Anzeige Anzeige
  RCN SBF 2019
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Hilfe bei SSM Benzinmechanik

  1. #1
    User Avatar von FW 190 A8
    Registriert seit
    17.05.2012
    Ort
    Northeim
    Beiträge
    80
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Hilfe bei SSM Benzinmechanik

    Hallo

    Ich habe da mal ein paar Fragen und vielleicht kann mir jemand weiter helfen.

    Ich besitze eine SSM Benzin Mechanik im Vario Bell 230 Rumpf ca 9Kg und bekomme ihn einfach nicht zum fliegen.
    Schweben geht ne ganze Tankfüllung aber sobald ich aus dem Bodeneffekt raus komme und in ca 3 Meter höhe versuche zu schweben, wird er nach 30 sekunden langsamer und kommt dann wie ein Fahrstuhl runter.
    Habe schon Motor getauscht(war vorher KG22 jetzt ZG 23SLH), Kupplung erneuert (dachte sie rutscht vielleicht durch)
    Als Sender habe ich Multiplex 3030
    Kann mir vielleicht einer infos zur Vergasereinstellung (H+L Nadel) geben sowie auch Pitch und Gaskurve.Habe gelesen ein Benziner brauch ne flache Gaskurve (wie auch immer)
    Ich denke mal es sind mehrere Faktoren die zusammenkommen, Vergasereinstellung stimmt nicht und Pitch und Gaskurve harmonieren nicht.
    Fliege sonst nur Elektro Heli und früher Methanoler.

    Mfg. Martin
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    09.06.2008
    Ort
    Nordseeküste
    Beiträge
    37
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von FW 190 A8 Beitrag anzeigen
    Hallo

    Ich besitze eine SSM Benzin Mechanik im Vario Bell 230 Rumpf ca 9Kg und bekomme ihn einfach nicht zum fliegen.
    Schweben geht ne ganze Tankfüllung aber sobald ich aus dem Bodeneffekt raus komme und in ca 3 Meter höhe versuche zu schweben, wird er nach 30 sekunden langsamer und kommt dann wie ein Fahrstuhl runter.
    ...

    Kann mir vielleicht einer infos zur Vergasereinstellung (H+L Nadel) geben sowie auch Pitch und Gaskurve.Habe gelesen ein Benziner brauch ne flache Gaskurve (wie auch immer)
    Ich denke mal es sind mehrere Faktoren die zusammenkommen, Vergasereinstellung stimmt nicht und Pitch und Gaskurve harmonieren nicht.
    Fliege sonst nur Elektro Heli und früher Methanoler.

    Mfg. Martin
    Moin Martin,

    das Absinken könnte ein Hitzeproblem sein. - bei geschlossenem Rumpf und noch nicht optimierter Lüftung kann es passieren, dass der Motor/Vergaser schlicht zu heiss läuft und dann Leistung verliert. Hier wären evtl. ein paar Fotos vom Rumpf bzw. der Einbausituation hilfreich. Alternativ würde ich die Frage mal in einem Heli-Forum posten - dort sind in der Regel ja auch aktive Nutzer einer SSM-Mechanik und können Lösungsansätze bieten. Das Schweben im Bodenbereich erfordert weniger Leistung und sobald der Luftkisseneffekt nachlässt, kommt der Motor evtl. in den Übertemperaturbereich.

    Andere Möglichkeit ist evtl. eine ungünstige Kombination Drehzahl und der verwendeten Blätter und dann noch möglichweise eine Pitchkurve, die darauf nicht abgestimmt ist.

    Die Frage nach der Gaskurve ist bei Benzinern nach meiner Erfahrung nicht so kritisch wie bei manchem Methanoler. Feststellen kann ich aber, dass ab ca. halb geöffneten Vergasers keine dramatische Veränderung bez. Motordrehzahl / erhöhte Leistungsabgabe beim Heli erfolgt. So gesehen ist die Aussage "flache Gaskurve" evtl. nachvollziehbar, obwohl hier die Frage offen bleibt ob sie tatsächlich "flach", also eine Kurve ohne Steigung sein soll oder nur insgesamt eine geringe Steigung aufweisen soll. Eine topfebene Kurve würde sich meiner Meinung nach nur für den Betrieb mit einem Drehzahlregler/Governor eignen um damit eine Systemdrehzal vorzugeben, die dann vom Governor selbständig gehalten werden soll. Die Abstimmung des Vergasers ist beim Heli etwas kniffliger, da zum Beispiel mit der H-Nadel letztlich auch die Höchstdrehzahl eingestellt werden kann - beim Heli etwas schwieriger zu messen als beim Propellermodell. Die L-Nadel muss zumindest so eingestellt sein, dass der Hochlauf bzw. die Gasannahme ab Leerlauf ohne "Würgen" erfolgt. Ab einem bestimmten Punkt ist dann nicht mehr allein die L-Nadel zuständig, sondern zunehmend bzw. alleinig die H-Nadel. Hier die Empfehlung die Werkseinstellung penibel einzustellen und dann in gang kleinen Schritten zuerst die L-Nadel zu justieren (saubere Gasanahme). Aber auch hier: anderes Forum, mehr Nutzer, mehr Erfahrungen...

    Gruss Yazz
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    27.01.2007
    Ort
    -
    Beiträge
    731
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Hitzeproblem

    Hi
    Dein Motor überhitzt.
    Abhilfe kann eine andere übersetzung schaffen. Höhere Drehzahl, mehr Luftdurchsatz, mehr kühlung, aber auch mehr Verluste ggf. Kann klappen, muss aber nicht.

    Ich würde die Kühlluftführung irgendwie optimieren. Daran denken Auslass 3mal größer als Einlass. Um den Zylinder schön abschotten, keine Kanten, schön abrunden,....


    Besten Gruß
    Zitat Christof Buss:"Je mehr der gefragte sein Modell selber für unsinniges Spielzeug hält, desto mehr versucht er über unsinnig hohe Preisangaben seinen Krempel und somit sich selber aus der Spielzeugecke herauszumanöverieren."
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    27.01.2007
    Ort
    -
    Beiträge
    731
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Gaskurve

    Hi
    Um das letzte bei schweren Modellen rauszuholen habe ich dann einen Governor eingebaut. Das ging immer ganz gut, hier der Beitrag:

    http://www.rc-network.de/forum/showt...stige-Gaskurve
    Zitat Christof Buss:"Je mehr der gefragte sein Modell selber für unsinniges Spielzeug hält, desto mehr versucht er über unsinnig hohe Preisangaben seinen Krempel und somit sich selber aus der Spielzeugecke herauszumanöverieren."
    Like it!

  5. #5
    User Avatar von FW 190 A8
    Registriert seit
    17.05.2012
    Ort
    Northeim
    Beiträge
    80
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Hammondorgel Beitrag anzeigen
    Hi
    Dein Motor überhitzt.
    Abhilfe kann eine andere übersetzung schaffen. Höhere Drehzahl, mehr Luftdurchsatz, mehr kühlung, aber auch mehr Verluste ggf. Kann klappen, muss aber nicht.

    Ich würde die Kühlluftführung irgendwie optimieren. Daran denken Auslass 3mal größer als Einlass. Um den Zylinder schön abschotten, keine Kanten, schön abrunden,....


    Besten Gruß
    Hallo Hammondorgel

    Überhitzung kann ich mir eigentlich nicht vorstellen....habe schon denn besseren 5 Blatt Lüfter von SSM drauf, Kühlschacht ist auch SSM und geflogen bin ich ohne Seitenscheiben und ohne obere Deckel.
    Die Mechanik flog vorher ja auch so in ner SSM UH 1D

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20180125_184358.jpg 
Hits:	87 
Größe:	1,18 MB 
ID:	1902970
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC00095.jpg 
Hits:	50 
Größe:	1,77 MB 
ID:	1902971
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    03.07.2002
    Ort
    Uelzen
    Beiträge
    1.236
    Daumen erhalten
    15
    Daumen vergeben
    16
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich habe lange den gleichen ZG Motor verwendet. Die Grundeinstellung vom Vergaser ist für Benzin gar nicht schlecht. Welche maximale Blattanstellung wurde denn gewählt?
    Die Gaskurve ist beim Benziner in der Tat flacher. Gerade im unteren Bereich ist es wichtig das das Servo den Vergaser nur minimal öffnet bei der Bewegung des Servoarms. Aber eine zu große Vergaseröffnung kann man deutlich hören. Und dann die Gaskurve nachstellen.
    Wie hoch ist denn deine Drehzahl am Rotorkopf? Der ZG sollte schon zwischen 9 - 12000 U/min machen.

    Gruß VolkerZ
    Like it!

  7. #7
    User Avatar von FW 190 A8
    Registriert seit
    17.05.2012
    Ort
    Northeim
    Beiträge
    80
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von VolkerZ Beitrag anzeigen
    Ich habe lange den gleichen ZG Motor verwendet. Die Grundeinstellung vom Vergaser ist für Benzin gar nicht schlecht. Welche maximale Blattanstellung wurde denn gewählt?
    Die Gaskurve ist beim Benziner in der Tat flacher. Gerade im unteren Bereich ist es wichtig das das Servo den Vergaser nur minimal öffnet bei der Bewegung des Servoarms. Aber eine zu große Vergaseröffnung kann man deutlich hören. Und dann die Gaskurve nachstellen.
    Wie hoch ist denn deine Drehzahl am Rotorkopf? Der ZG sollte schon zwischen 9 - 12000 U/min machen.

    Gruß VolkerZ
    Hallo Volker
    Die Grundeistellung vom Vargaser weiß ich ja nicht....finde nix über den ZG23 SLH.
    Blatteinstellung habe ich -3 zu + 10 und Blätter 800mm S-Schlag.
    Gaskurve Leerlaud 12% dann 30%-50%-60%-100%
    Kopfdrehzahl habe ich nicht gemessen (mir fehlt die Möglichkeit) denke aber so um die 1000

    Gruß Martin
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    23.11.2007
    Ort
    Friedrichshafen
    Beiträge
    14
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Ideen...

    Hallo Martin,
    hier ein paar Ideen, wie man das Problem untersuchen könnte.

    Die Zuluftöffnungen auf deinen Bildern sind natürlich mehr als reichlich, aber wichtiger ist die Abluftöffnung. Ich gehe mal davon aus, dass du in der Rumpfunterseite eine Öffnung in Größe des Lüfterrades hast. Wenn nicht, wäre das die erste und wichtigste Änderung.

    Die Vergasereinstellung stimmt bei den ZGs meistens "aus der Schachtel", wenn der Vergaser ok ist. Manche sind aber nicht ok, die Walbro-Vergaser reagieren sehr empfindlich auf Verunreinigungen. Zum Testen würde ich mal die Vollgasnadel (mit "H" beschriftet) etwa 1/2 Umdrehung öffnen. Das ist für diese Vergaser extrem viel, und der Motor sollte dann nur noch stotternd laufen. Wenn nicht, ist der Vergaser vielleicht verstopft und kann die für den hohen Leistungsbedarf -Schweben über dem Bodeneffekt braucht nun mal viel Motorleistung- nötige Spritmenge nicht fördern. Überfettet der Motor mit dieser Einstellung, in kleinen Schritte wieder zudrehen. Für einen verstopften Walbro-Vergaser habe ich leider keine Lösung, ist bei mir immer auf einen Neuen rausgelaufen.

    Ein bekanntes Problem bei Benzinhelis ist das Schäumen des Sprits im Tank, die übliche Lösung ist ein Filzpendelfilter. Du wirst sicher eins verbaut haben, aber eine Kontrolle der Tankschläuche könnte sich lohnen. Durch die hohe Leistung im Schwebeflug über dem Bodeneffekt verstärken sich die Drehmomentstöße und damit das Vibrationsniveau. Das kann Probleme verursachen, die bei geringem Leistungsbedarf (Schweben im Bodeneffekt oder langsamer Rundflug) nicht sichtbar sind.

    Deine Blattanstellung scheint mir etwas hoch für S-Schlag-Blätter, ich fliege sie meistens mit etwa 2 bis 3 Grad weniger als die symmetrischen. Und -3° scheint mir ausserdem bei S-Schlag-Blättern knapp für eine sichere Autorotation.

    Ich habe schon ZG-Motoren gesehen, bei denen man einfach keine Vergasereinstellung für Alkylatbenzin (Aspen, Stihl Moto usw.) finden konnte. Wenn du das benutzt, könnte sich ein Versuch mit Benzin von der Tanke lohnen.

    Das war's, was mir im Moment dazu einfällt. Viel Erfolg, und lass uns wissen, wie du das Problem gelöst hast!

    Grüße

    Wolfgang
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    04.08.2014
    Ort
    -
    Beiträge
    1
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Martin,
    Hattest Du Erfolg?
    Sonst Nadeln L und H je auf 1 1/4.
    Drosselklappenöffnung 25% bei Schwebepitch, Vollpitch 40 % max.
    Zuviel Vergaseröffnung kann auch zum Drehzahleinbruch führen, Luftstrom bricht zusammen.
    Wenn Motor stottert beim Hochfahren, L Nadel um 1/8 zu.
    So hab' ich es gelernt.
    Viele Grüsse
    Jan
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    14.09.2015
    Ort
    -
    Beiträge
    477
    Daumen erhalten
    31
    Daumen vergeben
    28
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi

    bei welcher Drehzahl welcher Pitchwinkel und dann welche Temperatur - da fehlen einfach zu viele Fakten als sofort nur auf den Motor zu tippen

    Grüsse

    Gero
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Hilfe bei Hyperion 80A V 3.1W LED leuchtet bei vollem Lipo
    Von Crash-Hoschi im Forum E-Motoren, Regler & Steller
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.01.2009, 19:03

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •