Anzeige 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 31 bis 38 von 38

Thema: Aircombat Baupläne FMT

  1. #31
    User Avatar von Krauti
    Registriert seit
    22.04.2010
    Ort
    Leopoldshöhe/ NRW
    Beiträge
    2.672
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich bin noch nie Torpedorollatoren geflogen... Wenn aber ein halbes Land nur Bockwurst und Zigarren fliegt... Dann muss das Zeug ja auf dem Treppchen landen.

    Die leistungsfähigsten Aircombatmaschinen sind schwere zweimotorige Jäger. Elektrisch. Spannweite zwischen 120-140cm und 6s Antrieb. Thun sind auch ziemlich gut dabei.

    Wilhelm
    ARF - Charity organisation for the pilots that can't build planes.
    www.modellbaulinde.com
    Like it!

  2. #32
    User
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    Bockhorn
    Beiträge
    944
    Daumen erhalten
    31
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Kommt drauf an....

    Das beste AC Modell ist dasjenige, das zu dir passt....

    Die erwähnten Torpedobomber sind, sofern sie richtig leicht gebaut werden, sehr wendig und schnell.

    Ich persönlich bevorzuge schnelle einfach zu fliegende Maschinen, Wendigkeit kommt bei mir an zweiter Stelle.

    So pauschal lässt sich das also nicht sagen. Daniels Thun ist auf jeden Fall ein gutes Modell. Ein Twin hat sehr gute Kampfeigenschaften, allerdings ist der Aufwand beim Bau nicht unerheblich. Leistungsmäßig fliegen Krautis und meine Twins auf Augenhöhe mit den gelben und grünen Bockwürsten.

    Für den Anfang würde ich dir zu einem 2.5er raten. Ein überragendes Modell ist übrigens kein Garant für vordere Plätze. Sehr ausschlaggebend ist auch die Taktik. Und das kann man sich nur erfliegen. Aircombat kann man nicht trainieren, es gibt nur learning by doing.

    Gruß
    Thomas
    Modellbauer aus Leidenschaft, weil Uniformität so langweilig ist......

    Squad Member "Flying Eels"
    Like it!

  3. #33
    User
    Registriert seit
    01.07.2006
    Ort
    Hausen a.d.M
    Beiträge
    452
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo

    Ich finde es viel wichtiger, dass man sich an ein Modell gewöhnt und genau weiss wie es was macht.
    Auch wichtig finde ich die Grösse der anderen Modelle im Vergleich zu seinem genau zu kennen um Abschätzen zu können ob der Streamerspender vor oder hinter Dir ist.
    Das ist alles viel einfacher wenn man nur mit einem Typ Modell an Wettbewerben startet.
    Happy Landings
    Chris
    NooB V...in fight with vehicles
    Like it!

  4. #34
    User
    Registriert seit
    26.03.2007
    Ort
    Herford
    Beiträge
    87
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danke für Eure Antworten, kann ich alles gut nachvollziehen. 2,5ccm-einmot ist eh gesetzt.

    Mal auf deutsch: Was sollen Bockwürste und Zigarren sein und welcher Torpedorollator ist gemeint?

    Gruß
    Simon
    Like it!

  5. #35
    User
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    Bockhorn
    Beiträge
    944
    Daumen erhalten
    31
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Das sind so komische britische und japanische Torpedobomber, die zu Beginn des Krieges so lahm waren, dass die 109er die Landeklappen beim Angriff ausfahren mussten.... Fairey Battle und so unbekannte Dinger.....

    Fliegen aber auf jeden Fall aufgrund ihrer Geometrie und einen 4ccm Knallzünder wirklich klasse. Irre wendig und hohe Geschwindigkeit. Dafür muss man aber richtig leicht bauen können. Die 4ccm Knallzünder gehen aus und durch gute 6S Antriebe ist der Leistungsvorsprung dahin.

    Wenn du elektrisch fliegen willst und konkurrenzfähig sein willst, solltest du auf jeden Fall einen 6S Antrieb einbauen. Tipps für ein gutes Setup geben dir garantiert die Elektropiloten.

    Ich selber fliege rein elektrisch mit 650-700kV Motoren im WWII. Wobei ich persönlich die 650kV Variante mit 8x6 Luftschrauben bevorzuge. Hier steckt man deutlich weniger Leistung rein um den Prop auf Drehzahl zu bekommen. Die Leistung ist jedenfalls sehr gut und mit 3S Setups überhaupt nicht zu vergleichen. Vor allem hält ein solcher Antrieb bei richtiger Auslegung die 7 Minuten Vollgas bis zum Schluss sicher durch.

    Gruß
    Thomas
    Modellbauer aus Leidenschaft, weil Uniformität so langweilig ist......

    Squad Member "Flying Eels"
    Like it!

  6. #36
    User
    Registriert seit
    01.07.2006
    Ort
    Hausen a.d.M
    Beiträge
    452
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo

    Leicht bauen muss man nicht...
    Bei meinen b5n2 sind Gewicht ab 1150g bis 1500g je nach Bauweise. Sind aber vom Flugverhalten fast gleich...

    Chris
    NooB V...in fight with vehicles
    Like it!

  7. #37
    User
    Registriert seit
    21.06.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    207
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    13
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Torpedobomber

    gibts dazu noch Pläne im Netz. Oder hat einer die genaueren Bezeichnungen?

    Besten Dank

    Bernd
    Like it!

  8. #38
    User
    Registriert seit
    01.07.2006
    Ort
    Hausen a.d.M
    Beiträge
    452
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Schau mal

    http://0815er.de/modellbau/index.htm

    Bei Michaels Seite gibt es glaub ne Handzeichnung von Jürgen Feldhaus auf der Fairey Battle Seite...
    Da ist auch die B5n2 Kate beschrieben...
    Lg
    NooB V...in fight with vehicles
    Like it!

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •