Anzeige Anzeige
www.zeller-modellbau.com   www.ejets.at
Seite 12 von 16 ErsteErste ... 2345678910111213141516 LetzteLetzte
Ergebnis 166 bis 180 von 228

Thema: Krumpp Starfighter in Sichtcarbon 163gr Schiebefest

  1. #166
    User Avatar von Ghostrider
    Registriert seit
    21.06.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.951
    Blog-Einträge
    3
    Daumen erhalten
    68
    Daumen vergeben
    30
    0 Nicht erlaubt!

    Lächeln Weitere Flüge

    Hi,

    am Wochenende noch ein paar Flüge gemacht. Ich hätte nicht gedacht, das durch die geringere Flächenbelastung, der Staffi so super geht. Dazu noch bei Sonne leuchtet er förmlich in der Luft in Orange. Der Start ist schon nach 25m Geschichte auf Rasen. O.k. jetzt mehr ein Acker nach der Trockenperiode. Der Wind drehte permanent in der Runde, was mir beim Landen ein bisschen Kopfzerbrechen bereitete. Nun hat sich der Bugfahrwerksdorn der Electron Evo40 leicht verbogen. Um ihn aus der Adapter Buchse zu entfernen musste ich das gebogenen Stück absägen. Ich war sehr überrascht, wie einfach das ging. Der Stahl scheint sehrt weich zu sein. Ein Modellbaukollege hier aus dem Forum dreht mir welche die stabiler sind. Habe es mal mit welchen von Behotec verglichen. Ergebnis ist wenn ich die Eisensäge angesetzt habe und einmal über den Stahl gezogen habe, dass ich bei dem Electron Stahl schon eine Kerbe habe und bei dem vom Behotec nur einen Kratzer. Jetzt stellt sich mir die Frage wie es mit der Haltbarkeit der Kulisse ist wenn der Stahl mehr aushält.

    Was sind eure Erfahrungen?

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20181013_152232.png 
Hits:	25 
Größe:	1,78 MB 
ID:	2029800Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20181013_152242.png 
Hits:	14 
Größe:	1,37 MB 
ID:	2029801Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20181013_152250.png 
Hits:	21 
Größe:	1,69 MB 
ID:	2029802

    VG
    Heiko

    Nun ist auch mal wieder mein Kennzeichen mit drauf gekommen
    Like it!

  2. #167
    Vereinsmitglied Avatar von hps
    Registriert seit
    23.10.2009
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    3.213
    Daumen erhalten
    375
    Daumen vergeben
    223
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Servus Heiko,

    zum Thema Verbindungsstift Bugradmechanik kann ich aus eigenen Erfahrung Folgendes anmerken. Ich habe auch die Elektron-Mechaniken mit dem original Verbindungsstift im Einsatz. Bei etwas härteren Landungen auf schlechteren Graspisten hat sich der Stift auch immer wieder mal etwas verbogen; konnte aber am Platz mit "roher Gewalt" wieder zurechtgebogen werden.

    Mein Gedankengang war nun wie deiner. Ich besorgte mir einen 6mm Paßstift und baute diesen ein. Es gab nun kein Verbiegen mehr. Jedoch bei einer harten Landung durch eine Querwindböe wurde nun der komplette Bugradspant rausgerissen. Das waren dann ca. 10 Std. Arbeit, bis das wieder funktionell und optisch in Ordnung war. Mit dem Originalstift (habe ich nun immer lagernd ) wäre das mit Sicherheit nicht passiert. Einfach wieder ausbiegen, oder wenn er zu stark verbogen ist, einen Neuen einsetzten. Das läßt sich sogar am Platz erledigen.
    Ergo: ich verwende wieder den Originalstift und würde das auch jeden empfehlen!

    Jetgruß Peter
    my YouTube channel jets unlimited and facebook
    Like it!

  3. #168
    User Avatar von Ghostrider
    Registriert seit
    21.06.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.951
    Blog-Einträge
    3
    Daumen erhalten
    68
    Daumen vergeben
    30
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch

    Hi Peter,

    Danke für deine Infos. Das habe ich mir schon so gedacht. Da ich vorne auch Geschleppt habe versuche ich erstmal die Stifte von Andreas hier aus dem Forum. Bis jetzt hat alles super funktioniert mit den Drehteilen von Andreas . Ich hatte eine ähnliche Diskussion ja auch in dem GFK Staffi Thread, da waren aber die Sollbruchstellen so dünn, das mir auch alles raus gebrochen war.

    Schauen wir mal ob die goldene Mitte passt mit den Stiften von Andreas.

    VG
    Heiko
    Like it!

  4. #169
    User Avatar von fly-bert
    Registriert seit
    02.05.2004
    Ort
    Walding
    Beiträge
    2.255
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    80
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    [QUOTE=Ghostrider;4653373] Jetzt stellt sich mir die Frage wie es mit der Haltbarkeit der Kulisse ist wenn der Stahl mehr aushält.

    QUOTE]

    Hallo Heiko,
    ich kann dich beruhigen, die Kulisse hält das aus. Bei mir ist schon 2x der Stahlstift abgebrochen.

    MfG
    Herbert
    Mein Verein:
    www.mfc-alkoven.at
    Like it!

  5. #170
    User Avatar von Ghostrider
    Registriert seit
    21.06.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.951
    Blog-Einträge
    3
    Daumen erhalten
    68
    Daumen vergeben
    30
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch Super

    Hi Herbert,

    dann schauen wir mal ob die Stähle von Andreas die goldene Mitte sind?

    Danke für die Info .

    Vg
    Heio
    Like it!

  6. #171
    User
    Registriert seit
    22.08.2002
    Ort
    Elsendorf
    Beiträge
    909
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Ich sag nur Kenner Stahl

    http://www.einziehfahrwerk.de/

    Meines erachtens das beste was es gibt am Markt
    Gibt nach, bricht nicht, und stabil genug für diese Zwecke.

    Kalle
    Like it!

  7. #172
    User Avatar von Ghostrider
    Registriert seit
    21.06.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.951
    Blog-Einträge
    3
    Daumen erhalten
    68
    Daumen vergeben
    30
    0 Nicht erlaubt!

    Frage Ja die Arbeiten sind richtig gut

    Hi Kalle,

    ich hatte von denen auch einige Spezialanfertigungen, war immer eine gute und günstige Quelle. Hatte ja zusätzlich noch einen neuen Stahl von Electron geordert. Die stellen die alten gar nicht mehr her und schicken dir einen mit einer Unterlegscheibe und einer Schraube an einem Ende. Das ist aber die Version für die neuen Nocken ohne die 10mm Adapterhülse. Das zusammen passt zwar ist aber weitaus wackeliger. Gut das Andreas mir welche gemacht hat die wirklich 6mm sind und nicht Untermaß. Solange es geht wird nichts geändert. Sonst würde ich dann auf die neue Nocke umstellen.

    Weis einer von Euch wie mann den Querbolzen entfernt?

    Name:  evo40 Bugfahrwerk Querbolzen.png
Hits: 822
Größe:  41,8 KB

    Quelle: https://www.xicoy.com/catalog/produc...4ebc6ac288f2bd

    Gruß
    Heiko
    Like it!

  8. #173
    Vereinsmitglied Avatar von hps
    Registriert seit
    23.10.2009
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    3.213
    Daumen erhalten
    375
    Daumen vergeben
    223
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Servus Heiko,
    der Querbolzen der Electron Mechanik kann ganz einfach mit leichter Gewalt durchgestoßen werden. Hab ich auch schon mehrfach gemacht. Geht easy!
    Jetgruß Peter
    my YouTube channel jets unlimited and facebook
    Like it!

  9. #174
    User Avatar von Ghostrider
    Registriert seit
    21.06.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.951
    Blog-Einträge
    3
    Daumen erhalten
    68
    Daumen vergeben
    30
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch Wie immer Danke Peter

    Hi Peter,

    danke für die schnelle Antwort

    VG
    Heiko
    Like it!

  10. #175
    User Avatar von Ghostrider
    Registriert seit
    21.06.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.951
    Blog-Einträge
    3
    Daumen erhalten
    68
    Daumen vergeben
    30
    1 Nicht erlaubt!

    Hinweis

    Hi zusammen,

    damit die CFK Starfighter ein Wenig freundlicher aussieht habe ich, wie schon angekündigt eine neue Abdeckung laminiert. Vivak tiefgezogen und und verklebt. Das Tiefziehen hat manuell und nicht mit Vakuum stattgefunden. Eigentlich gehört im Rumpf vorne ja noch eine Verglasung dazu. Da bin ich mir noch nicht sicher, weil ich nicht weiß wie Stabil ich das vorne laminiert habe. Entweder lasse ich es so und mache es bei dem nächsten mit der neuen Form richtig oder ich laminiere mir einen Stützrahmen aus der Form womit ich den Tiefziehklotz hergestellt habe, wurde von einem fertigen Rumpf abgenommen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20181111_215733.png 
Hits:	7 
Größe:	1.005,4 KB 
ID:	2044090Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20181111_215645.png 
Hits:	8 
Größe:	1,37 MB 
ID:	2044091

    Für meine geschleppten Federbeine habe ich mir neue Federn hier in Berlin wickeln lassen. Die originalen waren nicht wirklich gehärtet und sind schon gedehnt gewesen. Eine Frage sind bei euch die 6mm Verbinder von der Nocke zum Federbein auch Hohl beim Electron EVO40?

    VG
    Heiko
    Like it!

  11. #176
    User Avatar von fly-bert
    Registriert seit
    02.05.2004
    Ort
    Walding
    Beiträge
    2.255
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    80
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Heiko,
    hohl, wie merkt man das, am Gewicht oder sieht man beim Gewinde durch?

    MfG
    Herbert
    Mein Verein:
    www.mfc-alkoven.at
    Like it!

  12. #177
    User Avatar von Funflyer 69
    Registriert seit
    01.03.2004
    Ort
    Apolda
    Beiträge
    920
    Daumen erhalten
    27
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Heiko,
    die vordere Scheibe brauchst Du doch gar nicht tiefzuziehen da sie nicht sphärisch ist. Ein passendes Stück dünnes Vivak zurechtschneiden, den Rahmen mit Kleber benetzen, Scheibe reinbiegen und über Nacht mit einen mit Sand gefülltem Plastikbeutel beschweren. Fertig! Oder habe ich irgendwas an Deinem Stafi übersehen?

    Gruss
    Sascha
    Like it!

  13. #178
    User Avatar von Ghostrider
    Registriert seit
    21.06.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.951
    Blog-Einträge
    3
    Daumen erhalten
    68
    Daumen vergeben
    30
    0 Nicht erlaubt!

    Frage

    Hi,
    @Herbert: ganz einfach wenn man sie in der Hand hat ist es halt ein Rohr und kein Stift.
    @Sascha: Tiefziehen ist ja kein Problem habe ja das Positiv. Ich habe nur Angst das der Rahmen der Stehen bleibt nicht mehr Stabil genug ist.

    Womit klebt Ihr das Vivak? Mit Seku war nicht so toll ohne Aktivator. Uhu Poor hätte ich auch oder klassisch Epoxy?

    VG
    Heiko
    Like it!

  14. #179
    Moderator
    E-Impeller
    RC-Drachen
    Avatar von Christian Abeln
    Registriert seit
    04.04.2002
    Ort
    Dietzenbach
    Beiträge
    4.507
    Daumen erhalten
    145
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Die Scheibe mit dem Kohlefaserrahmen sauber verklebt gibt doch auch Stabilität. Ich seh da ehrlicherweise kein Problem.
    may the thrust be with you,
    Chris
    Jet-Connection | E-Mail me
    Like it!

  15. #180
    User
    Registriert seit
    08.06.2011
    Ort
    Rhein-Main Region
    Beiträge
    3.240
    Daumen erhalten
    109
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Ghostrider Beitrag anzeigen

    Womit klebt Ihr das Vivak?
    VG
    Heiko
    Der Klebstoff "Ruderer L530" ist super dafür. Trocknet klasklar. Zieht sehr schnell an, vorher mit Musterstücken testen und dran gewöhnen.
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Krumpp Starfighter
    Von matze42 im Forum Turbinen Jets
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.12.2016, 09:12

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •