Anzeige 
cnc-modellbau.net
Seite 7 von 7 ErsteErste 1234567
Ergebnis 91 bis 97 von 97

Thema: Mostly Printed CNC oder R-CNC ,Gedruckte CNC Fräse

  1. #91
    User Avatar von Rolf-k
    Registriert seit
    14.04.2002
    Ort
    Weil am Rhein
    Beiträge
    768
    Daumen erhalten
    20
    Daumen vergeben
    571
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Marc

    guckst du ;-)
    http://www.rc-network.de/forum/showt...light=k%E4stle

    Gruß Rolf
    Like it!

  2. #92
    User Avatar von Marc K.
    Registriert seit
    07.01.2003
    Ort
    Pforzheim
    Beiträge
    1.790
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    22
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Des isch ja subber

    Dank dir

    Gruß Marc
    Like it!

  3. #93
    User
    Registriert seit
    03.04.2017
    Ort
    -
    Beiträge
    157
    Daumen erhalten
    13
    Daumen vergeben
    45
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Kästle-Generator

    Moin,

    hab auch noch einen "im Bestand" gefunden. Allerdings nie ausprobiert
    Bitte umbenennen in "kaestle.zip"

    Gruß Michael

    Kaestle.txt
    Like it!

  4. #94
    User Avatar von grossiman
    Registriert seit
    01.12.2012
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    1.283
    Daumen erhalten
    54
    Daumen vergeben
    30
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    [QUOTE=e0mc2;4733123
    Eigentlich sollte es eine sein, in die Fräser mit 8mm Schaft passen, da ich da viele 8mm-Fräder für die Oberfräse habe.
    Die ER11-Spannzangen der 800-Watt Spindeln gehen aber nur bis 7mm.
    [/QUOTE]

    Zitat Zitat von Volker Cseke Beitrag anzeigen
    Hallo,

    es gibt aber auch 8mm Spannzangen für ER11 zu kaufen. Um mal einen Oberfräsenfräser zu spannen reichen die immer.

    LG

    Volker

    Volker hat Recht, gibt es z.B. bei Sorotec : https://www.sorotec.de/shop/Spannzan...ml?language=de

    Gruß Andreas
    Theorie ist, wenn man alles weiss, aber nichts funktioniert.
    Praxis ist, wenn alles funktioniert, aber keiner weiss warum.
    Einige verbinden beides miteinander, nichts funktioniert, und keiner weiss warum.
    Like it!

  5. #95
    User
    Registriert seit
    02.07.2012
    Ort
    -
    Beiträge
    54
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo zusammen,

    hab jetzt mal alle Beiträge durchgelesen und muss sagen, eine sehr interessante Diskussion zu Billigfräsen!
    Ich habe verschiedene Kleinfräsen aber was mir noch gut gefallen würde wäre eine mit einer Arbeitsfläche von 100 x 100cm für die Bearbeitung von HPL und Holz mit einer erreichbaren Genauigkeit von ein paar Zentel. Die MPCNC ist vom Aufbau unschlagbar einfach aber obwohl ich selbst ein paar 3D-Drucker habe möchte ich nicht über Wochen hinweg Teile drucken. Wenn man 2 kg Filament berechnet dürften das nur ca. 60 Euro mehr für fertige Teile sein. Gibt es eine deutsche Bezugsqelle dafür?
    Um die Stabilität der äußeren Rohre zu erhöhen könnte man ja ein bis zwei Unterstützungen anschrauben und evtl. dann noch die "Riemenstabilisierung".
    Die hier https://www.thingiverse.com/thing:1750276 macht einen stabileren Eindruck ist aber auch mit mehr Aufwand zu bauen und vermutlich auch teurer.

    LG

    Wolfgang
    Like it!

  6. #96
    User
    Registriert seit
    07.09.2017
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    57
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Frage zur DUAL Endstop Marlin Version

    Servus,

    hab die MPCNC auch gebaut und soweit fertiggestellt.

    Nun, da ich die Marlin FW (RAMPS 1.4 mit Arduino MEGA und 5 DRV8825 Treibern) mit der Dual Endstop Configuration nutze habe ich eine Verständnisfrage zur Definition der Software Endstops.

    Wenn ich die Parameter BED_SIZE (X/Y) an meine Verhältnisse anpasse, habe ich den Verfahrweg doch schon festgelegt und darüber hinaus sollten die Stepper dann auch nicht fahren, oder?
    Dann hatte ich gesehen dass "define MAX_SOFTWARE_ENDSTOP" einen Kommentar vorangestellt hat
    Somit sollte die Software Endstops ja gar keine Auswirkung haben, oder?

    Wie habt ihr das gelöst?

    Das Autohoming funktioniert übrigens wunderbar

    Gruß Thomas
    Like it!

  7. #97
    User
    Registriert seit
    02.07.2012
    Ort
    -
    Beiträge
    54
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin, Moin,

    hier wird ja zwischendurch immer mal über die Stabilität der MPC und anderem Maschinen diskutiert daher habe ich mal etwas gerechnet.
    Da ich eine Maschine mit eine Arbeitsfläche von ca. 1000mm x 1000mm plane bin ich von einer "Stablänge" von 1200mm ausgegangen.
    Die Stäbe können an beiden Seiten fest eingespannt sein oder lose aufliegen.
    Zur Sicherheit hab ich die lose Auflage angesetzt da dabei eine größere Durchbiegung auftritt und die Befestigung in Kunststoffteilen vermutlich nicht so viel an Biegekräften aufnimmt das man von einer Einspannung reden kann.
    Als Masse für den Fräskopf setze ich 2Kg (20N) an. Das Gewicht des Stabes / der Führungswelle ist als Punktlast in der Mitte mit einberechnet.
    Daraus ergibt sich zunächst eine Durchbiegung nach unten. Leider habe ich keine Ahnung wie groß die Kräfte in der X-Y-Ebene sind wenn man z.B. mit einem 6mm Fräser in Hartholz fräst weiterhin sind die Kräfte auf Grund der Beschleunigungen unberücksichtigt die sich aber in Grenzen halten werden da es hier ja nicht um einen 3D-Drucker geht sondern um eine gemächliche Fräse. Als Material wird Edelstahl angesetzt.
    Damit ergibt sich für:

    Rohr rund Da=25mm, Di=21mm Durchbiegung in der Mitte 0,63mm
    Rohr rund Da=40mm, Di=36mm Durchbiegung in der Mitte 0,18mm

    Rohr quadrat Da=25mm, Di=21mm Durchbiegung in der Mitte 0,41mm
    Rohr quadrat Da=40mm, Di=36mm Durchbiegung in der Mitte 0,12mm

    Natürlich könnte man bei der MPC mit Unterstützungen für die beiden äußeren Rohre arbeiten und damit die Durchbiegung quasi auf 0 bringen aber beim einzelnen Rohr in der Mitte geht das nicht. Evtl. könnte man davon ausgehen, dass die beiden gekreuzten Rohre in der Mitte auf denen der Fräskopf geführt wird sich die Belastung teilen wodurch auch hier geringere Verbiegungen erreicht würden???

    LG

    Wolfgang
    Like it!

Seite 7 von 7 ErsteErste 1234567

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.07.2013, 13:59

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •