Anzeige Anzeige
www.pokale-nrw.de   www.hoelleinshop.com
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 44

Thema: Kennt jemand dieses Model? Brauche Hilfe zu Flugeigenschaften

  1. #16
    User Avatar von Yor
    Registriert seit
    03.06.2017
    Ort
    Diez/Limburg
    Beiträge
    30
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von uija Beitrag anzeigen
    Die meisten Fragen zu Flugverhalten, Schwerpunkt, EWD sind bei jedem Modell unterschiedlich. Keiner wird dir genaue Infos geben können, ohne das Modell zu kennen. Zusätzlich, dass alle Modelle unterschiedlich sind, könnten sich die Einstellwerte usw. sogar unterscheiden, wenn jemand anders den gleichen Flieger hat. Da reichen Kleinigkeiten in der Bauausführung, die zu unterschiedlichen Verhalten führen können. So ist es sehr schwer, selbst für erfahrene Seglerpiloten, dir hilfreiche Angaben per Ferndiagnose zu machen.
    Selbst so pauschale Aussagen, wie "Zu Störklappen musst du Tiefe mischen" kann man so eigentlich nicht treffen. Das hängt wieder von sehr vielen Faktoren ab.
    Ich würde das Angebot von Horst annehmen. Das Einfliegen von Flugzeugen dauert selbst bei erfahrenen Piloten etwas an Zeit. Das kann man deutlich besser machen, wenn man den Vogel sehen und beobachten kann. Da helfen selbst Videos nur bedingt!
    Ich habe ja auch nicht nach genauen Dingen gefragt sondern gefragt wie Ihr vorgeht!
    Das finde ich seine sehr klar gestellte Frage!

    Ich habe ebenso gefragt ob jemand dieses Modell kennt und etwas dazu sagen kann.

    Der eine will wissen was genau ich wissen will der andere sagt dass ich kann gar keine genauen Antworten bekommen kann...

    Da Angebot von Horst habe ich angenommen.

    Aber das ist typisch für online-Foren dass man missverstanden wird, bin ja auch nur auch Empfehlung hier gelandet.
    Mit aeronatischem Gruß Andre
    Intelligenz kann sich dumm stellen, Dummheit braucht das nicht...

    Meine Youtube Playlist Modellbau
    Like it!

  2. #17
    User Avatar von uija
    Registriert seit
    01.02.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    615
    Daumen erhalten
    85
    Daumen vergeben
    25
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Wir sind auf der zweiten Seite mit Posts angekommen, die alle versucht haben in irgend einer Weise konstruktiv zu sein. Keiner hat etwas falsches geschrieben, oder dich irgendwie angegriffen. Du hast nur nicht die Antwort bekommen, die du gern hören möchtest. Bist scheinbar der Meinung, wir wären alle Schuld und nicht vielleicht falsch gesetzte Erwartungen und beginnst nun das Forum und seine Mitglieder zu beschimpfen.... Ich bin mir nicht so ganz sicher, ob das der richtige Einstieg in dieses wirklich mit Informationen und hilfsbereiten Mitgliedern gefüllte Forum ist...
    Wenn es für dich typisch ist, dass du nie die Antworten bekommst, die du haben möchtest, könnte man ja mal schauen, ob man die Fragen vielleicht anders stellt oder eben die Erwartung entsprechend anpasst.

    Ein Angebot der persönlichen Hilfe, kommt eigentlich ziemlich exakt dem nahe, was sich neue Mitglieder oft wünschen. "Hier geht nicht, macht mal!" ;-) Ich habe aber zumindest das Gefühl, dass du nicht mit der Intention hier her gekommen bist
    LG, Jens

    Fliegt Modelle mit Drehen vorne, Drehen oben oder gar kein Drehen!
    Like it!

  3. #18
    User
    Registriert seit
    06.10.2010
    Ort
    -
    Beiträge
    265
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Yor,

    da Du offensichtlich noch nicht so viel Erfahrung in Sachen Modellbau hast (kein Problem, jeder fängt mal an...), empfehle ich Dir das Modell einmal von einem erfahrenen Modellflieger ansehen zu lassen.
    Das Problem liegt m. M. nach nicht in geringfügig mehr EWD oder etwas viel Gesamtgewicht....
    Wenn der Flieger nach einem Wurf ohne Motor im langgestreckten Gleitflug gerade fliegt und nur mit Motor dann nach links hoch zieht, liegt Dein Problem eher in Sachen fehlender Motorsturz/Seitenzug.
    Hier sollten in etwa 2 Grad nach rechts (von oben gesehen) und 2 Grad nach unten geneigt eingebaut sein, damit der Flieger im Motorflug nicht nacht links oben zieht...
    Das solltest Du vorab prüfen (lassen) oder mal Bilder vom Motorbereich von oben und von der Seite hier einstellen.

    Segelt das Modell nach dem Wurf denn vernünftig geradeaus?


    Ach ja:

    Beim Start immer erst ein paar Schritte mit dem Modell in der Hand rennen, bis die Strömung am Flügel anliegt, bevor mann es frei gibt. Nur sehr stark motorisierte Modell können mit nem Schubs aus der Hand im Stand gestarten werden.

    Deine "Wölbklappen oben auf dem Flügel" sind übrigens Bremsklappen, die das Modell abbremsen und dazu verleiten die Nase nach unten zu nehmen um Fahrt aufzunehmen...

    Nur mal so am Rande...


    Gruß Peter

    (Hast Du eigentlich auch einen Namen? Wir sprechen unds gerne hier mit dem Vornamen an...)
    Like it!

  4. #19
    User Avatar von Yor
    Registriert seit
    03.06.2017
    Ort
    Diez/Limburg
    Beiträge
    30
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von uija Beitrag anzeigen
    Wenn das Modell beim Start wegen dem Drehmoment zur Seite rollt, macht es sehr wohl Sinn, erst einmal mit weniger Leistung zu starten. Leistung kann man dann in Ruhe und mit beiden Händen am Sender geben. Keiner spricht davon, erst bei 100m Gas zu geben, sondern darum, das Problem mit dem Moment in den Griff zu bekommen.
    Also den geeigneten Punkt zu finden zwischen Fahrt aufnehmen damit die Steuerung greift und das Drehmoment so gering wie möglich zu halten.


    Wir sind auf der zweiten Seite mit Posts angekommen, die alle versucht haben in irgend einer Weise konstruktiv zu sein. Keiner hat etwas falsches geschrieben, oder dich irgendwie angegriffen. Du hast nur nicht die Antwort bekommen, die du gern hören möchtest. Bist scheinbar der Meinung, wir wären alle Schuld und nicht vielleicht falsch gesetzte Erwartungen und beginnst nun das Forum und seine Mitglieder zu beschimpfen.... Ich bin mir nicht so ganz sicher, ob das der richtige Einstieg in dieses wirklich mit Informationen und hilfsbereiten Mitgliedern gefüllte Forum ist...
    Wenn es für dich typisch ist, dass du nie die Antworten bekommst, die du haben möchtest, könnte man ja mal schauen, ob man die Fragen vielleicht anders stellt oder eben die Erwartung entsprechend anpasst.
    Wenn Du den Eindruck hast...
    Liegt das vielleicht an deiner Sichtweise?

    Ich sehe hier jetzt, nach dem ich nachgefragt habe einige Anregungen um an den mitgeteilten Erfahrungen zu lernen aber auch Missverständnisse!

    Das Missverständnisse gleich als persönlichen Angriff interpretiert werden, wenn ich es erwähne? - Das obliegt wohl dem Leser.

    Was deine Interpretationen über mich aussagen soll? Hier ist der Punkt wo ich nicht weiter drauf eingehe. Sonst entstehen aus Interpretationen persönliche Angriffe.

    Ein Angebot der persönlichen Hilfe, kommt eigentlich ziemlich exakt dem nahe, was sich neue Mitglieder oft wünschen. "Hier geht nicht, macht mal!" ;-) Ich habe aber zumindest das Gefühl, dass du nicht mit der Intention hier her gekommen bist
    Da liegst Du genau richtig, deshalb kann ich nicht nachvollziehen weshalb mir die oben stehenden Charakterinterpretationen über meine Person auftauchen.
    Mit aeronatischem Gruß Andre
    Intelligenz kann sich dumm stellen, Dummheit braucht das nicht...

    Meine Youtube Playlist Modellbau
    Like it!

  5. #20
    User Avatar von Yor
    Registriert seit
    03.06.2017
    Ort
    Diez/Limburg
    Beiträge
    30
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von GC Beitrag anzeigen
    ... Aber Dein Vogel hat viel zu wenig V-Knick. V-Knick bedeutet, dass die Flächen von der Mitte aus gesehen links und rechts einen Knick nach oben haben. Ich nehme an, dass die Flächen geteilt sind und durch einen Stahldraht verbunden werden. Dieser braucht einen Winkel von ca 12grad. Bei Dir scheint mir es viel weniger zu sein oder täusche ich mich da? Mit zu wenig V-Knick geht ein Flieger nur ganz schwer in die Kurve und genauso schwer wieder raus. Wer mit kleinem V-Knick fliegen will, braucht Querruder.
    Damit kann ich einiges Anfangen! Das passt sehr gut zu dem Flugverhalten. Ich sammle mal jetzt was ich von Euch und auf dem Flugplatz so höre.

    Auf dem Video hast Du zu schwach geworfen. Ein paar Schritte mitlaufen hilft!
    Das werde ich dann mal umsetzen, so einen großen Flieger habe ich bisher noch nicht geworfen.

    Auch ich kann Dir anbieten, zusammen mit Dir fliegen zu gehen, wenn Idstein Dir nicht zu weit ist.
    Vielen Dank, ich schau erstmal beim FSM Nenterhausen rein.
    Mit aeronatischem Gruß Andre
    Intelligenz kann sich dumm stellen, Dummheit braucht das nicht...

    Meine Youtube Playlist Modellbau
    Like it!

  6. #21
    User Avatar von Yor
    Registriert seit
    03.06.2017
    Ort
    Diez/Limburg
    Beiträge
    30
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von GC Beitrag anzeigen
    Da bin ich anderer Meinung! nach dem Start möglichst schnell Höhe gewinnen. Dies ist doch kein Hotliner, den man mit Halbgas startet.
    Der Segler braucht auf jeden Fall fahrt, tief zu fliegen traue ich mich auch kaum, da bin ich zu langsam und unerfahren mit meinen Reaktionen.
    Auf den Video habe ich sogar nur Halbgas geben können, da der Regler bei ca. 75% abgeschaltet hat.

    Die Leitungen vom Akku zum Regler hatten zu wenig Querschnitt, beim Belastungstest am Boden schmolz die Isolierung.
    Ich habe jetzt XT60 STECKER besorgt und meine dünnen Leitungen des BEC Steckverbindung ersetzt, jetzt kann der Strom ungehindert fließen.
    Mit aeronatischem Gruß Andre
    Intelligenz kann sich dumm stellen, Dummheit braucht das nicht...

    Meine Youtube Playlist Modellbau
    Like it!

  7. #22
    User Avatar von Yor
    Registriert seit
    03.06.2017
    Ort
    Diez/Limburg
    Beiträge
    30
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von PeHa Beitrag anzeigen
    ...
    Das Problem liegt m. M. nach nicht in geringfügig mehr EWD oder etwas viel Gesamtgewicht....
    Wenn der Flieger nach einem Wurf ohne Motor im langgestreckten Gleitflug gerade fliegt und nur mit Motor dann nach links hoch zieht, liegt Dein Problem eher in Sachen fehlender Motorsturz/Seitenzug.
    Hier sollten in etwa 2 Grad nach rechts (von oben gesehen) und 2 Grad nach unten geneigt eingebaut sein, damit der Flieger im Motorflug nicht nacht links oben zieht...
    Das solltest Du vorab prüfen (lassen) oder mal Bilder vom Motorbereich von oben und von der Seite hier einstellen.

    Segelt das Modell nach dem Wurf denn vernünftig geradeaus?
    Ja, beim Segeln ohne Ruderausschläge dreht er nirgendwo hin, außer er wird vom Wind gedrückt.
    Motorsturz nach Unten ist vorhanden.
    Seitensturz nach Rechts ist nicht vorhanden.

    Mit Seitensturz kann das Drehmoment ausgeglichen werden? Interessant wie das zusammenspielt.

    rennen, bis die Strömung am Flügel anliegt...
    Deine "Wölbklappen oben auf dem Flügel" sind übrigens Bremsklappen, die das Modell abbremsen und dazu verleiten die Nase nach unten zu nehmen um Fahrt aufzunehmen...
    (Hast Du eigentlich auch einen Namen? Wir sprechen uns gerne hier mit dem Vornamen an...)
    Da werde ich mal ein paar Schritte machen, ohne Strömung komme ich sicher nicht weit.
    Vielleicht brauche ich doch die Unterstützung von der Fernbedienung etwas Höhe bei zu steuern, mir fällt es noch schwer den Steuerknüppel in 2 Achsen gleichzeitig zu führen.

    Ja, ich heiße mit Vornamen Andre
    Ich glaube das packe ich mal in die Signatur
    Mit aeronatischem Gruß Andre
    Intelligenz kann sich dumm stellen, Dummheit braucht das nicht...

    Meine Youtube Playlist Modellbau
    Like it!

  8. #23
    User
    Registriert seit
    06.10.2010
    Ort
    -
    Beiträge
    265
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Andre,

    wenn das Modell im Segelflug soweit gut geradeaus geht, sollte Dein Problem ja wohl auch vom Motor kommen...

    Mach doch mal bitte ein oder zwei Bilder, wie der Motor (...welcher Motor, Regler Akku und Propeller sind eigentlich verbaut???) eingebaut ist.
    Vielleicht kann man von oben gesehen bei den beiden rechten Motorbefestigungsschrauben zwei Unterlegscheiben zwischen Motor und Motorspant zwischenlegen, damit der Motor etwas nach rechts zeigt.

    Das Modell gerade gebaut, die Flächen auf einen möglichen Verzug geprüft, Motorsturz und -zug richtig eingestellt sein und die RC-Anlage (Seiten-) richtig funktionieren.

    Daher auch mein Rat, das Modell vorab von einem erfahrenen Modellflieger mal ansehen zu lassen...
    Nur wenn Du sicher bist, das Modell korrekt gebaut und eingestellt ist, solltest Du auf Fehlersuche für Dein vorliegendes Problem gehen.

    Sonst änderst Du nur auf Zuruf hier und da, wirst aber ein vorhandenes Problem eher nicht lösen können...


    Gutes Gelingen!


    Gruß Peter
    Like it!

  9. #24
    User Avatar von Yor
    Registriert seit
    03.06.2017
    Ort
    Diez/Limburg
    Beiträge
    30
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von PeHa Beitrag anzeigen
    ...welcher Motor, Regler Akku und Propeller sind eigentlich verbaut???...
    Der Motor ist ein Dymond GTX 2837 KV1100, die Schraube eine 9 x 5'' Cam
    Diese Angaben habe ich dazu im Netz gefunden:
    GTX-2837 // 27,7 x 37 // 88 g // 4 mm // 1100 Umin/V // 27 A // 270 W // bei 3S: 9,5 x 5 Prop
    3S SLS Lipo mit 2650 mAh und 30A Regler (keine weitere Infos drauf) sind drin

    ...Motorbefestigungsschrauben zwei Unterlegscheiben zwischen Motor und Motorspant zwischenlegen...
    das kann ich ja mal leicht ausprobieren, ansonsten achte ich darauf das alles gerade/rechtwinklig sitzt, die Tragflächen sind ohne Verzug.
    RC-Anlage ist jetzt zum steuern richtig eingestellt, ich habe nur links/rechts vertauscht gehabt.

    Das Modell habe ich gebraucht gekauft, und nicht gleich so genutzt wie ich es erhalten habe sondern der Verkäufer ist wohl recht erfahren und sagte es fliegt prima.
    Da ich ohne Prüfung die EWD auf Null zurückgebaut habe, das Gewicht und den Servoschlitten (analoge V-Leitw.-Steuerung) raus genommen habe fange ich teils von Vorn an.

    Gutes Gelingen!
    Vielen Dank!

    Hier noch Fotos:
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20170717_171209_small.jpg 
Hits:	4 
Größe:	235,6 KB 
ID:	1811317   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20170717_171141_small.jpg 
Hits:	2 
Größe:	320,8 KB 
ID:	1811318   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20170717_171053_small.jpg 
Hits:	4 
Größe:	116,3 KB 
ID:	1811319   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20170717_171706_small.jpg 
Hits:	5 
Größe:	81,6 KB 
ID:	1811320   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20170717_170859_small.jpg 
Hits:	7 
Größe:	71,1 KB 
ID:	1811321  

    Mit aeronatischem Gruß Andre
    Intelligenz kann sich dumm stellen, Dummheit braucht das nicht...

    Meine Youtube Playlist Modellbau
    Like it!

  10. #25
    User Avatar von Yor
    Registriert seit
    03.06.2017
    Ort
    Diez/Limburg
    Beiträge
    30
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von fliegerassel Beitrag anzeigen
    ...Dass du im Steigflug nachdrücken musst, ist bei solchen Seglern völlig normal und nicht schlimm...
    Meinst Du mit nachdrücken Höhe drücken oder Tiefe drücken. Aktuell muss ich Tiefe drücken.

    Ob du mit den Akkus Stapelübungen machen willst, musst du selbst entscheiden. Klar ist es doof, Blei spazieren zu fliegen. Aber wenn die Kiste fliegt, ist es letztlich egal! Du musst es ja niemandem auf die Nase binden. Und dein Modell wird nie ein Leistungswunder werden. Da würde ich immer Aufwand und Nutzen abwägen.
    Ich habe einiges in der Nase um den Motor noch gut an Blei unterbringen können, da wirkt der Hebel schon mehr. Somit konnte ich schon mal aus 60 g 25 Gramm machen.
    Da der Akku doch noch ordentlich Leistung liefert (es lag ja an den zu geringen Querschnitt) habe ich mit dem Kauf noch gewartet.
    Wie Du sagst erstmal das Ding zum fliegen bekommen. Leistungwunder brauche ich ja auch nicht, doch was ich verbessern kann möchte ich schon erreichen.
    Mit aeronatischem Gruß Andre
    Intelligenz kann sich dumm stellen, Dummheit braucht das nicht...

    Meine Youtube Playlist Modellbau
    Like it!

  11. #26
    User Avatar von GC
    Registriert seit
    12.06.2002
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    6.047
    Daumen erhalten
    239
    Daumen vergeben
    86
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Noch ein Tip:

    Der Abstand zwischen Spinner und Rumpf sollte möglichst klein sein, aber der Spinner sollte auch nicht am Rumpf schleifen. Wenn es geht unter 1mm, damit im Falle einer "Landung" auf dem Spinner die Motorwelle nicht verbogen wird.

    ... und reparierte Flieger fliegen besser. Man traut sich zumindest mehr.
    Fliegergruß Gerhard
    Was ist der Unterschied zwischen Trump und einem Joghurt? --- Der Joghurt hat Kultur!
    Like it!

  12. #27
    User Avatar von Yor
    Registriert seit
    03.06.2017
    Ort
    Diez/Limburg
    Beiträge
    30
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von GC Beitrag anzeigen
    ...Du brauchst keine Querruder einbauen. Aber Dein Vogel hat viel zu wenig V-Knick. V-Knick bedeutet, dass die Flächen von der Mitte aus gesehen links und rechts einen Knick nach oben haben. Ich nehme an, dass die Flächen geteilt sind und durch einen Stahldraht verbunden werden. Dieser braucht einen Winkel von ca 12grad. Bei Dir scheint mir es viel weniger zu sein oder täusche ich mich da? Mit zu wenig V-Knick geht ein Flieger nur ganz schwer in die Kurve und genauso schwer wieder raus. Wer mit kleinem V-Knick fliegen will, braucht Querruder.
    Ich habe oben die Fotos von den Tragflächen reingestellt.
    Von der Mitte 52 cm 0° dann mit ersten Knick 50 cm 4,6° dann noch mal 22 cm ca. 10° auf einer Tragflächenhälfte.
    Ist das genügend um ohne Querruder fliegen zu können? Zumindest sind die Tragflächen ja so gebaut.
    Greift der Wind im weiten Kurvenflug unter die Tragfläche bekomme ich ihn nur mit Mühe wieder in die Horizontale, dazu muss ich meine Flugrichtung aufgeben.

    Daher auch meine Frage ob dieses Modell überhaupt auch nur für leichten Wind (Bft 1 bis 5 km/h) tauglich ist.
    Natürlich liegt das auch an meinen Flugkünsten, doch wenn ich weiß dass dieser Flieger absolute Windstille benötigt und gar keine Böen verträgt, brauche ich es erst gar nicht ab Bft. 2 (6 km/h) zu probieren.
    Da wo ich mit meinem Modell das Querruder hat schon Absturzfrei fliegen kann.
    Und die Tage mit Windgeschwindigkeit unter 5 km/h sind hier bei mir sehr selten.
    Mit aeronatischem Gruß Andre
    Intelligenz kann sich dumm stellen, Dummheit braucht das nicht...

    Meine Youtube Playlist Modellbau
    Like it!

  13. #28
    User Avatar von Yor
    Registriert seit
    03.06.2017
    Ort
    Diez/Limburg
    Beiträge
    30
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von GC Beitrag anzeigen
    Noch ein Tip:
    Der Abstand zwischen Spinner und Rumpf sollte möglichst klein sein, aber der Spinner sollte auch nicht am Rumpf schleifen. Wenn es geht unter 1mm, damit im Falle einer "Landung" auf dem Spinner die Motorwelle nicht verbogen wird.
    ... und reparierte Flieger fliegen besser. Man traut sich zumindest mehr.
    Den Rumpf habe ich schon mit zwei Brüchen operieren müssen, die festgeschraubte Tragfläche hat wie ein Brecheisen gearbeitet. Ich war kurz davor Bolzen einzukleben und Gummis zu nutzen.

    Dann muss ich eine neue Propelleraufnahme besorgen oder etwas vor den Motorspant bauen oder die Schraube auf der der Propeller sitzt kürzen und den Spinner einfräsen, wenn das geht...
    Zum Glück ist bisher noch kein Gonzo aus dem Segler geworden.

    Hier mal ein Foto von der Propelleraufnahme:
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20170717_184636_small.jpg 
Hits:	2 
Größe:	117,7 KB 
ID:	1811359   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20170717_184650_small.jpg 
Hits:	1 
Größe:	112,2 KB 
ID:	1811358  
    Mit aeronatischem Gruß Andre
    Intelligenz kann sich dumm stellen, Dummheit braucht das nicht...

    Meine Youtube Playlist Modellbau
    Like it!

  14. #29
    User Avatar von GC
    Registriert seit
    12.06.2002
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    6.047
    Daumen erhalten
    239
    Daumen vergeben
    86
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Yor,

    Seitenruder ist immer träger als Höhenruder, aber man müsste mit diesem Segler auch ohne QR bei 10 bis 20km/h Wind fliegen können.

    Dass die Flächen weiter außen einen Knick haben, konnte ich auf dem ersten Bild nicht sehen. Ob es ausreicht kann ich erst beurteilen, wenn ich das Teil fliegen sehe. Vom Gefühl her würde ich sagen, es ist sehr wenig V-Knick.

    Die Schrauben für die Flächenbefestigung scheinen mir doch sehr dick. Zwei M4 Kunststoffschrauben reichen dicke und können im Fall des Falles abscheren und der Rumpf bleibt dann hoffentlich heile.

    Vorsichtig vorn ein wenig Blei rausnehmen und dann etwas tiefer trimmen. Das entspricht ein bischen weniger EWD (weniger EWG brauchen wir nicht mehr, die gibt´s nicht mehr) und dann ist der Flieger etwas schneller, lässt sich deshalb besser bei Wind beherrschen und reagiert auch besser auf die Ruder.
    Fliegergruß Gerhard
    Was ist der Unterschied zwischen Trump und einem Joghurt? --- Der Joghurt hat Kultur!
    Like it!

  15. #30
    User
    Registriert seit
    06.10.2010
    Ort
    -
    Beiträge
    265
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Andre,

    ich muss mich hier doch noch einmal einklinken...

    Zitat Zitat von Yor Beitrag anzeigen
    Das Modell habe ich gebraucht gekauft, und nicht gleich so genutzt wie ich es erhalten habe sondern der Verkäufer ist wohl recht erfahren und sagte es fliegt prima.
    Da ich ohne Prüfung die EWD auf Null zurückgebaut habe, das Gewicht und den Servoschlitten (analoge V-Leitw.-Steuerung) raus genommen habe fange ich teils von Vorn an.
    Warum hast Du das Modell denn eigentlich gleich umgebaut, wenn der (Deiner Meinung nach recht erfahrene) Verkäufer sagt, dass es so gut fliegt und er höchstens die EWD etwas erhöhen würde?

    Hast Du die EWD jetzt wirklich auf 0 eigestellt???

    Ich kenne keinen vernünftigen Anfängerflieger, der mit einer EWD von 0 fliegt?!
    Ich würde einem Anfänger im Zweifel eher eine minimal höhere EWD empfehlen um hier etwas mehr Auftrieb zu haben. Das mit der Leistung kommt dann später...

    0 bis 1 wär mir hier zu wenig!

    V-Form sollte der Vogel m. M. nach eigentlich für den Anfang genug haben.
    Die Luftschraube würde ich auch erst mal so lassen, wenn das Modell so auf die Nase fällt, dass die Welle verbogen ist, kannst Du es vermutlich eh entsorgen.
    Stell die EWD wieder zurück auf 2 Grad, gib etwa zwei Grad Seitenzug auf den Motor und lass die Kollegen vom Modellbauverein mal drüberschauen bzw. mal fliegen.

    Die können dann vermutlich eher sagen, woran Du bist und ob sich ein weiterer Umbau zur Verbesserung überhaupt lohnt.

    Der Rest ist aus der Ferne leider nur Spekulation...


    Gruß Peter
    Like it!

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kennt jemand dieses Model?? F5D
    Von ohmgnohm im Forum Elektroflug
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.08.2016, 17:53
  2. Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 18.10.2015, 17:30
  3. Kennt jemand dieses Turbinenrad?
    Von Turbocoupe200 im Forum Turbinen Jets
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.05.2013, 14:37
  4. Bitte um schnelle Hilfe kennt jemand dieses Servo
    Von opfer-warez im Forum Flugmodellbau allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.05.2007, 22:40
  5. Kennt jemand dieses Modell ???
    Von unicorn19 im Forum Motorflug
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.09.2002, 20:44

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •