Anzeige Anzeige
www.d-power-modellbau.com   www.sansibear.de
Seite 6 von 28 ErsteErste 12345678910111213141516 ... LetzteLetzte
Ergebnis 76 bis 90 von 414

Thema: FXj (RS-Aero): Baubericht

  1. #76
    User
    Registriert seit
    21.02.2017
    Ort
    Pinkafeld
    Beiträge
    385
    Daumen erhalten
    114
    Daumen vergeben
    17
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von HaraldH Beitrag anzeigen
    Hallo Clemens,

    das Verkleben der Flächenteile nach dem Bespannen würde ich so nicht machen. Die Spannung der Folie verzieht die Wurzelrippen so stark, daß man danach einen ansehnlichen Spalt zwischen ihnen erhält.

    Viel Erfolg mit dem Flieger

    Harald
    Hallo Clemens,

    Schaut ja bereits sehr sauber aus, deine Fläche.
    Was das Zusammenkleben der Flächenteile nach dem Folieren betrifft bin ich auch dem
    Harald seiner Meinung. Zwar nicht unbedingt wegen dem Verziehen der Deckrippen - das dürfte hier in diesem
    Fall mit der Nasenbeplankung keine Probleme machen - jedoch mit der ordentlichen Verklebung der Knickverstärkung. Du kommst dann, wenn schon Folie drauf ist, nicht mehr zu der wirklichen Klebestelle hin. Ich vermuffe den Bereich anständig mit aufgedicktem Harz, damit der Kraftfluss ja nicht irgendwo „Luftlöcher“ überspringen muss.

    weiterhin viel Spaß beim Basteln.
    Grüße Robert
    Like it!

  2. #77
    User
    Registriert seit
    21.02.2017
    Ort
    Pinkafeld
    Beiträge
    385
    Daumen erhalten
    114
    Daumen vergeben
    17
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Überkreuzanlenkung

    So, ihr fxj‘ler.
    Was die Anlenkung der Wölklappen betrifft, wird beim 2.5 auf jeden Fall eine Überkreuznlenkung umgesetzt.
    Das geht sich hier auch profildickenmässig besser aus als beim teresa fxj, weil ja die Profiltiefe auch größer ist.
    Bei den Querrudern wird es wieder eine Direktanlenkung von unten werden.
    Ebenso ist der Rippenabstand von 30mm auf 37mm gewachsen. Hier passt dann alles dazwischen rein was auch von der Dicke passt. Bei den Wölbkl. bis 11mm und bei den QR bis 9,5mm.
    Es soll nämlich nicht sein, dass die 6 Servos für den Flieger gleich viel kosten wie der Bausatz selbst!

    Beim teresa fxj wurde daher eine direkte Anlenkung von unten ausgeführt. Nicht ganz bilderbuchmässig, aber es funktioniert.

    Viel Spaß weiterhin beim Mitlesen
    Like it!

  3. #78
    Vereinsmitglied
    Registriert seit
    18.04.2017
    Ort
    Ennstal
    Beiträge
    545
    Daumen erhalten
    52
    Daumen vergeben
    150
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Eine Frage noch zum 2.5 - warum 2.5 und nicht gleich 3m?
    Der Grund für die Frage ist, dass meiner Erinnerung nach das Model auch für die neue F5J-3m Klasse sein soll.
    Oder möchtest du nicht die volle Spannweite ausnutzen um (agiles Model, leichter zu bauen, etc.)...?
    Oder kommt da noch was?
    Like it!

  4. #79
    User
    Registriert seit
    21.02.2017
    Ort
    Pinkafeld
    Beiträge
    385
    Daumen erhalten
    114
    Daumen vergeben
    17
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von RomeoSierra Beitrag anzeigen
    Beim teresa fxj wurde daher eine direkte Anlenkung von unten ausgeführt. Nicht ganz bilderbuchmässig, aber es funktioniert.
    Noch eine Ergänzung zur Anlenkung der Wölbklappe, wie sie derzeit beim Teresa fxj gemacht wird.

    Name:  WKL_01.jpg
Hits: 2156
Größe:  669,2 KB
    Name:  WKL_02.jpg
Hits: 2174
Größe:  647,7 KB
    Name:  WKL_03.jpg
Hits: 2172
Größe:  660,2 KB

    Die Turnigy 5251/5252 Servos gehen sich gerade so aus . . . auf Position der Servoruderhebelbefestigungsschraube muss die Rippe ein wenig ausgenommen werden, damit es nicht zwickt.
    Like it!

  5. #80
    User
    Registriert seit
    21.02.2017
    Ort
    Pinkafeld
    Beiträge
    385
    Daumen erhalten
    114
    Daumen vergeben
    17
    1 Nicht erlaubt!

    Standard warum 2.5?

    Zitat Zitat von mipme_kampfkoloss Beitrag anzeigen
    Eine Frage noch zum 2.5 - warum 2.5 und nicht gleich 3m?
    Der Grund für die Frage ist, dass meiner Erinnerung nach das Model auch für die neue F5J-3m Klasse sein soll.
    Oder möchtest du nicht die volle Spannweite ausnutzen um (agiles Model, leichter zu bauen, etc.)...?
    Natürlich kannst du mit dem fxj 2.5 auch in der f5j-HSF Klasse an den Start gehen. Dafür passt der sicher auch ganz gut.
    Warum nicht gleich 3m??? . . . gute Frage
    Ich wollte zuerst das Konzept mit den 2,3m für jedermann zugänglich machen . . . weil der Flieger schon sehr gut funktioniert, wie ich finde, und ich von Beginn an von den Flugeigenschaften begeistert und überzeugt war.
    Daher wurden die 2,5m ins Auge gefasst und die Konstruktion auf eine "anhaltende Alltagstauglichkeit" um gekrempelt. Diese Baustelle möchte ich nun zuerst abschließen, bevor ich mit etwas Neuem anfange.

    Zitat Zitat von mipme_kampfkoloss Beitrag anzeigen
    . . Oder kommt da noch was?
    das ist jetzt ne Fangfrage, oder?? . . . Ich würde lügen, wenn ich jetzt NEIN sage.
    Like it!

  6. #81
    Vereinsmitglied
    Registriert seit
    18.04.2017
    Ort
    Ennstal
    Beiträge
    545
    Daumen erhalten
    52
    Daumen vergeben
    150
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    OMG, da stecke ich jetzt in der Bredouille!
    2.5m habe ich bald fertig (Aeronaut Triple Thermik) - wie soll ich meiner holden nun erklären, dass ich noch einen Flieger mit 2.5m brauche!?
    Das heißt dann wieder Warten für mich bevor ich eine echte Scheiberhofer auf dem Bautisch liegen habe!
    Like it!

  7. #82
    User
    Registriert seit
    21.02.2017
    Ort
    Pinkafeld
    Beiträge
    385
    Daumen erhalten
    114
    Daumen vergeben
    17
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von mipme_kampfkoloss Beitrag anzeigen
    OMG, da stecke ich jetzt in der Bredouille!
    Ah, geh wo denn?? . . . freu dich auf die nächste Herausforderung

    Zitat Zitat von mipme_kampfkoloss Beitrag anzeigen
    2.5m habe ich bald fertig (Aeronaut Triple Thermik) - wie soll ich meiner holden nun erklären, dass ich noch einen Flieger mit 2.5m brauche!?
    brauchen deswegen, weil die zwei Modelle unterschiedlicher nicht sein können
    Hast Du vor ihn zu elektrifizieren oder soll er als reiner Segler gebaut werden? . . . der FXj

    Zitat Zitat von mipme_kampfkoloss Beitrag anzeigen
    Das heißt dann wieder Warten für mich bevor ich eine echte Scheiberhofer auf dem Bautisch liegen habe!
    Naja, ein wenig warten musst du sowieso, weil es erst mal Ende Mai werden muss.
    Aber die Vorfreude ist doch die schönste Freude . . . nicht wahr?
    Like it!

  8. #83
    User
    Registriert seit
    21.02.2017
    Ort
    Pinkafeld
    Beiträge
    385
    Daumen erhalten
    114
    Daumen vergeben
    17
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Wölbklappenanlenkung 2.5

    So Leute, hab mal die geplante Anlenkung der Wölbklappe aus dem Plan rausgenommen.

    so in der Art, soll sie dann umgesetzt werden.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	fxj_WKL-Anlenkung.jpg 
Hits:	211 
Größe:	240,8 KB 
ID:	1940952

    Auf der Unterseite wird dann ein kleines Tiefziehteil die Öffnung für den Servohebel abdecken bzw. Luftdicht machen.
    Denn wie wir alle Wissen . . . ist ja auf der Oberseite, wo das Gestänge rausläuft auch eine Öffnung . . . und der dadurch entstehende Druckausgleich ist nicht unbedingt leistungssteigernd.

    Der geplante Ausschlag mit 65° sollte in der Butterfly-Stellung für ordentliche Sinkflüge reichen . . . und den Landeanflug extrem verkürzen.

    Der obere Schnitt (Rippe 3), gleich nach der Wurzelrippe, zeigt die versenkte M4-Schraube der Flächenbefestigung, die auf ein in die Rippen verzapftes Sperrholzbrett drückt.
    An der Nase kommt ein 4mm Dübel, der in den Rumpfspant eingreift und für festen Sitz sorgt.
    Like it!

  9. #84
    User Avatar von sukzess
    Registriert seit
    19.01.2015
    Ort
    -
    Beiträge
    241
    Daumen erhalten
    29
    Daumen vergeben
    12
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Die Vorfreude wird immer größer. Ich kann es kaum erwarten den Kasten in die Finger zu kriegen. Allerdings sieht das für meine 11,2mm dicken Servos, die für die WK geplant waren, schlecht aus...

    Was soll’s, müssen halt zwei dünnere mehr her.
    Like it!

  10. #85
    User
    Registriert seit
    13.01.2015
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    417
    Daumen erhalten
    19
    Daumen vergeben
    21
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Baufortschritt

    Servus Clemens! Wie schaut's bei Dir aus, gibt's Fortschritte zu vermelden? Ich freu mich auf weitere Fotos und Berichte! Alles Gute und liebe Grüße, Schorsch
    Like it!

  11. #86
    User
    Registriert seit
    18.10.2010
    Ort
    85464 Neufinsing
    Beiträge
    80
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Anlenkungen QR/WK

    Hallo FXj-ler, warum einfach, wenns auch ein wenig komplizierter geht ... so hab ich die Anlenkung QR/WK geplant und ausgeführt, weil ich eigentlich nix auf der Flügelunterseite mag, was sich bei der Landung im Gras am Gestänge einzwicken/verheddern könnte.

    Bei der WK wurde an der Flügelunterseite ein Stück Balsa aufgeklebt, was den Überstand des Ruderhorns verdeckt; von innen wurde das Balsa ein wenig ausgefräst, bis das Ruderhorn Platz hat; am der Endleiste eine Aussparung fürs Gestänge und dann noch eine Abdeckung über dem Gestänge um die Folie befestigen zu können.

    Beim QR einfach nur ein Balsabrett zwischen die Rippen geklebt und eine Aussparung für den Ruderhebel ...

    Das ganze dann nur noch verkabeln, an der anderen Flächenhälfte wiederholen und bespannen ... dann gehts auf.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	WK_1.jpg 
Hits:	16 
Größe:	337,3 KB 
ID:	1944010

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	WK_2.jpg 
Hits:	16 
Größe:	315,3 KB 
ID:	1944014

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	WK_3.jpg 
Hits:	24 
Größe:	350,0 KB 
ID:	1944015

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	WK_4.jpg 
Hits:	15 
Größe:	348,1 KB 
ID:	1944019

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	QR.jpg 
Hits:	12 
Größe:	320,6 KB 
ID:	1944020

    Gruss Ernst
    Anlauf statt Gleitcreme ...
    0 fanden dies hilfreich
    - ich ebenfalls
    Like it!

  12. #87
    User
    Registriert seit
    18.10.2010
    Ort
    85464 Neufinsing
    Beiträge
    80
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Cool Anlenkungen QR/WK

    diese Seite ist absichtlich leer
    Anlauf statt Gleitcreme ...
    0 fanden dies hilfreich
    - ich ebenfalls
    Like it!

  13. #88
    Vereinsmitglied
    Registriert seit
    18.04.2017
    Ort
    Ennstal
    Beiträge
    545
    Daumen erhalten
    52
    Daumen vergeben
    150
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Als kleiner Tipp: Im FMT 4/2018 ist eine Beschreibung für kleinere / kürzere verstellbare Gestänge für die Ruderanlenkung.
    Sieht für mich ein bisschen nach Gefahr von Verhaken aus...
    Like it!

  14. #89
    User
    Registriert seit
    25.10.2005
    Ort
    Berglen
    Beiträge
    907
    Daumen erhalten
    206
    Daumen vergeben
    73
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von RomeoSierra Beitrag anzeigen
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	fxj_WKL-Anlenkung.jpg 
Hits:	211 
Größe:	240,8 KB 
ID:	1940952
    Hallo,

    warum eigentlich kein IDS?
    • 8mm-Servo (z. B. KST X08 oder Kingmax CLS 0512)
    • Servorahmen von servorahmen.de
    • kürzester Servohebel (Hebelarm ca. 3,5 mm)


    sollte doch reinpassen.

    Oder hab' ich da was verpasst?

    Grüße
    Wilhelm
    Like it!

  15. #90
    User Avatar von Onyx
    Registriert seit
    07.12.2015
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    735
    Daumen erhalten
    173
    Daumen vergeben
    50
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Wilhelm,

    beim Thema IDS bzw. LDS bin ich was die Vorzüge angeht ganz bei Dir.

    Aber ....

    so wie ich das überflogen haben handelt es sich beim FxJ um eine reine Holzkonstruktion mit Balsaruder.

    IDS bzw. LDS Systeme erfordern einen Torsionskasten. Dieser kann bei klassischen Sandwichflächen bzw. in Schalenbauweise gut realisiert werden. Wie das bei einem Vollbalsa Ruder mit der Krafteinleitung funktionieren soll sehe ich eher spannend.

    Des weiteren fallen bei der vorgeschlagenen Lösung schon allein die angesprochenen Servorahmen mit ca. 60 Euro ins Gewicht. Dazu kommt dass hier nur auf die von dir vorgeschlagen kompatiblen Servos zurückgefriffen werden kann. Ein X-08 kostet ca. 40 Euro das Stück

    Wenn ich das kurz zusammenrechne schlagt die IDS / LDS Lösung mit ca. 220 Euro zu buche.

    Aerodynamisch eine gute Lösung jedoch für einen Rippenflügel in dieser Bauweise und der o.g. Flächenbelastung etwas "oversized"

    Gruß
    Christian
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 289
    Letzter Beitrag: 23.11.2019, 12:02
  2. Stiletto DLG von Jim Aero Baubericht
    Von Aerofred im Forum Hand Launch Glider
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 04.06.2019, 15:35
  3. Aero Commander in Eigenbau (Depron - 1,6 m): Baubericht
    Von Hirsch1991 im Forum Scalemodellbau
    Antworten: 206
    Letzter Beitrag: 02.05.2018, 12:43
  4. Baubericht Möwe II Bausatz von Aero-Naut in Holz
    Von Gexxtha im Forum motorgetriebene Schiffsmodelle
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 03.10.2017, 21:23

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •