Anzeige 
Seite 5 von 5 ErsteErste 12345
Ergebnis 61 bis 73 von 73

Thema: Webra 61 Speed Seitenauspuff: einige Fragen

  1. #61
    User Avatar von matt
    Registriert seit
    04.07.2003
    Ort
    -
    Beiträge
    1.888
    Daumen erhalten
    60
    Daumen vergeben
    15
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Bernd,

    ich denke das würde passen...
    Like it!

  2. #62
    User Avatar von pylonrazor
    Registriert seit
    29.05.2014
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beiträge
    737
    Daumen erhalten
    111
    Daumen vergeben
    91
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Webra und HP Ersatzteilbörse

    Schön, wenn das hilft, den 80er wieder zu beleben.
    Ich hatte auch eine Anfrage nach dem verbrauchten HP. Jemand hat bei einem Absturz seine Kurbelwelle verbogen. Genau das vordere Ende ist bei dem alten Burschen noch gut in Form. Kurbel und Gehäuse werden also demnächst wieder in einem guten Motor Dienst tun.

    Heute waren wieder Drehzahlmessungen und Testflüge dran.

    Die aktuelle Liste sieht jetzt so aus:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Motorentestliste W61 0818.jpg 
Hits:	14 
Größe:	200,2 KB 
ID:	1994925

    Auffällig sind die eher schlappen 12400 aus der untersten Zeile. Ich glaube, da geht noch was. Vielleicht mal etwas an der Resolänge ändern.

    Munter bleiben
    Andreas
    ... uuuuuuund rumm!
    Like it!

  3. #63
    User Avatar von pylonrazor
    Registriert seit
    29.05.2014
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beiträge
    737
    Daumen erhalten
    111
    Daumen vergeben
    91
    0 Nicht erlaubt!

    Standard aktuelle Tests

    So, heute wieder was neues getestet:
    den 2. Heckdrehschieber, der mit den Unterlegscheiben. Die Laufbuchse mit 0.2+0,6=0,8mm Edelstahlscheiben unterlegt, ist sie jetzt wieder genau auf Originalhöhe.
    (http://www.rc-network.de/forum/showt...agen/page2/#20)
    Drehzahl 12300, 400 mehr als der andere Heckdrehschieber. Zur besseren Vergleichbarkeit habe ich extra denselben Vergaser genommen. (TN Ø 8mm) Der Unterschied ist mehr als einfache Streuung. Die Drosseleigenschaften und die Minimaldrehzahl ist schlechter als beim anderen Heckvergaser. Da werde ich wohl mal die Steuerzeiten nachmessen müssen.

    Das 2. Testobjekt war nochmal der schwarze HP 61 F Goldkopf mit Reso. Diesmal das Reso 30mm verkürzt und siehe da: jetzt brüllt er erst richtig los. 13200 mit der 11x7,5!
    Ich liebe die HPs.

    Demnächst geht's weiter
    Andreas
    ... uuuuuuund rumm!
    Like it!

  4. #64
    User Avatar von pylonrazor
    Registriert seit
    29.05.2014
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beiträge
    737
    Daumen erhalten
    111
    Daumen vergeben
    91
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Messen, Fliegen, messen, fliegen....

    Boah, iss datt langweilig.
    Wäre es jedenfalls, wenn nicht immer wieder etwas Unvorhersehbares passieren würde.
    Die extreme Power des 2. Heckdrehschiebers hat mich ermutigt, die Graupner 11x7,5 durch eine 11x8 zu tauschen. Siehe da: fast dieselbe Bodendrehzahl. 12220 statt 12300. Die Drosseleigenschaften sind inzwischen etwas besser geworden. Das Flugtempo fühlt sich noch schneller an, gemessen habe ich es aber nicht.
    Heute habe ich dann mal eine APC 11x8 draufgeschraubt. Da ging die Drehzahl richtig runter: nur noch 11400. Flugtempo wieder deutlich langsamer. Einen so großen Unterschied bei Propellern mit gleichen Maßen von verschiedenen Herstellern hatte ich noch nie.

    Haben vielleicht Andere hier auch schon diese Entdeckung gemacht? Bislang hatte ich meistens die Graupner 11x7.5 benutzt, weil mir die 11x8 für zu steil hielt. Offensichtlich ist das nicht der Fall. Die scheinen sich doch sehr zu ähneln.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	XA41016.jpg 
Hits:	12 
Größe:	164,6 KB 
ID:	1997049

    Also wieder die Graupner draufgesetzt. Nach ein paar schnellen Runden und tiefen Überflügen mit Rückenwind wurde es plötzlich laut - richtig laut.
    Nach der Landung zeigte sich dieses Bild: der alte MiniVox wurde ein Opfer der Vibrationen. Offensichtlich ist das Problem aber schon älter und schleichend entstanden. 3/4 der Bruchkante ist schwarz ölverkrustet.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	XA41017.jpg 
Hits:	13 
Größe:	423,4 KB 
ID:	1997048

    Reinigen, löten, weitermachen...
    Gruß Andreas
    ... uuuuuuund rumm!
    Like it!

  5. #65
    Moderator
    Fesselflug
    Antikmodelle
    Retro-Flugmodelle
    Verbrennungsmotoren
    Avatar von Bernd Langner
    Registriert seit
    02.01.2005
    Ort
    Emsland/Lohne
    Beiträge
    8.694
    Daumen erhalten
    216
    Daumen vergeben
    33
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Andreas

    Propellersteigung und Durchmesser ist immer das Problem gerade wenn
    man Motoren vergleicht.
    Es müssen dann in dem Fall immer der gleiche Hersteller verwendet werden
    bei der Luftschraube.
    Also ein Vergleich der Drehzahl mit zwei Motoren wo unterschiedliche Luftschraubenhersteller
    montiert sind ist nicht aussagekräftig.

    Wenn man die LS mal vermessen würde gäbe es bestimmt Überraschungen
    was die Steigung betrifft.

    Gruß Bernd
    Like it!

  6. #66
    User gesperrt
    Registriert seit
    02.03.2010
    Beiträge
    1.886
    Daumen erhalten
    129
    Daumen vergeben
    39
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    die grauen Graupner Nylon waren in den achtziger Jahren schon als "flache" Löffel bekannt,
    ich denke Graupner wusste das auch, wollte den Modellfliegern aber nicht den Spass am plärenden hochdrehenden Motor nehmen, man hätte die ersten
    von den RC-1 Piloten wurden damals aber der Propeller vor allem nach dem "hohen Hut" und den problematischen Ecken oben ausgesucht, dann warst du schnell bei TopFlite Holz11x8 oder 12x6, war auch leiser
    Like it!

  7. #67
    User Avatar von pylonrazor
    Registriert seit
    29.05.2014
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beiträge
    737
    Daumen erhalten
    111
    Daumen vergeben
    91
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Neue Flugtests

    Hallo Bernd,

    normalerweise nehme ich zum Vergleichen nicht nur den gleichen, sondern sogar denselben Propeller auf verschiedenen Motoren. Bei unveränderten Exemplaren kann man aber davon ausgehen, dass Vergleichbares aus der Spritzgussform fällt.
    Hier ging es aber darum verschiedene Propeller am selben Motor zu vergleichen. Ich werde mal einen Freund fragen ob er mir die 3 Löffel genauer vermessen kann.

    Bei den Graupner-Latten muss man aber auch darauf achten, ob sie die ältere schmale Form oder die jüngere breite Blattform haben.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2Grgr 11x7.jpg 
Hits:	10 
Größe:	129,1 KB 
ID:	1998196

    Viele Propeller sind in der Praxis deutlich besser als ihr Ruf - und umgekehrt. Für das Torquen und für den Speedeinsatz sind die entsprechenden APCs schon sehr gut. Für den gewöhnlichen Allroundanspruch sind Graupner oder Robbe oft besser. Motor-Flugzeug-Einsatzgebiet müssen passen, erst im Test zeigt sich die richtige Wahl.

    Der gebrochene Expansionsdämpfer ist schon repariert, aber in der Zwischenzeit wurde der Flieger auf Resonanzrohr umgerüstet.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	XA41018.jpg 
Hits:	14 
Größe:	239,2 KB 
ID:	1998195

    Jetzt sind die Heckvergaser mit Reso dran. Außerdem habe ich den Testflieger für Frontvergaser an Vereinskollegen verliehen. Die Jungs wollen auch ihre alten Webras reaktivieren

    Heute war nun Testflug mit dem Reso und der Gr 11x8. Bodendrehzahl 13000. Der Flieger wird immer schneller. Es ist schon erstaunlich was der Brummer für ein Tempo erreichen kann trotz des dicken Flügels. Immerhin 85mm Dicke an der Wurzel.

    Es geht weiter
    Andreas
    ... uuuuuuund rumm!
    Like it!

  8. #68
    User Avatar von pylonrazor
    Registriert seit
    29.05.2014
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beiträge
    737
    Daumen erhalten
    111
    Daumen vergeben
    91
    0 Nicht erlaubt!

    Standard weitere Tests...

    ... weitere Motoren.
    Ein Blackhead ist dazugekommen.

    Name:  Motorentestliste W61 0818.jpg
Hits: 270
Größe:  72,3 KB

    Der unterlegte Heckvergaser diesmal mit einer 11x9 geflogen. Alles ganz normal - keine Sensationen.

    Wir machen weiter...
    Andreas
    ... uuuuuuund rumm!
    Like it!

  9. #69
    User Avatar von pylonrazor
    Registriert seit
    29.05.2014
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beiträge
    737
    Daumen erhalten
    111
    Daumen vergeben
    91
    0 Nicht erlaubt!

    Standard ...ich hätt' da mal 'ne Frage:

    5 Wochenenden mit straffem Programm an Auswärtsveranstaltungen liegen jetzt endlich hinter mir. Langsam kann ich wieder mit Projekten weitermachen, die keinem Wettkampf oder Showzweck dienen. Fesselflug, RenoRacing und Retro: so ein Hobby kann ordentlich in Stress ausarten.

    Endlich habe ich jetzt mal einige alte Motoren mit neuen Lagern und Kolbenringen ausgestattet.
    Gestern nun kurzes Einlaufen und ein paar Testflüge mit einem Webra 61 Speed Longstroke. Leider habe ich bisher fast keine Erfahrung mit so einem Schätzchen. Die Kurzhuber kenne ich besser.
    Deshalb hier mal die Frage nach einem angemessenen Propeller. Modell: RC1/F3A, SW 1,8m, 3,35 kg, starres 2bein

    Was empfiehlt die fachkundige Expertengemeinde?
    11x8, 11x9, 12x8,12x7,13x6
    Reso oder Expansionsdämpfer
    TN-, Dynamix-, Promix Vergaser?

    Gruß
    Andreas
    ... uuuuuuund rumm!
    Like it!

  10. #70
    User
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    -
    Beiträge
    431
    Daumen erhalten
    20
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Andreas,

    klare Antwort :
    1. Reso
    2. Dynamix
    3. Graupner Profi Prop 11x10,5
    4. Rohr so abstimmen, dass am Boden ca. 12.000/min erreicht werden
    5. Ach so, Kerze, ich bevorzuge die Enya 3, 8% Nitro im Sprit.

    Grüße
    Dominik

    Dominik
    Like it!

  11. #71
    User Avatar von pylonrazor
    Registriert seit
    29.05.2014
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beiträge
    737
    Daumen erhalten
    111
    Daumen vergeben
    91
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Hm...

    Hallo Dominik,

    2 Zahlen finde ich grenzwertig:
    10,6" Steigung und 12000 Touren am Boden.
    Das macht schon bei Bodendrehzahl 192 km/h!
    Im Flug also über 200. Entweder es wird mir das Modell zerreißen oder der Prop stalled auch im Flug.
    Alles andere klingt plausibel.

    Gruß Andreas
    ... uuuuuuund rumm!
    Like it!

  12. #72
    User
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Wolpertswende
    Beiträge
    865
    Daumen erhalten
    13
    Daumen vergeben
    33
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Pylonrazer,

    Ich finde deine Messreichen sehr informativl. da ich mich gerade mit dem Thema RC1 beschäftige und den Motoren von damals.
    Mit einem Webra Speed 61 war wohl die Luftschraube 11 x 7 3/4 die erste Wahl.
    Da die wohl nicht mehr produziert wird, wird es halt eine APS 11x8.
    Da hat am am Boden so zwichen 12500- 13000 U/min

    Dem Webra 61 LS würde ich am Boden nicht wesentlich über die 10500 gehen, da man in der Luft
    dann ziemlich scnell über den von Webra emfophlenen Drehzahlbereich von 13500 U/min kommt.
    Worauf sich diese Empfehlung bezieht ist mit nicht bekannt; vielleicht Lärm oder erhöhter Verschleiß.

    Hier mal Vorschläge aus der F3A Zeit.

    Alle Daten mit Hatori Reso F3A 3-Chamber und Synthglow mit 15%Nitro. Kerze Kalt /R5-R7
    APC 11x11 Abstimmlänge 395-405mm. Zu erwartende Drehzahl etwa 10.700 U/min.
    APC 12x10 Abstimmlänge 405-415mm. Zu erwartende Drehzahl etwa 10.200 U/min.

    Für "langsamere" Modelle dann halt mehr Durchmesser und weiniger Steigung.

    Gruß
    Thomas
    MPX MC3010 mit Jeti 2,4 GHz
    Rafale Aeronaut; F-16 Wemotec mit Minifan; F-16 YA mit Jetfan 110mm;
    F-16 Gleichauf mit DS-94-DIA HST im Bau; Viperjet JTM mit Jetfan 120mm
    Like it!

  13. #73
    User
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    -
    Beiträge
    431
    Daumen erhalten
    20
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Doch, das passt.

    Hi Andreas,

    der Propwirkungsgrad ist ja nicht 1, es gibt immer so zw. 20-30% Schlupf. Gerechnet kommen dann bei 0,75 etwa 144km/h raus. Im Flug kommst du dann auf gut 160-180km/h, es ist doch auch ein RC1-Bolide und kein 3D Kasper, oder?

    Ja, am Boden gibt es bei Vollgas wenn man gut hinhört etwas orgelnde Geräusche vom Propeller, ich hab auch schon immer gedacht, dass da wohl teilweise die Strömung abreißt.

    Dominik
    Like it!

Seite 5 von 5 ErsteErste 12345

Ähnliche Themen

  1. Extra 300: Einige Fragen
    Von Sushi im Forum Kunstflug
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 11.06.2010, 22:51
  2. Einige Fragen zu Easy Pigeon
    Von Joker im Forum Elektroflug
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.03.2006, 10:04
  3. webra 80LS competition: einige Fragen
    Von tkf1985 im Forum Motorflug
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.12.2004, 15:04

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •