Anzeige Anzeige
Engel Modellbau & Technik  
Hobbydirekt
Seite 2 von 13 ErsteErste 123456789101112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 194

Thema: 3DHS Extra 330SC-E 95"

  1. #16
    User
    Registriert seit
    24.09.2002
    Ort
    bei Zürich
    Beiträge
    1.571
    Daumen erhalten
    41
    Daumen vergeben
    8
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Äh...... Dein Terminator ist leichter nicht schwerer. Also Spinner dran und Akkus nach vorn oder Seitenruderservo pullpull. Nix Blei hinten
    Egal wohin man geht, da ist man dann.
    Like it!

  2. #17
    User
    Registriert seit
    23.07.2008
    Ort
    zürich
    Beiträge
    3.623
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    ich ging nach a.munschs beschreibung davon aus, dass die extra sehr kopflastig ist, darum vorne möglichst viel gewicht weg.........also leichterer motor und auch noch spinner weg...und falls es dann immer noch nicht genügen würde das blei. habe vor 12s 7000 zu verwenden.
    mit deinem 14s system bist du nicht zu kopflastig?
    Like it!

  3. #18
    User
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Essen
    Beiträge
    11
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Dass ist richtig, Kopflastig. Push-Pull (Servo direkt) definitiv, und ohne Powerbox+Akku würde ich einen Flugakku parallel zum Steckungsrohr setzen.
    In meienem Goblin 700 habe ich bei dem Bec spitzen von 30A, was der 200 Kosmik cool weg steckt. Und dort zähle ich lediglich die drei Kopfservos. Mir einem Stützakku werde ich es vielleich mal in der Extra testen.
    Welche Latte hast du bei dem Plettenberg vor zu fliegen?
    Like it!

  4. #19
    User
    Registriert seit
    23.07.2008
    Ort
    zürich
    Beiträge
    3.623
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    good night oder guten morgen,

    xoar 24x10, habe das so in der extra91, bin aber schon 2 jahre nicht mehr geflogen.

    3 servos 30a, 5 servos 50a, passt demfall.
    Like it!

  5. #20
    User
    Registriert seit
    04.10.2011
    Ort
    Weinheim
    Beiträge
    1.190
    Daumen erhalten
    39
    Daumen vergeben
    28
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Fliegt ihr eigentlich mit SFGs und wing tips oder ohne?

    Ich bin jetzt auch am überlegen mir über den Winter noch eine zu kaufen.

    Lohnt es sich gleich ein anderes Heckfahrwerk zu verbauen oder wie habt ihr das Problem gelöst?
    Like it!

  6. #21
    User
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Essen
    Beiträge
    11
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich habe das originale noch verbaut, ich habe die Folie aufgetrennt und mit 24h epoxy verstärkt.
    Ich fliege zu 90% sfg, die winglets hämmen die Drehfreudigkeit.
    Like it!

  7. #22
    User
    Registriert seit
    24.09.2002
    Ort
    bei Zürich
    Beiträge
    1.571
    Daumen erhalten
    41
    Daumen vergeben
    8
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ohne Winglets, mit SFGs auch bei mir. Dann ist die Rollgeschwindigkeit perfekt. Ich habe nur 1 Flug mit den Tips dran. Stabilität im Harrier ist so auch gut, weisses abernicht mehr mit den Tips :-). Krass ist wie stabil das Modell im negativen Harrier ist, extreme Anstellwinkel, ohne Kipptendenzen.

    Habe von Anfang an den Bereich vom Heckfahrwerk von unten mit 1mm Glas verstärkt. Hält, alles Harrierlandungen...
    Egal wohin man geht, da ist man dann.
    Like it!

  8. #23
    User
    Registriert seit
    16.04.2002
    Ort
    Herrsching
    Beiträge
    484
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Bei mir ist das Modell auch im Zulauf. Folgende Ausrüstungsgegenstände sind bereits gesetzt : Dualsky GA 6000.9 mit 160 KV, Mejzlik 24x10 EL an 14S. Unklar bin ich mir noch beim Regler und der Empfänger Stromversorgung. Aus verschiedenen Threads habe ich bisher herausgelesen das der Hobbywing 200 HV und auch der YGE 165 bzw. 205 HVT sehr gut mit dem Dualsky harmonieren. Da ich Jeti fliege favorisiere ich aktuell den YGE 165 HVT. Er ist leicht, ausreichend dimensioniert und ich kann die Regler Telemetrie mit Jeti direkt nutzen.

    Hat jemand den Dualsky 6000.9 an 14S mit einem YGE Regler in Betrieb und kann etwas dazu sagen ? Gibt es Kommutierungsprobleme/quietschen des Motors ?

    Wo ich mir noch unklar bin ist ob ich auf ein BEC System vertrauen soll oder doch lieber klassisch mit separaten Empfänger Akkus ? Schon aus Gewichtsgründen und um nicht zusätzliche Akkus laden und pflegen zu müssen würde ich gerne auf ein BEC System setzen.

    Am besten gefällt mir bisher das Chargery Power HV BEC, angeschossen nur an einen der beiden 7S Akkus. Und dies am besten nochmal abgesichert durch z.B. das Opto Guard. Gibt es für diese Kombi eine optimale Verschaltung ? Idealerweise so das man nicht verschiedene Einschaltvorgänge durchführen muss und dabei noch eine Einschaltreihenfolge zu beachten hat ?

    Ich möchte es eigentlich so haben das ich mit einer einzigen Aktion die Empfangsanlage incl. BEC und Absicherung einschalte. Hat da jemand einen Tip bzw. gibt es noch ganz andere, schlauere Ansätze ?

    Danke und VG

    Heiko
    Like it!

  9. #24
    User
    Registriert seit
    24.09.2002
    Ort
    bei Zürich
    Beiträge
    1.571
    Daumen erhalten
    41
    Daumen vergeben
    8
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Nimm den Hobbywing 200HV, nicht YGE. Ich weiss nicht mal ob der YGE geht in der Konfiguration. Das Chargery Power 20A an 7S finde ich noch besser als H2Prototype an 14S. Einschalten mit Akku anstecken, erst der Akku an welchem das BEC hängt. Optiguard ist vollautomatisch. Du musst da gar nichts machen, nur den Balancerstecker vor dem Flugtag einstecken.

    Achtung das Setup ist "extrem Power". Damit kannst nicht mit Vollgas rumfliegen. Es geht aber super wenn man mit Gas umgehen kann.
    Egal wohin man geht, da ist man dann.
    Like it!

  10. #25
    User
    Registriert seit
    23.11.2009
    Ort
    Salzkotten
    Beiträge
    187
    Daumen erhalten
    18
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Stromboard

    Ich bin auch gerade an der Planung der 95" Extra. In meiner 92" Pilot-RC bin ich noch das Keto-BEC geflogen. In der 95" kommen jetzt BLS 825 am Chargery zum Einsatz. Laut MTTEC muss das Chargery BEC vom Optiguard mittels Diode getrennt werden, da das BEC sonst beschädigt wird.
    Ich habe mir dazu eine eigene Stromversorgungsplatine gebaut. Es können 2 BEC-Systeme angeschlossen werden die jeweils über Diode getrennt sind. Außerdem werden werden die Servoströme direkt über das Board geleitet und nicht über den Empfänger. Der Kondensator auf dem Board puffert die Spitzen.
    Als zusätzliches extra habe ich jedem Ausgang einen eigenen Polyswitch spendiert. Dadurch wird ein Servo bei Kurzschluss abgeschaltet, während alle anderen weiter arbeiten. Ist quasi eine Mini-Powerbox.

    Name:  IMG_5649.jpg
Hits: 1207
Größe:  589,3 KB
    Like it!

  11. #26
    User
    Registriert seit
    21.08.2006
    Ort
    Marklohe
    Beiträge
    886
    Daumen erhalten
    30
    Daumen vergeben
    77
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Warum der Aufwand mit den BEC's? Warum nicht gleich den Kosmik 200?

    Gruß
    Thomas
    Like it!

  12. #27
    User
    Registriert seit
    04.10.2011
    Ort
    Weinheim
    Beiträge
    1.190
    Daumen erhalten
    39
    Daumen vergeben
    28
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Abgesehen von dem Preis des Kosmik, ist das BEC nicht besonders stark.

    Da könnte man auch einen Hobbywing 200A 4.1 mit BEC verwenden und würde noch 200 Euro sparen.

    Ich verwende den Hobbywing 200A ohne BEC und mit einem 2s 4000 15C Empfängerakku, da ich in zwei Modellen 5x Savöx 2290 verbaut habe, welche ziemlich stromhungrig sein können.
    Like it!

  13. #28
    User
    Registriert seit
    21.08.2006
    Ort
    Marklohe
    Beiträge
    886
    Daumen erhalten
    30
    Daumen vergeben
    77
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hm ja, die Angabe von Kontronik, mit 10A dauer - 30A kurz ist ziemlich schwammig.
    Kontronik empfiehlt auch ausdrücklich den Betrieb mit Pufferakku.
    Ich würde den Kosmik 200 mit einem 1000er Akkus als Puffer verwenden.
    Kein "Zirkus" mit zusätzlichen Dioden oder sonstigem Schnickschnack.
    Ich finde, dass ein Pufferakku in der Größenordnung generell Pflicht ist.

    Gruß
    Thomas
    Like it!

  14. #29
    User
    Registriert seit
    24.09.2002
    Ort
    bei Zürich
    Beiträge
    1.571
    Daumen erhalten
    41
    Daumen vergeben
    8
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich bleibe bei der Kombi superstarkes externes Bec und Optiguard. Ich bin schon mit dem internen Hobbywing BEC geflogen (3dhs Edge92) und hatte massiv Blowback auch mit anderen BECs die den Strom von 14S her runternehmen. Die Kombi mit dem Chargery ist inzwischen absolut dauererprobt.
    Egal wohin man geht, da ist man dann.
    Like it!

  15. #30
    User
    Registriert seit
    21.08.2006
    Ort
    Marklohe
    Beiträge
    886
    Daumen erhalten
    30
    Daumen vergeben
    77
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Auch wenn wir vom Thema abweichen, wäre für alle trotzdem interessant: Du hast den Begriff Blowback öfter schon benutzt. Magst Du bitte mal genauer beschreiben was es damit auf sich hat?
    Danke
    Gruß Thomas
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Pilot-RC Extra 330SC 78"
    Von Master1866 im Forum Kunstflug
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 19.07.2017, 14:12

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •