Anzeige Anzeige
  www.zimmermannschalldaempfer.de
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Einziehfahrwerk Eflite 15-25 knickt ein

  1. #1
    User
    Registriert seit
    05.07.2004
    Ort
    Biberach/Kinzigtal
    Beiträge
    102
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Einziehfahrwerk Eflite 15-25 knickt ein

    Hallo zusammen,

    ich hab in einem EDF Jet ein Eflite 15-25 Einziehfahrwerk verbaut. Bei einer Landung mit Seitenwind bin ich mit etwas Seitwärtsfahrt aufgekommen, dabei ist das eine Hauptfahrwerk eingeklappt. Ich konnte das Fahrwerk manuell wieder ausklappen, es ist in der ausgefahrenen Position wieder eingerastet und ich kann es wieder ohne Störungen elektrisch ein- und ausfahren.

    Allerdings ist die Einrastung des Fahrwerks nicht mehr so fest. Es klappt teilweise schon bei Starts ein, was hässliche Dreher über die Tragfläche zur Folge hat.

    Kennt sich jemand mit dem Fahrwerk aus? Es scheint ja eine Art Überlastschutz eingebaut zu sein, der an dem überlasteten Hauptfahrwerk jetzt ausgeleiert ist. Jemand eine Idee wie man das wieder hinbekommt ohne gleich ein neues Fahrwerk einzubauen? Die Elektronik funktioniert ja noch!

    Danke im voraus für Eure Hilfe!

    Gruß Chris
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    20.11.2009
    Ort
    coburg
    Beiträge
    3.252
    Daumen erhalten
    155
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    dieser "überlastschutz", den du meinst, funktioniert. aber genau nur einmal. neues 2er set und gut ist. dann haste noch eines in reserve.
    -ich erhebe nicht den anspruch einverständnis des geneigten lesers mit meinem oben geschriebenen erzeugen zu wollen;-)
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    05.07.2004
    Ort
    Biberach/Kinzigtal
    Beiträge
    102
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    na super, hab bei dem Flieger mit 1,3 kg Abfluggewicht extra das stärkere Eflite 15-25 verbaut damit es auch mal ne ruppigere Landung schadlos übersteht...
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    02.06.2017
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    49
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Überlastschutz ?

    Hallo Chris,

    bei dir ist nicht der sog. Überlastschutz gekommen, sondern du hast einen mechanischen Defekt.
    Das ist einfach Pech. Ich habe das Kleinere von eflite (10-15) in einem 1,65 kg Flieger und bin kein Landekünstler.
    Besorg dir ein Neues und weiter geht's.

    Viele Grüße
    Frank
    Geändert von Elektrogeflügel (17.07.2017 um 12:54 Uhr) Grund: Ergänzung
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    19.03.2013
    Ort
    bei Köln
    Beiträge
    267
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Beim Fahrwerk wurde jetzt vermutlich mechanisch etwas beschädigt.
    Da Schrauben am EZFW sind, kannst Du es ja mal zerlegen und nachsehen was jetzt abgebrochen ist, dann versuchen zu reparieren.

    Das größere E-Fflite EZFW ist ja auch - genau wie das 10-15ér aus Plaste, die Beine federn dank knüppelhartem 3mm bzw. 5mm Stahl nur bedingt.

    Da ich auch grade so ein Fahrwerk verbaue, frage ich mich ob es neben den knüppelharten Fahrwerksbeinen nicht bessere und wirklich gefederte Beine für diese Fahrwerke gibt.

    mfg
    Roland
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    02.06.2017
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    49
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Stahldraht

    Beim 10-15'er ist der Fahrwerksdraht 3,0 mm und beim 15-25'er 3,5 mm.
    Bei mir haben sich die Drähte am Hauptfahrwerk etwas nach hinten gebogen. Wenn die Dinger weicher wären, dann wäre das auch nicht so gut.
    VG
    Frank
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    05.07.2004
    Ort
    Biberach/Kinzigtal
    Beiträge
    102
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Frank,

    ja das denke ich auch, dass an dem Fahrwerk was kaputt war. Das neue Fahrwerk funktionier einwandfrei und hat bisher auch ruppigere Landungen schadlos mitgemacht.

    Gruß
    Chris
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    19.03.2013
    Ort
    bei Köln
    Beiträge
    267
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich habe die Tage den 3mm Fahrwerksdraht mal mit der Hand gebogen - da darf man ein Ende in den Schraubstock einspannen und ganz kräftig mit der Hand arbeiten - also wenn das nicht stabil genug ist, dann weiss ich nicht.

    Nur ist halt der Rest aus Plastik und möglich Schläge beim landen werden vom stabilen Fahrwerksdraht werden auf das Plastik übertragen, das macht mir sorgen.
    mfg
    Roland
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    02.06.2017
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    49
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Plastikzeugs

    Hallo Roland,
    ich bin da guter Dinge solange das Plastikzeugs relativ neu ist. Nach Jahren wird's natürlich spröde. Ich kenne den verwendeten Kunststoff zwar nicht, aber vertraue der Erfahrung des Herstellers.
    VG
    Frank
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Wie baut man ein Einziehfahrwerk in die Fläche ein?
    Von Gast_8336 im Forum Flugmodellbau allgemein
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 06.01.2015, 10:34
  2. Modell knickt / kippt bei Looping weg ?
    Von Gast_38581 im Forum Flugmodellbau allgemein
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 29.12.2013, 11:25

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •