Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 31 bis 44 von 44

Thema: Neuer Katamaran

  1. #31
    User
    Registriert seit
    26.10.2004
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    1.911
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Gestern vergessen:
    Auf den Enden der Querbeamkokern ist ein etwa 1mm dicker, aus Kohlefasergewebe gewickeltes Rohr aufgeklebt. Dadurch ist es möglich, Löcher zu bohren, um die Querbeams zu fixieren. Bei normales Kohlerohr kann man da kein Loch reinbohren.
    Gruß Michael (GER09)
    Like it!

  2. #32
    User
    Registriert seit
    26.10.2004
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    1.911
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Die Rümpfe sind lackiert, wie versprochen in Grau.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	14.JPG 
Hits:	18 
Größe:	723,9 KB 
ID:	2075708
    Der BB-Rumpf wiegt 324g, der andere 344g. Im StB-Rumpf sind die Fundamente für den Ruderservo und die Segelwinde eingebaut, daher das Zusatzgewicht. Endlich kann ich mit der Ausrüstung anfangen und die Beams bauen.
    Gruß Michael (GER09)
    Like it!

  3. #33
    User
    Registriert seit
    26.10.2004
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    1.911
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Da der Katermaran in eine Kiste reinpassen muß, wird er komplett demontiert: zwei Rümpfe, zwei Querbeams, ein Mittelträger und viel Draht zum Verspannen. Da der neue Kat gegenüber dem alten am vorderen Beam etwa 3 cm Freibord hat und die alten Riggs, Schwert und Ruder verwandt werden sollen und der unterste Part des Mittelträgers genauso hoch über der Wasserlinie- etwa 3cm- sein soll, werden die Querbeams in der Mitte geknickt und deswegen zweiteilig.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	15.JPG 
Hits:	16 
Größe:	732,5 KB 
ID:	2085285
    Oben die zweiteilige Form mit dem zweiten Mittelstück noch drin, darunter der erste und ganz unten die Hohlrohre, die vom Durchmesser den Beams entsprichen.
    Gruß Michael (GER09)
    Like it!

  4. #34
    User
    Registriert seit
    26.10.2004
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    1.911
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Mittelträger ist fertig.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	16.JPG 
Hits:	15 
Größe:	765,5 KB 
ID:	2096774

    Bei dem derzeitigen Katamaran sind mir 2x Flossen direkt unter dem Flossenkasten abgebrochen. Da die Flossen in der Mitte angeordnet sind, ist bei Krängung der Druckpunkt von der Einspannung sehr tief und daraufhin ist das Biegemoment sehr groß. Bei den neueren Flossen sind daher wesentlich mehr UD-Lagen einlaminiert.
    Wenn man die Flosse in den Flossenkasten einsetzt und am unteren Punkt der Flosse drückt, um das Biegemoment zu simulieren, kann man erkennen, dass die Flosse ohne große Krafteinwirkung mindestens um 5° verdreht wird. Liegt an der Verwindung des Flossenkastens. Deswegen ist der Flossenkasten jetzt als Kasten ausgeführt.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	17.JPG 
Hits:	12 
Größe:	750,5 KB 
ID:	2096775
    Bei Versuchen ist die Verwindung der Flosse stark reduziert worden.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	18.JPG 
Hits:	14 
Größe:	735,1 KB 
ID:	2096776
    Auf dem Foto des Ruderkokers ist zu erkennen, dass mit der hinteren Schraube der Winkel und damit das Foils einstellbar.
    Gruß Michael (GER09)
    Like it!

  5. #35
    User
    Registriert seit
    26.10.2004
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    1.911
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Bei der Ausführung der Quer- und Diagonalbeams hatte ich die Unterzüge, wie bei dem alten Kat, wieder aus Draht gemacht. Alles fertig und um die Torsion zu begrenzen sind die Diagonalunterzüge sehr stramm eingesetzt, hatte dann aber das Problem, dass die Ansteuerung des Ruders nicht mehr funktionierte, der Längsträger wurde stark nach oben gebogen. Funktioniert also nicht. Und die Torsion war trotzdem vorhanden.

    Musste also anders ausgeführt werden. Die Unterzüge für die vorderen Quer- und die Diagonalbeams sind jetzt aus Kohlefaserrohren ausgeführt.Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	19.JPG 
Hits:	12 
Größe:	766,5 KB 
ID:	2102413
    Die Unterzüge sind an die Beams angeklebt und die Klebungen sind mit Kevlar umwickelt worden. Die vorderen Unterzüge der Querbeams und der Diagonalbeams werden durch eine Schraube an dem Rohr hinter dem Mast angeschraubt- muss ja alles demontierbar sein.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20.JPG 
Hits:	20 
Größe:	731,0 KB 
ID:	2102416
    Eine Torsion ist nicht mehr vorhanden. Das System ist bockhart. Wenn man das System mit viel Kraft gnadenlos verdreht, biegt der Diagonalbeamunterzug auf der Leeseite aus. Dazu sind die Kohlefaserrohre gegenüber den Nirodrähten 25g leichter. Die Nirodrähte wogen 68g.

    Die Unterzüge unter dem hinteren Querbeam sind auch diesmal aus Draht ausgeführt. Die Unterzüge sind nur zur Verbiegung der Ruderkokers vorhanden. Im alten Kat waren die hinteren Querbeams am Ende der Rümpfe, jetzt sind sie im Bereich des Ruderkokers eingebaut worden, um damit die seitliche Verdrehung des Ruders zu haben.
    Gruß Michael (GER09)
    Like it!

  6. #36
    User
    Registriert seit
    15.02.2005
    Ort
    Flugplatz grüne Heide
    Beiträge
    933
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    27
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich baue auch gerade einen Cat in Eigenregie.Wo bekomme ich Material für das Segel zu kaufen? Wenn ich die Bilder hochgeladden habe, stell eich sie auch mal ein.

    Gruss Tom
    Like it!

  7. #37
    User
    Registriert seit
    26.10.2004
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    1.911
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin Tom,

    die Folie, die ich verwende, kriegt (e) ich bei Raymund Ott, Dicke 0,05mm. Einfach zu verarbeiten, hat aber den Nachteil, dass bei unsachgemäßiger Handhabe sehr schnell Knicke entstehen. Kann man aber sehr einfach wieder gerade knicken. Wird aber selten oder sonst gar nicht bei Mini40ern verwendet.
    Gruß Michael (GER09)
    Like it!

  8. #38
    User
    Registriert seit
    12.06.2010
    Ort
    Bad Schwartau
    Beiträge
    107
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch Neuer Katamaran

    Moin Michael, Moin Tom,

    ich habe noch ca. 9m² 0,05 mm Segelfolie zu verkaufen wenn
    Bedarf besteht kurze PN an mich.


    Hans-Jürgen
    GER 77
    Like it!

  9. #39
    User
    Registriert seit
    26.10.2004
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    1.911
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Beim Anpassen der Riggs sind die Diagonalbeams nach oben verbogen worden. Liegt daran, dass die unteren Beams nicht direkt in den hinteren Aufnahmepunkt liefen, sondern davor und dadurch wurde der obere Beam nach oben gebogen. War nichts, also auseinander genommen und die unteren Beams gegen 6mm Kohlerohre ausgetauscht und den oberen und den unteren Beam angeschärft und angeklebt.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	21.JPG 
Hits:	10 
Größe:	751,6 KB 
ID:	2107861
    Beim Ansetzen ist zwischen dem Spalt der Beams und der Aufnahme am Rumpf noch ein Spalt von 1.5mm vorhanden. Dadurch kann der Rumpf beim Anheben am Heck oder am Steven um 2cm verdreht werden. Die Aufnahmen sind dann aufgedickt worden, Beams mussten richtig drauf gedrückt werden, und siehe da, keine Verdrehung mehr vorhanden.
    Gruß Michael (GER09)
    Like it!

  10. #40
    User
    Registriert seit
    26.10.2004
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    1.911
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Bei dem neuen Kat ist der Flossenkasten durch die Seitenwände so steif geworden, dass ich den Kasten deswegen bei dem alten Kasten auch verstärkt habe.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	22.JPG 
Hits:	10 
Größe:	721,8 KB 
ID:	2109888
    Und siehe da, auch hier ist der Kasten wieder sehr steif geworden. Ich bin mal gespannt, wie sich diese Ausführung an der Kreuz verhält, denn wenn man den Kat von hinten bei etwa 15° Krängung gesehen hat, konnte man erkennen, dass die Flosse gegenüber dem Ruder um etwa 5° nach Luv gedrückt wurde, da der Druckpunkt bei mehr Krängung der Hebelarm immer länger wird und damit das Biegemoment immer größer wird.

    Bei der Gewindetrommel habe ich bisher die Schot komplett mit Gummi abgezogen. Auch bei dem neuen Kat ist das so, da die Wind im StB-Rumpf ist und die Schot beim Mittelbeam mit einem Gummi abgezogen wurde. Aber bei dem alten nicht, die Winde ist in der Kiste am Mittelbeam angeordnet.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	23.JPG 
Hits:	8 
Größe:	747,6 KB 
ID:	2109895
    Dafür ist auf der Gewindetrommel oben drauf noch eine Trommel angesetzt worden, auf der die Rückschot aufgewickelt wird. Bei einer Drehung entspricht der Länge einer Umdrehung gleich dem auf der Gewindetrommel. Dadurch ist die Spannung durch das Gummi fast immer gleich. Dadurch habe ich noch mehr Kraft beim Dichtholen der Segel.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	24.JPG 
Hits:	13 
Größe:	762,0 KB 
ID:	2109897
    An dem Ansatz der Fock- und Großschot ist ein Gummi zur Straffung angesetzt
    Gruß Michael (GER09)
    Like it!

  11. #41
    User
    Registriert seit
    07.10.2006
    Ort
    Schweinfurt
    Beiträge
    243
    Daumen erhalten
    15
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    wasserdichte Steckverbindung findest hier

    http://www.modelluboot.de/

    unter "Kleinteile".

    Gruß

    Peter
    Like it!

  12. #42
    User
    Registriert seit
    26.10.2004
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    1.911
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Heute endlich den neuen Katamaran zum ersten Mal ins Wasser geschmissen.

    Am ersten Sonntag bei der Kieler Woche ist am Kleinen Kiel Modellfahren.
    [FONT=Verdana,Arial,Tahoma,Calibri,Geneva,sans-serif]https://www.google.de/maps/@54.3246568,10.1361191,17z
    Zum hinkommen hat Siggi mit meiner Unterstützung einen Fahrradanhänger gebaut. Vielen Dank nochmal.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Anhänger 3.JPG 
Hits:	7 
Größe:	707,7 KB 
ID:	2148426
    Brauche bei recht schlechtem Fahrradweg etwa 30 Minuten zum Kleinen Kiel.

    Der Kat liegt genauso im Wasser, wie ich mir das vorgestellt habe.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	25.JPG 
Hits:	18 
Größe:	654,0 KB 
ID:	2148428
    Flosse, Ruder und Rigg von dem alten Kat. Nach verschiedenen Verstellungen klappte es und der Kat fuhr ziemlich gut. Bei etwas mehr Wind dann noch 600 g angebaut und er fuhr immer noch, ist aber gegenüber dem alten Kat wesentlich empfindlicher zu segeln. Nach dem ersten Tag bei sehr drehendem und böigem Wind muss ich aber sagen, dass der Kat eigentlich unzulänglich ist, denn bei Welle ist der Katamaran nicht mehr segelfähig.
    Gruß Michael (GER09)
    Like it!

  13. #43
    User
    Registriert seit
    26.10.2004
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    1.911
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Heute morgen bin ich zum Katamaran-Fahren wieder zum Kleinen Kiel gefahren. Es war von der Windrichtung eigentlich nicht schlecht, bei West bin ich diesmal im rechteckigen Becken gesegelt. Eigentlich ziemlich gut, aber das Problem ist, dass die Becken mitten in Kiel City liegen. Heute etwa 2-3 Bft., sehr drehend und böig. Ärgerlich ist, dass ich beim Segeln keine Fotos machen kann.

    Diesmal habe ich den Kat mit kontrollierten Foils gefahren. Völlig Neues System.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2.JPG 
Hits:	1 
Größe:	738,6 KB 
ID:	2161229Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	1.JPG 
Hits:	1 
Größe:	736,7 KB 
ID:	2161228
    System ist, dass der Flosse/ Foll um einen Drehpunkt knapp über der Ecke drehbar ist. Die erste Idee ist, dass der Kat etwa 7cm aus dem Wasser kommt. Dabei ist die benetzte Fläche unter dem Drehpunkt und oberhalb des Drehpunktes gleich sind. Kontrolliert wird das System mit einem Fühler, ähnlich wie bei dem T-Foils oder wie bei einer Motte, gesteuert.

    Nach verschiedenen Umstellungen war es tatsächlich machbar, dass der Kat Raumschots auf den Foils fährt. Sehr großes Problem besteht darin, dass der Kat tierisch leegierig wird, sobald er auf beiden Foil fährt, mit dem Ruder schwer zu kontrollieren. Man kann bei etwas Wind auf den Foils so hoch fahren kann, bis die Am-Kreuz-Fock anfängt zu klappern. Was sehr auffällig ist, dass der Kat auf Foils gnadenlos nach Lee ttreibt. Es würde mich ja mal interessieren, wie das gegenüber einem Multihull ohne Foils aussieht.

    Bei dem Drehsystem ist das Problem, dass durch die Drehung und dem Drehpunkt es nur insgesamt 8° Drehwinkel gibt, etwa +5° und -3°. Ich würde aber bei der Abdrift und der Leegierig mehr Tiefgang haben, eigentlich sind 8° schon zu wenig, längere Flosse ergibt weniger Winkel , geht also nicht.
    Gruß Michael (GER09)
    Like it!

  14. #44
    User
    Registriert seit
    28.07.2008
    Ort
    Norden
    Beiträge
    1.394
    Daumen erhalten
    39
    Daumen vergeben
    16
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Würde ein tragendes Profil am "hebenden" Teil des Foils funktionieren? Da bräuchtest du nicht so viel Winkel.
    ...und wenn du den "stehenden" Teil des Foils nach hinten pfeilen könntest, würde die Leegierigkeit auch weniger.
    Keine Ahnung, ob das technisch möglich wäre.
    MFG Torti

    F3A...F3P...egal....hauptsache F3-irgendwas!
    Like it!

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Katamaran
    Von Walter Ludwig im Forum Multihulls
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 03.11.2008, 23:02
  2. Katamaran
    Von Dominik89 im Forum Multihulls
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 03.06.2008, 19:09
  3. Katamaran
    Von zipfelchaeppli im Forum Multihulls
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.03.2007, 16:21
  4. katamaran
    Von SB 13 im Forum Segelschiffe allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.01.2004, 21:32

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •