Anzeige Anzeige
  www.kleber-und-mehr.de
Seite 1 von 10 12345678910 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 137

Thema: Plastiktüten sparen rettet die Welt

  1. #1
    User
    Registriert seit
    07.01.2005
    Ort
    Oberhausen
    Beiträge
    5.209
    Daumen erhalten
    30
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Plastiktüten sparen rettet die Welt

    Hallo zusammen

    Wenn ich die oben erwähnte Werbung lese, kriege ich echt eine Kriese !!
    Heutzutage ist fast alles aus Plaste, und nach dem Kauf kommt es in eine Tüte bis Zuhause, das geht natürlich nicht.
    Sehe ich aber mal die Gesammtmenge die Ich da so schleppe, ist höchstens 5 % die Plastiktüte und 95 % die Verpackung der Wahren.
    Ausserdem sind Gartenstühle, Planschbecken und Spielzeuge aus kiloweise Plaste ???? aber die Tüte sparen rettet die Welt ???
    Die hälfte der T zu sparen (50 %), sind dann grade mal 2,5 % weniger, Aaaaaaaaber 50 % von dem anderen Kram . und wenn es nur die Verpackung der Waren wäre, wären dann schon 47,5 %. (=19 mal so viel).
    Viele Modellflugzeuge sind ja auch schon zu 90 % Plaste ! oder ?

    Gruß Aloys.

    Die Welt retten ist sehr schwierig
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Wolpertswende
    Beiträge
    881
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    36
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Aloys,

    Ja, die Tüte machts,

    Denn wir Deutschen zahlen ja jetzt für die Platiktüte und retten damit die Welt und die Meere.

    Schuld ist an sich nicht die Platiktüte sondern deren Entsorgung; genau so wie die riesigen Netze, dei wenn verschlissen einfach im Meer
    entsorgt werden....

    Gruß

    Thomas
    MPX MC3010 mit Jeti 2,4 GHz
    Rafale Aeronaut; F-16 Wemotec mit Minifan; F-16 YA mit Jetfan 110mm;
    F-16 Gleichauf mit DS-94-DIA HST im Bau; Viperjet JTM mit Jetfan 120mm
    Like it!

  3. #3
    User Avatar von Wattsi
    Registriert seit
    20.01.2004
    Ort
    Am Ammersee
    Beiträge
    989
    Daumen erhalten
    25
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    ..oder die fehlende Müllabfuhr in den "armen" Ländern, Kanalisation muss daher beides entsorgen, mehr schlecht als recht, bis die nächste Regenzeit alles zusammen endlich in den nächsten Fluss oder ins Meer spült.
    Komisch, wir helfen da, und die Oberschicht kümmert sich nur um ihre Pfründe, entheben wir da mit unserer Hilfe die Potentaten ihrer Plicht?
    Wolfgang
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    05.06.2016
    Ort
    Hof
    Beiträge
    26
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Die Welt retten wird es nicht, aber wenn man nur etwas einsparen kann bringt das doch auch was, oder? Jedes Gramm weniger bringt mehr Flugzeit ist doch ein Begriff aus den Nickelakku - Zeitalter?

    Wenn genug Leute dann mit Rucksack oder Korb einkaufen ist doch schon ein Ziel erreicht.
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    13.04.2016
    Ort
    -
    Beiträge
    42
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Es geht auch um die Tausende Tonnen Plastiktüten in den Meeren , welche den Tieren dort mittlerweile schwerwiegende Probleme bereitet. Es gibt kaum noch Fische bei den Händlern welche nicht mit Plastikpartikeln verseucht sind. Man sieht dies sehr gut wenn man mal im Mittelmeer taucht (dort gibt es stellenweise gefühlt mehr Tüten und als Fische).

    Romain
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    17.07.2004
    Ort
    -
    Beiträge
    6.374
    Daumen erhalten
    147
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Und nun noch die Frage: Was belastet die Umwelt mehr? Eine korrekt müllgetrennte und recycelte Plastiktüte, oder ein Jutebeutel incl. der regelmäßig nötigen Wäschen, um ihn so hygienisch einwandfrei zu halten wie eine Plastiktüte?
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    21.02.2007
    Ort
    Rheinfelden
    Beiträge
    10.620
    Daumen erhalten
    271
    Daumen vergeben
    476
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Julez Beitrag anzeigen
    Und nun noch die Frage: Was belastet die Umwelt mehr? Eine korrekt müllgetrennte und recycelte Plastiktüte, oder ein Jutebeutel incl. der regelmäßig nötigen Wäschen, um ihn so hygienisch einwandfrei zu halten wie eine Plastiktüte?
    Es geht nicht um die korrekt müllgetrennten Plastiktüten. Es geht um die, die achtlos in der Landschaft landen.

    Und wenn Du so paranoid bist, dass Du einen Jutebeutel waschen musst, tust Du mir leid.
    Like it!

  8. #8
    Moderator
    Hangflug
    GPS-Modellfliegen
    Computer
    Avatar von Claus Eckert
    Registriert seit
    09.04.2002
    Ort
    Übersee am Chiemsee
    Beiträge
    13.255
    Blog-Einträge
    10
    Daumen erhalten
    511
    Daumen vergeben
    172
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Plastiktüten sind aktuell nicht mein Problem.

    Aber, nachdem ich mir vor zwei Stunden aus diesen dämlichen "Togo-Bechern" mit angeblich verschließbarem Plastikdeckel, Kaffee auf mein weißes T-Shirt geschüttet habe, fühle ich mich bestärkt ab sofort wieder die Zeit zu nehmen, Kaffee ordentlich aus der Tasse zu trinken.
    Die "Togo-Becher" habe ich bisher meistens vermieden. Nur dieses Mal nicht.
    "Togo-Becher" heißen angeblich so, weil sie auf irgendeiner Müllkippe in Togo landen.
    Die Dinger werden milliardenfach vertickt und sind genau so ein Umweltproblem wie Plastiktüten.

    BTW: Aloys, hast Du schon mal die Perversion für Vollpfosten mit zwei linken Händen und fehlenden Gehirnhälften gesehen?
    Geschälte Eier im Plastikbehältnis.
    Mutter Natur hat die beste Umverpackung für Eier erfunden und dann kam irgendein Marketingmanager auf die Idee, der Markt will geschälte Eier.....
    Geändert von Claus Eckert (12.06.2017 um 17:01 Uhr)
    Viele Grüße
    Claus
    "Der Rand des Universums wird früher entdeckt werden, als die Grenzen menschlicher Dummheit."
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    22.03.2009
    Ort
    St.Wendel
    Beiträge
    453
    Daumen erhalten
    23
    Daumen vergeben
    8
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Togo-Becher nein Danke Die Schnabeltasse kommt noch früh genug.
    Gruß Martin

    p.s. : Kaffee ist ein Genussmittel. Genussmittel konsumiert man nicht einfach so.
    Man nimmt ich Zeit dafür oder lässt es. Wer trinkt Bordeaux aus einem
    Pappbecher ?
    Like it!

  10. #10
    User Avatar von Bushpilot
    Registriert seit
    11.09.2009
    Ort
    Windhoek
    Beiträge
    2.258
    Daumen erhalten
    325
    Daumen vergeben
    42
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von FamZim Beitrag anzeigen
    Die Welt retten ist sehr schwierig
    Eine schöne Untertreibung.
    MfGaNAM
    Thomas
    Flugmodell: Viele Einzelteile im engen Formationsflug.
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    15.01.2004
    Ort
    Donzdorf
    Beiträge
    3.453
    Daumen erhalten
    225
    Daumen vergeben
    149
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Plastiktüten sind tatsächlich ein Riesengroßes Problem weil die Welt nicht so ist wie wir Deutschen!
    Der Deutsche spart Wasser, trennt den Müll, fährt sparsame Diesel, schützt die Umwelt und dämmt sein Haus.
    Das alles ist prima,
    doch leider gibt es nicht genug Deutsche sondern viel zu viele die am deutschen Wesen noch nicht genesen sind.
    Und so landen woanders die Plastiktüten überall, nur nicht beim Entsorger.
    Während in Deutschland gedämmte Häuser beim Abriss als Sondermüll behandelt werden, kann ich woanders davon ausgehen dass die Styrobrösel dem Wind überlassen werden.
    Nein, wir Deutsche können die Welt nicht retten, unsere Umweltverantwortung geht sogar soweit die Bevölkerungsexplosion zu dämpfen.....deswegen stirbt der Deutsche über kurz oder lang aus!
    Da fällt mir ein.....das ist ja den Grünen, der Käßmann und der Antifa ganz Recht, die hätten es am liebsten wenn der Deutsche ganz schnell aussterben würde,
    denn wenn sich zwei Deutsche mit deutschem Opa/Oma miteinander einlassen, dann kommt ja was Braunes bei heraus

    Eigentlich richtig dumm von den Grünen & Co. denn wenn der Deutsche ausstirbt kann man die Welt nicht retten
    Das müsste man Mal den Herrschaften sagen
    Like it!

  12. #12
    User Avatar von Wattsi
    Registriert seit
    20.01.2004
    Ort
    Am Ammersee
    Beiträge
    989
    Daumen erhalten
    25
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ach die Grünen. Für mich standen die mal FÜR Umweltschtz usw. Dann kam die anfänglich prima Ide aus Bio ABFÄLLEN BIOgas zu erzeugen. Damit das anlaufen konnte wurde ordentlich subventioniert. Ein Gefundenes Fressen für die Agrarlobby! Ich wohne auf dem Land, zwei Biogasanlagen in der Nähe.
    Monokultur pur!!! Keine Mohnblume überlebt, sogar der Streifen neben dem Feldweg wird gnadenlos "Unkraut"frei gehalten. Bosprit mit Palmöl: Vernichtung des Regenwaldes mit all seinen Folgen. Eine Umkehr ist nicht mehr möglich? Der Jutebeutel fürs ruhige Gewissen..
    Grüne ade!
    Wozu soll man überhaupt noch wählen? Wen/welche Partei denn???
    Wolfgang
    Like it!

  13. #13
    User
    Registriert seit
    15.01.2004
    Ort
    Donzdorf
    Beiträge
    3.453
    Daumen erhalten
    225
    Daumen vergeben
    149
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Die Alternativlosigkeit.
    Wer hat erfunden?- alles klar
    Like it!

  14. #14
    User
    Registriert seit
    17.07.2004
    Ort
    -
    Beiträge
    6.374
    Daumen erhalten
    147
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von MarkusN Beitrag anzeigen
    Es geht nicht um die korrekt müllgetrennten Plastiktüten. Es geht um die, die achtlos in der Landschaft landen.

    Und wenn Du so paranoid bist, dass Du einen Jutebeutel waschen musst, tust Du mir leid.
    Wirklich? Dann nehme ich jetzt also meinen Jutebeutel mit zum Markt, und zwar nicht zum Supermarkt, sondern zum Marktplatz, wo die ganzen "Öko"bauern ihre Stände haben. Dort kaufe ich je 1kg Pflaumen, Trauben, Erdbeeren und Kirschen.
    Ich habe mich natürlich schlau gemacht und weiß daher, das Papiertüten nicht das Mittel der Wahl sind, wenn es darum geht, die Welt zu retten.
    Also kommen die gekauften Produkte direkt in den Jutebeutel, den ich als Werbegeschenk auf einem Infostand der Grünen bekommen habe.
    Natürlich will ich auch nicht, dass zuviele Lebensmittel weggworfen werden. Also protestiere ich nicht, wenn einige Früchte schon etwas matschig sind und Druckstellen haben, ist ja schließlich ein First-Word-Problem. Dann hänge ich also die gut gefüllte Tasche an den Lenker meines Hipster-Hollandrades mit dem stilechten Atomkraft-nein-Danke Aufkleber auf dem hinteren Schutzblech, und radele teilweise über Kopfsteinpflaster nach Hause. Dort angekommen, sortiere ich meine Einkäufe in passende Obstschalen und den Jutebeutel ungewaschen zu seinen Kollegen in die Kommodenschublade, so wie ich da schon das ganze Jahr jede Woche mache.

    Und jetzt, lieber Markus, sag du mir bitte nochmal im Brustton der Überzeugung, das diese Art der Anwendung hygienisch völlig unbedenklich ist. Bestimmt machst du deinen Kühlschrank oder sonstige Dinge, die regelmäßig mit Lebensmitteln in Kontakt kommen, auch nie sauber, oder? Und falls doch, warum das eine, aber nicht das andere?
    Like it!

  15. #15
    User
    Registriert seit
    21.02.2007
    Ort
    Rheinfelden
    Beiträge
    10.620
    Daumen erhalten
    271
    Daumen vergeben
    476
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Du, lieber Julez, bist ein Polemiker. Und Polemik ist keiner Diskussion dienlich. Jedenfalls, wenn man diskutiert, um zu einem gemeinsamen Schluss zu kommen. Wenn einem aber natürlich nur am (persönlich empfundenen) Gewinnen gelegen ist...

    Du übertreibst jede Situation ins Absurde und tust so, als ob das der Normalfall sei. Ist es nicht. Die durchschnittlich Rascheltüte wird verwendet, um ein Produkt, das bereits in duchrschnittlich zwei Umverpackungen steckt (dichtgeschweisster Plastikbeutel zur Konservierung, bedruckt Karton fürs Auge), tragefreundlich zu verpacken. Wenn sie zu Hause in den Müllsack geht, ist das bei der minimalen Menge an PE auch kein Problem. Wie man aber an X Stassenrändern, Hecken, Seen, Flüssen, (und in der Mitte des Pazifiks) sehen kann, landen aber bei weitem nicht alle da. Für X-fach verpackte Güter ist der Jutebeutel allemal gut genug, auch wenn er schon leicht schmuddelig ist.

    Warum haben wir uns so gern an die Rascheltüten gewöhnt? Weil wir faul sind, und es bequem ist, nicht daran denken zu müssen, etwas zum Tragen mitzunehmen. Offensichtlich reicht aber schon ein minimaler Obolus, um ein Umdenken zu bewirken. Ich kann da beim besten Willen nichts Schlechtes daran sehen.
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Dinge, die die Welt nicht braucht ...
    Von Hans Schelshorn im Forum Café Klatsch
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 23.12.2012, 01:23
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.11.2009, 13:30
  3. Testberichte die man sich hätte sparen können
    Von K0811 im Forum Café Klatsch
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.11.2009, 08:27
  4. Szenario Sieben Wochen, die die Welt verändern
    Von Gerald Lehr im Forum Café Klatsch
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.02.2003, 12:03

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •