Anzeige 
Seite 7 von 7 ErsteErste 1234567
Ergebnis 91 bis 101 von 101

Thema: NGH GF 30/ 38

  1. #91
    User
    Registriert seit
    24.04.2012
    Ort
    -
    Beiträge
    15
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard NGH GF30 - wo ist die Kurbelwannen- Entlüftung ?

    Hallo zusammen,

    am Motor irritiert mich etwas : ich kann die Kurbelwannen - Entlüftung nicht finden ??? war auch schon Thema bei FMT F. Kaiser

    (ich meine hier den Motor :NGH GF30 nicht den GF 38 - der hat eine)

    Der Vergaser ist mit dem Kurbelraum verbunden, der Motor hat keine Verbindung zum Ablassen der "blowbay" Luft. ???

    Meiner Meinung nach müsste der Motor eine Verbindung nach Außen haben, damit das Öl und die Kurbelwanne entlüftet wird.

    Hat da jemand Erfahrung ?

    DANKE für kurze Antwort

    W. Glanz
    Like it!

  2. #92
    User
    Registriert seit
    15.02.2005
    Ort
    BRD
    Beiträge
    1.008
    Daumen erhalten
    79
    Daumen vergeben
    157
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Meine Erfahrung zu dem NGH GF38 nach ca. 30 Liter:

    Läuft soweit einigermaßen gut, aber die Kraft lässt sehr zu wünschen übrig. Ausserdem vibriert dieser Motor wie blöde, obwohl ich die Zündung schon auf spät gestellt habe! Anwerfen geht manchmal von Hand, aber besser ist ein E-Starter.

    Fazit:
    Diesen NGH GF38 habe ich zum Glück nur für ein paar Euro vom bösen Chinesen gekauft, mehr ist er auch nicht wert! Würde diesen Motor niemanden zum Neukauf empfehlen, lieber auf einen OS GF40(den ich jetzt habe) sparen, da hat man wenigstens einen soliden Motor der anständig läuft.

    Den GF38 habe ich jetzt einem Jugendlichen in unserem Verein geschenkt, der will den in seinem Senior Telemaster einbauen
    Like it!

  3. #93
    User
    Registriert seit
    16.06.2017
    Ort
    Kraichtal
    Beiträge
    81
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    0
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi,

    W. Glanz du hattes ja nach dem GF30 gefragt. Eine Gehäuse Entlüftung sucht man da vergebens. Wie die Entlüftung funktioniert kann ich dir leider auch nicht sagen. Aber der Motor läuft...

    Jürgen, dass du so schlechte Erfahrungen mit dem GF38 gemacht hast ist schade!
    Was der 30er und der 38er gemeinsam haben sind definitiv die starken Vibrationen.
    Meine Erfahrung dazu ist, dass diese Motoren eine lange Einlaufzeit benötigen. Mein Gf30 lief beim ersten Lauf auf dem Prüfstand mit so starken Vibrationen dass er schier alles umgeworfen und losgerüttelt hatte. Das wurde aber und wird nach wie vor mit jedem Lauf spürbar weniger...

    Anwerfen von Hand ist korrekt. Mal funktionierts und mal nicht. Aber ohne Starter sollte man nicht auf den Platz fahren!

    Ich denke dass diese Motoren einfach eine gewisse Handhabung voraussetzen, auf die man gewiss Lust haben muss!!! Ich persönlich mag Motoren die etwas mehr Feingefühl verlangen um diese dann entgegen allen Vorurteilen und schlechten Erfahrungen, zum gutem und zuverlässigen Lauf zu bringen.

    Nicht zu vergessen, die Motoren kosten ein Drittel des beispielsweise OS gf30-40.
    wenig bezahlen und viel erwarten geht in den wenigsten Fällen gut... 😉

    LG, Dave
    Like it!

  4. #94
    User
    Registriert seit
    15.02.2005
    Ort
    BRD
    Beiträge
    1.008
    Daumen erhalten
    79
    Daumen vergeben
    157
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Trommeldave Beitrag anzeigen

    Ich denke dass diese Motoren einfach eine gewisse Handhabung voraussetzen, auf die man gewiss Lust haben muss!!! Ich persönlich mag Motoren die etwas mehr Feingefühl verlangen um diese dann entgegen allen Vorurteilen und schlechten Erfahrungen, zum gutem und zuverlässigen Lauf zu bringen.

    Nicht zu vergessen, die Motoren kosten ein Drittel des beispielsweise OS gf30-40.
    wenig bezahlen und viel erwarten geht in den wenigsten Fällen gut... ��

    LG, Dave
    Hallo Dave und den Daumenhochgeber schummi100,

    ich betreibe dieses Hobby seit über 40 Jahren und denke, das ich eine gewisse Handhabung und Lust für Motoren schon mitbringe. Dieser Motor läuft einfach bescheiden und ist recht schlecht verarbeitet und da kannst du noch soviel "Feingefühl" reinstecken, das wird nichts!

    Der NGH GF38(durchschnittlicher VK 390Euro) kostet im Schnitt gerademal 179 Euro weniger wie ein OS GF40(durchschnittlicher VK 569 Euro) und für fast 400 Euro sollte man schon ein bißchen was erwarten können
    Like it!

  5. #95
    User
    Registriert seit
    16.06.2017
    Ort
    Kraichtal
    Beiträge
    81
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Jürgen,

    Klar, das sollte ja auch nicht persönlich gemeint sein. Ich weis ja auch noch nicht wo genau es mich mit dem GF30 noch hinführt...

    Zum Preis. Aktuell kostet der GF38 280€ beim hk. Meinen gf30 hatte ich dort vo 2 Jahren für 240€ gekauft.
    Teuer oder billig kaufen macht dann schon einen erheblichen Unterschied und schraubt die Erwartungen ebenfalls nach oben oder unten...
    Like it!

  6. #96
    User
    Registriert seit
    15.02.2005
    Ort
    BRD
    Beiträge
    1.008
    Daumen erhalten
    79
    Daumen vergeben
    157
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Trommeldave Beitrag anzeigen
    Hi Jürgen,

    Klar, das sollte ja auch nicht persönlich gemeint sein. Ich weis ja auch noch nicht wo genau es mich mit dem GF30 noch hinführt...

    Zum Preis. Aktuell kostet der GF38 280€ beim hk. Meinen gf30 hatte ich dort vo 2 Jahren für 240€ gekauft.
    Teuer oder billig kaufen macht dann schon einen erheblichen Unterschied und schraubt die Erwartungen ebenfalls nach oben oder unten...
    Hallo Dave,

    ne alles gut und du hast doch nur deine Meinung geäußert.

    Der Grund warum ich mir den Motor gekauft habe war nicht aus "Geiz ist Geil", sondern aus Neugierde
    Der GF38 erfüllt halt nicht meine Erwartungen und deshalb habe mir jetzt den GF40 gekauft.

    Ausserdem läuft der NGH ja weiter bei unserem Nachwuchs im Verein, der freut sich wie Bolle über sein Geschenk.

    Mal sehen wie sich der GF38 bei unserem "Vereins-Youngster" noch weiter Lauftechnisch entwickelt
    Like it!

  7. #97
    User
    Registriert seit
    24.04.2012
    Ort
    -
    Beiträge
    15
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard NGH 30 Kurbelwannenentlüftung

    Hallo,

    ich muss hier auch noch mal schreiben, dass ein 4T Motor immer mehr Schwingen wird, als ein 2T M., der gleiche Leistung hat.

    Ich betreibe auch den GF 40 - der hat Leistung und die Qualität ist OS (ohne Sorge).
    (Das liegt am Arbeitsverfahren : 2T = 1 Kurbelwellenumdrehung = 1 Arbeitstakt) (4T 2 Kurbelwellenumdrehungen = 1 Arbeitstakt)

    Die Befestigung am Modell und das Modell selbst, ist da das Entscheidende. Wenn er zu doll Vibriert mal eine Metallplatte hinter dem Spinner
    anbringen - so 2-3 mm Dick, wenn sich das Schwerpunktmäßig machen lässt - da werden im Handel auch Schwungscheiben mit Stiftschrauben
    im Umfang angeboten. Da kann man dann Probieren mit eindrehen oder ausdrehen der Stiftschrauben - schwingt er mehr/weniger.
    (bloss mal so als Anregung)

    Jetzt noch einmal zur KWE (Kurbelwannenentlüftung) - hat da noch keiner etwas unternommen ? - Ich finde meiner hat zuerst Leistung und
    nach kurzer Zeit nimmt die etwas ab. Ich hab da schon einiges an der Tank bzw. Teibstoffversorgung unternommen aber ohne Erfolg -
    ja er läuft, aber ich meine da ist mehr drinn.

    Ich hatte mal einen Saito, der war so ähnlich - ich hab da die KWE vergrößert - der Motor
    war Leistungsmäßig nicht wieder zu erkennen - deutlich mehr gleichbleibende Power.

    Ich dachte hier hätte schon jemand etwas mit KWE unternommen ? - mein Motor ist auf dem Kopf (also Kurbelwelle nach oben) eingebaut.
    Ich glaube evt. hilft es, die KWE unten am Kipphebel - Deckel zu installieren ? Oder ist eine Installation am Deckel Hinten - wo der
    Vergaseranschluss - darunter - abgeht, besser ?

    Der Motor war nach dem Öffnen stark verölt (Treibstoffmischung 1:30 betrieben) - na er wird ja auch das öl nicht los.
    Bei den anderen 4T Motoren wird der Entlüftungsanschluss und damit die Luft und das Öl dem Ansaugkanal zugeführt.
    (Ausser bei Saito da gehts nur nach draussen - so auch bei Laser)
    Ich denke dass geht auch beim NGH 30.
    Dieser Motor (NGH 30) war bei mir, nach ca. 30 Jahren Modellbau, der Erste 4 T Motor der keine KWE hat !
    Sonst ist meiner mechanisch ohne Tadel.

    Was haltet Ihr davon ? - Hat das mit der KWE noch Keiner gemacht ?

    Danke für kurze Antworten.
    Gruss an Alle
    Wilfried
    Like it!

  8. #98
    User
    Registriert seit
    16.06.2017
    Ort
    Kraichtal
    Beiträge
    81
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Wilfried,

    die Idee mit der Kurbelwellenentlüftung wäre wahrscheinlich sowohl am Kipphebeldeckel als auch hinterm Vergaser möglich.

    Mein Motor ist auch hängend eingebaut weshalb ich eher zu der Stelle hinterm Vergaser tippen würde. Ausprobiert habe ich das selber noch nicht und kenne bislang auch niemanden der das gemacht hat.

    Falls du das in Angriff nimmst, teile uns bitte mit wie deine Erfahrungen sind!?

    Das mit der Schwungscheibe Hinterm Propeller bzw. Spinner klingt interessant. Kannst du das genauer erläutern beziehungsweise gibt’s da Bilder oder vielleicht einen Link zu einem Produkt dazu?

    LG, Dave
    Like it!

  9. #99
    User
    Registriert seit
    24.04.2012
    Ort
    -
    Beiträge
    15
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard NGH 30 Kurbelwannenentlüftung

    Hallo, Trommeldave

    Ich werde das in nächster Zukunft in Angriff nehmen und natürlich berichten. Die KWE werde ich dann am hinteren Verschlussdeckel unten zuerst installieren - verschliessen kann man dann immer noch, sollte der Vergaser mucken.
    Ich würde jedem empfehlen, der keine Entlüftung hat, nach längerem Betrieb mal den Deckel zu öffnen und das angesammelte Öl zu beseitigen. Ich muss ja den Kipphebeldeckel auch öffnen und Öl entfernen + Ventilspiel einstellen - kontrollieren.
    Ich betreibe den Motor mit Mischung 1 : 25 bis er eingelaufen ist - und danach mit 1 :30.

    Das mit der Schwungscheibe habe ich selber schon gemacht, hinter dem Spinner, bei meinen Saitos und TT 130, da ich die immer mit ohne Nitro betreibe ist die Schwingung schon recht heftig - ein wenig hilft da dann die richtige Glühkerze aber
    mit dieser Methode der Schwungscheibe kann dann auch gleich die Drehzahl im Leerlauf etwas gesenkt werden.

    Aber man muss da immer auf den Schwerpunkt achten, ein wenig bringt auch immer ein etwas schwererer Propeller.
    Beim Benziner hilft da auch die Verstellung der Zündung - da gibs die Firma rainbow-tronic, der sehr gute Zündungen für 4T Motor baut - ich hab da auch einige in Betrieb. (Siehe auch Armin de Vries mit seinem VT 42)

    Ich berichte dann wenn Erprobung erfolgt war.

    Viele Grüsse w_glanz
    Like it!

  10. #100
    User
    Registriert seit
    15.02.2005
    Ort
    BRD
    Beiträge
    1.008
    Daumen erhalten
    79
    Daumen vergeben
    157
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von w_glanz Beitrag anzeigen
    ein wenig bringt auch immer ein etwas schwererer Propeller.
    Beim Benziner hilft da auch die Verstellung der Zündung
    Erstmal hilft ein ausgewuchteter Propeller/Spinner und nicht ein schwerer Propeller gegen Vibrationen! Ein schwerer Prop ist gut für einen besseren Leerlauf!

    Du kannst die Zündung auf spät stellen, das hat bei meinem GF38 schon etwas gegen die Vibrationen geholfen, allerdings verbunden mit einem bißchen Leistungseinbuße!

    Fakt ist, mein GF40 vibriert nicht mal halb so viel wie der GF38 und der OS ist noch am Einlaufen
    Like it!

  11. #101
    User
    Registriert seit
    24.04.2012
    Ort
    -
    Beiträge
    15
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard NGH GF 30 KWE

    Hallo Herr Steinbach,

    Ein Propeller ob Elektrisch oder Verbrenner betrieben, sollte immer ausgewuchtet sein ! (Bei nicht ausgewuchteten Propeller ist eine unschöne Schwingung vorprogrammiert, das setze ich mal voraus.)

    Eine grössere Masse in Rotation nimmt immer mehr Rotationsenergie auf. (auch unsymmetrische Rotations- Energie.) Und verändert somit das Schwingungsverhalten. Auf Grund der größeren Trägheit des Systems.
    (das kann auch negativ sein und zu Resonanzen führen bei bestimmten Drehzahlen, aber in der Regel baut es etwas die Schwingungen ab.)
    Man muß da schon ein wenig probieren. (Ein Propeller mit größerem Geweicht, heißt nicht, dass er unsymmetrisch betrieben werden soll.)

    Sicher führt eine Verringerung der Leistung auch zu einer Verringerung der Schwingung, in diesem Fall. Ich vermute auch mal, dass beim NGH GF 30, das Fehlen der Kurbelwannen-Entlüftung zur Reduzierung
    der Schwingung geführt hat. Nur zur Leistung eben auch. Das will man eigentlich nicht.

    Der OS ist ein toller Motor und wird nach dem er eingelaufen ist, weniger schwingen. Er wird aber immer noch mehr vibrieren als ein vergleichbarer 2T Motor mit gleicher Leistung.
    Nicht mehr und nicht weniger wollte ich hier sagen.

    Danke für die Reaktion und Aufmerksamkeit.
    Viele Grüsse an Alle
    w_glanz
    Like it!

Seite 7 von 7 ErsteErste 1234567

Ähnliche Themen

  1. Motor NGH 35 GT
    Von Eagle_1 im Forum Verbrennungsmotoren
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.12.2017, 16:13
  2. NGH-25 GT
    Von pcdante01 im Forum Verbrennungsmotoren
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.12.2014, 18:03
  3. NGH 35 Benzinmotor
    Von DerFifty im Forum Verbrennungsmotoren
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.01.2014, 19:29

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •