Anzeige 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 31 bis 32 von 32

Thema: F3F Hartschale mal anders…

  1. #31
    Vereinsmitglied
    Registriert seit
    23.07.2004
    Ort
    Pale blue dot
    Beiträge
    3.748
    Daumen erhalten
    102
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von EvilKnivel Beitrag anzeigen

    Aufbau:
    • 160g/m² 3K Gewebe (ECC Style e447) Schiebeverfestigt, komplett, 45°
    • Auf der Unterseite 25mm breites Abreisgewebe als Scharnier
    • 170g/m² CfK Gittergewebe (GG-160 N), bis 15mm vor EL, 45°
    • 300g/m² UD als Holm (3 Lagen)

    Das Ergebnis:

    Die Drucksteifigkeit in der D-Box ist weicher als bei unserer alten Bauweise (160ST+300Biax) aber in meinen Augen noch absolut ausreichend fest. Hinterm Holm und im Ruder merke ich kaum einen Unterschied in der Druckfestigkeit.

    Biegung ist wie erwartet Top, aber im Holm haben wir auch das selbe Flächengewicht wie bei den anderen Flächen. War also zu erwarten.

    Die Oberfläche ist gut aber noch nicht 100% Top. Da sieht man in den Gewebekreuzungen vom 160er stellenweise fehlendes Harz. Von dem Gittergewebe, Holm, Stegen sieht man absolut nichts an der Oberfläche. Bei der nächsten Fläche werde ich mal Tixo bei der Außenlage testen und die Schalen beim Aushärten mit 45°C tempern. Ich denke dann sollte das Ergebnis perfekt werden…

    Ich konnte vorgestern die Fläche einmal persönlich in Augenschein nehmen und es hat sich bestätigt, dass die erste Lage zu wenig Harz beim Laminieren hatte. Sehr interessant dabei zu beobachten war, dass sich auch nach einem halben Jahr keinerlei Gewebestruktur abgezeichnet hat (auch nicht die des Gittergewebes). Die Theorie hat sich also in der Praxis bestätigt, dass mit diesem Gewebe (ECC Style e447 + EP-Binder) als erste Lage keinerlei Glas vorweg verwendet werden muss, um gute Oberflächen zu erzielen.

    Christoph wird nochmal Versuche machen und vorab mit einem schnelleren Harzsystem arbeiten. Damit sollten die Problem dann komplett verschwunden sein. Das Hohlziehen oder Kavitieren ist ja ein Phänomen, das bereits an anderer Stelle sehr gut beschrieben wurde: http://www.rc-network.de/forum/showt...=1#post3549185
    Viele Grüße,
    Stefan
    Like it!

  2. #32
    Vereinsmitglied
    Registriert seit
    23.07.2004
    Ort
    Pale blue dot
    Beiträge
    3.748
    Daumen erhalten
    102
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Gideon Beitrag anzeigen
    Sehr interessant dabei zu beobachten war, dass sich auch nach einem halben Jahr keinerlei Gewebestruktur abgezeichnet hat (auch nicht die des Gittergewebes).
    Mir fiel erst später auf, dass das schon deutlich länger her ist als ein halbes Jahr, deshalb umso bemerkenswerter.
    Viele Grüße,
    Stefan
    Like it!

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 13.07.2010, 16:36
  2. rg 65 mal anders
    Von ger529 im Forum Rennsegelyachten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.04.2009, 16:42

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •