Anzeige Anzeige
  www.kleber-und-mehr.de
Seite 10 von 211 ErsteErste 123456789101112131415161718192060110 ... LetzteLetzte
Ergebnis 136 bis 150 von 3164

Thema: Dieselpower

  1. #136
    Vereinsmitglied
    Registriert seit
    03.04.2002
    Ort
    Lenningen
    Beiträge
    7.003
    Daumen erhalten
    106
    Daumen vergeben
    16
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von glipski Beitrag anzeigen
    Deshalb mach es ja auch Sinn, Kleinst- und Kleinkinder im Fahrradanhänger 50 cm über dem Boden im Fahrradanhänger durch die Gegend zu ziehen 😩
    Gruss
    Gerhard
    Hallo,

    in Stuttgart am Neckartor wirst Du die nicht finden, die fahren nämlich lieber im benachbarten Schlossgarten. Da gibt es genug Möglichkeiten und man muss keine längeren Strecken nicht die Straße entlanglaufen. Da können also Stadtplaner sicher an vielen Standorten auch Abhilfe schaffen.

    Hans
    Like it!

  2. #137
    User
    Registriert seit
    27.09.2010
    Ort
    Nähe Karlsruhe
    Beiträge
    1.267
    Daumen erhalten
    71
    Daumen vergeben
    15
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Ost Beitrag anzeigen
    Sollte es mal eine Sammelklage älterer Euro4 Kunden geben, werde ich mich anschließen!
    dito!
    @Sammelklage: die wird man zu verhindern wissen qua Legislative. Maas wurde ja schon zurückgepfiffen oder hört man nochwas davon?

    Hat jemand eine Statistik, wieviel Autos in D PRIVAT gekaufte UND BEZAHLTE (!!!) sind, wieviele der Bank gehören (Leasing), wieviele davon privat, wieviele geschäftlich und wieviele Gebrauchtfahrzeuge unterwegs sind?

    Hintergrund der Frage: bei WEITEM nicht jeder kann sich einen deutschen Neuwagen leisten, schon gar nicht, weil er Deutscher ist (D ist ein Billiglohnland, schon vergessen?). Viele wollen auch gar keinen Neuwagen, weil der, sobald er vom Hof rollt, gleich mal 30% Wertverlust hat.
    Alle brauchen aber ein Auto, weil ja maximale Flexibilität bei der Arbeitsplatzzuteilung vom Bürger gefordert ist

    Muß weiderschaffe.... und dann gg 1530 500km heimdieseln und dafür ca 7-8h brauchen, weil die A8 D's größter Parkplatz ist und D's Autofahrer mit aller Gewalt als erste ankommen wollen. Da kann man noch so gelassen fahren, irgendein Idiot wird es wieder schaffen, einen Riesenstau zu verursachen....

    PS: ich habe vor, meinen 200tkm jungen E4-Diesel noch weitere 200tkm zu fahren, weil ich mir einen Neuwagen weder leisten will noch kann, das ist rausgeschmissenes Geld!


    Achja: was wird mit den Wohnmobilen? Die haben alle Dieselantriebe und zumeist sehr niedrige Laufleistung pro Jahr, werden also typischerweise sehr alt.
    Ich sehe die Gerechtigkeit auf der Strecke bleiben... mal wieder
    Glotze aus - Hirn an!
    Lebst Du schon oder hockst Du noch vor der Glotze?
    Like it!

  3. #138
    User Avatar von Steffen
    Registriert seit
    28.08.2002
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    5.022
    Daumen erhalten
    89
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Hans Rupp Beitrag anzeigen
    Wenn durch Zunahme des Verkehrs etc. die Grenzwerte in Städten überschritten werden, dann muss es dem Gesetzgeber gestattet sein geeignete Maßnahmen zu treffen, die Luft wieder sauberer zu machen. Da geht Gemeinwohl vor.
    Stimmt ja, aber die Kirche darf trotzdem im Dorf bleiben.

    Wenn die Grenzwerte am Straßenrand 40µg/m³ sind, die MAK aber 950µg/m³ darf man sich schon fragen, welcher Klammerbeutel zum Pudern benutzt wurde...
    Like it!

  4. #139
    User
    Registriert seit
    15.01.2004
    Ort
    Donzdorf
    Beiträge
    3.453
    Daumen erhalten
    225
    Daumen vergeben
    149
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Hans Rupp Beitrag anzeigen
    Ich stimme Dir in fast allem zu. Eines sehe ich aber anders.

    Wenn durch Zunahme des Verkehrs etc. die Grenzwerte in Städten überschritten werden, dann muss es dem Gesetzgeber gestattet sein geeignete Maßnahmen zu treffen, die Luft wieder sauberer zu machen. Da geht Gemeinwohl vor.

    Dann sollte aber alle Fahrzeuge von einem Fahrverbot betroffen sein, die im städtische Realbetrieb die Luft über einem bestimmten Maß verschmutzen und nicht nur Fahrzeuge, die nicht entsprechend homologiert sind.

    Hans
    Da stimme ich Dir ausdrücklich zu.
    Da die Maßnahme aber nur dann Sinn macht, wenn man tatsächlich alle" Fahrten einstellt (die nur zu 1/3 verantwortlich sind) und sämtlichen anderen Feinstauberzeuger ebenso an die Kandarre nimmt,
    nur dann macht ein "Feinstaubalarm" auch Sinn!
    Also:
    Einstellung aller Baumaßnahmen,
    Einstellung aller Fahrten, die nicht nötig sind um die Stadtbevölkerung zu ernähren
    Einstellung aller Fahrten mit Verkehrsmitteln, die direkt Feinstaub erzeugen
    Heizungen herunterregeln

    Wenn man das nicht tut wird man die Belastung eben auch nicht runterkriegen!
    Wie soll denn das gehen wenn nur 1/3 der Belastung vom Verbrennerverkehr produziert wird wo wiederum nur ein Teil von Motoren kommt wo wiederum nur die Hälfte von Dieselfahrzeugen kommt und wo wiederum nur ein Teil vom Individualverkehr kommt?
    Wenn also die Verbannung von allen individuel gefahrenen Dieselfahrzeugen nur ganz wenige Prozent Entlastung bringen kann!?
    Like it!

  5. #140
    User
    Registriert seit
    23.01.2005
    Ort
    Holzmaden
    Beiträge
    292
    Daumen erhalten
    35
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Es ist doch so,

    das ich mit meinem ehrlichen Euro 4 Diesel einfach fast das doppelte an Steuer gezahlt hab wie die verlogenen Euro 5 u. 6 Diesel,
    die ja alle die Betriebserlaubnis verloren hätten, da auf dem Prüfstand die verlogenen Werte ohne Schummelsoftware überschritten gewesen wären.
    Das macht mich sauer.
    Da sonst vor unserem Gesetz Unwissenheit nicht vor Strafe schützt, müssen die Leute erstmal zwingend nachrüsten lassen.
    Die gesparte Steuer bis zum Nachrüstung muß nachgezahlt werden, da ja der Staat beschissen wurde.
    Sie können dann verhandeln wer's zahlt.
    Aber da wird offensichtlich mit zweierlei Augenmaß gemessen.

    Zahlt doch einfach mal absolut nen normalen Strafzettel nicht, da wird sogar mit Gefängnis gedroht.

    Gruß der angefressene Günther
    PS: Runter kommen sie alle
    Like it!

  6. #141
    Vereinsmitglied
    Registriert seit
    03.04.2002
    Ort
    Lenningen
    Beiträge
    7.003
    Daumen erhalten
    106
    Daumen vergeben
    16
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    @Ost: man muss zwischen Feinstaub und NOx unterscheiden und nicht durcheinanderwerfen. Feinstaub wird von anderen Quellen in größerem Umfang erzeugt, von den Fahrzeugen aber aufgewirbelt.

    @Steffen: die Grenzwerte für NOx sind in der Tat nicht plausibel. Zumal mal an solchen Verkehrsknotenpunkten freiwillig nicht länger verweilt. Vielleicht sollte man einfach 50m rechts und links der Messstelle am Neckartor die B14 überdachen

    Abgesehen davon, dass da wir wie oft über Ziel hinausschießen fidne ich es sehr beschämend, dass unsere Autoindustrie legal und illegal getrickst hat, mit wenig mehr technischem Aufwand und Kosten aber erhebliche Schadstoffreduzierung möglich gewesen wären. Und auch die zuständigen Ministerien können doch nicht so blind und dumm gewesen sein, dass ihnen anhand der bekannten Fakten wie optimales Verhältnis Harnstoff zu Kraftstoffverbrauch und der Behältergröße nicht bewußt war, dass da die meiste Zeit die Harnstoffeinspritzung ausgeschaltet ist. Daher muss meiner Meinung nach Herr Dobrindt dafür die Verantwortung tragen und als Minister zurücktreten.

    Hans
    Like it!

  7. #142
    User
    Registriert seit
    15.01.2004
    Ort
    Donzdorf
    Beiträge
    3.453
    Daumen erhalten
    225
    Daumen vergeben
    149
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Du hast recht, Hans.
    Dennoch gilt dasselbe.
    Alle genannten Beispiele produzieren NOx (und Feinstaub).
    Wenn die Grenzwerte überschritten werden hilft es nicht wirklich viel, wenn man nur die nicht der Euro6 Norm fahrenden Autos aussperrt.
    Da braucht es wesentlich mehr!
    Like it!

  8. #143
    User
    Registriert seit
    16.03.2003
    Ort
    Lichtenstein
    Beiträge
    444
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Hans Rupp Beitrag anzeigen

    Abgesehen davon, dass da wir wie oft über Ziel hinausschießen fidne ich es sehr beschämend, dass unsere Autoindustrie legal und illegal getrickst hat, mit wenig mehr technischem Aufwand und Kosten aber erhebliche Schadstoffreduzierung möglich gewesen wären. Und auch die zuständigen Ministerien können doch nicht so blind und dumm gewesen sein, dass ihnen anhand der bekannten Fakten wie optimales Verhältnis Harnstoff zu Kraftstoffverbrauch und der Behältergröße nicht bewußt war, dass da die meiste Zeit die Harnstoffeinspritzung ausgeschaltet ist. Daher muss meiner Meinung nach Herr Dobrindt dafür die Verantwortung tragen und als Minister zurücktreten.

    Hans
    Danke Hans das ist insgesamt genau der Punkt und nicht nur Dobrindt sollte gehen......
    Es gibt jetzt leider keine andere Möglichkeit, um ein Umsteuern zu erzwingen, als die harte gerichtliche Keule.
    Ist wie bei einem kleinen Kind das partout nicht höhren will bis es sich die Finger verbrennt.
    Leider trifft es am Ende wie immer die Falschen, nähmlich den kleinen Mann.
    Man stelle sich vor, deutsche Autos wären weltweit führend im Bereich Abgasreinigung...es wäre ein leichtes gewesen!!
    Aber nein, so gibt man anderen Ländern aus reiner Geldgier eine Steilvorlage Verbrenner für immer zu verbieten....blöder geht es leider nicht mehr.

    Jörg
    www.sender-pult.de KonForm GmbH
    Like it!

  9. #144
    User
    Registriert seit
    19.11.2008
    Ort
    -
    Beiträge
    2.081
    Daumen erhalten
    326
    Daumen vergeben
    55
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Sei es wie es ist...

    Selbst wenn es hart auf hart kommt, wird es unzählige Ausnahmen geben.
    Staat, Städte, Gemeinden und die, die eine starke Lobby haben. Denn wenn die kein Geld haben, um moderne Fahrzeuge anzuschaffen, dann ist das so.
    Ihr glaubt doch wohl nicht im Ernst, dass die hochgradig verschuldeten Städte auch nur ansatzweise ihren Fuhrpark erneuern werden.

    Somit wird die Maßnahme zu Volksgesundung so weit verwässert, dass sie nicht mal ansatzweise ihren Zweck erfüllt.
    Nach dem letzten Umweltgipfel sieht es wohl auch so aus, dass die Hersteller mit der Softwareupdate Nummer auch aus dem Schneider sind.
    Alles beteuert zwar, dass ein Update zu keinen Mehrverbräuchen, Leistungsverlust oder erhöhtem Motorverschleiß führen werden aber ich denke mal, dass ein Motorenbauer hier einen Lachkrampf bekommen wird.

    Für einen nachgewiesenen Betrug der Hersteller gibt es Strafen, die die locker weg stecken..normalerweise sollten die die Gewinne, die durch die Schummelei entstanden sind, komplett abgeben müssen.

    Ich kann nur jedem raten, ein neues Fahrzeug auf KM Leasing zu erwerben. Egal, ob Diesel oder Benziner. Denn wenn die nächste Sau durchs Dorf getrieben wird, dann ist evtl. dann der Benziner dran. Da werden sich sicherlich dann neue Erkenntnisse ergeben, die zur Zeit gar nicht absehbar sind Somit kann man wenigstens einen überproportionalen Wertverlust der Fahrzeuge auf den Leasing Geber abwälzen. WIr haben 2 Fälle im Verein, bei denen hochpreisige Fahrzeuge innerhalb eines Jahres einen Wertverlust hatten, mit dem man sich locker einen Kleinwagen kaufen könnte. Die werden die Karre jetzt gefrustet weiter fahren, bis sie auseinander fällt.
    Gruß
    Hans Willi


    Like it!

  10. #145
    Vereinsmitglied
    Registriert seit
    03.04.2002
    Ort
    Lenningen
    Beiträge
    7.003
    Daumen erhalten
    106
    Daumen vergeben
    16
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Stein Elektronik Beitrag anzeigen
    Wir haben 2 Fälle im Verein, bei denen hochpreisige Fahrzeuge innerhalb eines Jahres einen Wertverlust hatten, mit dem man sich locker einen Kleinwagen kaufen könnte. Die werden die Karre jetzt gefrustet weiter fahren, bis sie auseinander fällt.
    Hallo,

    ich habe zwei BMW Diesel Baujahr 2012 mit Euro 5 im Familienfuhrpark, beide 2013 als Jahreswagen - mit allerdings hohen Laufleistungen - zu etwas mehr rund 50% des Listenneupreises gekauft. Der Wertverlust der Vorbesitzer lag damals bei rund 23.000 bzw 18.000 €. Ist also nichts neues.

    Dieselfahrzeuge sind aktuell für den Verkaufsfall weniger Wert geworden. Trotzdem sind meine Diesel für mich noch genauso viel Wert wie vorher, weil ich nicht vorhabe sie zu verlaufen, sie problemlos fahren, ich schon lange nach Stuttgart öffentlich reinfahre und daher sie einfach weiterfahre. Der Nutzwert hat sich für mich nicht verändert.

    Hans
    Like it!

  11. #146
    User
    Registriert seit
    19.11.2008
    Ort
    -
    Beiträge
    2.081
    Daumen erhalten
    326
    Daumen vergeben
    55
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Hans Rupp Beitrag anzeigen
    Hallo,

    Dieselfahrzeuge sind aktuell für den Verkaufsfall weniger Wert geworden. Trotzdem sind meine Diesel für mich noch genauso viel Wert wie vorher, weil ich nicht vorhabe sie zu verlaufen, sie problemlos fahren, ich schon lange nach Stuttgart öffentlich reinfahre und daher sie einfach weiterfahre. Der Nutzwert hat sich für mich nicht verändert.

    Hans
    Genau das werden die Betroffenen auch machen...weiter fahren.
    Einer der Kollegen wollte sich ein Neufahrzeug kaufen, sogar ein paar Nummern kleiner und mit VERMEINTLICH umweltfreundlicherer Technologie, in dem Fall also ein Benziner.
    Nachdem der Händler ihm eröffnet hat, dass sein Diesel Oberklassefahrzeug der Marke Audi aufgrund des ganzen Schwachsinns einen so hohen zusätzlichen Wertverlust hat, wird er den auch weiter fahren.
    Zur Not auch aus den betroffenen Städten raus bleiben (es lebe das Internet) und zur Not auch zähneknirschend ein paar EUR mehr Steuern bezahlen, wenn es denn so kommt.
    Ein Verkauf macht also im Moment keinen Sinn und so werden viele denken.

    Aber wer gibt denn dann die pösen..pösen...Umweltsäue ab und kauft Benzin oder Elektro ?
    Richtig, keine Sau und daher sind auch die Absatzzahlen der Elektrofahrzeuge trotz Prämie rückläufig.

    Super Nummer...
    Gruß
    Hans Willi


    Like it!

  12. #147
    User
    Registriert seit
    17.07.2004
    Ort
    -
    Beiträge
    6.380
    Daumen erhalten
    147
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hach ist das schön sich gemütlich zurücklehnen zu können, und sich den Zirkus aus der Ferne anzusehen.
    Wenn mein Auto noch 3-4 Jahre hält, und ich gehe eher von dem 3-fachen aus, so habe ich, alle durch das Auto entstehende Kosten incl €500 unplanmäßige Wartungskosten pro Jahr zusammengerechnet, eine Aufwendung von <€200 im Monat.
    Unglaublich, was die Leute zu zahlen bereit sind, nur um ein etwas moderneres Auto zu fahren.
    Like it!

  13. #148
    User Avatar von Jürgen Heilig
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Niederkassel
    Beiträge
    14.650
    Daumen erhalten
    259
    Daumen vergeben
    110
    0 Nicht erlaubt!

    Frage

    Zitat Zitat von Julez Beitrag anzeigen
    ... incl €500 unplanmäßige Wartungskosten pro Jahr ...
    Du meintest sicher Instandhaltungskosten, oder? Wartungsarbeiten erfolgen normalerweise planbar, oder wird einfach nur gefahren bis etwas kaputt geht?
    Like it!

  14. #149
    User Avatar von Bushpilot
    Registriert seit
    11.09.2009
    Ort
    Windhoek
    Beiträge
    2.282
    Daumen erhalten
    327
    Daumen vergeben
    42
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Julez Beitrag anzeigen
    Hach ist das schön sich gemütlich zurücklehnen zu können, und sich den Zirkus aus der Ferne anzusehen.
    Du, der Gedanke schoß mir schon ein paar mal durch den Kopf.

    Mal ehrlich? Wozu die Aufregung?
    Die Dieselfahrer haben sich einfach selbst ins Knie geschossen. Keiner hatte sie gezwungen einen Diesel zu kaufen.
    Sie wollten einen Diesel, und das nur, weil der ja ach so schön Sparsam ist. Dabei genauso „zieht“ wie ein Benziner und X Million Lichtjahre auf dem Tacho haben muß, bevor er auseinander fällt.
    Das war der Grund zum Kauf.
    Und nicht etwa, weil der ja so Super Toll Umweltfreundlich wäre. Das, nee Leute, das kann mir keiner erzählen.


    Ich fahre einen 8 Jahre alten Benziner, der zwar nicht billig auf Sprit ist, aber meine Zwecke erfüllt. Den werde ich fahren (wenn ich kann) bis der alle vier von sich streckt und notgeschlachtet werden muß. Ein verurteilter CO² Verbrecher bin ich schon, ich elende Umweltsau. (O-Ton: Dieselfahrer)
    Tja, aber für ein Verbrechen kann man nur einmal verurteilt werden.

    Jetzt werden zur Abwechslung die Dieselfahrer gelyncht... Und (auch) zur Kasse gebeten.

    Einfach Mutti like aussitzen. Morgen werden sie was beim Elektroauto finden, was krank macht. Bestimmt.
    MfGaNAM
    Thomas
    Flugmodell: Viele Einzelteile im engen Formationsflug.
    Like it!

  15. #150
    User
    Registriert seit
    15.01.2004
    Ort
    Donzdorf
    Beiträge
    3.453
    Daumen erhalten
    225
    Daumen vergeben
    149
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Bushpilot Beitrag anzeigen
    Du, der Gedanke schoß mir schon ein paar mal durch den Kopf.

    Mal ehrlich? Wozu die Aufregung?
    Die Dieselfahrer haben sich einfach selbst ins Knie geschossen. Keiner hatte sie gezwungen einen Diesel zu kaufen.
    Sie wollten einen Diesel, und das nur, weil der ja ach so schön Sparsam ist. Dabei genauso „zieht“ wie ein Benziner und X Million Lichtjahre auf dem Tacho haben muß, bevor er auseinander fällt.
    Das war der Grund zum Kauf.
    Und nicht etwa, weil der ja so Super Toll Umweltfreundlich wäre. Das, nee Leute, das kann mir keiner erzählen.


    Ich fahre einen 8 Jahre alten Benziner, der zwar nicht billig auf Sprit ist, aber meine Zwecke erfüllt. Den werde ich fahren (wenn ich kann) bis der alle vier von sich streckt und notgeschlachtet werden muß. Ein verurteilter CO² Verbrecher bin ich schon, ich elende Umweltsau. (O-Ton: Dieselfahrer)
    Tja, aber für ein Verbrechen kann man nur einmal verurteilt werden.

    Jetzt werden zur Abwechslung die Dieselfahrer gelyncht... Und (auch) zur Kasse gebeten.

    Einfach Mutti like aussitzen. Morgen werden sie was beim Elektroauto finden, was krank macht. Bestimmt.
    Da gebe ich Dir Recht.
    Allerdings habe ich meinen Diesel sehr wohl gekauft weil er sparsam ist.
    Was glaubst Du Verbrauchsmaterialien hat ein Caddy, täglich vollgeladen oder gar mit Kat auf dem Dach.....an Benzin oder Gas?
    Mit den heutigen Benzinern ist das vielleicht etwas besser, aber nur etwas
    Like it!

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •