Anzeige Anzeige
www.cb-elektronics.de   BZ-Modellbau
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 57

Thema: geschwindigkeits geregelter Gyro

  1. #16
    User
    Registriert seit
    13.04.2017
    Ort
    Haus
    Beiträge
    119
    Daumen erhalten
    15
    Daumen vergeben
    0
    1 Nicht erlaubt!

    Standard Es gibt halt Leute, ...

    Zitat Zitat von Peter Maissinger Beitrag anzeigen
    ... und jetzt der Moderator da meint, dass diese Regelung eh nur Propaganda-Quatsch ist.
    ... bei denen der Regelkreis, der die Lautstärke der Kompetenz anpassen soll, verkehrt herum arbeitet ...

    LG, Philipp
    Like it!

  2. #17
    User
    Registriert seit
    14.11.2010
    Ort
    Schöneck
    Beiträge
    219
    Daumen erhalten
    12
    Daumen vergeben
    33
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von H.-Christian Effelsberg Beitrag anzeigen
    stimmt. Ein Airspeed geregelter Kreisel ist das A und O. Mir reichen aber 2 fixe Empfindlichkeiten
    wenn ich ihn dann mal einschalte, was meistens nicht der Fall ist.
    Hallo Christian,

    Deiner Aussage mit dem "A und O" kann ich nur voll und ganz zustimmen. Der GyroBot hat das ja vor einigen Jahren mit einer IAS Regelung schon vorgemacht.

    Turbinen Jets bewegen sich halt sehr häufig in einem breiten Geschwindigkeitsbereich. Eben von recht langsam bis sehr schnell. Da kann eine adaptive IAS Nachsteuerung punkten.

    Ich habe mich in den letzten 2 Jahren intensiv mit der Entwicklung von adaptiven IAS Speed Sensoren auseinandergesetzt.
    Die Erfahrungen sind überaus positiv, eben "Next Generation IAS Speed Sensoren".

    Als angenehmen Nebeneffekt kann man sich die IAS Speed Daten dann noch direkt über eine eingerichtet Telemetrie quasi durchreichen lassen.


    VG

    Dirk
    CB Elektronics
    Like it!

  3. #18
    User Avatar von Meier111
    Registriert seit
    12.08.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    548
    Daumen erhalten
    23
    Daumen vergeben
    38
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Phil S. Beitrag anzeigen
    ... auch ohne es sich mittels regelungstechnischer Überlegungen herzuleiten:
    ...

    LG, Philipp
    Ist nicht sooo wild.
    Was analog geht, gibt es auch in digital. Muss "nur" richtig programmiert sein.
    Und vom Anwender richtig eingestellt (Empfindlichkeit).
    Dann braucht man keinen Geschwindigkeitssensor, und der Pilot muss nix im Flug nach-regeln.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Regler#PID-Regler
    Like it!

  4. #19
    User Avatar von Meier111
    Registriert seit
    12.08.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    548
    Daumen erhalten
    23
    Daumen vergeben
    38
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Quadrocopter haben auch keinen Staudrucksensor.
    Sind aerodynamisch instabil, haben großen Geschwindigkeitsspektrum.
    Und fliegen trotzdem sehr stabil. Aber nur mit Gyro...
    Like it!

  5. #20
    User Avatar von Peter Maissinger
    Registriert seit
    27.11.2004
    Ort
    Modelcity/Znojmo CZ
    Beiträge
    4.078
    Daumen erhalten
    76
    Daumen vergeben
    10
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    hab nie gedacht dass Modellfliegen so abstrakt sein kann

    wahrscheinlich stimmt bei meinem Jet das Kpid nicht.
    habe ehrlich gesagt bis dato immer nur den SP im Auge gehabt
    Angehängte Grafiken  
    Gruss aus dem Paradies, www.modelcity.info Termine 2018:
    Warm Up in MC 1.-2.April - Pilatus Treffen 23. Juni - Indian Summer 5.-6. Oktober
    Like it!

  6. #21
    User Avatar von UweHD
    Registriert seit
    15.03.2013
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    3.699
    Daumen erhalten
    215
    Daumen vergeben
    168
    2 Nicht erlaubt!

    Standard

    Selbstverständlich macht eine geschwindigkeitsabhängige Regelung der Empfindlichkeiten bei Flächenflugzeugen Sinn.
    Grundsätzlich konfiguriert man die PID Werte eines Gyros immer so weit, dass sie bei maximaler Fluggeschwindigkeit nicht zu einem Aufschwingen führen. Damit sind diese Werte aber bei geringeren Fluggeschwindigkeiten (und damit geringerer Ruderwirksamkeit) zu klein, und die Gyrowirkung daher schwächer als maximal möglich.

    In der Praxis gibt man ohne Geschwindigkeitsregelung über Schalter oder Flugphasen unterschiedliche Empfindlichkeiten vor. Oder aber man regelt den Gyro zur Vermeidung von Ruderflattern bei maximaler Fluggeschwindigkeit ein und lebt mit der verringerten Wirksamkeit im Langsamflug. Auch der iGyro regelt sich ohne GPS Modul beim Einstellflug so ein.

    Ein Vergleich eines Gyro im Flächenmodell mit einem Multikopter ist übrigens vollkommen irreführend - ganz einfach, weil die Wirksamkeit von Drehzahländerungen der Rotoren (und genau diese setzen ja die Steuerimpulse des Gyros im Multikopter um) nicht mit steigender Fluggeschwindigkeit steigt. Die Wirksamkeit von Ruderflächenbewegungen hingegen schon.
    Viele Grüße,
    Uwe
    Folge uns auf Facebook: MFSV St. Leon-Rot
    Like it!

  7. #22
    User Avatar von ejectionseat
    Registriert seit
    03.11.2002
    Ort
    Kirchzarten
    Beiträge
    2.400
    Daumen erhalten
    12
    Daumen vergeben
    5
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo zusammen,
    sehe das genauso wie meine Vorschreiber. Wer nicht gerade von einem Segler sonder vom Jet ausgeht, der sollte mit der Kreiselwirkung auch ein breites Geschwindigkeitsspektrum abdecken können. Das geht zur Not mit einer fixen Einstellung...aber eben nicht perfekt und nur passend für eine bestimmte geflogene Geschwindigkeit.....meistens auf Speedmax eingestellt. Eine Verbesserung lässt sich erreichen, wenn z.B. mit Setzen der Landeklappen eine erhöhte Empfindlichkeitseinstellung am Kreisel eingestellt wird, so sind dann wenigstens zwei Geschwindigkeitsbereiche (Langsamflug und Speedflug) kreiseltechnisch abgedeckt. Daraus ergibt sich dann eine weitere Optimierungsmöglichkeit, indem eine über Sensoren (Staudruck) abgenommene Fluggeschwindigkeit direktem Einfluss auf die Kreiselempfindlichkeit hat, um für jede Geschwindigkeit die passende Kreiselwirkung und damit die bestmögliche Korrektur auf den Rudern zu haben. Technisch möglich ist das längst, aber in wieweit dies nur graue Theorie bleibt oder eben vom Piloten auch in seinem Modell programmiert, erflogen und eingestellt wird, das steht auf einem anderen Blatt.
    Als einen "werberelevanten Quatsch" ist das aber keinesfalls einzustufen.
    LG Otto
    Es war noch nie so einfach Fragen zu stellen !
    Homebase: www.mfgbremgarten.de
    Like it!

  8. #23
    User Avatar von reas
    Registriert seit
    23.08.2005
    Ort
    Freudenberg
    Beiträge
    647
    Daumen erhalten
    22
    Daumen vergeben
    1
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo

    Ich mach das ganz einfach. Über die Gasstellung wird zeitverzögert die Gyroempfindlichkeit über einen
    Mischer nach unten genommen. So habe ich bei vollgas und langsamflug maximale Empfindlichkeit.
    Funktioniert einwandfrei. Bei Jeti einfach über die Funktionskurven einzustellen, sollte aber auch mit
    allen anderen funktionieren.

    Gruß

    Andreas
    Like it!

  9. #24
    User
    Registriert seit
    19.11.2008
    Ort
    -
    Beiträge
    1.815
    Daumen erhalten
    267
    Daumen vergeben
    48
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Jo, das ist eine gute Idee...

    bin noch nicht ganz so fit mit der Programmierung meiner kürzlich gekauften DC-24 aber ich denke, dass die Telemetrierückmeldung eines IAS Sensors auch zur Beeinflussung des Kreiselkanals nutzbar ist.
    Muss mal in die Tiefen der Programmierung absteigen
    Like it!

  10. #25
    User Avatar von reas
    Registriert seit
    23.08.2005
    Ort
    Freudenberg
    Beiträge
    647
    Daumen erhalten
    22
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hy

    Auch das ist möglich. Speedsensor oder GPS Sensor als Telemetriegeber nutzen, der dann den Kanal Gyroempfindlichkeit beeinflusst. Macht Sinn und ist auch kein Hexenwerk.
    Allerdings weiß ich nicht ob das bei anderen Fernsteuersystemen ausser Jeti möglich ist.

    Gruß Andreas
    Like it!

  11. #26
    User
    Registriert seit
    17.04.2003
    Ort
    Luxemburg
    Beiträge
    825
    Daumen erhalten
    13
    Daumen vergeben
    43
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo zusammen,

    die Idee einen Speedsensor oder GPS Sensor zu benutzen, um die Empfindlichkeit zu reduzieren hatte ich auch schon, und wird meiner Meinung nach das beste Ergebniss liefern.
    Bei 3D-Jets mit Schubvektorsteuerung oder 3D-Propeller-Kunstflugmaschinen braucht man eine hohe Empfindlichkeit im langsamen Flug, z.B.: fliegen mit hohem Anstellwinkel mit viel Schub, bis zum hovern.
    Sobald das Modell schneller wird, ist die Empfindlichkeit zu hoch und muss reduziert werden.
    Aktuell habe ich verschiedene Schalterstellungen für Speed, 3D und hovern (max Empfindlichkeit) eingestellt, wobei man aber immer daran denken muss, umzuschalten.
    Mit dem Speedsensor wäre es sicher eleganter gelöst.

    Viele Grüsse
    Steve
    Like it!

  12. #27
    User
    Registriert seit
    14.11.2013
    Ort
    MG
    Beiträge
    68
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Frage GPS?

    Ein GPS Signal als Speedsensor dürfte wohl die dümmste Art sein die Regelparameter anzupassen

    - 1. liefert GPS nur Groundspeed, also beim schnellen Aufschwung/Abschwung dann 0 km.

    - 2. sind die Daten doch relativ langsam und dadurch ungenau. Speziell bei Kurven.

    - 3. Wir der tatsächliche Wind nicht berücksichtigt.

    Man sollte also eher über einen echten AIRspeed Sensor nachdenken.


    Da Hoarst
    Ich danke allen, die nichts zur Sache beizutragen hatten und trotzdem geschwiegen haben!
    Like it!

  13. #28
    User
    Registriert seit
    17.04.2003
    Ort
    Luxemburg
    Beiträge
    825
    Daumen erhalten
    13
    Daumen vergeben
    43
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Da Hoarst Beitrag anzeigen
    Ein GPS Signal als Speedsensor dürfte wohl die dümmste Art sein die Regelparameter anzupassen

    - 1. liefert GPS nur Groundspeed, also beim schnellen Aufschwung/Abschwung dann 0 km.

    - 2. sind die Daten doch relativ langsam und dadurch ungenau. Speziell bei Kurven.

    - 3. Wir der tatsächliche Wind nicht berücksichtigt.

    Man sollte also eher über einen echten AIRspeed Sensor nachdenken.


    Da Hoarst
    stimmt, es geht nur mit einem echten Airspeed Sensor und es bleibt zu testen ob die Änderungen schnell genug übertragen werden.

    Steve
    Like it!

  14. #29
    User Avatar von UweHD
    Registriert seit
    15.03.2013
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    3.699
    Daumen erhalten
    215
    Daumen vergeben
    168
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Da Hoarst Beitrag anzeigen
    ...
    - 1. liefert GPS nur Groundspeed, also beim schnellen Aufschwung/Abschwung dann 0 km.
    - 2. sind die Daten doch relativ langsam und dadurch ungenau. Speziell bei Kurven....
    Für moderne GPS Systeme gilt das nicht, die messen auch erstaunlich genau in der Vertikalen über entsprechende Kreuzpeilung. Die Satelliten stehen ja auch i.d.R. nicht genau 90° über dem Flugzeug, sondern meistens in einem recht flachen Winkel.
    Siehe dazu auch die Produktbeschreibung des iGyro GPS2, das genau zu diesem Zweck angeboten wird. Ich kann bestätigen, dass das System (und andere, gleichwertige sicherich auch), wie beschrieben funktioniert.
    https://www.powerbox-systems.com/de/...re/gps-ii.html

    Den Wind kann man für eine Empfindlichkeitsanpassung des Gyro auch eher vernachlässigen - wir sprechen hier ja nicht von einer Stall-Warnung o.ä.
    Es geht eher darum, die Empfindlichkeit bei 100km/h höher zu gestalten als bei 200 km/h oder 300 km/h. Dann funktioniert der Gyro auf jeden Fall schon mal genauer als ohne jegliche Regelung oder bei einer Anpassung in Abhängigkeit von der Gaskurve. In Bezug auf regelbedingtes Ruderflattern stellen lange, schnelle Abschwünge und high-speed Überflüge das größte Risiko da. Beides kann ein gutes GPS wie das GPS2 relativ zuverlässig erkennen.

    Natürlich wäre ein Airspeed-Sensor noch genauer. Stellt sich nur die Frage, wie genau man diese Daten für die Anpassungs überhaupt benötigt.
    Viele Grüße,
    Uwe
    Folge uns auf Facebook: MFSV St. Leon-Rot
    Like it!

  15. #30
    User
    Registriert seit
    14.11.2013
    Ort
    MG
    Beiträge
    68
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von UweHD Beitrag anzeigen
    Für moderne GPS Systeme gilt das nicht, die messen auch erstaunlich genau in der Vertikalen über entsprechende Kreuzpeilung. Die Satelliten stehen ja auch i.d.R. nicht genau 90° über dem Flugzeug, sondern meistens in einem recht flachen Winkel.
    Siehe dazu auch die Produktbeschreibung des iGyro GPS2, das genau zu diesem Zweck angeboten wird. Ich kann bestätigen, dass das System (und andere, gleichwertige sicherich auch), wie beschrieben funktioniert.
    https://www.powerbox-systems.com/de/...re/gps-ii.html

    Den Wind kann man für eine Empfindlichkeitsanpassung des Gyro auch eher vernachlässigen - wir sprechen hier ja nicht von einer Stall-Warnung o.ä.
    Es geht eher darum, die Empfindlichkeit bei 100km/h höher zu gestalten als bei 200 km/h oder 300 km/h. Dann funktioniert der Gyro auf jeden Fall schon mal genauer als ohne jegliche Regelung oder bei einer Anpassung in Abhängigkeit von der Gaskurve. In Bezug auf regelbedingtes Ruderflattern stellen lange, schnelle Abschwünge und high-speed Überflüge das größte Risiko da. Beides kann ein gutes GPS wie das GPS2 relativ zuverlässig erkennen.

    Das muss man doch stark bezweifeln. Zumal solche Werbeaussagen natürlich immer Pro Produkt sind
    Bei 200 - 300 km/h in die Kurve und Auf und Ab ist schon Modelltypisch sehr schnell, verglichen zum Abstand der Satelliten immerhin mehrere tausend km.

    Egal, Airspeed macht es zusätzlich richtig mit Wind.

    Da Hoarst
    Ich danke allen, die nichts zur Sache beizutragen hatten und trotzdem geschwiegen haben!
    Like it!

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Weatronic Geschwindigkeits-Sensor
    Von Fox im Forum Zubehoer, Servos & Elektronik allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 01.02.2014, 21:45

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •