, metrische Gewinde sind immer ein wenig kleiner als nominal, es soll ja kein "strammer Schiebesitz" zum Muttergewinde herrschen, der kommt durch Dreck und Rost schon von allein ... Es passt aber noch wunderschöner zu 5/8". Bleibt die Steigung, da fand ich nix so richtig toll zölliges. Es gibt das Gewinde 5/8" - 24 UNEF, aber das hat eine Steigung > 1.0mm. Meine Antennensockel sind alle ein klein wenig drunter. Weiters gibt es 5/8" - 28 UNR, Steigung 9.907mm. Gefällt mir besser, aber richtig gut noch immer nicht. Am schönsten finde ich gerade 5/8" - 27 UNS mit der Steigung 0.941mm. Wenn ich ein Zoll durch 26 teile, resultieren daraus 0.977mm, das wäre bei mir eingerastet.

Allerdings passen alle meine vier Antennen auf alle Antennenaufnahmen so drauf, daß sie sich ganz normal anfühlen, auch wenn ich einen Unterschied merken will.

Das widerspricht Deiner Aussage, Jürgen, daß Deine Futaba/Robbe-Antenne nicht passte. Mess doch nochmal an Deinem Antennensockel genau. Mag es sein, daß das Muttergewinde Deiner Robbeantenne vergnatzt gewesen war?


Zunächst der abgegammelteste aller, der vom WiK Dirigent/SiPa-Sender mit der Steigungslehre 0.9mm:

Name:  Sipa-Antennensockel_mit_Lehre_0.9_k.jpg
Hits: 299
Größe:  100,0 KB

Hier zwei vom selben Hersteller, rechts unten der Sockel am Microprop 4-6, links oben von Hand der des früheren Micro-Avionics-Sender gegengedrückt. Passgenau ist das gar nicht, trotzdem passen die Antennen unauffällig.

Name:  Microprop-Antennensockel_k.jpg
Hits: 296
Größe:  123,0 KB

servus,
Patrick, noch nicht so richtig glygglich damit ...