Anzeige Anzeige
www.kleber-und-mehr.de   RCN SBF 2019
Seite 184 von 186 ErsteErste ... 84134174175176177178179180181182183184185186 LetzteLetzte
Ergebnis 2.746 bis 2.760 von 2790

Thema: Dieselpower

  1. #2746
    User
    Registriert seit
    15.01.2004
    Ort
    Donzdorf
    Beiträge
    3.450
    Daumen erhalten
    225
    Daumen vergeben
    149
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Des Bürgers?
    Hamma nur noch einen?
    Und was hätte ich schreiben sollen?
    Bürger*
    Bürger/innen/*?

    Im Sinne des Bürgers ist nach meinem Deutschkenntnisse sind ( sorry für das *Deutsch")
    Mehrzahl.
    Like it!

  2. #2747
    User
    Registriert seit
    24.11.2014
    Beiträge
    109
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Genderstar, soll Gleichberechtigung bringen.

    „Bürger*innen“.

    neue Bezeichnung für Bürger und Bürgerinnen , und die wo noch nicht genau wissen ob sie Männlich oder weiblich sein wollen
    Like it!

  3. #2748
    User
    Registriert seit
    14.06.2006
    Ort
    -
    Beiträge
    1.383
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hoffentlich wissen die alle auch wo ihre jeweilige Toilette ist.

    GER61hard
    Like it!

  4. #2749
    User
    Registriert seit
    15.01.2004
    Ort
    Donzdorf
    Beiträge
    3.450
    Daumen erhalten
    225
    Daumen vergeben
    149
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich lass es doch mal lieber
    Like it!

  5. #2750
    Moderator
    Nurflügel
    Börse
    Wasserflug
    1. Moderator Café
    Aircombat
    Freiflug

    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Dietramszell
    Beiträge
    2.382
    Daumen erhalten
    215
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Ost Beitrag anzeigen
    Und was hätte ich schreiben sollen?
    ...
    Kommt drauf an, Oliver, was Du ausdrücken wolltest.
    Mit Deinem Beitrag ist jedenfalls bei mir angekommen, daß der Bürger nur eine Meinung hat.
    Und implizit kann man vermuten, daß das auch Deine Meinung ist.

    Ich vermute mal, daß "der Bürger" nicht existiert, sondern eine Pluralität an verschiedenen Meinungen und Interessen. Und daß für nahezu jede Denkrichtung wählbare Parteien zu finden sind.
    Dein Text jedenfalls erinnerte mich fatal an die Ideologie von Parteien, die "den Bürger" vertreten wollen. Und das ist keine sonderlich gute Erinnerung. Vielleicht bin ich an der Ecke auch nur etwas sensibel und hellhörig.

    Servus
    Hans
    Like it!

  6. #2751
    User
    Registriert seit
    15.01.2004
    Ort
    Donzdorf
    Beiträge
    3.450
    Daumen erhalten
    225
    Daumen vergeben
    149
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Mal sehen welche Partei im Sinne des Bürgers votiert
    Wenn ich das im Zusammenhang mit Abstimmungen im BT schreibe dann ist das doch mehr als klar.
    Es gibt Parteien die vergessen haben für wenn sie im Parlament sitzen und was ihre Aufgabe ist.
    Denen ihre Ideologie wichtiger ist als das Wohl von Menschen, die täglich aufs Auto angewiesen sind.....sich kein neues leisten wollen oder sogar können.
    Dieselfahrverboten betrachte ich als höchst..... unsozial

    Heute wurde mehrfach deutlich dass manche Abgeordnete weder Willens noch in der Lage sind über berechtigte Einwände auch nur nachzudenken.
    Andere sehen das Problem differenzierter.

    DAS wollte ich sehen!
    Zum Wohle des dt. Volkes.......
    sollte gesundheitlichen Schaden von Schwangeren, Alten, Kindern oder Asthmakranken genau so abwenden wie die Wertvernichtung von Euro4 Dieseln, was einen großen Schaden für viele Leute bedeutet
    und Fahrverboten. Quasi ein Nutzungsverbot seines Fahrzeugs das zu jedem Zeitpunkt zu 100% den gesetzlichen Vorgaben entsprach
    Wie man beide Punkte unter einen Hut bringt habe ich mehrfach geschrieben.

    Leider können Linke, SPD und Grüne offensichtlich nicht in ähnlichen Bahnen denken, sie haben kein Herz für Teile der hart arbeitenden Bevölkerung, die sie eigentlich vertreten sollen.

    Wenn Du glaubst dass ich glaube nur eine Partei weiß was " der Bürger" ( damit meine ich die Einwohner des Landes= Bürger) will,
    dann bist Du auf dem Holzweg.
    Du weißt, dass ich imstande bin über meinen Tellerrand hinauszuschauen.

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Bürger
    Geändert von Ost (14.03.2019 um 22:33 Uhr) Grund: Ergänzung, nicht mein bestes Post, zu kompliziert
    Like it!

  7. #2752
    User
    Registriert seit
    28.11.2009
    Ort
    MK/NRW
    Beiträge
    111
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    18
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Hans Schelshorn Beitrag anzeigen
    Kommt drauf an, Oliver, was Du ausdrücken wolltest.
    Mit Deinem Beitrag ist jedenfalls bei mir angekommen, daß der Bürger nur eine Meinung hat.
    Und implizit kann man vermuten, daß das auch Deine Meinung ist.

    Ich vermute mal, daß "der Bürger" nicht existiert, sondern eine Pluralität an verschiedenen Meinungen und Interessen. Und daß für nahezu jede Denkrichtung wählbare Parteien zu finden sind.
    Dein Text jedenfalls erinnerte mich fatal an die Ideologie von Parteien, die "den Bürger" vertreten wollen. Und das ist keine sonderlich gute Erinnerung. Vielleicht bin ich an der Ecke auch nur etwas sensibel und hellhörig.

    Servus
    Hans
    Danke, Hans, für diese klaren Worte. Und nein, Du bist nicht allein „an dieser Ecke“ etwas sensibel und hellhörig.
    Manch einer hat einen privaten Horizont mit Radius Null, und den hält er für seinen persönlichen Standpunkt" (Albert Einstein)
    Like it!

  8. #2753
    User
    Registriert seit
    15.01.2004
    Ort
    Donzdorf
    Beiträge
    3.450
    Daumen erhalten
    225
    Daumen vergeben
    149
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich z.B. werde hellhörig und sensibel wenn Parteien glauben zu wissen,
    was der Bürger ( ich bleibe bei diesem Begriff, siehe Wiki) will.

    Und ganz schlimm finde ich,
    dass in Brüssel EU Abgeordnete das glauben!
    Man sieht das am Gebaren der EVP.
    Intransparenz ist noch das harmloseste Wort.

    Die wenigsten Menschen interessieren sich für die Vorgänge in der EU,
    dabei entscheidet sich dort mehr denn je unser aller Zukunft!

    Ich sehe mich übrigens als EU Bürger.
    Und ich schließe mich der Kritik gegen die Verhunzung der dt. Sprache an ( Hallervorden, Nuhr.....)
    "Deutsch" ist für mich kein belasteter Begriff
    Like it!

  9. #2754
    User
    Registriert seit
    11.09.2015
    Ort
    Freinsheim
    Beiträge
    426
    Daumen erhalten
    34
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Ost Beitrag anzeigen
    "Deutsch" ist für mich kein belasteter Begriff
    "Deutsch" ist mit sehr vielen positiven, aber auch erschreckend negativen Ereignissen und Personen verbunden. Wir sollten versuchen, aus der Geschichte zu lernen und die Balance Richtung positiv zu verschieben. Frau Merkel hat dazu schon sehr viel beigetragen.

    Ein kleines Beispiel aus meinem täglichen Leben: Eine Gesamtschulklasse spielt in der Pause Fußball, man sieht schnell, es spielen die Deutschen gegen die Nichtdeutschen. Einige Dumpfbacken unter den Zuschauern fangen an "Deutschland, Deutschland" zu skandieren. Der Rest der Zuschauer antwortet spontan mit "Ausland, Ausland"- Rufen .

    1945 war nicht das Ende, das Gedankengut ist noch latent vorhanden. Aber man passt jetzt auf und das ist gut so
    Like it!

  10. #2755
    User
    Registriert seit
    15.01.2004
    Ort
    Donzdorf
    Beiträge
    3.450
    Daumen erhalten
    225
    Daumen vergeben
    149
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Einige Dumpfbacken unter den Zuschauern fangen an "Deutschland, Deutschland" zu skandieren. Der Rest der Zuschauer antwortet spontan mit "Ausland, Ausland"- Rufen .
    Du beschreibst exakt was mir zunehmend Sorgen bereitet.
    Indem man immer öfters hinter solchen Vorkommnissen ein dt. Problem sieht macht man sich selber schuldig
    Man entwickelt Resentiments gegenüber diesen " Dumpfbacken",
    ja es geht schon in Richtung Diskriminierung und Rassismus ( der dumpfe Deutsche).

    Ich will damit nicht sagen dass man das nicht ernst nehmen sollte, dass man sich nicht zuviel dabei denken sollte,
    aber man muss sehr vorsichtig sein um es nicht zu übertreiben

    Ich kenne solche Situationen aus der Spielzeit meines Sohnes nämlich auch.
    Schüler mit Migrationshintergrund ( teilweise in der 3. Generation, das sind dann ja schon länger Deutsche) tragen gerne mal Trikots mit den Idolen aus ihren Herkunftsländern, den jeweiligen Nationalmannschaftstrikots!
    Während die Kinder der " Eingeborenen" das die der dt. Stars tragen.
    Auch wenn die eine Mannschaft ein rotes Top zur Unterscheidung übergeworfen hatte spielte Deutschland gegen die Türkei

    Ja und?
    Die Kinder waren begeistert, schlüpften in ihre Rollen und spielten Türkei vs. Deutschland
    War das für die Kinder diskriminierend?
    Nein, sie fanden es genau so Klasse wie die Eltern auch.
    Einfach das Kopfkino auch mal ausgeschaltet lassen
    Like it!

  11. #2756
    User
    Registriert seit
    17.07.2004
    Ort
    -
    Beiträge
    6.362
    Daumen erhalten
    143
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    "Ich bin stolz, ein Deutscher zu sein, der nicht stolz ist, ein Deutscher zu sein."

    Ist das nun genehmigungsfähig, oder fühlt sich immer noch wer auf die Füße getreten?
    Like it!

  12. #2757
    User Avatar von Hayabusa55
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    Nähe Koblenz
    Beiträge
    208
    Daumen erhalten
    12
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Böse

    .......soo, nun haben die "Bürger" mal wieder alles gerade gerückt.
    Geht es denn auch mal zurück zur Dieselpower?
    Grüße
    Frieder
    Like it!

  13. #2758
    User Avatar von gringo
    Registriert seit
    05.01.2017
    Ort
    -
    Beiträge
    521
    Daumen erhalten
    62
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Hayabusa55 Beitrag anzeigen
    Geht es denn auch mal zurück zur Dieselpower?
    Warum denn ?
    Der wurde längst gekreuzigt.
    Like it!

  14. #2759
    User
    Registriert seit
    15.01.2004
    Ort
    Donzdorf
    Beiträge
    3.450
    Daumen erhalten
    225
    Daumen vergeben
    149
    0 Nicht erlaubt!
    Like it!

  15. #2760
    User
    Registriert seit
    14.06.2006
    Ort
    -
    Beiträge
    1.383
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Allerhopp Beitrag anzeigen
    "Deutsch" ist mit sehr vielen positiven, aber auch erschreckend negativen Ereignissen und Personen verbunden. Wir sollten versuchen, aus der Geschichte zu lernen und die Balance Richtung positiv zu verschieben. Frau Merkel hat dazu schon sehr viel beigetragen.

    Ein kleines Beispiel aus meinem täglichen Leben: Eine Gesamtschulklasse spielt in der Pause Fußball, man sieht schnell, es spielen die Deutschen gegen die Nichtdeutschen. Einige Dumpfbacken unter den Zuschauern fangen an "Deutschland, Deutschland" zu skandieren. Der Rest der Zuschauer antwortet spontan mit "Ausland, Ausland"- Rufen .

    1945 war nicht das Ende, das Gedankengut ist noch latent vorhanden. Aber man passt jetzt auf und das ist gut so
    Ja Allerhopp, 1945 war nicht das Ende. Aber die "Guten" passen nicht erst jetzt auf. Das taten die schon 1968, die heutigen Alt-68er, Vorläufer der Grünen. Die wollten das Gedankengut der Nazis endgültig verjagen, den Muff aus den Talaren blasen, eine bessere Welt schaffen.
    Wie taten die das? Sie wandelten auf dem Campus mit der Mao-Bibel unterm Arm und verherrlichten dessen Sozialismus. Unser heutiger grüner Ministerpräsident von B.-W. war bekennender Maoist. Unser heutiger Verkehrsminister hing dem Gedankengut von Stalin nach, ebenfalls Sozialist. Vergessen hat dabei unsere damalige Intelligenz, dass Stalin - wie Hitler - im Laufe seiner Schreckensherrschaft es auf 25 Millionen Tote brachte. Und schlimmer noch: der verherrlichte Mao brachte es sogar auf 50 Millionen.
    Kurz: Die damalige Intelligenz, oder sollte ich schreiben "Intelligenz" wollte doch tatsächlich den Teufel mit dem Beelzebub austreiben.
    Für Hans: Ich rede nicht bloß so daher, ich weiß von was ich rede, ich habe es live miterlebt in den 60er/70er-Jahren.
    Was ich damit sagen will? Linker Extremismus ist keinen Deut besser als rechter, war er damals nicht und ist es heute auch nicht!

    GER61hard
    Like it!

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •