Anzeige Anzeige
fly-secure.de   www.unilight.at
Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Problem Powerboxweiche mit Jettronics Doppelventil

Hybrid-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag Nächster Beitrag
  1. #1
    User
    Registriert seit
    06.06.2015
    Ort
    Kandel
    Beiträge
    25
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Problem Powerboxweiche mit Jettronics Doppelventil

    Hallo zusammen.

    Ich verwende eine Powerbox Cockpit SRS Version V25. Über den Sequenzer möchte ich ein Jettronics Doppelventil für mein FW betreiben.
    Den Sequenzer habe ich nach Vorgabe eingestellt und am Ausgang 4 das Doppelventil angeschlossen. Jetzt kann ich das FW sooft ich möchte ein und wieder ausfahren ohne Probleme.

    Schalte ich die RC-Anlage aus und wieder ein, betätige meinen FW-Schalter, schaltet das Ventil durch, und mein gesamter Luftvorrat strömt ab.
    Hierbei spielt es keine Rolle, ob vor dem ausschalten das FW aus oder eingefahren war. Der Fehler bleibt.
    Habe auch das Ventil an einen normalen Ausgang der Weiche zum Testen angeschlossen, auch hier ohne Veränderung.
    Ventil getauscht gegen ein neues, leider ohne Erfolg.

    Weiß nicht mehr weiter.
    Grüße
    Thorsten
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    29.08.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.004
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ein oder beide Zylinder deines Fahrwerkes sind undicht. Versuche evtl. einmal die Dichtringe zu tauschen.
    Ich habe das Phänomen an meiner JL L39 auch. Beim ersten Einfahren muß ich das Fahrwerk etwas anheben damit es rein geht. Beim weiteren Ein- und Ausfahren funktioniert es dann - die Dichtringe sind wohl dann in der richtigen Position.

    Ich habe aber mechanische Ventile so daß es bei mir wirklich nur am Anfang ist. Dein elektronisches Ventil macht die Leitung zum Fahrwerk bei jedem Ausschalten drucklos. Dann "verschieben" sich die Dichtringe wieder und bei nächsten Einschalten wird die Luft abgeblasen.

    MfG
    Karsten
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    06.06.2015
    Ort
    Kandel
    Beiträge
    25
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Karsten.
    Die Dichtringe sind es nicht.
    Ansteuerung mit Servo und mechanisches Ventil funktioniert alles.
    Grüße
    Thorsten
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    11.03.2011
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    8
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    Habe das gleiche Problem mit einer Powerbox Mercury. Allerdings könnte es auch am Ventil liegen. Wenn ich dieses an einen Servoausgang des Empfängers anschliesse, bläst es nach dem Einschalten ab. Danach nicht mehr.
    Müsste man mal Jetronics kontaktieren. Komme aber erst nach dem 24.4. dazu.

    Grüße
    Matze
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    03.08.2004
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    1.473
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    18
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Thorsten und Matze,

    habt ihr Jeti?

    VG Philip
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    27.11.2017
    Ort
    Waldfischbach
    Beiträge
    2
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Unglücklich

    Hallo,
    habe das gleiche Problem mit Jet Tronics Ventil und Jeti DC 24
    Nach dem ersten Einschalten ist das Problem weg.

    Wer weis was?

    Gruß
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    27.11.2017
    Ort
    Waldfischbach
    Beiträge
    2
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Mit Power Pox Mercury
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    11.03.2011
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    8
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Graupner Hott

    Powerbox Mercury.

    Wenn ich das Ventil nur mit einem Servotester betreibe, funktioniert es nach dem Einschalten auf anhieb und bläst keine Luft ab.
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    14.05.2012
    Ort
    Wien
    Beiträge
    201
    Daumen erhalten
    15
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich würde Failsafe in der Mercury Box aktivieren.
    Wahrscheinlich liegt es am fehlenden Pwnsignal
    beim Einschalten.
    Mfg Harald
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    03.08.2004
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    1.473
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    18
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Wie alt ist das Ventil?

    Ich frage deshalb, weil es eine Software-Veränderung im Ventil gegeben hat. Das Ventil schlatet sich damit praktisch verzögert (beim einschalten) ein, weil es (zumindest bei Jeti) dazu kommen kann, dass das korrekte Signal noch nicht am Eingang des Ventils anlag, dass Ventil dann schon aktiv war und "irgendwas" geschaltet hat. Mit dem SW-Update war auch das Problem beseitigt.

    VG Ph
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    24.07.2015
    Ort
    -
    Beiträge
    16
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Thorsten,

    ich hatte auch mal das gleiche Problem, habe dann am Ventil die Schläuche gegeneinander ausgetauscht und das Ventil am Sender umgepolt, das Problem war behoben obwohl ich nicht erklären kann warum?

    Gruß Wolfgang
    Like it!

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •