Anzeige Anzeige
Rückert Modell-GFK-Technik   www.sansibear.de
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Kärntner Segelhochstartwettbewerb

  1. #1
    User
    Registriert seit
    12.11.2011
    Ort
    -
    Beiträge
    525
    Daumen erhalten
    124
    Daumen vergeben
    40
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Kärntner Segelhochstartwettbewerb

    Hallo,

    möchte hier mal ein kleines Video verlinken, dass eine in Österreich beliebte Wettbewerbsklasse zeigt: Den Kärntner Seglerhochstartwettbewerb.

    Ich kenne die Klasse auch nur vom mitlesen, finde diese Wettbewerbs-Variante aber sehr interessant.
    Es treten immer 2 Piloten gegeneinander an, der Gewinner kommt eine Runde weiter. Dieses K.o.-System wird fortgesetzt, bis am Schluss die beiden besten um den Sieg fliegen. Gestartet wird mit zwei Gummiseilen, die Flugzeit beträgt maximal 4 Minuten.

    Hier findet man die genaueren Wettbewerbsregeln:

    http://www.sgs-modellflug.at/userfil...art%202015.pdf

    Die Modelle ähneln sehr unserer 2m-RES-Klasse, haben dort aber max. 2,8m Spannweite. Deshalb hab ich das hier mal im RES-Forum geschrieben.
    Wie gesagt, ich kenne die Klasse auch nur theoretisch, sie wäre aber gut ohne großen Aufwand durchführbar bei kleineren Vereinsmeisterschaften mit eingeschränkten Platzverhältnissen und wenn nicht genügend Seile vorhanden sind, auch mit unseren 2m RES-Modellen.

    Soll natürlich keine Konkurrenz zur normalen RES-Klasse sein.

    Vielleicht liest ja einer der Teilnehmer dieser Klasse aus Österreich hier mit und kann etwas genaueres hierzu schreiben. Besonders die Modelle wären sehr interessant.




    Viele Grüße
    Dietmar
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    12.11.2011
    Ort
    -
    Beiträge
    525
    Daumen erhalten
    124
    Daumen vergeben
    40
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hier gibt es noch ein paar weitere Informationen:

    http://www.sgs-modellflug.at/?Kaernt...chstart___2018
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    23.09.2014
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.482
    Daumen erhalten
    76
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    die Modelle und ein "Parallel-Durchgang" wurden heuer auch beim Elektroflug-Meeting vom UFC Mostland vorgeführt.

    Die Leistung der Segler war schon beeindruckend, so ein Durchgang hat auch nach viel Spaß ausgesehen. Einen Bausatz eines dieser Modelle hätte ich mir gleich zugelegt ... aber ich glaube, das sind alles Eigenkonstruktionen.

    Ich würde aber auch gerne einmal mit dem Pures gegen so ein 2,8m Modell antreten, nächstes Jahr nehme auf jeden Fall die RES Ausrüstung auch mit.

    Grüße nach Kärnten!
    Grüße, Peter

    "Fliegen ist die Kunst sich auf den Boden zu werfen, ihn aber zu verfehlen"
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    27.05.2005
    Ort
    Wunstorf
    Beiträge
    517
    Daumen erhalten
    48
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Dietmar,

    Deinen Denkansatz finde ich durchaus interessant. Gerade im Norden unserer Republik ist die Anzahl der Modellflugplätze, auf denen nach Original RES Regelwerk Wettbewerbe möglich sind, nur in sehr überschaubarer Anzahl verfügbar. Wenn die Regeln etwas flexibler wären, dann hätten durchaus wesentlich mehr Vereine die Möglichkeit, Wettbewerbe zu veranstalten. Dabei ist vielleicht nicht nur das von Dir aufgezeigte Kärntner Regelwerk interessant. Etwas weiter gedacht könnte es auch interessant sein, wenn man die Regeln für die Modelle aus dem RES-Regelwerk übernimmt und die Flugaufgaben völlig dem jeweiligen Veranstalter frei stellt. Ich denke dabei z.B. an Bochum, wo es aus Platzgründen keinen Landepunkt, sondern eine Linie gibt. Lässt man dann noch eine teilnehmerabhängige Punktwertung weg, durch immer die teilnehmerschwächeren Veranstaltungsorte benachteiligt werden, so könnte ich (der im Norden wohnt) mir gut eine Nord-Runde vorstellen, für die eine ganze Reihe von Plätzen/Vereinen das Potential hätten, mit zu machen.

    Eine Konkurenz zum Original RES Regelwerk und den etablierten Wettbewerbsorten sehe ich dabei überhaupt nicht, sondern eher eine Erweiterung und Belebung.

    Gruß Norbert
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    28.10.2012
    Ort
    Recklinghausen
    Beiträge
    201
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    27
    0 Nicht erlaubt!

    Standard RES auf kleinem Gelände

    Unser Modellflugplatz ist in Nord/Süd- Richtung auch nur knapp 100 m breit.

    Daher fliegen wir unsere RES-Vereinswettbewerbe bei dieser Windrichtung am 50m-Seil und legen die Landepunkte vor die Startlinie. Einzige Abweichung zum Reglement: es sind keine Nachstarts möglich. Macht den Ablauf aber auch entspannter, zumal uns Helfer als Rückholer fehlen würden. Und die 6 Minuten macht auch mit kurzem Seil fast immer jemand voll.

    Gruß
    Wolfgang
    Like it!

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •