Anzeige 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16

Thema: Schaltpult (Nautik Modul) für FrSky OpenTX Sender

  1. #1
    User
    Registriert seit
    15.10.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    101
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    0
    2 Nicht erlaubt!

    Standard Schaltpult (Nautik Modul) für FrSky OpenTX Sender

    Ich möchte hier mein DIY Projekt "Schaltpult" vorstellen.
    Damit ist es möglich bis zu 16 zusätzliche 3-Pos-Schalter oder Doppeltaster an einem FrSky OpenTX Sender anzuschließen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Schaltpult Final w.jpg 
Hits:	44 
Größe:	1,55 MB 
ID:	1920261



    Die Schaltung wurde bewusst simpel gehalten und kann einfach nachgebaut werden.

    Das entsprechende Gegenstück (8 Schaltausgänge über SBUS) ist in der Mache.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Schaltpult 16K PPM V1.0.png 
Hits:	111 
Größe:	83,0 KB 
ID:	1920260  
    Angehängte Dateien
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    17.08.2013
    Ort
    -
    Beiträge
    1.137
    Daumen erhalten
    82
    Daumen vergeben
    0
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hy,

    das läst sich auch eine eine X9D, X9D+, X9E, X10, X12 anstecken,
    das alles per PPM-Signal an den Trainer Input geht
    Denn mit openTx kann man nochmal 16 Kanäle als Trainer einspeisen (Schalter oder Analog)

    Für den Funktionsmodellbauer mit X9E besonders interessant da der dann zusammen 32 Eingänge hat.
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    15.10.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    101
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    ich gehe auch davon aus, dass es an allen X-Irgendwas funktioniert.
    Wie man sieht, betreibe ich das Teil an einer X7.
    Ich werde bei Gelegenheit mal die FrSky Sender aus dem Freundeskreis durchprobieren. Da sind alle Modelle verfügbar.

    Bei 32 Schaltern, würde ich aber an meine geistigen Grenzen stossen. Wer will sich die Schalterbelegung merken.....

    Analog-Geber ist bei meiner Schaltung nicht vorgesehen. Die Schaltung wäre dann wesentlich aufwändiger. (Quarz, Spanungsfilter, anderer Controller und damit aufwändigeres Layout)
    Like it!

  4. #4
    Moderator
    Fesselflug
    Antikmodelle
    Retro-Flugmodelle
    Verbrennungsmotoren
    Avatar von Bernd Langner
    Registriert seit
    02.01.2005
    Ort
    Emsland/Lohne
    Beiträge
    8.987
    Daumen erhalten
    250
    Daumen vergeben
    44
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Voodoo-68

    Tolle Abeit und gut dokumentiert.

    Für Funktionsmodellbauer die eventuell hier lesen von mir mal ein
    Link für eine Standalone Anlage für Funktionsmodellbau.
    Voodoo-68 ich hoffe das dich der Link nicht stört

    http://bateaux.trucs.free.fr/prg_attiny.html

    (läßt sich mit googel gut übersetzen)
    Da gibt es Lösungen mit Schaltkanälen und auch Analogports (Servo)

    Auf Arduino basierend mit 2,4GHZ Modulen.

    Gruß Bernd
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    15.10.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    101
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Coole Seite.
    Da scheint's ja auch 'ne Menge Nerds zu geben, in Frankreich
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    15.10.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    101
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    0
    1 Nicht erlaubt!

    Zwinkern

    Ich konnte meine Schaltung und Software mittlerweile ausführlich testen. Wer Lust hat sie nachzubauen und dafür einen fertig programmierten Microcontroller benötigt, kann sich gerne per PN bei mir melden.
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    15.10.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    101
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    28.10.2014
    Ort
    München
    Beiträge
    24
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Voodo,

    was ist ein Pull-Down Widerstand ? Sollten da nicht Pull-Up Widerstände rein ?

    Grüße

    Dieter
    Like it!

  9. #9
    User Avatar von k_wimmer
    Registriert seit
    22.08.2002
    Ort
    Tiefenbronn-Lehningen
    Beiträge
    1.687
    Daumen erhalten
    215
    Daumen vergeben
    270
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Im vorliegenden Fall ist Pull-Down völlig richtig, da die Eingänge im Falle das sie nicht belegt sind in den inaktiven Zustand gehen.
    Klar kann man auch Pull-Up machen, aber dann ist der Ausgang an der Gegenstelle immer eingeschaltet.
    Mit freundlichen Grüssen Kai Wimmer
    Frage: Ist ein Fliegen ohne Telemetrie möglich ? --> Antwort: Möglich ja, aber heutzutage nicht mehr sinnvoll !
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    15.10.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    101
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von k_wimmer Beitrag anzeigen
    Im vorliegenden Fall ist Pull-Down völlig richtig, da die Eingänge im Falle das sie nicht belegt sind in den inaktiven Zustand gehen.
    Klar kann man auch Pull-Up machen, aber dann ist der Ausgang an der Gegenstelle immer eingeschaltet.
    nein !

    Ziel ist es, einen 3-Pos-Schalter mit einem IO-Port abzufragen. Der IO-Port kennt nur 2 Zustände (High und Low), der Schalter aber 3.
    Die Lösung:
    Es ist möglich einen eingebauten Pullup-Widerstand (ca 22k) intern, in dem Microcontroller ein oder auszuschalten. Im Schaltplan sieht man, dass der 3-Pos-Schalter den entsprechenden IO-Port gegen + (High), - (Low) oder offen (in der Schaltermittelstellung) schaltet. Steht der Schalter auf High oder Low, dann erkennt der IO-Port den Zustand entsprechend, unabhängig davon ob der interne Pullup aktiv ist oder nicht. Steht der Schalter in der Mittelstellung (offen), zieht der externe (100k) Pulldown den IO-Port auf Low. Jetzt wird der interne (niederohmiger) Pullup aktiviert und zieht den IO-Port auf High.
    Im Programm aktiviere ich also den internen Pullup, frage den IO-Port ab, deaktiviere ihn und frage wieder ab. Je nach dem ob der IO-Port immer auf High ode Low bzw den Zustand ändert, kann ich so die 3 Schaltzustände erkennen. Das ganze passiert innerhalb weniger Microsekunden.
    Like it!

  11. #11
    User Avatar von k_wimmer
    Registriert seit
    22.08.2002
    Ort
    Tiefenbronn-Lehningen
    Beiträge
    1.687
    Daumen erhalten
    215
    Daumen vergeben
    270
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    OK, mit Kenntnis der Software ist das auch eine logische Schlußfolgerung .
    Mit freundlichen Grüssen Kai Wimmer
    Frage: Ist ein Fliegen ohne Telemetrie möglich ? --> Antwort: Möglich ja, aber heutzutage nicht mehr sinnvoll !
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    07.05.2012
    Ort
    -
    Beiträge
    30
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi,

    ich liebäugle mit dem Bau eines (Lösch)Schiffes mit einigen zusätzlichen Funktionen (Wasserwerfer vertikal und waagrecht, + + ).
    Da kommt mir dieser Bauvorschlag für mehr Kanäle gerade recht.
    Aber - Frage:
    Wie schaffe ich zumindest gesamt 16 Kanäle über den Sender (X9E) zu schicken??
    Und welche/n Empfänger brauch ich da?
    Hab derzeit nur einen X6R und mehrere V8FR-II Empfänger, die mit dem integrierten Sendemodul arbeiten können.
    Die anderen Empfänger (4,7+8K) sind älter und funktionieren nur mit externem Modul (PPM nur 8 Kanäle möglich).

    Gruß Heinz
    Like it!

  13. #13
    User
    Registriert seit
    15.10.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    101
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    am einfachsten nimmst Du einen SBUS-Empfänger (XM ohne Telemetrie oder XMR/R-XMR mit Telemetrie) und einen SBUS-Decoder an dem Du Deine Servos anschliessen kannst

    https://www.banggood.com/DIY-SBUS-To...r_warehouse=CN

    Mit Deinen alten V8FR Empfängern kannst Du aber auch je Sendemodul 8 Kanäle nutzen.
    Wenn Du es auf die Spitze treiben willst, kaufst Du dir noch ein XJT Modul und nutzt 2x 16 Kanäle

    PS:
    Mein Modul stellt nicht mehr Kanäle zur Verfügung, sondern zusätzliche Schalter
    Like it!

  14. #14
    User
    Registriert seit
    07.05.2012
    Ort
    -
    Beiträge
    30
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Voodoo-68 Beitrag anzeigen
    Mein Modul stellt nicht mehr Kanäle zur Verfügung, sondern zusätzliche Schalter
    Ja schon, aber deren Funktion musst du ja über irgendwelche Kanäle zum Empfänger bringen:
    zB. Licht, Sirene, ...

    Danke für den S-Bus-Link!!
    Der X6R hat einen S-Bus-Ausgang
    Like it!

  15. #15
    User
    Registriert seit
    15.10.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    101
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Mein Pult simuliert einen Schülersender. OpenTX nutzt das Signal welches von einem Schülersender kommt als Geber TR1 bis TR16 ähnlich wie die Steuerknüppel. Diese Geber kann man über logische Schalter auswerten.
    Im Beispiel wird der erste 3-Pos-Schalter von dem Pult ausgewertet.
    Name:  Pulttr1.JPG
Hits: 117
Größe:  25,8 KB
    Schalter nach oben: L01 , nach unten: L02

    Damit kannst Du alles damit machen was mit openTX möglich ist. Mischer, Dual Rate usw
    Like it!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 2 FrSky OpenTX Fragen
    Von ahso im Forum Fernsteuerungstechnik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.08.2017, 11:52
  2. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.06.2014, 22:11
  3. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 28.04.2014, 07:39

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •