Anzeige Anzeige
www.zeller-modellbau.com   www.schuebeler-jets.de
Seite 13 von 13 ErsteErste ... 345678910111213
Ergebnis 181 bis 193 von 193

Thema: *** Mig-15 for 90mm EDF - 3D printed ***

  1. #181
    User
    Registriert seit
    01.07.2017
    Ort
    Hainburg
    Beiträge
    142
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    8
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Mig 15 in 3D Druck

    Hi Peter(hps),sauber ! ich würde keinen Abstandsstyro unterlegen.Die Kabel u.die Spirale vertragen 80°C und so heiß wird der Regler kaum.Meine MIG ist da 1490 gramm wiegen alle Teile.Sauber gedruckt bis auf ein paar kleinteile die begradigt werden müssen.
    Ich will ja ein CFK Vierkantrohr einbauen.Wird sehr fummelig. Nu gehts langsam los. MfG HiAmp Peter
    Angehängte Grafiken  
    Like it!

  2. #182
    Vereinsmitglied Avatar von hps
    Registriert seit
    23.10.2009
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    2.231
    Daumen erhalten
    176
    Daumen vergeben
    100
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von max-1969 Beitrag anzeigen
    ... Was hältst Du davon, wenn Du die Kabel unterhalb vom Regler durchschleifst (sprich durch den vorhandenen Isolierblock) ...
    Servus Markus,
    danke, ja, manchmal sieht man vor lauter Bäumen den Wald nicht! Das ist es, Kabellängen sind ausreichend.
    Ich dachte übrigens bei meiner Frage auch an schädliche Abstrahlung von Regler auf die Servokabel! Vielleicht liest auch Oliver hier mit und kann dazu was sagen .
    Jetgruß Peter
    Geändert von hps (19.02.2018 um 18:27 Uhr) Grund: Ergänzung
    my YouTube channel > *** jets unlimited *** and *** facebook ***
    Like it!

  3. #183
    Vereinsmitglied Avatar von hps
    Registriert seit
    23.10.2009
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    2.231
    Daumen erhalten
    176
    Daumen vergeben
    100
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Peter schmalenbach Beitrag anzeigen
    ... Ich will ja ein CFK Vierkantrohr einbauen.Wird sehr fummelig. Nu gehts langsam los.
    Hallo Peter,
    danke für deine Einschätzung.
    Super, dann kann es ja bei dir auch losgehen. Ich würde mich freuen, wenn du auch ein paar Infos zu deinen geplanten Modifikationen posten würdest, insbesondere zu der ins Auge gefaßten CFK-Verstärkung(en); wird sicher viele interessieren! Was hast du dir schlussendlich hinsichtlich Antrieb überlegt?
    Jetgruß Peter
    my YouTube channel > *** jets unlimited *** and *** facebook ***
    Like it!

  4. #184
    User
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    Grieskirchen
    Beiträge
    2.778
    Daumen erhalten
    22
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Alufolie als Abschirmung

    Zitat Zitat von hps Beitrag anzeigen
    Ich dachte übrigens bei meiner Frage auch an schädliche Abstrahlung von Regler auf die Servokabel! Vielleicht liest auch Oliver hier mit und kann dazu was sagen .
    Jetgruß Peter
    Hi Peter!
    Das habe ich auch gesehen, dass die Kabeln sehr nahe an den Reglerkabeln vorbeigehen.
    Bei den Servokabeln würde ich mir hier nicht soviel denken, anders wäre es bei den Antennen des Empfängers, da würde ich mir eine andere Position suchen.
    Bei den Servokabeln könntest Du im Nahebereich der Reglerkabeln unter dem Spiralschlauch einfach ein Stück Alufolie
    um die Servokabeln wickeln, das ist dann ähnlich wie eine Abschirmung und dann passiert Dir aus meiner Sicht nichts.
    Viele Grüsse Markus
    aktuelle Modelle: 2 x Zwoadrittl und Voodoo Pylon, Fiberplanes Delta, Funglider
    Phönix Hawk 120, Viperjet XL, Benjamin, Mythos 125 Fernsteuerung: T14SG
    Like it!

  5. #185
    Vereinsmitglied Avatar von hps
    Registriert seit
    23.10.2009
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    2.231
    Daumen erhalten
    176
    Daumen vergeben
    100
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danke Markus, in der Richtung werde ich mir was überlegen!
    Jetgruß Peter
    my YouTube channel > *** jets unlimited *** and *** facebook ***
    Like it!

  6. #186
    User
    Registriert seit
    01.07.2017
    Ort
    Hainburg
    Beiträge
    142
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    8
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Mig 15 in 3D Druck

    Hi Peter (hps),Nachdem ich die Struktur der Flächensegmente genauer anschauen konnte bin ich von einem CFK Rohr abgekommen.Wichtiger scheint mir die Verklebungen im inneren der Fläche zu verbessern.Durch 1mm Sperrholzzungen die ja leider nicht auf alle Stege zu kleben sind ,sonst kann man die Teilstücke nicht zusammenfügen.Bei der Außenhaut ebenfalls an 5-6 Stellen.
    Werde Fotos machen.Als Muster hab ich schon mal die Kabinenhaube so zusammengefügt und mit Silber gestrichen.48gr.vorher 51gr.danach. Auffallend war das beim 2ten Anstrich (Schwarz) die Rillenstruktur verschwand.
    MfG HiAmp Peter
    Angehängte Grafiken     
    Like it!

  7. #187
    User
    Registriert seit
    28.04.2017
    Ort
    Dornbirn
    Beiträge
    116
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Bin immer noch am drucken aber das mit den Sperrholzverstärkungen für mehr Oberfläche werde ich glaube ich übernehmen. Da müsste man für ein paar Gramm Mehrgewicht ein deutlich bessere Verklebung erreichen. Ich will zwar nicht rum hampeln mit der Mig aber ich kenne mich. Mit dem herumcruisen ist es bei mir schnell vorbei. Bin gerade erst kürzlich mit meinem 5 Blatt Hughes 500 auf dem Kopf rum geflogen. Die Scalejünger bekommen da Magenkrämpfe.
    Like it!

  8. #188
    Vereinsmitglied Avatar von hps
    Registriert seit
    23.10.2009
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    2.231
    Daumen erhalten
    176
    Daumen vergeben
    100
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Peter schmalenbach Beitrag anzeigen
    ... Als Muster hab ich schon mal die Kabinenhaube so zusammengefügt und mit Silber gestrichen.48gr.vorher 51gr.danach. Auffallend war das beim 2ten Anstrich (Schwarz) die Rillenstruktur verschwand.
    Hallo Peter,
    das sieht doch auch silber lackiert sehr gut aus. Eine Bemerkung zu deinen "Verklebungslaschen" sei erlaubt : Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ein Bruch sicher nicht an den Klebestellen erfolgt. Oliver hat das auch schon angemerkt! Bei mir waren es z.B. die Kanonenattrappen; aufgeklebt und schon zwei mal abgebrochen, aber nie an der Klebestelle ! Ich hatte auch anfangs Bedenken, dass die minimalen Klebeflächen der einzelnen Teile zu gering ist und das dort unter Belastung brechen könnte. Ich bin mir aber inzwischen sicher, dort bricht es sicher nicht !
    --------------------------------------------------------------------------

    So, nach reiflichen überlegen habe ich nun meine "Endlösung" für den Kabinenhaubenbereich und für die Antennenverlegung gefunden . Der Tip von Markus war super! Nachdem ich ja den Impeller nochmal ausbauen musste um zwei Kabel umzulöten (Drehrichtung), habe ich auch den Styrodurklotz für den Regler noch etwas höher gebaut (ging sich mit der Kabellänge zum Motor noch gut aus). Hier schnitt ich unten einen Kanal für die Kabel ein und verlegt die Kabel sozusagen zwischen Impellergehäuse und/im Styrodur. Ein kleines Stück selbstklebendes Alu Dämmmaterial schirmt noch die Servokabel des Leitwerkes zu den Motorkabeln ab.

    Name:  Bild173a.JPG
Hits: 192
Größe:  189,6 KB

    Antennenverlegung: Ich habe mich übrigens vorher bei Futaba abgesichert, dass eine kurze und eine lange Antenne am Empfänger funktioniert. Rein rechnerisch ist eine minimale Empfangsschwächung zwar gegeben, jedoch in der Praxis unerheblich und nicht spürbar!
    Es wurde also die 400mm lange Antenne am Rumpfrücken montiert und für die kurze wurde im Kabinenhaubenbereich aus einem Bowdenzuginnenrohr ein "Hilfsgerüst" erstellt. Wie man an dem Bild erkennen kann, wird die Antenne erst ab ca. Mitte in das Rohr eingeführt. Die erste Hälfte (ohne Antenne) wird dann einfach am Regler zwischen dem Schrumpfschlauch eingeklemmt. Das ist simpel, schnell zu demontieren und der Winkel zur äußeren Antenne (sollte ja 90 Grad sein) läßt sich so gut einzustellen.

    Name:  Bild172a.JPG
Hits: 191
Größe:  84,6 KB


    Name:  Bild171.JPG
Hits: 193
Größe:  145,5 KB

    Ich habe nun das Modell endgültig inkl. der 3000er Lipos gewogen. Der Rumpf wiegt genau 2.270g und jede Fläche 400g, gesamt also 3.070g. Und das mit der doch etwas schweren Folienbeschichtung; ich bin vollauf zufrieden. Mit den 4000er Lipos wiegt das Modell dann 100g mehr.

    Es musste nun auch noch ein einfacher Schubtest erfolgen. Ich habe dazu die Flächen nicht angesteckt, den Rumpf also gehalten und mit halbleeren Lipos Vollgas gegeben. Wow, der Rumpf wollte noch deutlich nach oben. Ergo dürfte ich beim Schub mit vollgeladenen Lipos sicher zw. 2,5 und 2,6 Kg liegen. Also fast keine Schubverluste gegenüber Teststand! Was will man mehr; Wunschziel Schubverhältnis 0,8 : 1 erreicht.

    Jetzt muss das Teil noch ausgewogen und eine Möglichkeit gefunden werden, die Lipos in der notwendigen Position zu fixieren. Vielleicht hat da ein bereits 3D Mig15 fliegender Pilot eine(n) Idee/Vorschlag für mich! Thx.
    Jetgruß Peter
    Geändert von hps (20.02.2018 um 14:34 Uhr) Grund: Fehlerbereinigung
    my YouTube channel > *** jets unlimited *** and *** facebook ***
    Like it!

  9. #189
    User
    Registriert seit
    01.07.2017
    Ort
    Hainburg
    Beiträge
    142
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    8
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Mig 15 in 3D Druck

    Hi Peter (hps),hab mal begonnen den Rumpf zusammenzukleben.Eigentlich passt alles sehr gut.Was mich stört sind die Verbreiterungen an den Klebestellen die auch nach außen überstehen.(innen ist ja nötig )also hab ich die abgeschliffen um eine glattere Außenhaut zu erreichen.(Foto).Peter zur Flä.da schwanke ich stark ob oder nicht.Ein CFK Rohr wäre problemloser,weil ich dann nur ein genaues Loch bohren müßte.(Das Viereckrohr krieg ich nicht da rein,die vielen Verstä.u.Querstre.verhindern das)Das Ansaugrohr hab ich von den nach innen stehenden Rändern befreit.Dann mit vorne schwarz und später mit weiß die Oberfläche etwas von den Querrillen befreit.(Foto). Die Feder für Kabinenhaube fand ich nicht ,aber ein Kugelschreiber mußte sterben und spendete eine passende Feder . so nu gehts wieder weiter mit anpassen der Flä.Anschlußstücke.
    Ach ja Peter Deine Frage zu dem Antrieb :ich werde 10 Zellen 3500er installieren muß dann die Akkuschächte massiv erweitern.
    MfG HiAmp Peter
    Angehängte Grafiken       
    Like it!

  10. #190
    User
    Registriert seit
    01.07.2017
    Ort
    Hainburg
    Beiträge
    142
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    8
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Mig 15 in 3D Druck

    Hi Kollegen,Es ist mir gelungen ohne bohren in die Flächen ein 6 mm CFK Rohr zu integrieren..Der gerade schwarze Schatten ist das Rohr.Der größere Schatten ist das gedruckte Rohr für die Kabel servo und EZFW. Nach meiner Gewichtsschätzung mit 10 x3500er kommen c.3200 gr zusammen.Ich erwarte einen Schub von 3.2kp . 1:1 ist mir recht .Die angedachten 12 Zellen gehen nicht rein Übermorgen kommt das Heck dran.Die Flächen erst nächste Woche weil von R&G der neue Sec.Kleber kommt.
    Tschüss HiAmp Peter
    Angehängte Grafiken  
    Like it!

  11. #191
    User
    Registriert seit
    28.04.2017
    Ort
    Dornbirn
    Beiträge
    116
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich drucke noch immer ( rote Nase und rotes Heck). Der Rest ist aber fertig. Ich habe mal mit dem Zusammenbau begonnen.
    Sehr positiv. Die Druckerkalibrierung hat gepasst, die Teile passen!
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20180221_001653.jpg 
Hits:	2 
Größe:	364,5 KB 
ID:	1918379  
    Like it!

  12. #192
    User
    Registriert seit
    01.07.2017
    Ort
    Hainburg
    Beiträge
    142
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    8
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Mig 15 in 3D Druck

    Hi thoeme,der Druck ist in HTPLA ? Oder in PLA oder in PLAtec ??? wie ist die Festigkeit ??
    Lg HiAmp Peter
    Like it!

  13. #193
    User
    Registriert seit
    28.04.2017
    Ort
    Dornbirn
    Beiträge
    116
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Peter schmalenbach Beitrag anzeigen
    Hi thoeme,der Druck ist in HTPLA ? Oder in PLA oder in PLAtec ??? wie ist die Festigkeit ??
    Lg HiAmp Peter
    Gedruckt mit HT PLA Ingeo 850 von Sakata. Ich habe es aber nicht gebacken, da es dann leicht schrumpfen soll. Ich glaube, dann passen die Bauteile nicht mehr zusammen. Das Sakata PLA druckt sich traumhaft. Nun hoffe ich nur, dass der Flieger nicht wie ein Vampir in der Sonne zergeht.
    Festigkeit ist erstaunlich gut. Ich habe keinerlei Bedenken, dass das hält. Angst habe ich bei den Verklebungen. Die Klebestellen scheinen aber auch gut zu halten. Habe mittelflüssigen CA + Aktivatorspray verwendet.
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Mig-15 von HobbyKing 90mm
    Von MasterP51 im Forum E-Impeller Jets
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 05.04.2016, 21:37
  2. Alpha Jet EDF 64mm 4S / EDF 90mm 6S
    Von Christian_B im Forum E-Impeller Jets
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 06.03.2013, 00:28

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •