Anzeige Anzeige
flight-composites.com   aero-naut.de
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Auslegung eines 4 m-Zweckseglers (Fläche 3-teilig): Welches wäre die optimale V-Form?

  1. #1
    User Avatar von Pano
    Registriert seit
    13.08.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    1.391
    Daumen erhalten
    334
    Daumen vergeben
    361
    0 Nicht erlaubt!

    Frage Auslegung eines 4 m-Zweckseglers (Fläche 3-teilig): Welches wäre die optimale V-Form?

    Eine Frage in die Runde für die Auslegung eines Zweckseglers mit 4 Meter Spannweite und 3-teiliger Fläche:

    Wenn das Mittelteil mit 150 cm und 2 Grad V-Form pro Seite vorgegeben ist, wieviel V-Form sind dann für die äußeren Verbinder sinnvoll?

    Das Modell soll ähnlich den aktuellen 4-5 Meter GPS-Modellen ausgelegt werden und der Streckenflug steht dabei im Vordergrund, es soll
    auch am Hang eingesetzt werden und möglichst gut "rollen", um Spaß zu haben - Kreisflugeigenschaften sind wichtig, aber zweitrangig.

    Ich persönlich hätte die äußeren Verbinder zwischen 2 und 3 Grad gewählt, d.h. 2 Grad, 2,5 Grad oder 3 Grad. Da jedoch Experimente
    zweitaufwändig sind, bin ich auf Eure Meinungen gespannt.

    Danke vorab und viele Grüße,

    Pano
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    12.08.2010
    Ort
    Buchholz in der Nordheide
    Beiträge
    738
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Würde den Ansteckflächen keine weitere v Form geben, bei deinen Flugwünschen. Konstruktiv würde ich in den Ansteckflächen die Oberseite gerade herstellen und auf der Unterseite somit eine leichte bauartbedingt v Form einbauen.

    Gruß Thies
    Like it!

  3. #3
    Vereinsmitglied
    Registriert seit
    03.04.2002
    Ort
    Lenningen
    Beiträge
    6.886
    Daumen erhalten
    83
    Daumen vergeben
    14
    2 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    2*2°=4° ist schon was. Bei einfacher V-Form hätte ich 2*3° vorgeschlagen (hat z.B. die 4,44m ASW von FW-Models). Nur 4° + ein bißchen wäre mit zuwenig. Deshalb würde ich nochmals 2° am Übergang nehmen.
    Zeichne Dir dach das mal Maßstabsgetrau auf mit 2*3° einfach und 2*2°+2° übereinander, dann siehst Du, dass da im Vergleich was rauskommt, was sich wie die ASW 17 schon schön kreisen lässt ohne zu heftig auszusehen.

    Bei GPS ist nämlich einfaches Kreisen in großer Entfernung sehr wichtig und da hilft V-Form und im Streckenflug stört sie nicht.

    Hans
    Like it!

  4. #4
    User Avatar von Pano
    Registriert seit
    13.08.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    1.391
    Daumen erhalten
    334
    Daumen vergeben
    361
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danke euch beiden und vor allem Hans.

    Ok, Text überarbeitet. Bin bei Dir Hans, werde wohl 1 Grad pro Seite nehmen (meinte pro Verbinderseite), also 2 Grad pro Verbinder insgesamt.

    Wieviel hat denn der ex3 von Dir, Wilhelm? Würde mir schon sehr weiterhelfen, da der Einsatzzweck ähnlich ist.

    Danke euch allen und viele Grüße,

    Pano
    Like it!

  5. #5
    Vereinsmitglied
    Registriert seit
    03.04.2002
    Ort
    Lenningen
    Beiträge
    6.886
    Daumen erhalten
    83
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Pano Beitrag anzeigen
    Bin bei Dir Hans, werde wohl 1 Grad pro Seite nehmen, also 2 Grad insgesamt.

    Pano
    Dann machst Du weniger wie ich vorgeschlagen habe. Um die geringere V-Form innen zu kompensieren würde ich aussen auch nochmla 2° machen.

    Hans
    Like it!

  6. #6
    User Avatar von Pano
    Registriert seit
    13.08.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    1.391
    Daumen erhalten
    334
    Daumen vergeben
    361
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Hans, hab mich ungenau ausgedrückt, meinte ich genau so.

    Danke und viele Grüße,

    Pano
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    20.12.2005
    Ort
    De Meern (NL)
    Beiträge
    199
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard SailplaneCalc

    Hallo,

    Du brauchst "SailPlane_Calc". Das ist ein Excel womit mann kennzahlen berechnet von stabilität eines segelfluzeug. Es werden kennzahlen von Mark Drela gebraucht/errechnet. Zuerst führst du ein altes model von dir ein, den bekommst du gefühl bei was die errechnete zahlen meinen. Danach das neue modell ...

    SailPlane_Calc findest dus hier. Es gibt 2 versionen: für V und kreuz.
    http://www.tailwindgliders.com/Files.html

    Grüss Dirk
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    25.10.2005
    Ort
    Berglen
    Beiträge
    698
    Daumen erhalten
    110
    Daumen vergeben
    50
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Pano Beitrag anzeigen
    Wieviel hat denn der ex3 von Dir, Wilhelm? Würde mir schon sehr weiterhelfen, da der Einsatzzweck ähnlich ist.
    -am Rumpf: 0,5 Grad pro Seite
    -Steckung: zusätzlich 2 Grad pro Seite
    -Außenflügelknick: zusätzlich 3 Grad pro Seite

    Grüße
    Wilhelm
    Like it!

  9. #9
    User Avatar von Pano
    Registriert seit
    13.08.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    1.391
    Daumen erhalten
    334
    Daumen vergeben
    361
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danke Wilhelm und Dirk.

    Viele Grüße,

    Pano
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 93
    Letzter Beitrag: 09.06.2018, 08:21
  2. Optimale Form Einspritzdüse (Smoker)
    Von Reto Probst im Forum Turbinen Jets
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 26.02.2011, 10:42
  3. Optimale Länge eines Flächenverbinders?
    Von Peter K im Forum Flugmodellbau allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.01.2010, 09:41
  4. Welches Material für die Reparatur eines GfK-Rumpfes?
    Von marcm im Forum GFK, CFK, AFK & sonstige Kunststoffe
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.01.2008, 15:14

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •