Anzeige Anzeige
Air-Avionics   pp-rc Modellbau
Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 63

Thema: Motorsegler SF25 E Super-Falke (M 1:3): Baubericht

  1. #16
    User
    Registriert seit
    10.03.2007
    Ort
    Schotten
    Beiträge
    792
    Daumen erhalten
    79
    Daumen vergeben
    50
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Sehen die Ausbuchtungen für die Zylinderkopfdeckel rechts und links an der Motorhaube nur auf den Bildern so schief aus, oder sind die wirklich Hinten viel zu tief?
    Eigentlich sollen die ja zur paralell Rumpflängsachse sein, so wie ja nun auch der Motor eingebaut ist.

    Gruß Horst
    Like it!

  2. #17
    User
    Registriert seit
    15.12.2004
    Ort
    -
    Beiträge
    244
    Daumen erhalten
    18
    Daumen vergeben
    10
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von HPR40 Beitrag anzeigen
    Sehen die Ausbuchtungen für die Zylinderkopfdeckel rechts und links an der Motorhaube nur auf den Bildern so schief aus, oder sind die wirklich Hinten viel zu tief?
    Eigentlich sollen die ja zur paralell Rumpflängsachse sein, so wie ja nun auch der Motor eingebaut ist.

    Gruß Horst
    Das stimmt so schon mit dem Original überein, wie man anhand etlicher Bilder im Netz sehen kann.

    Etwas anderes ist nicht ganz korrekt dem Vorbild nachempfunden: Strenggenommen gab es den Rumpf so beim E-Falken gar nicht. Das E-Original, produziert von ´74 bis ´85, hatte stets den Rumpf des ursprünglichen C-Falken von ´71, während Wonneberger hier bei seinem E-Falken der Einfachheit halber den Rumpf des späteren C-Falken ´76 ff. genommen hatte, der eine etwas gefälligere, höhere und längere Kabinenhaubenform und ein schräger gestaltetes Seitenleitwerk mit größerer Flosse hatte. Bei seinem Modell des späteren C-Falken 76 stimmt dieser Rumpf, aber eben nicht für den bei ihm später erschienenen E-Falken.

    Das macht aber gar nichts: Der Rumpf des E-Falken im Original sieht von der Seite sowieso etwas plumper aus. Auch hierzu kann man sich anhand von im Netz veröffentlichten Bildern vergewissern. Trotzdem sind das aber nun wirklich Feinheiten, die höchstens einen Wettbewerbs-Scaler interessieren dürften. Insgesamt ist das Modell phantastisch ausgeführt und von der Konstruktion absolut brillant durchdacht. Ausserdem empfinde ich den Bausatz als wirklich preiswert.

    Wichtig ist vor allem, dass das 1:3 Modell des E-Falken die richtigen ihm zugehörigen Flächen hat, die nämlich beim E im Doppeltrapez statt einfach wie beim C ausgeführt sind. Der E hat nicht nur die Spannweite von 15,30 (C-Falke) auf 18m vergrößert, sondern auch deutlich schlankere Flächen. So ist die Flügelfläche beim C 17,5m², beim E ist es nicht viel mehr mit 18,2m². Dafür aber ist die Streckung beim E nun 17,8 zu 13,4 beim C, was wiederum vor allem zur Leistungssteigerung beiträgt. So ist es mit dem E durchaus möglich, Bärte positiv zu verwerten, die beim C höchstens für ein Verharren des Varios um Null sorgen. Die Gleitzahl ist von 22 auf 29 (!!!) gestiegen, was für so einen Koffer wirklich nicht schlecht ist.

    Ich werde mir den Wonneberger-Falken auch noch antun, schon alleine deshalb, weil ich auf einem E-Falken seinerzeit meinen PPL-B machte.
    Gruß Pit
    Like it!

  3. #18
    User
    Registriert seit
    10.03.2007
    Ort
    Schotten
    Beiträge
    792
    Daumen erhalten
    79
    Daumen vergeben
    50
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Auftrieb Beitrag anzeigen
    Das stimmt so schon mit dem Original überein, wie man anhand etlicher Bilder im Netz sehen kann.
    Ich sagte ja schon, sieht das auf den Bildern so aus.

    Etwas anderes ist nicht ganz korrekt dem Vorbild nachempfunden: Strenggenommen gab es den Rumpf so beim E-Falken gar nicht. Das E-Original, produziert von ´74 bis ´85, hatte stets den Rumpf des ursprünglichen C-Falken von ´71, während Wonneberger hier bei seinem E-Falken der Einfachheit halber den Rumpf des späteren C-Falken ´76 ff. genommen hatte, der eine etwas gefälligere, höhere und längere Kabinenhaubenform und ein schräger gestaltetes Seitenleitwerk mit größerer Flosse hatte. Bei seinem Modell des späteren C-Falken 76 stimmt dieser Rumpf, aber eben nicht für den bei ihm später erschienenen E-Falken.
    Hüstel, meinereiner ist mit nem E Falken mit dem 76er Rumpf mitgeflogen. Der hatte sogar Klappflächen die in Höhe der Stützräder oben auf den Flügel geklappt werden konnten ( wie RF 5 ). Allerdings war der Flügel nur noch Einfachtrapetz.
    Zwar sehr selten, aber gegeben hat es den schon.
    Der erste C Rumpf, den wir noch im hatten, war eigentlich ein B - Falke mit Limbach statt Stamo Motor und Rumprücken aus Sperrholz ( der B hatte nur nen Seilzugstarter, war durch fehlenden Rumpfrücken und leichteren Motor wie ne 13 zu fliegen. Mit dem konnte man sogar Thermik damit fliegen was mit dem C ein sehr mühsames Geschäft war. Hatten wir paralell dazu auch noch am Platz )

    Aber so ein Wonneberger Falke juckt mich auch.

    Gruß Horst
    Like it!

  4. #19
    User
    Registriert seit
    15.12.2004
    Ort
    -
    Beiträge
    244
    Daumen erhalten
    18
    Daumen vergeben
    10
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von HPR40 Beitrag anzeigen
    ...Hüstel, meinereiner ist mit nem E Falken mit dem 76er Rumpf mitgeflogen. Der hatte sogar Klappflächen die in Höhe der Stützräder oben auf den Flügel geklappt werden konnten ( wie RF 5 ). Allerdings war der Flügel nur noch Einfachtrapetz.
    Zwar sehr selten, aber gegeben hat es den schon.
    Da irrst Du Dich vermutlich. Was soll ein Einfachtrapezflügel mit 18m Spannweite besser können als ein Doppeltrapez mit derselben Spannweite?
    Denn das hätte ja bedeutet, dass Scheibe für diesen E-Falken nochmal eine Typzulassung beantragen hätte müssen, was sich bei einer Gesamtstückzahl von insgesamt gerade mal 66 E-Falken bestimmt nicht gelohnt hätte. Und mit einer Experimentalzulassung sind meines Wissens Passagier- und Schulungsflüge nicht möglich.
    Überhaupt hatte sich Scheibe vom E-Falken einen wesentlich größeren Verkaufserfolg erhofft, zumindest hat er sich mir gegenüber darüber sehr enttäuscht geäußert.

    Die von Dir angesprochenen Klappflächen (nicht zu verwechseln mit den Beiklappflügeln des K-Falken!) gab es als aufpreispflichtige Option bei jedem E-Falken, dadurch verringerte sich die Spannweite um 2x4m in der Halle auf die ungefähr einer Einmot -Echo. Es wurden aber nur ganz wenige damit ausgerüstet, da ein Gefummel an strukturwichtigen Teilen bei Vereinsflugzeugen verständlicherweise nicht von jedem Verein gutgeheißen wurde. Außerdem verringerte sich die Zuladung um 20kg.

    Zitat Zitat von HPR40 Beitrag anzeigen
    Der erste C Rumpf, den wir noch im hatten, war eigentlich ein B - Falke mit Limbach statt Stamo Motor und Rumprücken aus Sperrholz ( der B hatte nur nen Seilzugstarter, war durch fehlenden Rumpfrücken und leichteren Motor wie ne 13 zu fliegen. Mit dem konnte man sogar Thermik damit fliegen was mit dem C ein sehr mühsames Geschäft war. Hatten wir paralell dazu auch noch am Platz )
    Das waren nachträglich verbesserte B-Falken, die parallel mit Erscheinen des 76-C-Falken bei Scheibe hochgerüstet wurden vom 45PS Stamo auf den 60PS Limbach, um der erhöhten Zuladung durch allerlei Zusatzwünsche der Kunden (E-Anlasser, Avionik, Heizung...) gerecht zu werden. Als strukturellen Ausgleich zum gestiegenen Gesamtgewicht wurden bei diesen Umbauten allerdings die Flächen auf 14,7m gekürzt, was in natura nicht weiter auffällt.
    Gruß Pit
    Like it!

  5. #20
    User
    Registriert seit
    10.03.2007
    Ort
    Schotten
    Beiträge
    792
    Daumen erhalten
    79
    Daumen vergeben
    50
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich will dem Andre seinen schönen Baubericht nicht zerlabern, deshalb nur noch Kurz.

    Zitat Zitat von Auftrieb Beitrag anzeigen
    Da irrst Du Dich vermutlich. Was soll ein Einfachtrapezflügel mit 18m Spannweite besser können als ein Doppeltrapez mit derselben Spannweite?
    Denn das hätte ja bedeutet, dass Scheibe für diesen E-Falken nochmal eine Typzulassung beantragen hätte müssen, was sich bei einer Gesamtstückzahl von insgesamt gerade mal 66 E-Falken bestimmt nicht gelohnt hätte. Und mit einer Experimentalzulassung sind meines Wissens Passagier- und Schulungsflüge nicht möglich.
    Doppeltrapetz da könnte ich mich irren. Aber deffinitiv neuer Rumpf mit 18m Klappflügeln. Zulassen konnteste auch als Einzelstück, ist ja nur ein anderer Rumpf im Vergleich zum ursprungs E, der ja auch ein C mit langen Flächen ist.

    Das waren nachträglich verbesserte B-Falken, die parallel mit Erscheinen des 76-C-Falken bei Scheibe hochgerüstet wurden vom 45PS Stamo auf den 60PS Limbach, um der erhöhten Zuladung durch allerlei Zusatzwünsche der Kunden (E-Anlasser, Avionik, Heizung...) gerecht zu werden. Als strukturellen Ausgleich zum gestiegenen Gesamtgewicht wurden bei diesen Umbauten allerdings die Flächen auf 14,7m gekürzt, was in natura nicht weiter auffällt.
    Unser ehemaliger C Falke, Lizenzbau Sportavia Pützer, kam 1972 nagelneu mit Limbach 1700 / 60 PS und E-Starter mit 15,3 m auf unseren Platz und hat diesen nach 36 Jahren Richtung Schweden verlassen. Der wurde also Serienmäßig so gefertigt, ab 76 dann mit dem neuen Rumpf.
    Die Umbauten die Du meinst sind die D-Falken.

    Die Falken wurden und werden eher als Reiseflieger genutzt, deswegen hat sich der 18 m Flügel, weil zu sperrig, wohl nie durchgesetzt. ( wir hätten den z.B. geradeso nicht in die Halle bekommen )


    Gruß Horst
    Like it!

  6. #21
    User
    Registriert seit
    24.05.2009
    Ort
    Karben
    Beiträge
    213
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    2
    2 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    habe auch einen Falken vor ein paar Jahren von Herrn Wonneberger gebaut, kann die Bausätze nur empfehlen.
    ZG 38 mit Anlasser, fliegt traumhaft.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	falke1111.jpg 
Hits:	101 
Größe:	601,7 KB 
ID:	1882837
    Name:  IMG_2566.JPG
Hits: 1591
Größe:  91,0 KB
    Name:  IMG_2569.JPG
Hits: 1602
Größe:  118,4 KB

    Viel Spaß beim bauen......

    Gruß Erik
    Like it!

  7. #22
    User
    Registriert seit
    31.01.2005
    Ort
    Halle
    Beiträge
    1.450
    Daumen erhalten
    47
    Daumen vergeben
    203
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Rollverhalten

    Hallo Erik,
    sehr schönes Flugmodell!

    Eine Frage: Wie benimmt sich der Falke mit dem zentralen Rad am Boden, wie ist das Rollverhalten, ggf. bei längerer Startstrecke, schwacher Motor oder F- Schlepp?

    Stefan
    Like it!

  8. #23
    User
    Registriert seit
    24.05.2009
    Ort
    Karben
    Beiträge
    213
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    das Rollverhalten ist sehr gut, kann nicht klagen.
    Muss mich korrigieren, ich hab einen ZG 45 eingebaut.
    mit dem ZG 45 ist er sehr gut motorisiert, muss nicht mehr sein.
    Geschleppt habe ich aber nicht mit dem Falken.
    Like it!

  9. #24
    User
    Registriert seit
    09.05.2012
    Ort
    Enschede/Holland
    Beiträge
    172
    Daumen erhalten
    40
    Daumen vergeben
    9
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Hallo Erik,

    Bin ich froh mit deine Bilder und naturlich mit deine reaktion.

    Deine sieht traumhaft aus und gut um zu lesen das Sie auch zufieden sind über den Bausatz von Herr Wonneberger.
    Auch das flugverhalten ist gut.
    Kan nicht mehr abwarten bis dem ewrstflug

    Noch eine frage :Welche bespannung und lack marke haben Sie verwendet?


    Mit Gruß,

    André
    Like it!

  10. #25
    User
    Registriert seit
    24.05.2009
    Ort
    Karben
    Beiträge
    213
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Hallo Andre

    bespannt habe ich mit Solartex und mit 2K Autolack lackiert.

    Erik
    Like it!

  11. #26
    User
    Registriert seit
    20.09.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    99
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,
    Bezüglich Geradeauslauf am Boden und F-Schlepp kann ich nur sagen: Traumhaft!
    Habe einen Bräuer Falken motorisiert mit Zg-74 zum Schleppen.
    Durch den großen „Radstand“ bis zum Spornrad sind kaum Ausbruchtendenzen zu merken.

    Siehe Video:

    http://schleppseilwinde.de.tl/Home.htm

    Grüße,

    Jan
    Like it!

  12. #27
    User
    Registriert seit
    09.05.2012
    Ort
    Enschede/Holland
    Beiträge
    172
    Daumen erhalten
    40
    Daumen vergeben
    9
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Hallo Jan,

    Schönes video und butterweiche Landungen.
    Und natulich ein sehr schönes Modell.

    Ich habe gezweilfelt über ein modell von Bräuer oder Wonneberger.
    Für mich war Die entscheidung ein komplet Holzbausatz gegenüber Bausatz mit ein GFK Rumpf.
    Bin ein Holzwurm

    Sie sind hersteller von Die schelppseilwinde?

    Mit gruß,

    André
    Like it!

  13. #28
    User
    Registriert seit
    09.05.2012
    Ort
    Enschede/Holland
    Beiträge
    172
    Daumen erhalten
    40
    Daumen vergeben
    9
    1 Nicht erlaubt!

    Standard Erstes mal aufgebaut im Garten ( in dämmerung)

    Leider ist das bild nicht so scharft aber hier kann man Die riessige abmessungen sehn von Die SF 25E
    Ich hab mehrere 1:3 modelle aber Diese ist ein gewinner in Größe

    Morgen noch mal versuchen um ein scharfes Foto von meine Scheibe zu nehmen

    Gruß André
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Eerste keer in elkaar gezet.jpg 
Hits:	24 
Größe:	428,4 KB 
ID:	1883536  
    Like it!

  14. #29
    User
    Registriert seit
    09.05.2012
    Ort
    Enschede/Holland
    Beiträge
    172
    Daumen erhalten
    40
    Daumen vergeben
    9
    3 Nicht erlaubt!

    Standard Bauphase für beplankung tragflächen

    Kommende woche TragFlächen beplankung

    Mfgr.André
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Opbouw 6.jpg 
Hits:	26 
Größe:	495,1 KB 
ID:	1884136   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Opbouw 5.jpg 
Hits:	22 
Größe:	474,2 KB 
ID:	1884137   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Opbouw 4.jpg 
Hits:	27 
Größe:	488,8 KB 
ID:	1884138   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Opbouw 3.jpg 
Hits:	24 
Größe:	508,8 KB 
ID:	1884139   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Opbouw 2.jpg 
Hits:	17 
Größe:	511,1 KB 
ID:	1884140  

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Opbouw 1.jpg 
Hits:	38 
Größe:	520,4 KB 
ID:	1884141  
    Like it!

  15. #30
    User Avatar von lkas2205
    Registriert seit
    30.06.2013
    Ort
    381**
    Beiträge
    796
    Daumen erhalten
    36
    Daumen vergeben
    155
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin André,
    wow sieht richtig gut aus. Sehr sauber gebaut.
    Grüße vom Holzwurm
    Lukas
    werfen, einkreisen und Höhe machen, spaß haben:)
    Like it!

Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •