Anzeige Anzeige
aero-naut.de   www.kuestenflieger.de
Seite 10 von 15 ErsteErste 123456789101112131415 LetzteLetzte
Ergebnis 136 bis 150 von 222

Thema: KOBUZ-3- (2,6 m - RoWi): Baubericht

  1. #136
    User
    Registriert seit
    01.03.2014
    Ort
    Woffelsbach
    Beiträge
    201
    Daumen erhalten
    13
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    wow, tolle Arbeit !!!
    Like it!

  2. #137
    User
    Registriert seit
    30.05.2005
    Ort
    Schwelm
    Beiträge
    669
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von alois1 Beitrag anzeigen
    Hallo !
    Habe mir mal die Mühe gemacht ,vom Orginalplan die Masse herunterzurechnen,
    auf 1:5,5
    b =254,5cm ,ti =25,4cm ,ta =9,54cm. ,Mass Rumpfspitze -Profileintritt 42,5cm
    Rumpflänge 133cm.
    Die x-swiftflächen passen zwar in Spannweite ungefähr zum Kobuz ,durch den anderen
    Massstab (1:5) sind sie leider zu breit !

    Fliegergruss. Gerhard
    muss ich meinen jetzt wegwerfen?
    Like it!

  3. #138
    User
    Registriert seit
    16.04.2017
    Ort
    -
    Beiträge
    355
    Daumen erhalten
    43
    Daumen vergeben
    19
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Javlin !
    Wieso meinst du deine Flächen jetzt wegwerfen zu müssen ?
    Hat niemand behauptet, ging nur um die etwas andere Optik / Maßstab.
    von Kobuz /Swift .
    Fliegen tut sicher beides gut, hab vorher auch Überlegungen in der Richtung
    unternommen, mich dann zum Selbstbau entschieden,dann habe ich
    das Flugzeug in der Hand ,das ich haben will, mit allen Vor-und Nachteilen.

    Fliegergruss Gerhard

    P.s Denke wir kennen uns von früherer Thommys Hahnenmooswoche ?
    Like it!

  4. #139
    User
    Registriert seit
    26.02.2009
    Ort
    wein4tel
    Beiträge
    819
    Daumen erhalten
    78
    Daumen vergeben
    99
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Guten Abend!

    Ich war auch nicht ganz untätig, bei mir dauerts halt länger...
    Der Rumpf ist fertig und sieht so aus:










    Hab einen eigenen Thread für die Videos aufgemacht:
    http://www.rc-network.de/forum/showt...kieren-(Video)
    sollte jemand etwas kommentieren wollen.

    Fotos folgen!

    Bis dann!
    Mein neuestes Video: „Alternate Wing Servo Mount"
    https://youtu.be/JHUylZ522-E
    Like it!

  5. #140
    User
    Registriert seit
    16.04.2017
    Ort
    -
    Beiträge
    355
    Daumen erhalten
    43
    Daumen vergeben
    19
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Jimmy !
    Dann solltest du ja zum Saisonstart 2019 flugfähig werden., es fehlt ja nicht mehr viel.
    Bitte auch über Flugerfahrungen berichten ,du scheinst ja ein anderes Profil
    draufzuhaben.
    Da ich mit meinem Formenbau über die Feiertage gut vorwärts kam und
    im Endstadium bin ,sollte es auch bei mir
    zu einem flugfähigen Modell reichen ,denn einen Rumpf gibt es schon fertig bestückt.,
    aber die ersten Flächen bedürfen doch etwas mehr allerlei Überlegungen.


    Fliegergruss. Gerhard
    Like it!

  6. #141
    User
    Registriert seit
    16.04.2017
    Ort
    -
    Beiträge
    355
    Daumen erhalten
    43
    Daumen vergeben
    19
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo !
    Der Bericht hat ja heute sein einjähriges ,Danke dem Threadstarter SB13 mit seinem
    Baubericht ,durch den auch ich auf den Kobuz 3 gestossen bin ,wenn ich für mich
    aber jetzt einen etwas anderen Weg eingeschlagen habe.
    Ich hoffe SB13 verzeiht mir ,daß ich weitergeführt habe ,wollte einfach nicht
    zum selben Modell noch was anfangen.
    In dem Sinne.

    Fliegergruss. Gerhard
    Like it!

  7. #142
    User
    Registriert seit
    26.10.2002
    Ort
    ES
    Beiträge
    810
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    21
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch

    Hallo Gerhard,

    alles gar kein Problem.

    Danke fuer deinen schoenen Bericht :-)

    Bin auf die Flugvideos gespannt!

    Gruss, Ralf
    Like it!

  8. #143
    User
    Registriert seit
    16.04.2017
    Ort
    -
    Beiträge
    355
    Daumen erhalten
    43
    Daumen vergeben
    19
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Ralf !
    Da weder ich ,noch viele meiner Flugkameraden “Filmproduzenten „ sind ,wird das wohl nix
    mit Video. Nachdem du meine Bedenken ausgeräumt hast, berichte ich ein bißchen weiter.

    Habe gestern letztes Urmodell aus den Formen befreit,sie dann entgratet und poliert.
    Die taugen für mich so, jetzt kommt langwierige ,eintönige Wachserei.
    In der Zwischenzeit des Härtens der letzten Form ,habe ich bereits eine
    Schablone für die Einbauten,Scharnierlinie, Rudermaschinenpositionen , Deckel usw.
    aus klarem Hartplastik gemacht, die auf den Pass-
    bolzen steckt, die für links und rechts, oben und unten passt. Wenn man das nicht gleich macht,
    ärgert man sich bei jedem Bau es nicht gemacht zu haben, selbst mit Fotodoku muß man alles
    wieder einmessen und anzeichnen und es passt nicht so genau.
    Auch sind die Furnierblätter (ich mag keine Schaumplatten) schon mit clou gesperrt,
    geschliffen ,mit Ausschnitten versehen und überall spitz ausgeschliffen ,für Einbau fertig.
    Das wird zwar schwerer als Schaum (4*140g !)und ist arbeitsaufwendiger ,ist aber an Härte und Robustheit nicht zu vergleichen.
    Ähnelt einer Hartschale mit erhöhter Beulsteifigkeit.Mal sehen wie „leicht“
    das am Ende dann ist.
    Das Farbschema des Ersten wird analog dem HLW, SLW werden, nur Fläche unten Sichtcarbon
    mit weißen Streifen zwecks Sichtbarkeit in der Höhe.

    Fliegergruss. Gerhard
    Like it!

  9. #144
    User
    Registriert seit
    06.03.2006
    Ort
    Eckersdorf
    Beiträge
    470
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Kobuz Filmchen

    Hallo Gerhard,

    ich bin zwar kein Filmproduzent (sonst wär ich schon in Hollywood ), aber mit meiner Digicam kann ich schon mal kurze Sequenzen filmen, wenn wir uns am Hang treffen. Cam liegt bei mir eigentlich oft im Auto. Hahnenmoos-Filmchen kann ich nicht natürlich machen....da bin ich ja nicht dabei .

    Gruß Martin
    Like it!

  10. #145
    User
    Registriert seit
    16.04.2017
    Ort
    -
    Beiträge
    355
    Daumen erhalten
    43
    Daumen vergeben
    19
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Martin !
    Wenn du meinst ,kannst du es ja probieren, ob du ihn auf den Schirm bringst.
    Ich möchte allerdings auch kein YOU tube Star werden.
    Ausserdem gibts noch ne Menge zu arbeiten ,bis „flügge“.

    Fliegergruss. Gerhard
    Like it!

  11. #146
    User
    Registriert seit
    16.04.2017
    Ort
    -
    Beiträge
    355
    Daumen erhalten
    43
    Daumen vergeben
    19
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo !
    Nun stand erstmal eine größere Materialbestellung an ,die für die ersten Kobuz’s und ein paar
    andere „Bauvorhaben“ reichen sollte..Wenn sich der Preis allerdings in Höhe eines fertiggebauten,
    käuflichen F3b Fliegers bewegt, fragt man sich schon ab und zu ,ob man nicht fertig kaufen sollte.,
    aber wenn es dann für 5-6 Modelle ohne endlose Lieferzeit reicht, inclusiv
    schnellstem Ersatzteilservice ,relativiert sich das doch.
    Aufbau der ersten Fläche :
    Die Flügelschale wird IMC Lack,g 49 Feinschicht, C93 außen,Abachi 0.8 mm,g 80 innen,
    event. mit Carbon D-Box aus Resten. In der Nasenleiste min. 2 24k Rovings.
    Holm aus 6 Lagen 30mm breit nach außen abgestuftes IMS-Gelege C 268 unidir.,
    leider gibt es das Zeug bei r u g schon wieder nicht mehr und der Vorrat geht zur Neige.
    für zwei Flügel reichts aber noch.
    2 Holmstege am Rand des Geleges mit Balsa stehend, beglast mit g160 45grad beidseitig,
    so ergibt sich noch ein Torsionskasten am Holm.
    An der Steckungtasche links,rechts Aufdopplung des Holmstegs mit leichtem Sperrholz.
    Flächenabschlußsteg ,Rudersteg Klappe analog Holmsteg,
    Rudersteg Querruder C -Schlauch auf Sangriastrohhalm, da wenig Platz
    Vorne eine rückgesetzte 6mm Flugzeugsperrholzrippe die die Arretierbolzen ,die Befestigung
    am Rumpf und die Vierkantsteckung beherbergt.
    Rückgesetzt deswegen,weil später die fertige Fläche an meinen runden Rumpf ohne
    Anformung angepasst werden muß !
    Die Bauweise sollte fürs erste Mal reichen ,da bei mir schon bewährt.
    Anlenkung wird diesmal überkreuz gemacht mit Scharnier unten
    wie sich das für einen Kunstflugsegler gehört.
    Anbei ein paar Bildchen der Schablonen für „Innereien“ von Flügel ,HLW und
    den bereits lackierten Flächenformen.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2D95CB05-41E5-4B16-91BE-9875C397E549.jpg 
Hits:	10 
Größe:	228,6 KB 
ID:	2076167

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	0BC6D1F0-CAA1-4596-AF00-B0155C992C36.jpg 
Hits:	10 
Größe:	237,2 KB 
ID:	2076169

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	7F66C2EE-33A3-457F-A986-4889F41C9311.jpg 
Hits:	9 
Größe:	445,2 KB 
ID:	2076175
    Die schwarzen Streifen sind Klarlack für Sichtkohle.
    Jetzt steht 4mal Gewebezuschnitt und Schalenbau an.


    Fliegergruss. Gerhard
    Like it!

  12. #147
    User
    Registriert seit
    26.10.2002
    Ort
    ES
    Beiträge
    810
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    21
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch

    Sehr lecker was du da wieder treibst!
    Like it!

  13. #148
    User
    Registriert seit
    16.04.2017
    Ort
    -
    Beiträge
    355
    Daumen erhalten
    43
    Daumen vergeben
    19
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo !
    So ,die Schalen sind drin, leider geht das bei mir nur einzeln wegen Platz-und Zeitmangel,
    und das Wichtigste es ist stressfrei .
    Jetzt kommen Knetetürmchen an allen Einbaustellen der Stege zum Höhen
    maß ermitteln.
    RM für Querruder geht an der Stelle grade noch, sowohl in Höhe und Breite zwischen
    Holm und Stegen. Unter den RM noch Doppelkohle auf Abachi gegen Abzeichnungen.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	0C8F4949-0B75-435E-A485-F8C8825C6B19.jpg 
Hits:	15 
Größe:	300,2 KB 
ID:	2079873

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	642B1902-45AE-4DEE-9F81-A45FCB289CFB.jpg 
Hits:	12 
Größe:	407,3 KB 
ID:	2079874

    Und das ganze dann mit Holmgelege ,Stegen und Steckhülse nass vereint,
    zusätzlich D-Box noch mit etwas „Fliegengitterresten“ c160 für die Grifffestigkeit verstärkt.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	7615BF93-F792-48F0-91DC-345C2AD43CA7.jpg 
Hits:	17 
Größe:	568,6 KB 
ID:	2079828

    Am Flächenende gibts nur noch Stege aller Art
    Am Ende Sperrholzrippe für die M3-Schrauben der Endscheibenbefestigung
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	355715FC-B1E3-4481-9D68-1ABBD0738019.jpg 
Hits:	12 
Größe:	465,5 KB 
ID:	2079829

    Die Unterschale mit Kevlarscharnierstreifen 110 diagonal und RM-Deckelaussparungen.
    Beim Abachi muß man alles vorher aussparen und spitzschleifen ,da ist nichts mehr mit später rauskratzen
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	A5E87CEF-97CB-4201-A152-49E2148BCD88.jpg 
Hits:	9 
Größe:	449,2 KB 
ID:	2079830

    Bis zum Vereinigungsprozess dauerts aber noch etwas.

    Fliegergruss. Gerhard
    Like it!

  14. #149
    User
    Registriert seit
    16.04.2017
    Ort
    -
    Beiträge
    355
    Daumen erhalten
    43
    Daumen vergeben
    19
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo !
    Am Wochenende die Stege angepasst und Höhen nochmal kontrolliert.
    Anschliessend unteres Holmgelege einlaminiert, alle Klebestellen benetzt,
    Baumwolle/Thixo Mumpe auf alle Stege, END-und Nasenleiste der Oberschale
    aufgespritzt und nass zusammengebaut.
    Heute entformt und entgratet, ausser daß ich bei der nächsten Fläche ,die
    Glasfeinschicht etwas länger anhärten lasse und die Sichtkohle wieder schwärzen werde,
    damit der Stützstoff nicht durchschimmert ,schaut sie nicht schlecht aus.
    Gewicht ist 770g aus der Form, etwas schwerer als anvisiert ,aber bretthart und
    verdrehsteif und biegen tut sich schon gar nichts bei einem
    Holmquerschnitt von ~60mm^2 IMS Fasern an der Wurzel pro Gurt.
    Das reicht auch für härtere Gangart.
    Bild. : Oberseite und Unterseite der ersten Flächenhälfte

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	6DC31AB8-F2C0-43C4-88FE-A8CFD0BAA8A0.jpeg 
Hits:	11 
Größe:	961,5 KB 
ID:	2081958

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	02E3295B-A422-4A22-981C-0264DCF59021.jpg 
Hits:	10 
Größe:	746,8 KB 
ID:	2081959

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	ACC256BA-DE07-4446-82FB-4BD2B355240A.jpg 
Hits:	12 
Größe:	377,0 KB 
ID:	2081955

    Die Oberfläche ist etwas besser als Bügelfolie
    Leider habe ich im Eifer des Gefechts vergessen, vor dem Lackieren meine bereits vorbereiteten
    Deckelvertiefungen mit Acryl in die Formunterseite zu kleben, aber die Deckel kann man
    auch ja auch anders befestigen. Irgendwas ist halt immer, dann halt beim nächstenmal.
    Jetzt erstmal zweite Hälfte zusammenfahren ,dann alle Scharnierschnitte und Dichtlippen
    anbringen,da kann auch einiges „schieflaufen“ .Ausserdem fehlt noch die Rumpfanpassung
    der Flächenwurzel und Passbolzen, da muss ich eine Schneideschablone für den „groben“ Schnitt unten und
    oben anfertigen, dann noch genau beischleifen.
    Servoeinbau ,Anlenkungen, verkabeln ist dann nur noch Beiwerk wie bei Kaufware.

    Fliegergruss. Gerhard
    Like it!

  15. #150
    User
    Registriert seit
    16.04.2017
    Ort
    -
    Beiträge
    355
    Daumen erhalten
    43
    Daumen vergeben
    19
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo !
    Langsam gehts zum Endspurt. Zweite Fläche ist ausgeformt, besäumt und OK.
    Anschließend habe ich die Rumpfanpassung der Flächen vorgenommen.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2A86CD81-A03B-4455-9088-69A0D718541D.jpg 
Hits:	16 
Größe:	456,8 KB 
ID:	2083489
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	CEB1C364-CA6A-4155-A7A6-2498D7A5E3ED.jpg 
Hits:	11 
Größe:	394,8 KB 
ID:	2083490
    War zwar trotz Schnitt- Schablone noch langwierig beizuschleifen, weil ja
    alles irgendwie rund und bereits lackiert und man nix mehr anspachteln kann.

    Heute Passbolzen vom Rumpf auf die Flächen übertragen/gebohrt und eingeklebt.
    Auch die sitzen ja schräg in der Wurzelrippe.
    Anschliessend noch alle Scharnierschnitte und Ausschnitte der Quer-und Wölbklappen
    an den Flächen mit der Diamantscheibe ausgetrennt und gottseidank nicht verschnitten.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	866C5F31-98C0-4141-9DCE-CC7F6C81BB09.jpg 
Hits:	10 
Größe:	400,6 KB 
ID:	2083496
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	C958CB6D-792F-4606-8AF1-9B314896C82F.jpg 
Hits:	9 
Größe:	508,1 KB 
ID:	2083497

    Und noch in voller „Größe“ zusammengesteckt
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	845B8A2D-24FA-47F7-8E06-2698CF10AFBA.jpg 
Hits:	13 
Größe:	492,3 KB 
ID:	2083498

    Demnächst kommen noch angegossene Dichtlippen in die Ruderspalten gegen
    unliebsame „Geräusche“

    Fliegergruss. Gerhard
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Kobuz (2,56 m - RoWi): Baubericht
    Von Edge1252 im Forum Segelflug
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 12.07.2018, 20:38
  2. Kobuz Rowi Seitenruderanlenkung
    Von Cali30 im Forum Segelflug
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.11.2011, 15:10

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •