Anzeige 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 41

Thema: Neue Motoren für Indy und Limes Racing , ein Engpass ?.

  1. #16
    User
    Registriert seit
    14.10.2010
    Ort
    -
    Beiträge
    1.460
    Daumen erhalten
    60
    Daumen vergeben
    49
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Blaukopfdrossel aus Schinah stirbt aus.

    Hallo

    Bei der Lindi P.H 15 Lagerstückzahl Info komm ich ins grübeln.
    Über kurz oder lang,.....eher kurz, sind die P.H.15 auch nicht mehr verfügbar.
    Fraglich für mich ob Sayne einen neuen Magnum oder P.H. Auftrag erhält.
    Lohnt nicht.......Methanoler sind MEGA OUT.
    Hoch lebe König "Lipo".

    https://www.lindinger.at/de/flugzeug...schalldaempfer

    Meiner Meinung nach,
    durchaus ein brauchbares Motörchen und
    der Preis ist nach wie vor HEISS !.

    Mein P.H.15 hat mich beim LG 2017 angenehm überrascht.

    Gruß
    Peter
    "JE SUIS CHARLIE" PRO PRESSEFREIHEIT / KONTRA ZENSUR,
    Pessimisten sind mir zuwider, Optimisten sind mir lieber.
    Unmögliches wird sofort erledigt,...……..Wunder dauern etwas länger.
    Like it!

  2. #17
    User
    Registriert seit
    07.03.2013
    Ort
    Nähe von Hanau
    Beiträge
    359
    Daumen erhalten
    18
    Daumen vergeben
    105
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Tja, da ist guter Rat teuer....

    und selbst wohl mit mehr Geld bald ein Motor 2,5 ccm gleitgelagert nicht mehr zu haben... Aber wenn ich erst einen Motor umbauen muss, um mitfliegen zu können, ist unser Konzept im Eimer. Zumindest das des Limes-Pokal-Racers:

    Wie soll ein Einsteiger mit einfachsten Mitteln, also Baukastenmodell und Schachtelmotor, so etwas bewerkstelligen?

    Es sollte ja gerade ohne Motorbau- oder Tuning-Kenntnisse gehen...

    Bleibt also nur, solange wie möglich, Gebrauchte auf den Märkten zu suchen und zu kaufen, wenn keine anderen mehr zur Verfügung stehen.

    Denn, wenn ich Euch richtig verstanden habe, sterben die Methanoler alle aus - oder?

    Grüße!
    Rainer
    Like it!

  3. #18
    User
    Registriert seit
    14.10.2010
    Ort
    -
    Beiträge
    1.460
    Daumen erhalten
    60
    Daumen vergeben
    49
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Rainer Edgar Beitrag anzeigen
    und selbst wohl mit mehr Geld bald ein Motor 2,5 ccm gleitgelagert nicht mehr zu haben... Aber wenn ich erst einen Motor umbauen muss, um mitfliegen zu können, ist unser Konzept im Eimer. Zumindest das des Limes-Pokal-Racers:

    Shoestring:
    Ich vermute du beziehst das auf umgebaute RC Car Motore, wo eben umgebaut werden muß.
    Der P.H. lässt sich auch mit festgestellten Drosselküken fliegen, ohne Umbau auf Venturi.

    Wie soll ein Einsteiger mit einfachsten Mitteln, also Baukastenmodell und Schachtelmotor, so etwas bewerkstelligen?

    Es sollte ja gerade ohne Motorbau- oder Tuning-Kenntnisse gehen...

    Bleibt also nur, solange wie möglich, Gebrauchte auf den Märkten zu suchen und zu kaufen, wenn keine anderen mehr zur Verfügung stehen.

    Denn, wenn ich Euch richtig verstanden habe, sterben die Methanoler alle aus - oder?

    Shoestring:
    Aus meinem Umfeld.
    Platz 1 " 100% Verbrenner (Diesel, Methanol, Benzin Zweitaktgemisch) Verbot", nur Elektroflug.
    Platz 2 Nur Benziner und Elektro mit Aufnahmestop für Heli Flieger.
    Platz 3 Nur Benziner und Elektro mit Heli Flugzeiten bzw. Verbot.

    Ein gut sortierter Modellbaufachhändler in diesem PLZ Gebiet
    hatte schon vor 2 Jahren keinen Methanolsprit mehr am Lager.
    Antwort:
    Lohnt nicht , geht kaum noch, muß ich eine Palette abnehmen, auf der bleib´ich dann sitzen.

    Grüße!
    Rainer
    Gruß
    Peter
    "JE SUIS CHARLIE" PRO PRESSEFREIHEIT / KONTRA ZENSUR,
    Pessimisten sind mir zuwider, Optimisten sind mir lieber.
    Unmögliches wird sofort erledigt,...……..Wunder dauern etwas länger.
    Like it!

  4. #19
    User Avatar von Rennsemmel
    Registriert seit
    10.11.2007
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    3.385
    Daumen erhalten
    125
    Daumen vergeben
    57
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ironie an : Wie konnte das nur Passieren (Quasi über Nacht) - Ironie Aus

    Wire schon gesagt, Stauffenbiel verkauft ca. pro 800 bis 1000 E Antriebe EINEN V-Antrien (All Inclusive, also auch Benziner, CAR-Motoren e.t.c.)
    Tunerqualitäten braucht man um so mehr, um so weniger neue Motoren es gibt und nur noch ausgelutschte Exemplare über E-Bay e.t.c.

    Also was spricht dagegen, die Regeln etwas zu öffnen und viellecht doch mit einem Speedlmit zu arbeiten ? (das aber bei 36/10 für LIMES anzusetzen wenn einem die 30/10 zu schnell sind und keine AAC Motoren zuzulassen) Da kann dann jeder nutzen was er hat & was (noch) funktioniert. (so war der Plan bei INDY) "Normale" Motoren passen gut, Raketenmotoren muss man entschärfen und wer sich mit Nasenkolbenmotoren ernsthaft in eine RENN-Klasse wagt und erwartet, dass er damit gewinnt muss einen "übergeordneten" Plan/ Interesse haben ..
    Noch mal was zur Einsteiger-Freundlichkeit :
    Bei F2B Erwartet auch kein Einsteiger vom ersten Wettbewerb an vorn mitzumischen. Warum ist die Vorstellung bei Teamrace da offensichtlich anders ? B.Z.W. : Ist die Vorstellung anders ?
    Ansonsten habt ihr doch gezeigt, dass man mit einem OS auch schnellere Abhängen kann, wenn der Mechaniker top ist. Es siegt also auch hier unabhängig von Regeldetails die Erfahrung und übung - wie überall.
    Das Dietmar der Abstand zu Willi beim Finale bei seinem Sieg zu gering war ist ein Luxusproblem

    Viele Grüße,
    Sebastian
    Like it!

  5. #20
    User Avatar von pylonrazor
    Registriert seit
    29.05.2014
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beiträge
    820
    Daumen erhalten
    120
    Daumen vergeben
    102
    1 Nicht erlaubt!

    Standard immer ruhig bleiben

    Hallo Jungs,

    macht euch doch bloß keinen Stress!
    Wir machen hier weder Schaumwaffelmarketing, noch Drohnen-Supermarkt-Paletten-Abverkauf! Wir machen Fesselflug - das uncoolste, veraltetste, was man als Hobby überhaupt betreiben kann. Völlig ungeeignet für die Selbstprofilierung, und daher garantiert stabil in der letzten winzigsten Nische fest verankert.

    Niemand muss sein Equipment neu kaufen. Wenn es keine neuen Motoren mehr gibt, nehmen wir eben gebrauchte. Bei ebay gibt es gleitgelagerte 2,5er für 10-20 Euros. Da wird sicherlich auch mal ein ausgelutschter dabei sein, aber bei den Preisen ist es nicht so schlimm, wenn erst der 2. gut ist. Es warten sicherlich noch massenweise 15er auf ihre Ersterweckung. Außerdem gibt es dann noch die Möglichkeit über Vereine ein paar Exemplare aus Nachlässen zu bekommen. Vergleicht einfach mal das Verhältnis von Bedarf mit den Vorräten da draußen. Wenn es richtig gut läuft mit unserer Entwicklung fangen zusätzlich zu den 12 Aktiven jetzt, jedes Jahr noch 4 weitere an. D.h. wir brauchen vielleicht 10-12 Motoren pro Jahr. Dagegen stehen vielleicht 100.000 die noch irgendwo herumliegen. Das reicht also noch für 10.000 Jahre! Welches Problem hattet ihr noch gleich?

    Munter bleiben
    Andreas
    ... uuuuuuund rumm!
    Like it!

  6. #21
    User
    Registriert seit
    07.03.2013
    Ort
    Nähe von Hanau
    Beiträge
    359
    Daumen erhalten
    18
    Daumen vergeben
    105
    0 Nicht erlaubt!

    Standard tja, auch das ist eine..

    ... nachvollziehbare Betrachtungsweise!
    Zumal es wohl in erster Linie um Spass geht, den Einstieg ins Racing-Team-Geschäft und dann vielleicht auch einmal darum, die Besten etwas zu "ärgern"...
    Danke, Andreas!
    Grüße!
    Rainer
    Like it!

  7. #22
    User Avatar von pefi
    Registriert seit
    05.01.2007
    Ort
    Aulendorf
    Beiträge
    609
    Daumen erhalten
    22
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo
    Da nun ein FP und ein LA mein sind stellt sich mir die Frage: Ob der Umbau auf Venturi sich lohnt? Düsenstöcke gibts noch vereinzelt. Venturi ist kein Problem. Alternative wären Enyadüsenstöcke.
    Den FPhatte ich schon laufen. Der sabbert vorne raus. Kann man das abstellen?
    Like it!

  8. #23
    User Avatar von Rennsemmel
    Registriert seit
    10.11.2007
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    3.385
    Daumen erhalten
    125
    Daumen vergeben
    57
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo !

    Die Vergaser auf 3/4 offen gehen eigentlich ganz gut. Die Küken schlagen nur mit der Zeit das Gehäuse aus, kann man aber auch mit Loctite festkleben (und auch kleinfeilen). Die OS haben etwas andere Maße, da muss man die Bohrungen auf 4mm aufreiben, wenn man ENYA Düsenstöcke nutzen will.
    Für Venturi spricht auch, dass die OS Düsenstöcke gern bei einer Harten Landung hinter der Kontermutter Abbrechen, oder der Deckel kaputt geht (LA-Serie, da hilft gleich definiert abschneiden)

    Aber nur unmodifizierte Motoren verwenden

    Grüße !
    Like it!

  9. #24
    User Avatar von pefi
    Registriert seit
    05.01.2007
    Ort
    Aulendorf
    Beiträge
    609
    Daumen erhalten
    22
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Rensemmel
    Danke für deine Antwort. Habe mir den Fp genauer angeschaut und bemerkt daß ihm die Anlaufscheibe fehlt.
    Like it!

  10. #25
    User
    Registriert seit
    14.10.2010
    Ort
    -
    Beiträge
    1.460
    Daumen erhalten
    60
    Daumen vergeben
    49
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat pefi
    Der sabbert vorne raus. Kann man das abstellen ?.

    Hallo Hanspeter

    Vorne sabbern sollte der FP nicht.
    Ein Indiz für eine verschlissene KW Lagerbüchse oder falscher Sprit oder beides.
    Wie läuft er damit ? , hält er konstant die Drehzahl ? oder ist er schwer einzustellen.
    O.S. empfiehlt 20% Rizinusöl für alle FP und LA Typen.
    Nachzulesen im O.S. Beipackzettel auf Seite 14.

    http://manuals.hobbico.com/osm/10-15-25-25la-manual.pdf

    Mit Sündöl verschiebt man die Öl Viscosität Richtung dünner als Rizinus .
    Das hierbei gewählte O.S. KW Gleitlagerspiel ist aber dafür nicht geeignet und leckt.
    Sprich:
    Der Motor verliert bei der Vorverdichtung ( wenn der Kolben nach unten saust)
    Frischgas das sich teils entlang der KW am Propellermitnehmer unverbrannt vorbeischleicht.
    Soviel zu Theorie.
    Wurde der Motor ohne Stahlanlaufscheibe mit E-Starter gestartet ?.
    Gibt es Abriebspuren innen am Gehäusedeckel oder Propellermitnehmer ?.

    OFF TOPIC
    Meine 3 O.S. LA 46 laufen mit 20% Rizi und lecken nicht.

    Grüße in den Allgäu
    Peter
    "JE SUIS CHARLIE" PRO PRESSEFREIHEIT / KONTRA ZENSUR,
    Pessimisten sind mir zuwider, Optimisten sind mir lieber.
    Unmögliches wird sofort erledigt,...……..Wunder dauern etwas länger.
    Like it!

  11. #26
    User Avatar von pefi
    Registriert seit
    05.01.2007
    Ort
    Aulendorf
    Beiträge
    609
    Daumen erhalten
    22
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Peter
    Es fehlte die Anlaufscheibe und der Propellermitnehmer hat Abriebspuren. Habe eine Anlaufscheibe und neuen Mitnehmer montiert.
    Sprit hat 20% Rizinus. das Einstellen war Problemlos und er lief gut durch. Werde die nächsten Tage noch mals einen Testlauf machen.
    Like it!

  12. #27
    User Avatar von pylonrazor
    Registriert seit
    29.05.2014
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beiträge
    820
    Daumen erhalten
    120
    Daumen vergeben
    102
    1 Nicht erlaubt!

    Standard ...ganz ohne Gesabber geht's nicht

    Hallo Altmotorenbetreiber,

    Ein gleitgelagerter Glühzünder braucht immer etwas Spiel an der Kurbelwelle, schließlich soll sie ja auf einem Ölfilm laufen. Da wird also immer etwas Öl vorn austreten. Die Anlaufscheibe will ja auch geschmiert sein. Das richtige Spiel ist allerdings nicht bei allen Motoren gleich. Meine persönliche Erfahrung zeigt, bis 3/10mm Spiel ist das noch o.k. Ab 5/10 ist der Motor verbraucht. Diese Grenzen muss aber jeder für sich selbst festlegen. Klar ist auch, wenn ich den Motor nicht mehr ordentlich einstellen kann, ist es vorbei.
    Anders gesagt: wenn 25% der Modellverschmutzung vom vorderen Lager verursacht werden, wenn man bei warmem Motor die Kurbelwelle mit einem Klickgeräusch hin und her(also quer) oder auf und ab bewegen kann(nicht in Längsrichtung, da ist kräftiges Spiel normal) wird es grenzwertig.

    Viele kugelgelagerte Motoren sabbern übrigens auch vorn aus dem Lager. Oft haben sie aber einen Ölabsaugkanal vom vorderen Lager zum Ansaugkanal unter dem Vergaser. Dann bleibt's trocken.

    Mir hat vor 45 Jahren mal ein "Motorensammler" einen Trick verraten, wie er ausgeschlagene Bronzebuchsen wieder verkaufsfähig macht: nach Ausbau der Kurbelwelle hat er mit einer großen Stahlkugel (2 x Ø) vorn kräftig auf das Lager geschlagen. Das verursachte einen Grat nach innen. Beim Durchdrehen von Hand war der Motor spielfrei, wie neu. Nach 5 Minuten Bertrieb, war das alte Spiel wieder da.
    Für die eigene Vitrine ist das o.k. aber im Devotionalienhandel ist das Betrug.

    Zum Wiederaufarbeiten reicht es auch nicht nur einen Teil der Buchse zu erneuern, sie muss auf ganzer Länge neu, damit der Drehschieber wieder dicht ist. Das lohnt sich aber nur bei historisch wertvollen Motoren. Alle anderen gehören ins Altmetall oder in die Vitrine.

    Es ist auch nicht grundsätzlich so, dass Synthetiköl den Motor sabbern lässt. Ich verwende z.B. neben 10% Rizinus noch 8% Molesyn 150. Das ist mindestens so dickflüssig wie Rizinus. Damit stimmt dann auch die Viskosität für ältere Vergaser.

    Nicht müde werden, weitermachen
    Andreas
    ... uuuuuuund rumm!
    Like it!

  13. #28
    User
    Registriert seit
    07.03.2013
    Ort
    Nähe von Hanau
    Beiträge
    359
    Daumen erhalten
    18
    Daumen vergeben
    105
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Na, das sind alles gute Info´s,

    die uns Hoffnung geben, den Racing-Spaß auch ohne große Zukunftsängste weiter voran zu treiben!
    Also, wann organisieren wir, vor allem wo?, ein Racing-Wochenende?
    Wie ich gesehen habe, hat der eine von Dietmars Vereinskollegen, dessen Modell im Vorfeld des Treffens kleinere Schäden davon getragen hatte, diese repariert und ist unter Anleitung von Dietmar ein paar Runden geflogen. Sogar der Absteller funktionierte.
    ... da fällt dem Erbauer aber ein Stein vom Herzen!!!!
    Grüße!
    Rainer
    Like it!

  14. #29
    User
    Registriert seit
    14.10.2010
    Ort
    -
    Beiträge
    1.460
    Daumen erhalten
    60
    Daumen vergeben
    49
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Kurbelwellen Gleitlagerspiel Wurfpassung ?

    Zitat:
    Andreas

    ..... Meine persönliche Erfahrung zeigt, bis 3/10mm Spiel ist das noch o.k. Ab 5/10 ist der Motor verbraucht. Diese Grenzen muss aber jeder für sich selbst festlegen. Klar ist auch, wenn ich den Motor nicht mehr ordentlich einstellen kann, ist es vorbei.

    Hallo Andreas
    0,3mm - 0,5mm Lagerspiel sind Wurfpassungen und können nicht abdichten.
    Auch mit dickem Rizianteil nicht.
    Mein NIB O.S. FP 25 hat deutlich unter 0,05mm Lagerspiel.
    Eigentlich ist diese Lagerart ein Langläufer, sofern der Prop immer gewuchtet ist und
    der Motor keinen Sand oder Erde geschluckt hat.

    Zitat Andreas:

    Mir hat vor 45 Jahren mal ein "Motorensammler" einen Trick verraten, wie er ausgeschlagene Bronzebuchsen wieder verkaufsfähig macht: nach Ausbau der Kurbelwelle hat er mit einer großen Stahlkugel (2 x Ø) vorn kräftig auf das Lager geschlagen. Das verursachte einen Grat nach innen. Beim Durchdrehen von Hand war der Motor spielfrei, wie neu. Nach 5 Minuten Bertrieb, war das alte Spiel wieder da.

    Peter:
    Ja ja ..... ein alter Trick bei den "Motoren Scherenschleifern".

    Gruß
    Peter
    "JE SUIS CHARLIE" PRO PRESSEFREIHEIT / KONTRA ZENSUR,
    Pessimisten sind mir zuwider, Optimisten sind mir lieber.
    Unmögliches wird sofort erledigt,...……..Wunder dauern etwas länger.
    Like it!

  15. #30
    User Avatar von Rennsemmel
    Registriert seit
    10.11.2007
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    3.385
    Daumen erhalten
    125
    Daumen vergeben
    57
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich hab wieder einen neuen 2,5er Car-Motor. Soll ich hier auch noch mal einen Umbau Dokumentieren ?

    Viele Grüße,
    Sebastian
    Like it!

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neue Wettbewerbsrubrik: F3U Multicopter und FPV Racing
    Von RCN-Team im Forum RC-Network informiert
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.02.2016, 21:48
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.05.2007, 20:24

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •