Anzeige Anzeige
  www.ostflieger.de
Seite 17 von 28 ErsteErste ... 789101112131415161718192021222324252627 ... LetzteLetzte
Ergebnis 241 bis 255 von 414

Thema: FXj (RS-Aero): Baubericht

  1. #241
    User Avatar von sukzess
    Registriert seit
    19.01.2015
    Ort
    -
    Beiträge
    241
    Daumen erhalten
    29
    Daumen vergeben
    12
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Unter „normalen“ Bedingungen gebe ich dir Recht und hätte ich das auch gemacht, aber die Fläche war ja schon zur Hälfte beplankt und wurde nach dem Trocknen der Unterseite nur zum Übertragen der Aussparungen vom Brett genommen. Dabei hat sich gezeigt, dass sie schon in dieser Zwischenphase recht steif/torsionsfest ist und sich kein Verzug abzeichnet.

    Zudem ist doch recht wenig Platz zwischen all den Nadeln geblieben, wo man Gewichte hätte drauf packen können und auf die offenen Rippen wollte ich nichts legen.

    Also habe ich mich schlussendlich dazu entschieden, die Flächen nur rundherum ordentlich auf dem Tisch festzupinnen.
    Gruß, Markus
    Like it!

  2. #242
    User Avatar von TomKe
    Registriert seit
    30.06.2016
    Ort
    Kdf
    Beiträge
    39
    Daumen erhalten
    22
    Daumen vergeben
    15
    0 Nicht erlaubt!

    Standard FXJ 2,5

    Hab mir gerade den ganzen Thread durch gelesen.
    Nachdem ich den Rock_it schon gebaut habe ist das Interesse am FXJ 2,5 sehr groß. Werde mal aufmerksam mitlesen.
    Sieht bis jetzt ja super aus
    Like it!

  3. #243
    User
    Registriert seit
    05.02.2009
    Ort
    Kernen-Stetten
    Beiträge
    506
    Daumen erhalten
    16
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Markus, auf Deinem Baubrett sehe ich Permagrit Schleifklötze im Einsatz. Kannst Du die mal kommentieren? Tun die? Langzeiterfahrungen? Wie ist es mit Zusetzen durch Klebereste?

    LG,
    Stefan.
    Like it!

  4. #244
    User Avatar von sukzess
    Registriert seit
    19.01.2015
    Ort
    -
    Beiträge
    241
    Daumen erhalten
    29
    Daumen vergeben
    12
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Stefan, kann ich gerne machen: ich will sie nicht mehr missen.

    Ich habe inzwischen 4 davon: kurz und abgeschrägt (14cm), mittel und gerade (28cm), gaaanz lang und gerade (84cm, auf dem Bild in dem Gummigewebe eingepackt, in dem er geliefert wurde) und einen für Rundungen (14cm, Innen- und Außenradius).

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	518D1700-5B1F-4D8B-837B-E97783CC7928.jpg 
Hits:	14 
Größe:	395,6 KB 
ID:	2046412

    In der Konstellation (die Geraden haben unterschiedliche Körnungen auf Vorder- und Rückseite, der Abgerundete die gleiche Körnung) sind alle Anwendungen abgedeckt.

    Ich nutze sie jetzt seit knapp über einem Jahr für alle Materialien von Holz über CFK und Alu bis Stahl und sie scheinen das verschleißfrei wegzustecken (die Verfärbungen auf dem Bild täuschen da vielleicht). Alles, was sich an Material beim Schleifen festsetzt (auch z.B. Weißleim) kann einfach ausgebürstet werden, zur Not sogar mit Verdünnung und Drahtbürste.
    Einzig Reste von 24h Epoxy, das mir im flüssigen Zustand reingetropft ist (ich 🤬 hab’s nicht gemerkt) und dann drauf ausgehärtet ist, krieg ich nicht mehr runter.

    Ich kann sie also gerade Holzwürmern uneingeschränkt empfehlen.
    Gruß, Markus
    Like it!

  5. #245
    User Avatar von sukzess
    Registriert seit
    19.01.2015
    Ort
    -
    Beiträge
    241
    Daumen erhalten
    29
    Daumen vergeben
    12
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Inzwischen habe ich die Mittelteile vom Baubrett gelöst. Sie sind erstaunlich fest, torsionssteif und obwohl sie zwischendurch schon mal gelöst waren, völlig verzugsfrei.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	CA9AC018-3291-4E16-844E-DFA6A2B4D82C.jpeg 
Hits:	9 
Größe:	542,6 KB 
ID:	2046422

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	6574F29D-C322-4A4E-A62E-2AE0BD1F29B9.jpeg 
Hits:	9 
Größe:	559,7 KB 
ID:	2046423

    Und das alles trotz meiner zusätzlichen Ausschnitte. Optisch finde ich die immer besser... 😃😃😃

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	9892671C-028E-4690-9CAF-3AE636408A83.jpg 
Hits:	10 
Größe:	306,5 KB 
ID:	2046419

    Um eine saubere Klebefläche zu bekommen, wurde vor dem Ankleben des Balsavierkant zum Verschleifen der Nasenleiste, die Hilfsnasenleiste plan geschliffen. Dabei kam der „lange Hannes“ mal wieder zum Einsatz... 😬

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	AD4277C9-6F49-46BD-9B09-3BAB81A66A55.jpg 
Hits:	11 
Größe:	351,0 KB 
ID:	2046425

    Jetzt können die Nasenleisten trocknen, bevor sie dann verschliffen werden.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	F46239F4-0D25-4FF1-832B-2AF22A9EEE8F.jpeg 
Hits:	10 
Größe:	674,0 KB 
ID:	2046424
    Gruß, Markus
    Like it!

  6. #246
    User
    Registriert seit
    05.02.2009
    Ort
    Kernen-Stetten
    Beiträge
    506
    Daumen erhalten
    16
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danke Markus.

    Zitat Zitat von sukzess Beitrag anzeigen
    ... In der Konstellation ... sind alle Anwendungen abgedeckt.
    ...
    Ich kann sie also gerade Holzwürmern uneingeschränkt empfehlen.
    Da werde ich doch Deiner Empfehlung folgen.
    Deine Ausstattung lässt tatsächlich keine Lücken erkennen. Nicht ganz so dolle wie Du, aber immerhin als Anfang, werde ich jetzt zwei ebene Exemplare, nämlich einmal kurz und einmal lang beschaffen und dann mal schauen, wie ich damit klarkomme.

    Gruß,
    Stefan
    Like it!

  7. #247
    User Avatar von sukzess
    Registriert seit
    19.01.2015
    Ort
    -
    Beiträge
    241
    Daumen erhalten
    29
    Daumen vergeben
    12
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Hägar Beitrag anzeigen
    ... als Anfang, werde ich jetzt zwei ebene Exemplare, nämlich einmal kurz und einmal lang beschaffen und dann mal schauen, wie ich damit klarkomme.
    So hab ich auch gestartet. Würde dir dann auch die schräge kurze Variante und die 28er in gerade empfehlen. Die nächst längere (hat glaub um die 50cm) wird glaub schon eher unhandlich und die 28er ist z.B. beim Schleifen von Nasenleisten lang genug, um keine Wellen zu fabrizieren, aber noch kurz genug, um sie gut hantieren zu können.

    Dann später irgendwann überwinden (ist ja nicht gerad ein Schnäppchen) und den langen Hannes dazu kaufen. Den mach ich meißt mit Klammern oder Zwingen am Tisch fest und bewege das Werkstück drüber. Dann lässt sich die volle Länge schön ausnutzen.

    Außerdem ist ja auch bald Weihnachten... 😬😬😬
    Gruß, Markus
    Like it!

  8. #248
    User
    Registriert seit
    16.04.2007
    Ort
    -
    Beiträge
    550
    Daumen erhalten
    20
    Daumen vergeben
    16
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich nutze auch schon seit langem die Permagrit Schleifklötze. Auf der Messe gab es auch das Schleifmittel in verschiedenen Dimensionen und Körnungen zum aufkleben . Ist dann etwas günstiger.

    Gruß

    Ben
    Geht nicht...gibt es nicht, laufendes Projekt: Pitts Challenger 37% ( bin schon bei über 50% )
    Am Fliegen: Whirly 8, Katana e, Strong Thermik. Bald...?
    Like it!

  9. #249
    User
    Registriert seit
    05.02.2009
    Ort
    Kernen-Stetten
    Beiträge
    506
    Daumen erhalten
    16
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Jetzt isset passiert. Ich hab auf den Bestellknopf gedrückt.

    Nun aber weiter bitte mit dem FJx...
    Like it!

  10. #250
    User Avatar von sukzess
    Registriert seit
    19.01.2015
    Ort
    -
    Beiträge
    241
    Daumen erhalten
    29
    Daumen vergeben
    12
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Hägar Beitrag anzeigen

    Nun aber weiter bitte mit dem FJx...
    Aber gerne doch...😉 und zwar mit den Außenteilen.

    Als erstes wieder die Holmgurte zusammenkleben.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	4A50B206-0A2D-4399-B134-02531BCF8808.jpg 
Hits:	7 
Größe:	293,0 KB 
ID:	2047608

    Dann die Teile der unteren Beplankung laut Plan fixieren, Holmgurt und Rippenkamm bereitlegen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	06597B9F-6292-4FE3-A3ED-5653C0DB2744.jpg 
Hits:	7 
Größe:	307,0 KB 
ID:	2047609

    Jetzt wurden ein paar Rippen aufgesteckt und damit trocken der Holmaufbau an der Beplankung ausgerichtet. Nur der Gurt wurde dann mit Nadeln fixiert.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	5235C42D-277F-4752-A7E3-444220224371.jpg 
Hits:	10 
Größe:	297,8 KB 
ID:	2047610

    Zum Verkleben wurde jetzt nur der Kamm mit den aufgesteckten Rippen wieder abgenommen, der Holmgurt blieb nur mit den Nadeln fixiert liegen. Dann wurde die Unterseite des Kammes mit Weißleim eingestrichen und auf den immer noch trockenen Holmgurt aufgeklebt und ordentlich fixiert, damit sich nix verziehen kann.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	24B5C2C7-571C-459C-9785-3981BD70B65D.jpeg 
Hits:	13 
Größe:	736,2 KB 
ID:	2047616

    Der Holmgurt wurde hier noch nicht mit der Beplankung verklebt. Das folgt erst im nächsten Schritt, dann als Einheit mit dem Kamm und den Rippen zum Ausrichten. So kann man sich beim Ausrichten und Fixieren voll auf den Kamm konzentrieren und muss sich erst mal nicht weiter um den Holmgurt kümmern. Der bekommt dann im nächsten Schritt die volle Aufmerksamkeit.
    Gruß, Markus
    Like it!

  11. #251
    User Avatar von sukzess
    Registriert seit
    19.01.2015
    Ort
    -
    Beiträge
    241
    Daumen erhalten
    29
    Daumen vergeben
    12
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Nachdem der Kleber zwischen Holmgurt und Rippenkamm durchgetrocknet ist, wurde die ganze Einheit wieder von der Beplankung genommen,...

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	8FF5694D-48C5-4B33-8B47-6F5E9C844C0E.jpeg 
Hits:	11 
Größe:	656,6 KB 
ID:	2048084

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	BCE4FD59-3A9E-47C2-8E5B-BC9403DA6F52.jpeg 
Hits:	10 
Größe:	640,4 KB 
ID:	2048083

    ... auf den Kopf gedreht und der Holmgurt schön flächig mit Weißleim bestrichen.

    Das Ganze kommt dann wieder zurück auf die Beplankung und wird wieder ordentlich fixiert. Sieht dann aus wie vorher, nur dass jetzt eben der Holmaufbau mit der Beplankung verklebt wird. Dann noch ein paar zusätzliche Rippen (erst mal nur trocken) mit aufstecken, damit auch alles wirklich schön passend ausgerichtet ist und trocknen lassen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	BDF741B1-3D36-4F91-A34A-6AAA33B55349.jpeg 
Hits:	14 
Größe:	714,0 KB 
ID:	2048086

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	3D74A9D6-D6F7-4F48-9A7B-E74136C03830.jpg 
Hits:	52 
Größe:	308,8 KB 
ID:	2048085
    Gruß, Markus
    Like it!

  12. #252
    User
    Registriert seit
    13.01.2015
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    417
    Daumen erhalten
    19
    Daumen vergeben
    21
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Markus! Hast Du die Beplankungen umgedreht verarbeitet damit die gelaserte Schrift im Endzustand nicht zu sehen ist? Wenn man die Konstruktion mit CA verklebt hält das auch und man müsste nicht so oft auf- und abbauen? Oder täusche ich mich da?
    Du machst einen klasse Baubericht! Danke dafür. Gutes Gelingen und liebe Grüße, Schorsch
    Like it!

  13. #253
    User Avatar von sukzess
    Registriert seit
    19.01.2015
    Ort
    -
    Beiträge
    241
    Daumen erhalten
    29
    Daumen vergeben
    12
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Il Grigio Beitrag anzeigen
    Hast Du die Beplankungen umgedreht verarbeitet damit die gelaserte Schrift im Endzustand nicht zu sehen ist?
    Beim Prototyp sind die Teile gleich und werden einfach nur einmal spiegelverkehrt gelegt. Es war aber auch nur eines davon beschriftet, sodass hier später nix zu sehen sein wird.

    Zitat Zitat von Il Grigio Beitrag anzeigen
    Wenn man die Konstruktion mit CA verklebt hält das auch und man müsste nicht so oft auf- und abbauen? Oder täusche ich mich da?
    Geht sicher auch. Beim Verkleben des Holmgurtes auf der Beplankung war mir die flächige Verklebung wichtig. Ob das mit CA bei der Breite noch funktioniert möchte ich nicht beurteilen. Bei der Verbindung Kamm zu Gurt geht das ganz sicher.


    Zitat Zitat von Il Grigio Beitrag anzeigen
    Du machst einen klasse Baubericht! Danke dafür.
    Danke für das Feedback! Freut mich, wenn es gefällt.
    Gruß, Markus
    Like it!

  14. #254
    User
    Registriert seit
    21.02.2017
    Ort
    Pinkafeld
    Beiträge
    378
    Daumen erhalten
    112
    Daumen vergeben
    16
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von sukzess Beitrag anzeigen
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	3D74A9D6-D6F7-4F48-9A7B-E74136C03830.jpg 
Hits:	52 
Größe:	308,8 KB 
ID:	2048085
    Mit kommt vor, da hat sich ein Fehler eingebaut

    Gibt's für's Finden auch wieder ein Kracherl?!?

    schönen Gruß
    Robert
    Like it!

  15. #255
    User Avatar von sukzess
    Registriert seit
    19.01.2015
    Ort
    -
    Beiträge
    241
    Daumen erhalten
    29
    Daumen vergeben
    12
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Das Kracherl hatte ich wohl im Hirn, als ich ihn eingebaut hab.. 🤬🤬🤬
    Ich hab’s inzwischen schon bemerkt, leider aber doch zu spät.

    Mal sehn, wer es findet, bevor ich Zeit hab die Bilder mit der Auflösung zu posten...

    Gleiches Spiel zu gleichen Bedingungen wie beim letzten Mal. 😉 auf geht’s!
    Gruß, Markus
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 289
    Letzter Beitrag: 23.11.2019, 12:02
  2. Stiletto DLG von Jim Aero Baubericht
    Von Aerofred im Forum Hand Launch Glider
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 04.06.2019, 15:35
  3. Aero Commander in Eigenbau (Depron - 1,6 m): Baubericht
    Von Hirsch1991 im Forum Scalemodellbau
    Antworten: 206
    Letzter Beitrag: 02.05.2018, 12:43
  4. Baubericht Möwe II Bausatz von Aero-Naut in Holz
    Von Gexxtha im Forum motorgetriebene Schiffsmodelle
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 03.10.2017, 21:23

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •