Anzeige Anzeige
www.fantastic-jets.com   www.zeller-modellbau.com
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Landeklappen, Beriev-200, 90mm Wasser EDF Jet

  1. #1
    User
    Registriert seit
    22.09.2012
    Ort
    Eglisau, Zürich
    Beiträge
    25
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Frage Landeklappen, Beriev-200, 90mm Wasser EDF Jet

    Liebe RC-Network Gemeinde

    Meine 2,2m Be-200 habe ich hier schon kurz vorgestellt (Im Nachbaruniversum gibts im "Wasserflug" Topic einen Baubericht dazu)
    Die ersten Flüge habe ich erfolgreich absolviert. Ich bin nun am Feintuning der Flaps (Hab 2 x Landeklappen und 1 x Querruder).
    Das Wingtip-Stall Verhalten ist nicht ganz harmlos darum möchte ich sie so gutmütig wie möglich zur Landung austrimmen.

    Die Flaps sind als Spaltklappen ausgeführt. Für den Start habe stelle ich sie derzeit auf 10°, für die Landung habe ich mal 16° gewählt.

    Wer hat Erfahrung mit Landeklappenstellung an gepfeilten Flügeln, Profil ist Clark Y. Danke für Tipps.

    Gruss aus der Schweiz

    Martin
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_2610.jpg 
Hits:	3 
Größe:	277,3 KB 
ID:	2168595   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	11F57417-DDD7-42B9-8C6C-8B68D455FDD5.jpeg 
Hits:	6 
Größe:	1,24 MB 
ID:	2168596  
    Like it!

  2. #2
    User Avatar von Timo Starkloff
    Registriert seit
    28.08.2007
    Ort
    Brettach
    Beiträge
    1.733
    Daumen erhalten
    98
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Sieht toll aus, deine Beriev :-)
    Zum Bremsen brauchts normalerweise mehr als 16 Grad Landeklappen, testen wie üblich aber in Sicherheitshöhe.
    Aber mal eine andere Frage, hat der Flügel eine Schränkung? Ohne wäre nicht gut. Vielleicht hilft es die Querruder leicht nach oben zu stellen.
    Wie hoch ist deine Flächenbelastung? Für Trapezflächen sind andere Profile besser geeignet als Clark Y, vor allem wenn das Gewicht höher ist.
    Was auch helfen kann um langsamer fliegen zu können, ist den Schwerpunkt weiter zurückzusetzen, vorausgesetzt man hat da Spielraum.

    Viele Grüße, Timo
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    22.09.2012
    Ort
    Eglisau, Zürich
    Beiträge
    25
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danke für deine Antwort.

    Ja Schränkung ist eingebaut. Clark Y ist weil ich das Modell (inkl. Flügelprofil) von bestehendem Bauplan vergrössert habe. Kenne mich zwar nicht wirklich damit aus, aber da gibt es sicher besseres.
    Den Tipp mit den QR etwas hochstellen werde ich machen... habe ich mehrfach gehört. Das Gewicht ist mit ca. 5.5kg moderat... Flächenbelastung muss ich nochmals rechnen. Den Schwerpunkt werde ich mal so stehen lassen... er hat auch einen Einfluss auf die Wasserlage und die ist recht gut. Habe ich auch vom vergrösserten Bauplan übernommen... hat an der kleineren Beriev m.E. recht gut gepasst.

    Die Geometrie werde ich noch ausmessen und dann Flächenbelastung bestimmen und ev. online (gibt ja so ein Tool) den Schwerpunkt nachrechnen.

    Gruss Martin

    PS: Ein Fachmann der RC-Airliner Szene hat mir Flaps 15° aussen und Flaps 25° innen für die Landung empfohlen... QR bis 3-5° hochstellen.

    Zitat Zitat von Timo Starkloff Beitrag anzeigen
    Sieht toll aus, deine Beriev :-)
    Zum Bremsen brauchts normalerweise mehr als 16 Grad Landeklappen, testen wie üblich aber in Sicherheitshöhe.
    Aber mal eine andere Frage, hat der Flügel eine Schränkung? Ohne wäre nicht gut. Vielleicht hilft es die Querruder leicht nach oben zu stellen.
    Wie hoch ist deine Flächenbelastung? Für Trapezflächen sind andere Profile besser geeignet als Clark Y, vor allem wenn das Gewicht höher ist.
    Was auch helfen kann um langsamer fliegen zu können, ist den Schwerpunkt weiter zurückzusetzen, vorausgesetzt man hat da Spielraum.

    Viele Grüße, Timo
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    23.05.2010
    Ort
    Ostseeküste
    Beiträge
    339
    Daumen erhalten
    23
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Martin

    Hast da wirklich einen toller Flieger gebaut!
    Hatte mit meiner Beriev auch so meine Problemchen. Die 200 ist ja die zivile Variante der Albatros. Die ganze Auslegung mit den Antrieben auf dem Rücken ist alles andere als ideal.
    Meine ist etwas kleiner und hat keine Landeklappen. Das Flugbild ist wirklich cool. Nur das Landen war nicht wirklich entspannt. Bei mir war das Hochstellen der Querruder in Verbindung mit etwas mehr Höhenrudertrimm die Lösung die eine Verbesserung für die Landung und Langsamflug gebracht hat.

    Schau mal unter
    http://www.rc-network.de/forum/showt...ev-42-Albatros

    Gruß
    Andreas
    Gruß von der Küste
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    22.09.2012
    Ort
    Eglisau, Zürich
    Beiträge
    25
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Andreas

    Vorweg, auch Du hast ein tolles Modell gebaut. Sehr schön deine Albatros ich hoffe sie fliegt noch. Danke für den Link. Deinen Tread habe ich nie bemerkt. Obwohl ich ja viel recherchiert habe, und mein Baubericht darin sogar zitiert wird, ist er mir nie aufgefallen. Die Themen kommen mir sehr bekannt vor. Ich hab ja zwei Be-200, die kleine 1.5m war extremer was die unschönen Macken betrifft. Zum Glück flieg ich auf dem Wasser, auf dem Land wäre mir das schon längst zum Verhängnis geworden... zu oft ist sie unkontrolliert gesprungen, dann abgeschmiert und eingesteckt. QR hoch probiere ich nun bei beiden aus. Danke.

    Gruß Martin

    PS: Ich flieg die kleine noch immer... aber nur noch bei Flachwasser.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	8CC93ACC-B5DB-462E-805A-204011337C7A.jpeg 
Hits:	4 
Größe:	652,5 KB 
ID:	2168869
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    23.05.2010
    Ort
    Ostseeküste
    Beiträge
    339
    Daumen erhalten
    23
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Martin
    Oh ha, das hört sich ja "Leidensgenossenschaft" an :-). Aber du kannst ja schon etwas Statistik betreiben. Denkt man gar nicht, das die Kiste so eine Zicke sein kann. Vielleicht wurde das Original ja deshalb so wenig verkauft???
    Also ich denk, daß das Profil wenig Einfluß auf das Verhalten hat. Schränkung könnte echt was bringen, hatte ich aber nicht eingebaut.
    Anfangs hatte ich noch ein Fahrwerk drin. Das mußte recht früh rausfliegen. Bis ich dann die Schubvektoren der Antriebe richtig eingestellt hatte sind auch einige Flüge notwendig gewesen. Aber damit habt ihr EDF'ler ja scheinbar gar keine Probleme. Meine hat sich glücklicher Weise als sehr robust dargestellt und hat bisher auch die ruppigen Landungen recht gut überstanden.

    Also fliegen tut meine kleine noch, aber selten ;-).
    Hoffe du kriegst das ganze noch etwas optimiert.

    Gruß aus Kiel
    Andreas
    Gruß von der Küste
    Like it!

  7. #7
    User Avatar von fly-bert
    Registriert seit
    02.05.2004
    Ort
    Walding
    Beiträge
    2.209
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    74
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Martin,
    du könntest ja hier mal nachfragen:
    http://www.gradivarius.nl/be-200.html

    Mfg
    Herbert
    Mein Verein:
    www.mfc-alkoven.at
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    22.09.2012
    Ort
    Eglisau, Zürich
    Beiträge
    25
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Flächenbelastung

    Nachtrag zur Fächenbelastung: Hab nur die Tragfläche konservativ gerechnet (siehe Bild) im Rumpfbereich habe ich nur die Wurzeltiefe der Flügel angerechnet.
    Hie könnte man einen Teil der Tragfächenanformungen sicher auch noch dazu rechnen.

    Wie auch immer, so ergibt sich 53.7dm2/5500g = 102g/dm2 oder etwas weniger. Ist kein Segler, aber ich denke für diese Art Modell OK.

    Gruss aus der Schweiz

    Martin

    Name:  Bildschirmfoto 2019-08-13 um 16.00.41.png
Hits: 267
Größe:  84,9 KB
    Like it!

  9. #9
    User Avatar von Timo Starkloff
    Registriert seit
    28.08.2007
    Ort
    Brettach
    Beiträge
    1.733
    Daumen erhalten
    98
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Mal eine andere Idee, wie wäre es mit einem Grenzschichtzaun am Außenflügel zur Verbesserung der Langsamflugeigenschaften? Zwar nicht scale, bei der Art von Flugzeug aber nicht unüblich (bspw Twin Otter, Canadair).

    Grüße, Timo
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Alpha Jet EDF 64mm 4S / EDF 90mm 6S
    Von Christian_B im Forum E-Impeller Jets
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 12.09.2018, 16:24
  2. Beriev Be-200 1:10
    Von Bart83 im Forum Wasserflug
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.09.2016, 19:35
  3. F-16 90mm EDF JET
    Von Killcycle im Forum E-Impeller Jets
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.01.2011, 00:04

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •