Anzeige Anzeige
  www.kleber-und-mehr.de
Seite 4 von 212 ErsteErste 123456789101112131454104 ... LetzteLetzte
Ergebnis 46 bis 60 von 3168

Thema: Dieselpower

  1. #46
    User
    Registriert seit
    23.01.2005
    Ort
    Holzmaden
    Beiträge
    293
    Daumen erhalten
    36
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Das Zeug wird aber sicher beim großen Diesel Deal mit Bundesverkehrsminister nicht zur Nachrüstung den Dieseln verordnet werden.
    Es wird sicher ein "Abdate" der Motorsteuerung geben.
    Das ist wie wenn ich einen 6 Kanal Empfänger im gleichen Flieger gegen einen Achtkanal Empfänger wechsle...........
    Übrigens die Laster haben das Zeug ja auch in Gebrauch und sollen auf Notlauf gehen wenn es zu Ende geht.
    Hab auf der A-8 noch keinen Laster kriechen sehen.
    Die Softwar läßt sich aber zum Beispiel im Ungarn u. anderen Länder mit Abschaltung versehen, da das Zeug ja auch Geld kostet.
    Kommt der Zoll ist das ganze in Funktion.
    Hauptsache man glaubt daran, man wird ganz schön für Dumm verkauft.
    Dobrindt hat gestern Abend schon sowas angedeutet.
    Mal sehen,
    Gruß Günther
    PS: Runter kommen sie alle
    Like it!

  2. #47
    User Avatar von brigadyr
    Registriert seit
    01.08.2011
    Ort
    Lilienthal
    Beiträge
    591
    Daumen erhalten
    18
    Daumen vergeben
    11
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Das Zeug ist klar und geruchlos,klebt aber.
    Die Abschaltung gibt es,da das Zeug nicht in allen Ländern flächendeckend erhältlich ist.
    Gruß,Jörg. ,,Wenn Du eine weise Antwort verlangst,mußt Du vernünftig fragen.'' JW von Goethe.
    Like it!

  3. #48
    User Avatar von Bushpilot
    Registriert seit
    11.09.2009
    Ort
    Windhoek
    Beiträge
    2.284
    Daumen erhalten
    329
    Daumen vergeben
    42
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von brigadyr Beitrag anzeigen
    Das Zeug ist klar und geruchlos,klebt aber.
    Da hat der „Spender“ aber wohl Zucker und sollte mal zu Arzt gehen.

    Die Abschaltung gibt es,da das Zeug nicht in allen Ländern flächendeckend erhältlich ist.
    Wie üblich.

    In der „Ersten Welt“ soll alles Sauber, quasi Klinisch Rein sein, derweil der (Große!) Rest der Welt im Dreck versinkt. Als ob Ruß & Co vor der Grenze einfach so zu Boden rieselt.

    Sieht man ja an Aachen. Da sind sie schlauer. Dort werden demnächst Jodtabletten verteilt, falls den Belgiern ihr marodes Atomkraftwerk doch noch um die Ohren fliegt.
    Vielleicht sollte man in Stuttgart Gasmasken verteilen?
    MfGaNAM
    Thomas
    Flugmodell: Viele Einzelteile im engen Formationsflug.
    Like it!

  4. #49
    User
    Registriert seit
    23.01.2005
    Ort
    Holzmaden
    Beiträge
    293
    Daumen erhalten
    36
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Tja,
    uns wird vorgegaukelt dass die Lkw's v i e l sauberer seien..............

    gute Idee das mit den Masken, das soll aber Daimler und Co bezahlen................
    sieht dann aus wie in Peking.........

    Gruß Günther
    PS: Runter kommen sie alle
    Like it!

  5. #50
    User
    Registriert seit
    27.09.2010
    Ort
    Nähe Karlsruhe
    Beiträge
    1.267
    Daumen erhalten
    71
    Daumen vergeben
    15
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Dobrindt verkauft uns seit jeher für dumm. ALLES was er so im Amt von sich gegeben hat, war von Lobbyismus und Desinformation geprägt.

    Adpippi... ähm ...blue: das Zeug wirkt erst ab 200°C aufwärts.
    - was ist so schwer daran, den Auslaßkrümmer gleich richtig zu designen??? (Grund: Diesel Abgas ist erheblich kälter als Benziner-Abgas)
    - was ist so schwer daran, den Harnstoff-Tank gleich ausreichend groß zu dimensionieren (ich wiederhole meine Wette von vor über einem Jahr, daß ich sogar in einem Smart einen hinreichend großen Tank unterbringe (inzwischen nachgewiesen: nur dumme Ausreden, um nicht zu sagen Lügen, seitens der Hersteller. Im Kartell hatte man sich ja dann auf 3L Fassungsvolumen geeinigt)
    - warum wird das Sammelrohr nach dem Krümmer nicht isoliert, wenn Wärme doch so wichtig für die Katalyse ist???

    Ich könnte noch eine ganze Reihe weiterer, teilweise sehr spezieller Fragen stellen, vor allem habe ich die technischen Lösungen in der Schublade dafür (aber die Automobilindustrie vermutlich auch, die haben ja keine unbegabten Ingenieure in der Belegschaft), das würde aber den Thread hier sprengen.
    FAKT ist, daß das Problem bewältigbar ist, natürlich mit Hardware-Aufwand. Die Softwarelösung hilft nichts, bzw genaugenommen 20-25% weniger Stickoxid-Ausstoß bei den E6-Fahrzeugen. Bei den E5ern und darunter müßte Hardware nachgerüstet werden: Krümmer, Turbo, Abgasrohr, SCR-Kat, RPF.

    Was ist mit den E4 und E3 Fahrzeugen? Davon sind noch sehr viele im Umlauf, ich selber fahre eins. Auch hier ist die Antwort wie bei E5: Hardware nachrüsten! Kostet ne Menge Arbeitszeit, ja. Aber: die Autoindustire hat ja Milliarden Rücklagen gebildet, also, wo ist das Problem??

    Wenn man sieht wieviele Milliarden allein VW in den USA zahlen mußte, dann ist die Nachrüstung in D ein Witz!

    Maßnahme: Börsenhandel aller Autokonzerne für 2 Jahre aussetzen und das gesamte Management auswechseln. VDMA einstampfen, Wissmann mit Dobrindt zusammen in den Knast für mindestens 5Jahre. Dann nimmt der Wirtschaftsstandort Deutschland keinen Schaden.
    So wie alles jetzt geregelt wird, wird er Schaden nehmen. Und nicht zu knapp! Denn: in Zukunft wird es nicht mehr opportun sein, ein Auto aus Deutschland gut zu finden, mit dem Image einer Dreckschleuder, auch im Ausland (Export!) nicht.
    Den Automanagern höchst selbst haben wir das zu verdanken.
    Glotze aus - Hirn an!
    Lebst Du schon oder hockst Du noch vor der Glotze?
    Like it!

  6. #51
    Vereinsmitglied
    Seniorenbeauftragter
    Avatar von guckux
    Registriert seit
    28.09.2008
    Ort
    GG / Hessen
    Beiträge
    3.977
    Blog-Einträge
    5
    Daumen erhalten
    96
    Daumen vergeben
    98
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Guckux

    Zitat Zitat von cap-1 Beitrag anzeigen
    Übrigens die Laster haben das Zeug ja auch in Gebrauch und sollen auf Notlauf gehen wenn es zu Ende geht.

    Hauptsache man glaubt daran, man wird ganz schön für Dumm verkauft.
    Dobrindt hat gestern Abend schon sowas angedeutet.
    Ein unmodifizierter SchwerlastLkW hat aktuell, wenn ich mich recht entsinne, weniger NOx Ausstoß als ein Diesel-PkW.

    Und das die Politik von nichts wusste, kann mir keiner weismachen:
    - Der Stuttgarter Verwaltungsrichter hat die Politik bereits 2mal (?) verwarnt, war das 2005 und 2009? Zumindest letzteres Datum sollte stimmen... die Luftreinhaltwerte einzuhalten - die Politik tat nix und "überließ" sich der Industrie, die wird das schon richten. Wer besitzt heute noch eine dergleichen Blauäugigkeit?
    - Daimler hatte 2014 (?) bereits eine Selbstanzeige bei der EU getätigt (oder war es 2012?) - und davon will die deutsche Politik nix gewusst haben? ROTFLBTC


    Zitat Zitat von Okke Dillen Beitrag anzeigen
    Dobrindt verkauft uns seit jeher für dumm. ALLES was er so im Amt von sich gegeben hat, war von Lobbyismus und Desinformation geprägt.

    Wenn man sieht wieviele Milliarden allein VW in den USA zahlen mußte, dann ist die Nachrüstung in D ein Witz!
    Mir wurde "aus der Branche" mitgeteilt, daß die Strafzahlungen für VW in USA "quasi" aus der Portokasse gezahlt werden. Mittlerweile glaube ich das sogar - so wie die bescheissen...

    Es gibt sogar bessere Lösungsmöglichkeiten als das Adblue/Harnstoff/SCR Verfahren, welches im Großen eingesetzt wird - aber ich befürchte, auch hier wird die Lobby und die Dummheit der Menschen/Politik ihres tun, das das Schlechtere sich durchsetzt - wie damals beim Krieg Video2000 - Betamax - VHS, das schlechteste System hat gewonnen (VHS). Siehe hier.

    Und der Benzinfahrer soll der lachende Dritte sein? Momentan konzentriert sich alles auf die Nix Emissionen, wenn dann der Feinstaub kommt, wird es denen an den Kragen gehen, mit ihrem irreversiblen Ausstoß an krebserzeugenden Feinstaubpartikeln, welche irreversibel (im Gegensatz zu den 10µm Partikeln des Diesels). Ich glaube bei 3sat war mal ne Reportage, daß der Diesel mit seiner Partikelgröße ein "Witz" im Vergleich zum Direkteinspritzer mit seinen 2.5µm ist - welche auch noch tausendfach höher ist als beim Diesel...

    Wer mal recherchiert, wird genügend finden, was schon viele Jahre alt ist - und was wird dagegen getan - auch auf EU-Ebene wenig bis nix. Ob die Lobby aus Deutschland nun dafür sorgt oder nicht, ist meines Erachtens 2trangig...

    Letztlich müssen wir uns damit mehr oder weniger abfinden, solange wir nicht zurück zu Ochsenkarren und Pferdekutschen wollen - wobei hier dann wieder der Methan-Ausstoß zur Diskussion steht...
    Bye
    Stefan
    =======
    Fotos für das Wiki werden benötigt - weisse Löcher im Wiki - Gewußt wo, mach mit!
    =======
    Bei der falschen Person kannst du nichts richtig machen. Bei der richtigen Person kannst du nichts falsch machen.
    Like it!

  7. #52
    User
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    In der Nordschleife des Nürburgrings
    Beiträge
    494
    Daumen erhalten
    47
    Daumen vergeben
    254
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ah, der Diesel ist jetzt hier, das ist o.k. Dank an Jennifer.

    Zitat Zitat von guckux Beitrag anzeigen
    - Der Stuttgarter Verwaltungsrichter hat die Politik bereits 2mal (?) verwarnt, war das 2005 und 2009? Zumindest letzteres Datum sollte stimmen... die Luftreinhaltwerte einzuhalten - die Politik tat nix und "überließ" sich der Industrie, die wird das schon richten.
    Mmh, der Richter ist gut unterwegs. Er sagt, die Werte sind einzuhalten. Welche abzusenken sind, das ist -für ihn- offen.

    Die "Luftreinhaltewerte" bestehen doch aus einem Spektrum, das sich aus verschiedenen Verursachern zusammensetzt. Vielleicht kann hier bei RC-N (noch einmal?) herausgestellt werden, aus welchen Verursacherquellen sich die Feinststäube/Stickoxide zusammensetzen. Es kann ja sein, dass die Pkw zwar momentan ihre -hohen- Schadstoff-Anteile erzeugen, aber selbst dann, wenn diese abgesenkt sind, werden die Grenzwerte dennoch nicht eingehalten. Denn es gibt ja noch z.B. Kraftwerke, Industrie, im Winter laufen Heizungen, am Stuttgarter Neckartor bremsen jeden Tag die gegenüber! im Hbf einfahrenden Eisenbahnzüge...

    Ich meine, wegen des Gleichbehandlungsgrundsatzes sollten -in Stuttgart-, neben den Fahrverboten, die Kraftwerke die Leistung und die Industrie ihre Produktion etwas runterfahren, einige Politiker ihre Hausheizungen abstellen und damit ab und zu frieren und die Bahn die Zugverbindungen ausdünnen, Supermärkte und Paketdienste erhalten weniger Zulieferungen per Diesel-LKW für ihre Weiterverteilungen.

    Gruss Dietmar
    Like it!

  8. #53
    User Avatar von Eisvogel
    Registriert seit
    12.04.2006
    Ort
    -
    Beiträge
    5.228
    Daumen erhalten
    535
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Aufpassen! Vorbild Modellflieger

    Eigentlich wären wir das beste Vorbild für die Autoindustrie.
    Beim Modellflug ist der Diesel längst tot, der Methanoler aufm Sterbebett nur der Benziner röchelt noch ein bißchen. Ansonsten sind wir voll auf der Höhe der Zeit und bewegen unsere Flugmittel elektrisch.

    Aber statt Lob vom Verkehrsminister bekommen wir eine auf den Deckel, bzw. den Deckel was für ein hinterfotziges Bürschchen
    I mog nimma
    Like it!

  9. #54
    User
    Registriert seit
    20.03.2010
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    185
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    21
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich habe DIE Lösung:
    Verschmutzungszertifikate.
    Jeder Autohersteller bekommt so viel Zertifikate wie er braucht. Wer weniger braucht, kann seine Zertifikate an den Staat, also uns Bürgers verkaufen. Damit können wir uns saubere Luft kaufen, und innovative Hersteller bekommen Geld. Die Autobranche kommt damit wieder aus der Illegalität, die Fahrverbote werden abgewendet und alle sind zufrieden.

    Viele Grüße

    Jennifer
    Like it!

  10. #55
    User Avatar von BZFrank
    Registriert seit
    28.12.2006
    Ort
    Metzingen
    Beiträge
    3.539
    Daumen erhalten
    325
    Daumen vergeben
    20
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Jennifer Beitrag anzeigen
    Ich habe DIE Lösung:
    Verschmutzungszertifikate.
    Jeder Autohersteller bekommt so viel Zertifikate wie er braucht. Wer weniger braucht, kann seine Zertifikate an den Staat, also uns Bürgers verkaufen. Damit können wir uns saubere Luft kaufen, und innovative Hersteller bekommen Geld. Die Autobranche kommt damit wieder aus der Illegalität, die Fahrverbote werden abgewendet und alle sind zufrieden.
    Ganz tolle Idee. Emissionsrechtehandel hat ja auch bei der Energiewende bisher Spitzenklasse funktioniert.

    http://www.handelsblatt.com/politik/.../12229590.html
    Like it!

  11. #56
    User
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    In der Nordschleife des Nürburgrings
    Beiträge
    494
    Daumen erhalten
    47
    Daumen vergeben
    254
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    ... aber bitte nur mit neuer zusätzlicher Behörde im Bereich des Wirtschaftsministeriums.
    Gruss Dietmar
    Like it!

  12. #57
    User
    Registriert seit
    13.02.2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.132
    Daumen erhalten
    90
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Irgendwie drängt sich der Eindruck auf, dass hier aktiv an der Zerstörung des Wirtschaftsstandortes Deutschland gearbeitet wird.
    Erst wurden die Stromkonzerne in den Abgrund getrieben und durch eine teure, dafür nicht funktionierende Energiewende ersetzt: https://www.welt.de/wirtschaft/article167093072/Das Märchen von der erfolgreichen Energiewende

    Als nächstes gehts den Autokonzernen an den Kragen. Eigentlich könnte man aus der Geschichte wissen, dass die Allianz von Politik und politiknahen Großkonzernen korrupt und desaströs ist.
    Nun ist also der Diesel der Böse. Keinesfalls phantasievolle Vorgaben der Politik, die genauso phantasievoll umgesetzt wurden, wodurch man dann sehr phantasievoll erpressen kann, weil irgendwer muss ja schuld sein.

    Lustig wirds dann, wenn die nicht funktionierende Energiewende das nicht funktionierende Elektroauto speisen wird

    Auch an dem Desaster wird dann irgendwer schuld sein müssen. Keinesfalls jedoch die phantasievollen Vorgaben der Politik.

    Also: Auf zum bedingungslosen Grundeinkommen. Mehr und mehr werden es brauchen. Geld kommt ja vom Bankomaten, und der Strom vom Wind, nicht wahr ?

    Grüße
    Andi
    Like it!

  13. #58
    User
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    In der Nordschleife des Nürburgrings
    Beiträge
    494
    Daumen erhalten
    47
    Daumen vergeben
    254
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    +1
    d´accord

    http://www.epochtimes.de/wissen/der-...-a2179474.html

    Weiterhin viel Spass beim Medienfeuerwerk. Gruss Dietmar
    Like it!

  14. #59
    User Avatar von Bushpilot
    Registriert seit
    11.09.2009
    Ort
    Windhoek
    Beiträge
    2.284
    Daumen erhalten
    329
    Daumen vergeben
    42
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Jennifer Beitrag anzeigen
    saubere Luft kaufen
    Und woher soll die kommen, wenn ¾ der Welt weiterhin Diesel ohne Filter raucht? Ja, sogar rauchen muß, weil Diesel dort schlichtweg alternativlos ist?
    Doch nicht etwa als Resultat der ach so innovativen Elektro- Autos? Welche, wenn (!) sie denn mal in Rudeln auftreten würden, sich um den einzigen Futtertrog in der Pampa prügeln müßten? Dessen Inhalt aus verbrannter Kohle oder/und den noch viel schwerer im Magen liegenden Atömchen besteht?
    (Wobei, diese Menge ist nicht weiter tragisch; können diese Elektronenfresser in absehbarer Zeit sowieso nur in homöopathischen Dosen gezüchtet werden.)
    MfGaNAM
    Thomas
    Flugmodell: Viele Einzelteile im engen Formationsflug.
    Like it!

  15. #60
    User
    Registriert seit
    20.03.2010
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    185
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    21
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Naitsabes Beitrag anzeigen
    Irgendwie drängt sich der Eindruck auf, dass hier aktiv an der Zerstörung des Wirtschaftsstandortes Deutschland gearbeitet wird.
    Erst wurden die Stromkonzerne in den Abgrund getrieben und durch eine teure, dafür nicht funktionierende Energiewende ersetzt: https://www.welt.de/wirtschaft/article167093072/Das Märchen von der erfolgreichen Energiewende

    Grüße
    Andi
    Für den Stromüberschuss durch alternative Energien haben wir auch eine Lösung. Die Windkraftwerke an der Nordsee werden umgekehrt betrieben - als VentilatorEn. Hotels können Windstärke und Windrichtung buchen, für den Surftourismus. So können neue Märkte eröffnet werden.
    Sogar Rundsurftouren sind möglich und können gebucht werden.

    Wie Du siehst, gibt es für alles eine Lösung.

    Viele Grüße
    Jennifer
    Like it!

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •