Anzeige Anzeige
www.fliegerlandshop.de  
Hobbydirekt
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Wiedereinstieg in den (Flug)Modellbau

  1. #1
    User
    Registriert seit
    25.06.2013
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    11
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Wiedereinstieg in den (Flug)Modellbau

    Hallo zusammen!

    Das ist mein erster Beitrag im Forum nach einer langen Modellbau-Auszeit, also bitte entschuldigt meine eventuelle Unwissenheit!
    Ich habe aus beruflichen Gründen für über 15 Jahre mit dem Modellbau ausgesetzt und möchte aber jetzt nach Optimierung der Work-Life-Balance wieder einsteigen. Damals waren noch 35mhz Funken mit Quarzen Standard, seither hat sich einiges geändert.

    Ich habe nun einige Fragen und hatte gehofft, dass ich hier im Forum vielleicht die ein oder andere Antwort bekommen kann.

    Zunächst zum Inventar )
    1.) Meine alte Graupner MC12 habe ich in den Ruhestand geschickt und bin auf ein 2,4ghz Modell umgestiegen, eine FrSky Taranis, natürlich EU Version. Mit der Option auf 868MHZ ISM Band als Backup.
    2.) An Modellen habe ich
    • einen alten Graupner Amigo III, jetzt mit Motoraufsatz (Throttle, Seiten und Höhenruder, sonst nix, doppelt-V-Shaped Wing)
    • eine alte "Höllein E-Libelle", auch hier Höhe, Seite, Quer
    • Einen Grauper E-Jet, ich glaube er heißt Graupner Viper Jet, throttle, höhe, quer, seite
    • Einen im Umbau befindlichen Lidl-Gleiter (8 Euro Schaumstoff Modell )
    • noch ein Böötchen


    Nun zu den Fragen: Ich würde die Libelle und den Amigo mit Standard FrSky Receivern fliegen (die Libelle mit einer Flugstabilsierung light (S6R). Für den Graupner-Jet und den Lidl-Flieger schwebte mir vor, einen Flight-Controller zu verbauen, der es mir erlaubt zum einen "return to home" Funktionen mit Arduplane zu realisieren, ausserdem erweiterte Flugstabilisierungen als "Failsafe". Zum anderen würde ich gerne zu einem späteren Zeitpunkt den ein oder anderen Flieger mit FPV ausrüsten. Ein Flight Controller für die Segler wäre auch sehr fein, wegen des variometers, aber es wird wohl auch ohne gehen (Daran war vor 15 jahren ohne telemetrie nicht zu denken!)

    Bezüglich des Lidl-Gleiter-Umbaus: Ich habe die wichtigsten Bauteile schon da, was mir aber noch fehlt sind Bowdenzüge/Push-Rods, diverse Servokleinteile und ein Y-Kabel für die Querruder Servos. Gibt es einen empfehlenswerten Shop in Dtld/Europa, wo man diese Dinge günstig bekommt? Eine Bestellung aus Fernost über Hobbyking und konsorten lohnt für die kleinteile nicht, und dauert vermutlich ewig. Ausserdem wiederstrebt es mir wegen teilen für weniger als 5 euro Luftfracht zu verursachen .
    Mit FPV wollt eich noch einen moment warten, da sich aktuell auf der receiver und Videobrillen-Ebene noch viel tut. Ist doch paradox, dass die Video-streams alle noch analog und in schlechter Auflösung sind, und daher auch kein Bedarf an hochauflösenden Videobrillen besteht. Und eine Schöne FPV Brille mit HD-Display, gutem Recorder und TX-Bay um sie später evtl auf digitales Signal umzurüsten sucht man vergebens (Ja, die Fatsharks sind nicht schlecht, aber halt auch noch Analog-Technik).

    So, genug geschrieben, ich hoffe dass ich in den nächsten Wochen in die Luft komme und würde mich freuen, wenn jemand den ein oder anderen Tipp für einen wiedereinsteiger aus alten Zeiten hat .

    vg
    Tilman
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    28.12.2010
    Ort
    Muggensturm
    Beiträge
    633
    Daumen erhalten
    42
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!
    Gruß Bernd
    Like it!

  3. #3
    User Avatar von fliegerassel
    Registriert seit
    07.01.2003
    Ort
    Angermünde
    Beiträge
    3.283
    Daumen erhalten
    283
    Daumen vergeben
    104
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hey Tilmann,

    schön dass du wieder fliegen willst, eine gute Entscheidung. Ein Amigo und auch die Libelle sind sicher super gut, sich wieder an das Fliegen zu gewöhnen. Aber bitte bitte: Lass den Blödsinn, da mit Stabilisierung fliegen zu wollen. Eine Libelle flog auch vor 15 Jahren schon ohne sowas und macht es auch heute noch. Die hat doch die Stabilisierung von Haus aus eingebaut.
    Und wenn du das wieder voll im Griff hast, kannst du dich mit den technischen Spielereien austoben. Da haste dann sicher genug Stoff für...

    Gruß Mirko
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    25.06.2013
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    11
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von fliegerassel Beitrag anzeigen
    Hey Tilmann,

    schön dass du wieder fliegen willst, eine gute Entscheidung. Ein Amigo und auch die Libelle sind sicher super gut, sich wieder an das Fliegen zu gewöhnen. Aber bitte bitte: Lass den Blödsinn, da mit Stabilisierung fliegen zu wollen. Eine Libelle flog auch vor 15 Jahren schon ohne sowas und macht es auch heute noch. Die hat doch die Stabilisierung von Haus aus eingebaut.
    Und wenn du das wieder voll im Griff hast, kannst du dich mit den technischen Spielereien austoben. Da haste dann sicher genug Stoff für...

    Gruß Mirko
    Danke für die ehrliche Antwort! . Ich dachte an die Stabilisierung eher bei dem Delta-Flügler von Graupner (war ein Tigershark), der reagiert - finde ich - recht giftig, gerade für einen Anfänger. Da wäre dann so was wie Autolevel ganz praktisch .
    Später in der Zukunft würde ich gerne mit einem schönen Flying wing (Caipirinha 2?) experimentieren. Suche da dann noch was effizientes preiswertes.

    Ich stell dann mal das ein oder andere Bild rein, wenn ich die Modelle wieder flugtauglich habe .

    Das wichtigste hätte ich heute schon mal geklärt, ich hab meine Versicherung wieder auf Flugmodellbau erweitert, für 49 cent/ Jahr .
    Like it!

  5. #5
    User Avatar von Kyrill
    Registriert seit
    06.08.2012
    Ort
    Lünen
    Beiträge
    1.695
    Daumen erhalten
    47
    Daumen vergeben
    115
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Deine neu Funke kann exponentielle Einstellungen. Programmiere mal 50 % auf die "giftigen" Ruder. Das wirkt schon mal beruhigend... Erspart meist auch hier den Stabi.
    Gruß aus Lünen a.d. Lippe vom Peter

    Merke: Ich darf niemals mit dem Messer auf mich zu schneiden ! 😢
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    25.06.2013
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    11
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Kyrill Beitrag anzeigen
    Deine neu Funke kann exponentielle Einstellungen. Programmiere mal 50 % auf die "giftigen" Ruder. Das wirkt schon mal beruhigend... Erspart meist auch hier den Stabi.
    schon gemacht hatte meine MC 12 auch schon, und ohne Expo bin ich den kleinen nie geflogen . Ich probiers einfach mal, was kann schon passieren .
    merci
    Like it!

  7. #7
    User Avatar von fliegerassel
    Registriert seit
    07.01.2003
    Ort
    Angermünde
    Beiträge
    3.283
    Daumen erhalten
    283
    Daumen vergeben
    104
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Es wird nicht viel passieren. Fliegen verlernt man nicht wirklich, wenn es einmal richtig drin war. Ist fast wie Fahrradfahren... Das kommt alles ganz schnell wieder. Musst es ja nicht gleich übertreiben...

    Gruß Mirko
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Wiedereinstieg in den Modellflugsport Modellsuche
    Von Scatman im Forum Kunstflug
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.10.2018, 17:18
  2. Wiedereinstieg in den Modellflugsport Senderfrage
    Von Scatman im Forum Fernsteuerungstechnik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 01.10.2018, 11:38
  3. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.10.2017, 23:01
  4. Links zu Hersteller für den Wiedereinstieg
    Von roth_georg im Forum Segelflug
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 04.04.2008, 09:47

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •