Anzeige 
Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 46 bis 60 von 67

Thema: Fokker E.III 1/8 WWI Aircombat

  1. #46
    User
    Registriert seit
    28.06.2016
    Ort
    Feucht
    Beiträge
    48
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Hinweis Zubehör ist unterwegs

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC_0431.JPG 
Hits:	9 
Größe:	635,2 KB 
ID:	1912657

    Räder, die ersten Backen, eine Motorhaube (geht doch zu drucken...) und eine Laminierform dafür gehen morgen zur Post.
    Die 08/15er sind ja schon länger im Linde-Hangar. Bin auf das Gesamtbild wenn alles fertig ist gespannt.

    Grüße, Frank
    Like it!

  2. #47
    User Avatar von Krauti
    Registriert seit
    22.04.2010
    Ort
    Leopoldshöhe/ NRW
    Beiträge
    2.636
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich kann von einem spannenden Erstflug bei bockigem Wind auf nem Schotterplatz berichten.

    Ich hatte entsprechend der Doppel und Dreidecker das Höhenruder schon etwas tief getrimmt. Das war hier definitiv falsch. Musste komplett wieder hoch trimmen.

    Die Wendigkeit ist tatsächlich beeindruckend für den Eindecker, die Rollrate eher übertrieben. Der 26er FS zieht den übergewichtigen Prototypen mit gut 1700g souverän durch die Luft, die Langsamflugeigenschaften sind durch die große Spannweite unkritisch. Sie kippt in der Kurve wie ein Dreidecker, finde ich. Nach ein paar Runden hat man sich daran gewöhnt und sie fliegt ganz annehmbar. Das "kleine" Seitenleitwerk habe ich nicht bemerkt, reagiert sehr deutlich aufs Leitwerk und schwänzelt nicht herum. Flog wie erwartet. Die Landung gegen den Wind war kinderleicht, man musste nur zwischen Baum und Busch im Bogen den kurzen Schotterplatz anfliegen. Aber wozu gibt es denn sonst Landepunkte


    PS: Die Serienmodelle werden ca 350g weniger wiegen. Ein zu schweres Heck und eine fast 500g schwere Tragfläche sorgten für 180g Blei in der Nase

    Gruß,
    Wilhelm
    ARF - Charity organisation for the pilots that can't build planes.
    www.modellbaulinde.com
    Like it!

  3. #48
    User Avatar von Krauti
    Registriert seit
    22.04.2010
    Ort
    Leopoldshöhe/ NRW
    Beiträge
    2.636
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Die Motorhaube hatte heute Anprobe.

    Das passt, wie als wenn es aus dem CAD kommt.

    Name:  01518545931743.jpg
Hits: 258
Größe:  112,1 KB

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	01518545982596.jpg 
Hits:	7 
Größe:	119,5 KB 
ID:	1913731
    Hier sieht man, inwiefern der Motorspant weiter vor kommt im Verhältnis zum Prototypen.

    Name:  01518547750849.jpg
Hits: 257
Größe:  116,5 KB

    Passprobe des Piloten. Sieht vollständiger aus.

    Der nächste Fokker bekommt eine Verspannung. Dieser dient nur als Testmuster um zu schauen, ob es fliegt. Das tut es.
    Jetzt geht es ans Optimieren um im Heck Gewicht zu verlieren.

    Wilhelm
    ARF - Charity organisation for the pilots that can't build planes.
    www.modellbaulinde.com
    Like it!

  4. #49
    User Avatar von wolf_rueffel
    Registriert seit
    03.09.2008
    Ort
    Haiger
    Beiträge
    1.159
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    20
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Wilhelm,


    willst du später die Motorhaube in GFK machen oder gedruckt lassen?
    Was hat sie denn für einen Durchmesser ?

    Grüße
    André
    Ein Mensch würde nie dazu kommen, etwas zu tun, wenn er stets warten würde, bis er es so gut kann, dass niemand mehr einen Fehler entdecken könnte.
    飛行のオオカミ
    Like it!

  5. #50
    User Avatar von Krauti
    Registriert seit
    22.04.2010
    Ort
    Leopoldshöhe/ NRW
    Beiträge
    2.636
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo André,

    Die Motorhaube wird zukünftig in GFK gemacht. Das ist mehr ne Passprobe. Bevor man groß Formen baut. Sieht aber bisher sehr gut aus, also steht einem Formenbau nichts mehr entgegen als die Zeit.

    Gruß Wilhelm
    ARF - Charity organisation for the pilots that can't build planes.
    www.modellbaulinde.com
    Like it!

  6. #51
    User
    Registriert seit
    15.10.2006
    Ort
    Schlangen
    Beiträge
    1.315
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch

    Hallo Wilhelm,

    sieht sehr gut aus. Die Form für die Motorhaube hat Frank ja schon mitgedruckt oder?

    Verschiebst Du die Fläche nach hinten oder kommt nur ca. 1 cm vor dem Flügel dazu?

    Evtl. würde ein wenig V-Form nicht schaden , um die Flugeigenschaften noch zu verbessern - ist natürlich auch wieder Aufwand.

    Gruß
    Ewald

    P.S. Schade das es mit dem Testflug bei uns am Platz nicht passte. Aber am So war auch eh noch einiges an Schnee und Match im Weg.
    Aircombat 2018 - man trifft sich immer wieder ;)
    Like it!

  7. #52
    User Avatar von Krauti
    Registriert seit
    22.04.2010
    Ort
    Leopoldshöhe/ NRW
    Beiträge
    2.636
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Es kommt nur vorn etwas dazu.

    Der Blei-Heck Faktor war 6,4:1. Bei 180g Blei also gut 28g im Heck zuviel. Habe die Sperrholzteile noch etwas ausgenommen und das Alurohr im Höhenleitwerk gekürzt. Damit sind schon mal gut 15g weg, vielleicht mehr. Ich muss mal wieder Prototypen fräsen. Die Tragfläche ist auch deutlich zu schwer. Eben der größte Teil im Bereich hinter dem Schwerpunkt.

    Ich denke in der aktuellen Konstellation kann das schon passen, da ja der Motor noch nach vorn kommt.

    @ Rainer: Danke für die Polyamidspende. Hab ich aber da

    Gruß,
    Wilhelm
    ARF - Charity organisation for the pilots that can't build planes.
    www.modellbaulinde.com
    Like it!

  8. #53
    User Avatar von wolf_rueffel
    Registriert seit
    03.09.2008
    Ort
    Haiger
    Beiträge
    1.159
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    20
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Wilhelm,

    Fläche... Vielleicht den Pappelholm ersetzten, ziemlich schwer und nicht so tolle Stabilität, :-( denke da an meine Scout mit dem Streifenholm..ewiges Problem...Gott hab sie seelig :-( )
    Ich würde anstatt, oben und unten ein Kieferstreifen machen je 5x5mm und Nasenleiste nen Buchenrundstab ? Ich glaub die Rippen kannst du auch noch weiter ausnehmen...

    so in der Art vielleicht... ?
    Name:  Rippe.jpg
Hits: 174
Größe:  31,9 KB


    Grüße
    André
    Ein Mensch würde nie dazu kommen, etwas zu tun, wenn er stets warten würde, bis er es so gut kann, dass niemand mehr einen Fehler entdecken könnte.
    飛行のオオカミ
    Like it!

  9. #54
    User Avatar von Krauti
    Registriert seit
    22.04.2010
    Ort
    Leopoldshöhe/ NRW
    Beiträge
    2.636
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Für die Fläche gibt es schon eine neue Konstruktion. Wird demnächst gefräst. Genauso der Rumpf und das Leitwerk. Ohne Blei und mit Pappelfläche bin ich bei ca 1300-1350g. Das passt bei der Größe ganz gut.

    Schwer ist die Fläche nicht. Mit 125cm und 230mm Flächentiefe komme ich bei ca. 300g raus. Die im Prototypen ist aus Birke und für Pappel konstruiert, deswegen so schwer.

    Ich möchte nicht zig verschiedene Bauteile verbauen. Alles Pappel und gut. Kann klappen, werden wir sehen.

    Gruß,
    Wilhelm
    ARF - Charity organisation for the pilots that can't build planes.
    www.modellbaulinde.com
    Like it!

  10. #55
    User Avatar von wolf_rueffel
    Registriert seit
    03.09.2008
    Ort
    Haiger
    Beiträge
    1.159
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    20
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Krauti Beitrag anzeigen
    Für die Fläche gibt es schon eine neue Konstruktion.... Genauso der Rumpf und das Leitwerk.

    Gruß,
    Wilhelm
    Ich bin gespannt ..., das Gewicht ist doch schon mal besser :-)
    Ein Mensch würde nie dazu kommen, etwas zu tun, wenn er stets warten würde, bis er es so gut kann, dass niemand mehr einen Fehler entdecken könnte.
    飛行のオオカミ
    Like it!

  11. #56
    User
    Registriert seit
    09.09.2006
    Ort
    79211 Denzlingen
    Beiträge
    603
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von wolf_rueffel Beitrag anzeigen
    ... ich würde anstatt, oben und unten ein Kieferstreifen machen je 5x5mm und Nasenleiste nen Buchenrundstab ...
    Hallo André,
    'würde' ich auch ... sieht dann so aus ... Holme 5x3, Nasenleiste 6mm Buche ... und bei 'Bedarf' kann man noch nen 12'er oder 14'er Kohlerohr reinschieben

    Name:  Fokker_E3_0815er.jpg
Hits: 152
Größe:  90,6 KB

    ... da sich ja das 'No-Eindecker agreement' nun erledig hat ... mach ich an meinem 'eingefrorenen' E3'er-Projekt wohl auch weiter !
    www.0815er.de --> Flying NooB's
    ... Aircombat ist doof, gefährlich und teuer ... und mit dem aktuellen 'Geregele' ziemlich spassfrei !
    Like it!

  12. #57
    User Avatar von Krauti
    Registriert seit
    22.04.2010
    Ort
    Leopoldshöhe/ NRW
    Beiträge
    2.636
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Michael Fu. Beitrag anzeigen

    ... da sich ja das 'No-Eindecker agreement' nun erledig hat ... mach ich an meinem 'eingefrorenen' E3'er-Projekt wohl auch weiter !
    Man muss ja nicht jeden Affenzirkus mitmachen Da spare ich mir die Doppeldeckerpunkte. Dann lieber nur Landepunkte, wenn die Maschine auch gelandet ist und nicht abgestürzt.

    Mach weiter! Die sehen irgendwie verwandt aus

    Wilhelm
    ARF - Charity organisation for the pilots that can't build planes.
    www.modellbaulinde.com
    Like it!

  13. #58
    User Avatar von wolf_rueffel
    Registriert seit
    03.09.2008
    Ort
    Haiger
    Beiträge
    1.159
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    20
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Cool.... Noch ein Eindecker

    Ich will auch einen Eindecker .. ich will .. ich will...

    @ Michael, also da brauchst du kein Kohlerohr
    mehr machen, kostet nur Geld..
    Also bei meinem 2,7m Eindeckerderivat
    hab ich es auch so wie du gemacht ( bissl dickere
    Buchenstäbe natürlich) aber nicht verkastet,
    bzw nur da wo das Steckungsrohr ist .
    Mit der Fläche kann man jemanden erschlagen...
    Und 4mm Buchenrundstab reicht als Nase mehr als aus..
    Das hab ich ausgiebig an meiner Albatros DIII
    getestet, ....Gott hab sie seelig :-)

    Aber macht ihr mal, ihr seit die Profis
    nicht ich..

    Grüße an den Affenzirkus
    Andre
    Ein Mensch würde nie dazu kommen, etwas zu tun, wenn er stets warten würde, bis er es so gut kann, dass niemand mehr einen Fehler entdecken könnte.
    飛行のオオカミ
    Like it!

  14. #59
    User Avatar von Krauti
    Registriert seit
    22.04.2010
    Ort
    Leopoldshöhe/ NRW
    Beiträge
    2.636
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Heute mit neuem Motor unter den Argusaugen des Ewald fliegen gewesen.
    Alles soweit gut. Der OS 30FS ist einen Tick spritziger als der 26er. Eine wirkliche Leistungssteigerung würde ich das aber nicht nennen.
    Einmal ist der Motor ausgegangen, da konnte ich dann die Segeleigenschaften testen. Kein Stück kritisch, ich bin begeistert. Er behält sehr lange die Fahrt, das ist wohl einer der Vorteile des Eindeckers zum Doppeldecker oder Dreidecker.

    In den Kurven merkt man deutlich daß Pendelleitwerk und die nicht vorhandene V-Form. Das ist aber scale und für einen Combatpiloten einfach zu beherrschen.

    Ich werde hoffentlich heute noch einen leichten Rumpf fräsen und dann schauen, wie ich mit dem Gewicht auskomme.

    Wilhelm
    ARF - Charity organisation for the pilots that can't build planes.
    www.modellbaulinde.com
    Like it!

  15. #60
    User
    Registriert seit
    15.10.2006
    Ort
    Schlangen
    Beiträge
    1.315
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch Fliegt

    Hallo,

    war schön den Flieger mal live zu sehen. Es fehlt meiner Meinung nach, noch ein Stückchen zur "Einsteigertauglichkeit". Das angesprochene Kurvenverhalten wird aber sicher noch besser.

    Die Bauweise ist wirklich sehr überzeugend einfach, Das Leitwerk mal ausgenommen.

    Insgesamt ein guter Flieger, aber auch noch keine Gefahr im Sinne der "Fokker Scourge".

    Mal sehen wie das weiter geht.

    Bin auch mal gespannt auf die Fokker vom Michael Fu.

    Wie wäre es - Haiger liegt ja rel. zentral. Ein Fokker Vergleichsfliegen unter Einsatzbedingungen zw. Süd und Nord?

    Gruß
    Ewald
    Aircombat 2018 - man trifft sich immer wieder ;)
    Like it!

Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. WWI WK1 Fokker Dreidecker 2014
    Von TheoKamikaze im Forum Aircombat
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 22.01.2018, 17:35
  2. WWI Aircombat in Rommelshausen
    Von Henner Trabandt im Forum Aircombat
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 22.10.2016, 21:47
  3. 2014-10-25 Aircombat WWI & WWI in Whyl-Forchheim
    Von TheoKamikaze im Forum Aircombat
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 28.10.2014, 12:37
  4. WWI: Pfalz D III
    Von Henner Trabandt im Forum Aircombat
    Antworten: 261
    Letzter Beitrag: 23.05.2014, 10:27

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •