In zwanzig verschiedenen Wettbewerbsklassen wurden 2017 World-Cups ausgetragen. Neun Deutsche Teilnehmer standen diesmal auf dem Treppchen.

Bei den Freifliegern erfolgen sich Thomas Weimer (F1A) und Florian Winker (F1E-Junior) jeweils einen dritten Platz. In der Klasse F3B (RC-Segelflug) gelang gar ein Doppelerfolg durch die Brüder Andreas und Martin Herrig auf den Plätzen eins und zwei. Im Motorkunstflug (F3A) erflog sich Robert Forster einen hervorragenden dritten Platz. In der RC-Seglerklasse F3J gewann Dominik Prestele und bei den „Schleuderseglern“ (F3K) flog Olaf Starmanns auf den dritten Platz.

In den beiden neuen Wettbewerbsklassen „Drone-Racing“ F3U wurde Andreas Hahn zweiter, den gleichen Platz belegte Timo Drust in der Elektro-Seglerklasse F5J.

In der Nationenwertung konnte Deutschland den zweiten Platz erfliegen, Russland war mit fünfmal Gold nicht einzuholen.

Alle Ergebnisse und Bilder siehe hier.



Aktuelles für den Modellflug
Versichert Modellfliegen - kostenlose Probemitgliedschaft