Anzeige Anzeige
gruppstore.de   www.sansibear.de
Seite 14 von 23 ErsteErste ... 4567891011121314151617181920212223 LetzteLetzte
Ergebnis 196 bis 210 von 336

Thema: Delphin (neuer F3/5J-Allrounder - Aer-O-Tec): Präsentation!

  1. #196
    User Avatar von Johannes W.
    Registriert seit
    18.07.2015
    Ort
    Rhein-Main MTK
    Beiträge
    391
    Daumen erhalten
    60
    Daumen vergeben
    140
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Vergleich Delphin / Orca ?

    Hallo zusammen, lese hier interessiert mit.
    Ich fliege einiges von Aerotec ( Orca, Ikura, Crossfire) und mich würde interessieren, wie der Delphin im Vergleich zum Orca in der Praxis sich anfühlt.
    Es sind doch bestimmt Einige dabei, die Orca Erfahrung haben und jetzt (auch) den Delphin fliegen ( Onki zum Beispiel, richtig ? )

    Würde mich über ein paar Eindrücke hier freuen.
    Viel Spaß mit dem Teil, die Saison ruft !

    Johannes
    Like it!

  2. #197
    User
    Registriert seit
    09.08.2005
    Ort
    Bad Wildbad
    Beiträge
    6.404
    Daumen erhalten
    262
    Daumen vergeben
    29
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Johannes,

    ich hab keinen Delphin, nur 2 Orcas. Bei der Beschaffung des Ersatz-Orcas hab ich mich bewusst gegen den Delphin entschieden.
    Mir ist eine 2-teilige Steckung mit wechselbaren Außenflächen lieber, da ich komplett ohne Werkzeug aufbauen kann.
    Der Delphin ist mir zu dickrumpfig und F3J-lastig und gefällt mir einfach nicht. Daher die klare Entscheidung zum wunderschönen Orca.

    Aber ich denke die Flipperfreunde können einiges zu ihrem Schützling sagen. Ist ja auch ein leistungsstarkes Modell.

    Gruß und ein schönes WE

    Onki
    Gruß aus dem Nordschwarzwald
    Rainer aka Onki
    Meine Homepage
    Like it!

  3. #198
    Moderator
    Akkus & Ladegeräte
    E-Motoren, Regler & Steller
    Slow- und Parkflyer
    RC-Sims
    Avatar von Gerd Giese
    Registriert seit
    17.04.2002
    Ort
    RZ
    Beiträge
    16.175
    Blog-Einträge
    5
    Daumen erhalten
    336
    Daumen vergeben
    196
    0 Nicht erlaubt!

    Verärgert HELP ...

    ... grrrmmmph ... so ein Mist! Nun sollte heute Ersflug sein und auf dem Platz dann das ...

    Beim Delphin springt auf den Wölbklappen und einem Querruder die IDS Anlenkung über. Ganz klar, es ist der Gabelsatz auf der Verzahnung der KST X10 Servoachse.
    Mittlerweile so weit, dass sogar Spiel in den Rudern zu sehen ist wenn z.B. die Klappen verwölbt werden (Speed/Thermik). Die Rückkehrgenauigkeit zeigt eine Differenz
    von bis zu 2mm! Und dabei ging alles leicht, kein Ruder läuft gegen einen Anschlag und der Gabelsatz saß eher unangenehm stramm auf dem Servo.
    ... so ein Mist - alles wieder raus und die Gabelsätze austauschen - dann ersetze ich den Vierten auch gleich!


    Fragen:
    - Gibt es irgendwo kompatible Alu-Gabelsätze, die dann hoffentlich nicht in der Verzahnung rutschen!?
    - Welche Version habt ihr verbaut von den IDS-Anlenkungen - steht auf der kleinen Platte vom Gabelsatz drauf "KST V3" oder "KST V4"?
    - Hatte ihr diesen Fehler auch schon mal?
    - Habe ich "Ausschuss" als IDS Anlenkung erhalten? -> meine hatten die Version "4"

    Ich habe mir bei Servorahmen.de nun mal fünf Ersatz Gabelsätze bestellt mit der Version "KST V3" - vielleicht passen die besser?

    Ergänzung - Recherchieren hat was: http://www.rc-network.de/forum/showt...=1#post4634355
    Also wie ich vermutet habe - die "V4" scheinen nicht okay zu sein (die hatte ich auch nicht von Servorahmen.de!).

    Kernsatz von Servorahmen.de: Die "KST V4" Gabelsätze sind unbrauchbar und dürfen nicht eingebaut werden.
    Geändert von Gerd Giese (30.03.2019 um 18:59 Uhr) Grund: Ergänzung
    Gruß Gerd und alles Watt ihr Volt
    -------------------------------------------------------------
    www.elektromodellflug.de - LiPo-ABC
    Was in einem Internetforum gesagt werden darf
    Tipps zur Beitragsgestaltung
    Like it!

  4. #199
    User
    Registriert seit
    19.05.2013
    Ort
    -
    Beiträge
    64
    Daumen erhalten
    19
    Daumen vergeben
    14
    1 Nicht erlaubt!

    Standard V4 nicht verwenden

    Hallo

    Lasse Sie Dir einfach kostenfrei austauschen......

    Sorry für die UMSTÄNDE....

    Bitte schreibe eine Mail an info@servorahmen.de , dann hast Du die Teile bis Mittwoch...


    Blue Skyes



    Tom
    Like it!

  5. #200
    User
    Registriert seit
    02.03.2004
    Ort
    A 4882 Oberwang
    Beiträge
    998
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    2
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Gerd Giese Beitrag anzeigen
    Moin Bernard,

    hast du von deinem DELPHIN mal das Abfluggewicht (komplett - schon gemessen)? wenn ja, mich täte das interessieren!
    Hallo Gerd, meiner vom Beitrag Nr. 144 wiegt flugfertig, komplett mit 3s 2600 Gens Ace 2460g .

    L.g. Hans
    Like it!

  6. #201
    User
    Registriert seit
    23.01.2008
    Ort
    FDS
    Beiträge
    448
    Daumen erhalten
    36
    Daumen vergeben
    28
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Delphin

    Hallo Gerd,

    Ein Modellkollege hatte das gleiche Problem mit seiner Ikura im Flug auf den Wölbklappen, ohne Bruch gelandet Beim Erstflug!.
    Er hat aber die Servohebel mit Gewalt aufgedrückt. Es kann sein daß er damit die Verzahnung ruiniert hat.
    Deshalb habe ich die Hebel erwärmt vor dem Aufdrücken und so die Verzahnung besser gefunden wird, natürlich Achse durch einschalten des Servos fixieren . Bei mir sind "V3" dabei.
    mfg Bernard
    Like it!

  7. #202
    User
    Registriert seit
    09.08.2005
    Ort
    Bad Wildbad
    Beiträge
    6.404
    Daumen erhalten
    262
    Daumen vergeben
    29
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Gerd,

    ich hatte im Vorfeld auch IDS-Rahmen bestellt, aber die falsche Ausführung. Hatte die mit Alu-Rohr aber werksseitig ist ja der Ruderhebel für die Kunststoff-Schubstangen eingebaut.
    Bekam aber auch kurzfristig Ersatz bei Servorahmen, also nimm am besten Kontakt mit denen auf.
    Da ich die alten Spritzlinge immer aufbewahre, hab ich zuerst diese verwendet. Gingen auch sehr stramm drauf bei der ersten Montage. Haben den Praxistest aber schon bestanden.
    Die halten bombenfest. Eine Ruder-Gabel hat es sogar leicht herausgedrückt als ich fälschlicherweise zu viel Servoweg programmiert hatte. Mein Problem ist eher die Abstufung der Lochabstände. Ein Servohebel bringt zu viel, der nächst kleinere zu wenig Ruderausschlag.
    Ich hab hier noch 3 komplette V4 Spritzbäume. Die werde ich auch mit Vorsicht genießen. Von einem könnte möglicherweise welche verwendet worden sein, die halten dann aber auch.
    Was genau stimmt an den V4 denn nicht? Durchmesser, Zahnstärke?
    Wenn man die neben die alten (keine Versionsangabe auf dem Spritzbaum legt, kann ich keinen sichtbaren Unterschied feststellen.

    Gruß
    Onki
    Gruß aus dem Nordschwarzwald
    Rainer aka Onki
    Meine Homepage
    Like it!

  8. #203
    Moderator
    Akkus & Ladegeräte
    E-Motoren, Regler & Steller
    Slow- und Parkflyer
    RC-Sims
    Avatar von Gerd Giese
    Registriert seit
    17.04.2002
    Ort
    RZ
    Beiträge
    16.175
    Blog-Einträge
    5
    Daumen erhalten
    336
    Daumen vergeben
    196
    0 Nicht erlaubt!

    Standard ... nur zur Info ... ich und die V3 ...

    ... danke Onki. Mir hat ein Kollege einen Satz KST- V3 mini zum Probieren gegeben.
    ... nur, ich bin scheinbar zu blöd einen "einfachen" Servokopf V3 zu montieren,
    Da selbst mit Gewalt und ca. 60° (erst kalt - da ging gar nix, dann mit dem Heissluftgebläse) er sich
    nicht tiefer als ca. 50% auf den Servoachse schieben lässt!? Der alte V4 geht normal wie eben ein
    Servoarm sich aufschieben lässt.

    Zum Veranschaulichen hier mal ein Makro-Foto meines V3-Versuchskopfes:

    Links V3 / rechts V4 (gerne 2x aufs Bild klicken zur vollen Auflösung):
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Gabelsatz-V3-V4-rot.jpg 
Hits:	114 
Größe:	576,3 KB 
ID:	2111728
    -> roter Pfeil zeigt das Material was sich zwischen der Verzahnung zusammen schiebt. ???
    - der Strich zeigt (wichtig!), dass die Verzahnung in der Flucht war!

    Ein Nachmessen ergab:
    • Servoachse - 5mm
    • V4 - Innenmaß 4,95 mm
    • V3 - Innenmaß 4,80 mm
    • -> In meinen Augen viel zu Untermaßig!


    ... wenn die Neuen auch diese Toleranz haben - dann prost Mahlzeit.
    ... ich bin nun ratlos - was tun - Kontakt zu servorahmen.de mache ich gleich noch.

    ... sorry für OT ... ich berichte dann nur kurz erst wenn ich Erfolg habe!
    Geändert von Gerd Giese (31.03.2019 um 12:59 Uhr) Grund: (gerne ... )
    Gruß Gerd und alles Watt ihr Volt
    -------------------------------------------------------------
    www.elektromodellflug.de - LiPo-ABC
    Was in einem Internetforum gesagt werden darf
    Tipps zur Beitragsgestaltung
    Like it!

  9. #204
    User Avatar von Peter Stöhr
    Registriert seit
    17.06.2004
    Ort
    Scheßlitz
    Beiträge
    2.051
    Daumen erhalten
    97
    Daumen vergeben
    38
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi,

    vielleicht hilft ja dieses Posting hier (http://www.rc-network.de/forum/showt...=1#post4695377 und Toms Antwort drauf ...

    Peter
    Like it!

  10. #205
    Moderator
    Akkus & Ladegeräte
    E-Motoren, Regler & Steller
    Slow- und Parkflyer
    RC-Sims
    Avatar von Gerd Giese
    Registriert seit
    17.04.2002
    Ort
    RZ
    Beiträge
    16.175
    Blog-Einträge
    5
    Daumen erhalten
    336
    Daumen vergeben
    196
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    ... genau das habe ich - Zitat daraus:
    Zitat Zitat von Muckla Beitrag anzeigen
    Hallo Gemeinde,
    ich verzweile gerade daran, die Servohebel vom IDS KST X10 Mono (V3) auf die Servos zu bekommen. Man spürt zwar, dass die Zahnung von Servohebel und Servokopf richtig voreinander stehen, die Hebel bekomme ich aber nicht aufgeschoben. Ich habe den Eindruck, dass ich dabei die ganze Zahnung im Hebel zerdrücke. Hat jemand einen Tipp? Wie schwergängig ist denn die Passung normalerweise?
    ... nur die Antwort darauf verstehe ich nicht - Gewalt ist die Lösung? ... man sieht doch auf dem Bild #203 was dann passiert!
    ... ich werde beim Servorahmen.de morgen anrufen.
    Geändert von Gerd Giese (31.03.2019 um 15:42 Uhr) Grund: #203
    Gruß Gerd und alles Watt ihr Volt
    -------------------------------------------------------------
    www.elektromodellflug.de - LiPo-ABC
    Was in einem Internetforum gesagt werden darf
    Tipps zur Beitragsgestaltung
    Like it!

  11. #206
    User
    Registriert seit
    23.01.2008
    Ort
    FDS
    Beiträge
    448
    Daumen erhalten
    36
    Daumen vergeben
    28
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Gerd,

    Dieses Teil mit den Graten überall sieht nicht gut aus. Spritzwerkzeug ist hier total verschlissen. Meine Hebel sind außen gratfrei! Den Anguss sitzt bei mir auch an einer anderen Stelle bei meinem Hebel Nr.3( Nr.1 ist der kleinste). Ist das die V3 Version?
    Hast du die Servoachse fixiert mit dem eingeschalteten Empfänger oder mit Servotester. Ich kann mit mittlerer Kraft den erwärmten Hebel V3 auf das Servo aufschieben. Innenmaß ist auch bei mir Ø4,80-4,84mm Ich vermute es doch wieder Zahn auf Zahn bei dem Bild.
    Ist dein Hebel wirklich für die X10 Servos? Oder haben die Verzahnungen der Servos in der Serie verschiedene Maße. RC-Solution hat mal die Servorahmen mit Abstützlager eingestellt, weil immer wieder verschiedene Innengewinde verwendet wurden M2,3, M2,5 usw.
    mfg Bernard
    Like it!

  12. #207
    User
    Registriert seit
    23.01.2008
    Ort
    FDS
    Beiträge
    448
    Daumen erhalten
    36
    Daumen vergeben
    28
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Delphin

    Hallo,

    Hier noch die gewünschte Gewichtsübersicht:
    Quer links 338gr.
    Quer rechts 340gr.
    Mittelteil 865gr.
    Höhenruder 97gr.
    Verbinder 49gr.
    Rumpf kompl. mit Akku 1130gr.
    ___________________________
    gesamt 2820gr.

    Antrieb:
    Reisenauer Peggy Pepper HK-2221/11 2800KV mit Micro Edition 5:1NL/T
    Regler Future-45Bo Schulze
    Akku SLS 4S 2200mAh
    Prop 16"x10" GM mit Mittelstück Versatz 27mm

    So wie aussieht ist der Regler mit dem 16"x10" GM Prop an der Grenze oder überlastet. In der Anleitung steht bei Strom 45/60A. (Nennstromwert/Maximalstromwert) Im Flug geht die Amperezahl sicher noch etwas zurück. Am Hang schalte ich ja eh nur 10-15 Sekunden ein
    Irgendwie kann man die Reglerleistung reduzieren mit Timing etwas Zahmer mit "Progadapter2/3 Kabel" das ich nicht habe. Vielleicht weiß jemand die Belegung?


    Werte mit UnisenE Xt60 gemessen:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_0023.jpg 
Hits:	9 
Größe:	272,4 KB 
ID:	2113164



    Hier noch die veränderte Haube mit Inbusschlüßel und längerem Draht und besserem Halt.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_0022.jpg 
Hits:	7 
Größe:	435,9 KB 
ID:	2113163


    Hier ein Servo mit Brücke hinten.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_0021.jpg 
Hits:	11 
Größe:	318,5 KB 
ID:	2113161
    mfg Bernard
    Like it!

  13. #208
    User Avatar von h+r+h
    Registriert seit
    12.12.2004
    Ort
    mostviertel
    Beiträge
    690
    Daumen erhalten
    24
    Daumen vergeben
    1
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Delphin k.jpg 
Hits:	16 
Größe:	188,5 KB 
ID:	2114815

    Heute 1.Flug ...fliegt sehr gut!
    der Startwagen war unnötig mit, bei ca 15km/h Wind etwas mehr als Halbgas und er zieht schön aus der Hand

    ... bin mit dem Gesamtpaket---
    Delphin+ Bauservice+Flugeigenschaften+
    ----sehr zufrieden




    wie man sieht, sind die schwarzen Löffel drauf, wenn wer die weißen will.....
    mfg Hermann
    Like it!

  14. #209
    User Avatar von lastdownxxl
    Registriert seit
    06.11.2010
    Ort
    Überlingen
    Beiträge
    932
    Blog-Einträge
    2
    Daumen erhalten
    109
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Bekü Beitrag anzeigen
    So wie aussieht ist der Regler mit dem 16"x10" GM Prop an der Grenze oder überlastet. In der Anleitung steht bei Strom 45/60A. (Nennstromwert/Maximalstromwert) Im Flug geht die Amperezahl sicher noch etwas zurück.
    Hallo Bernard,

    bei der Pitchspeed von deinem Antrieb wird der Motorstrom im Flug nur geringfügig zurückgehen. Bei der geringen Flächenbelastung von 35.7 gr/dm2 liegt die Fluggeschwindigkeit bei zügiger Fluggeschwindigkeit (CA = 0.3) bei ca. 14 m/s. Der Propeller arbeitet daher mit viel Schlupf.

    Name:  HK-2221.jpg
Hits: 844
Größe:  33,6 KB

    Das n100 ist vom GM 16x10, berechnet aus Messwerten vom Reisennauer, dito die Motordaten.

    Gruß
    Micha
    Like it!

  15. #210
    User
    Registriert seit
    23.01.2008
    Ort
    FDS
    Beiträge
    448
    Daumen erhalten
    36
    Daumen vergeben
    28
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Lastdownxxl,

    Ich habe mich noch nicht mit Motcalc V8.0 abgegeben, da ich noch nicht die Eingaben verstehe. Gibt es eine Anleitung? Mein Motor hat doch 2800Kv! Ich werde noch eine 16"x8" versuchen.
    mfg Bernard
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. IKURA (Aer-O-Tec): Präsentation!
    Von Pacemaker im Forum Elektrosegelflug
    Antworten: 442
    Letzter Beitrag: 20.01.2020, 23:04

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •