Anzeige Anzeige
www.zeller-modellbau.com   flight-composites.com
Seite 9 von 9 ErsteErste 123456789
Ergebnis 121 bis 134 von 134

Thema: FXj (RS-Aero): Baubericht

  1. #121
    User
    Registriert seit
    21.02.2017
    Ort
    Pinkafeld
    Beiträge
    156
    Daumen erhalten
    31
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard ein paar Gewichtsangaben

    Hallo sukzess,

    Also der 3s900mA hat ein Gewicht von genau 80g.
    Ein 3s500mA wiegt 50g und der Motor, ein A10-7L mit Getriebe wiegt genau 40g.

    Der Gesamte Rumpf mit Leitwerk unverschliffen - so wie er auf den Bildern zuvor zu sehen ist (mit 3s900, 2 Servos, Motor und Spinner) - wiegt derzeit 314g.

    Aufgrund der vielen Servos, die im Flieger dann verbaut sind werd ich einen 40A Regler nehmen . . . wegen dem BEC
    Und Luftschraube kommt dann eine 13x7 vorerst drauf. Das sollte damit schon sehr gut funktionieren.
    Like it!

  2. #122
    User Avatar von sukzess
    Registriert seit
    19.01.2015
    Ort
    -
    Beiträge
    47
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Robert,

    danke für die Details. Wenn das mit deinen Komponenten schwerpunktmäßig passt, dann sollte doch auch ein ART400 (30g) mit einem 1300er Akku (115g) noch funktionieren. Oder?

    Das stärkere BEC ist auf jeden Fall sinnvoll bei 6 Servos, auch wenn die in dem Flieger sicher keine Schwerstarbeit verrichten müssen. Was setzt du für eins ein?

    Gruß
    Markus
    Gruß, Markus
    Like it!

  3. #123
    User
    Registriert seit
    27.09.2003
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.285
    Daumen erhalten
    29
    Daumen vergeben
    12
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Markus,

    den Motor gibt es auch z.B. von Torcster (beim Natterer). Er wird von vielen E-Res-Piloten als günstiger Antrieb verwendet (siehe E-Res Thread)- an 3S bis zu einer 9x5 Klapplatte (bei sehr kurzem Blattachsenabstand / kleinem Spinner). Damit ist dann so ziemlich die Obergrenze der Belastbarkeit erreicht. Die Piloten mit den leichteren E-RES-SEglern scheinen wohl noch ganz zufrieden mit der Leistung. Bei einem 2,5 Metersegler mit 6 Servos, etwas größerem Acku und Regler dürfte das aber ein ziemlich zähes Hochgeeiere werden. Dafür muss dann der Motor lange (und gut gekühlt) im Grenzbereich betrieben werden. Das würde ich so gar nicht erst probieren.

    Wenns unbedingt klein und leicht und nicht Getriebe sein muss, würde ich den 42 Gramm Hacker nehmen (A20-30M) - der sollte das so gerade zufriedenstellend wuppen.

    BEC: Steiler Ausstieg aus starker Thermik mit voll gesetztem Butterfly und noch Höhe und Seite zum Steuern - da wird ganz schön viel Strom gezogen.

    Viele Grüße

    Uli
    Like it!

  4. #124
    User Avatar von sukzess
    Registriert seit
    19.01.2015
    Ort
    -
    Beiträge
    47
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Uli,

    danke für den Tip mit dem A20. Wenn ich mir die Datenblätter der beiden Motoren ansehe schenken sich die allerdings nichts. Im Gegenteil, der A20 ist sogar mit weniger Dauerleistung angegeben (90W), als der ART400 (150W)?
    Mit 150W bei 750-800g Abfluggewicht (so plant zumindest Robert bisher nach den vorherigen Posts) sollte doch ein brauchbares moderates Steigen drin sein. Wie gesagt, kein Anspruch auf hohe Steigraten.

    Es geht mir auch weniger um Getriebe oder nicht Getriebe, als mehr um 70,-€ oder 30,-€ für den Motor, den ich nur als Start- und Heimkehrhilfe nutzen will. Den Rest soll ja die Thermik machen...
    Da kann ich im Preisvergleich der beiden Hacker mit oder ohne Getriebe auch den mit Getriebe nehmen.


    Was das BEC angeht hatte ich ja schon zugestimmt, dass hier etwas mehr Leistung durchaus Sinn macht. Ich bin generell kein Freund von 2A BECs, auch nicht bei 2 oder 4Servos. Aber auch bei den von dir beschriebenen Abstiegen wird sich der Strom beim Einsatz von Analogservos in Grenzen halten, denke ich.
    Gruß, Markus
    Like it!

  5. #125
    User
    Registriert seit
    27.09.2003
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.285
    Daumen erhalten
    29
    Daumen vergeben
    12
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    ... ich hab mich vertan - es geht um den A20-26M, den gibt Hacker mit mehr Watt an.

    Bei den Billigmotörchen würde ich mich nicht besonders auf die Angaben verlassen, bei Hacker schon eher. Und Watt bedeutet ja Volt x Ampere = Watt. Was die verschiedenen Motörchen aus Watt und Volt machen ist ja schon ziemlich unterschiedlich.
    Der kleine blaue ist bestimmt ein gutes Motörchen. Der Aufbau ist ja auch mehr oder weniger von einem leider nicht mehr existierenden Qualitätsprodukt "geklaut" - er entspricht großteils einer der REX-Motorenvariante von Flyware.

    Liebe Grüße

    Uli
    Like it!

  6. #126
    User
    Registriert seit
    21.02.2017
    Ort
    Pinkafeld
    Beiträge
    156
    Daumen erhalten
    31
    Daumen vergeben
    0
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von sukzess Beitrag anzeigen
    . . . .Wenn das mit deinen Komponenten schwerpunktmäßig passt, dann sollte doch auch ein ART400 (30g) mit einem 1300er Akku (115g) noch funktionieren. Oder?
    JA, wird grundsätzlich passen. Einzig, bei stärkerem Gegenwind ist der ART dann etwas schwach auf der Brust. Da geht es dann mehr in Richtung "Lift fahren"
    Bei solchen Windstärken ist man aber eh am Hang mit dem Flieger besser aufgehoben

    Name:  im Flug_1.jpg
Hits: 496
Größe:  548,9 KB das ist der teRESa fxj . . . mit den 2,3m Spannweite


    Zitat Zitat von sukzess Beitrag anzeigen
    . . Das stärkere BEC ist auf jeden Fall sinnvoll bei 6 Servos, auch wenn die in dem Flieger sicher keine Schwerstarbeit verrichten müssen. Was setzt du für eins ein?
    Mein geplanter 40A Regler hat eins mit 3A. Das sollte auch für meinen Flugstil allemal reichen.
    Solche Flugzustände, die der Uli da anspricht, sind ja normalerweise nicht von langer Dauer . . . 10sec??
    Ebenso hab ich ja auch vor, nicht unbedingt digitale Servos zu verwenden . . . damit man auch mit einem 900er Akku vernünftige Flugzeiten zusammen bringt . . . in der Thermik.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	im Flug_5.jpg 
Hits:	8 
Größe:	581,5 KB 
ID:	1959139 hier ebenso

    also wenn das nicht geil ausschaut
    Like it!

  7. #127
    User
    Registriert seit
    27.09.2003
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.285
    Daumen erhalten
    29
    Daumen vergeben
    12
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    das wird ein sehr schönes Modell. Ich habe gerade mal den ganzen Thread gelesen. Ich finde gut, dass du das Seitenruder vergrößert hast. Je langsamer das Modell, desto größer muss das Ruder sein, um noch ausreichend Wirkung zu haben. Welches Profil und welchen Flächeninhalt hat der Flieger denn?

    Viele Grüße

    Uli
    Like it!

  8. #128
    User Avatar von sukzess
    Registriert seit
    19.01.2015
    Ort
    -
    Beiträge
    47
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Flächeninhalt hatte uns Robert schon mal geliefert....

    Zitat Zitat von RomeoSierra Beitrag anzeigen

    wird zirka . . . ungefähr . . . genau . . . 47,64dm² sein (mit HLW)

    teresa fxj : 40,32dm²
    Mit dem angestrebten Gewicht von 750g gibt das eine vielversprechende Flächenbelastung.

    Das Profil ist ein AG, weiß aber nicht genau welches.
    Gruß, Markus
    Like it!

  9. #129
    User
    Registriert seit
    27.09.2003
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.285
    Daumen erhalten
    29
    Daumen vergeben
    12
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    vielen Dank, Markus***
    Like it!

  10. #130
    User
    Registriert seit
    21.02.2017
    Ort
    Pinkafeld
    Beiträge
    156
    Daumen erhalten
    31
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Phoenix35 Beitrag anzeigen
    . . . Welches Profil und welchen Flächeninhalt hat der Flieger denn?
    Hallo Uli,

    Flächeninhalt ist ja bereits bekannt.
    Als Profil kommt, wie bei der RES-Version, das AG36 zum Einsatz.
    Damit lässt es sich schön langsam kreisen, aber er läuft auch recht flott, wenn man ihn lässt . . . mit der entsprechenden EWD.
    Aber das Beste an der Sache ist einfach die gerade Profilunterseite . . . da gibt's keine Füßchen, keine zusätzliche Hilfskonstruktion . . . einfach nur Bauen . . . auch für einen fortgeschrittenen Anfänger.
    Like it!

  11. #131
    User
    Registriert seit
    27.09.2003
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.285
    Daumen erhalten
    29
    Daumen vergeben
    12
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    ... mein FRESH (RES-Segler) hat das Profil auch und ich bin mit den Flugleistungen höchstzufrieden: Thermikleistung super, Streckenfliegen gut, kommt trotz wenig Gewicht gut gegen mittleren Wind an und ist durch die gerade Unterseite sehr einfach zu bauen (und zu bügeln - bei gewölbten UNterseiten musss man mehr aufpassen und erkennt auch Verzüge schlechter). Bestimmt ein guter Wurf dein neues Modell.

    Viele Grüße

    Uli
    Like it!

  12. #132
    User
    Registriert seit
    26.04.2007
    Ort
    Ehingen
    Beiträge
    71
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    aprops bauen....
    gibt es schon weitere Photos?
    bin gespannt wie ein Flitzebogen
    Kannst du schon verraten wann die ersten verfügbar sein werden?

    Viele Grüße
    Jörg
    Like it!

  13. #133
    User Avatar von Svener
    Registriert seit
    07.01.2017
    Ort
    Bretten
    Beiträge
    25
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo, ich verfolge den Bericht auch schon eine Weile und finde den FXj einfach klasse.
    Weiß jemand ob es ihn auch mit 2,5-2,7m Spannweite geben soll, bzw ab wann er auf den Markt kommt und was er kosten soll?

    Mein letztes Projekt war der NEO mit einem AG35 Profil. Und er fliegt super, auch wenn es etwas Windig wird.
    Graupner MX-20Hott, Aeronaut Powerfly, Thermy 2.6, Neo , Multiplex Flamingo 2001
    Like it!

  14. #134
    User Avatar von sukzess
    Registriert seit
    19.01.2015
    Ort
    -
    Beiträge
    47
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Svener,

    das mit den 2,30m war eine abgewandelte TeRESa, die als Beta Version gebaut wurde. Der fxj 2.5 wird laut der von Robert geposteten Ansicht 2,54m Spannweite haben haben.

    http://www.rc-network.de/forum/attac...9&d=1521909279

    http://www.rc-network.de/forum/attac...0&d=1521832227

    Wann er zu welchem Kurs auf den Markt kommt hat Robert noch nicht rausgelassen. Er baut ja noch am ersten Prototypen, da ist es dafür wohl noch etwas früh...
    Gruß, Markus
    Like it!

Seite 9 von 9 ErsteErste 123456789

Ähnliche Themen

  1. Aero Commander in Eigenbau (Depron - 1,6 m): Baubericht
    Von Hirsch1991 im Forum Scalemodellbau
    Antworten: 206
    Letzter Beitrag: 02.05.2018, 12:43
  2. Antworten: 211
    Letzter Beitrag: 23.04.2018, 23:26
  3. Baubericht Möwe II Bausatz von Aero-Naut in Holz
    Von Gexxtha im Forum motorgetriebene Schiffsmodelle
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 03.10.2017, 21:23
  4. Stiletto DLG von Jim Aero Baubericht
    Von Aerofred im Forum Hand Launch Glider
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 13.08.2017, 10:48

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •