Anzeige Anzeige
www.schuebeler-jets.de   www.zeller-modellbau.com
Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 46 bis 52 von 52

Thema: Sebart mini L-39, MB 339, BAE Hawk

  1. #46
    Vereinsmitglied Avatar von Thomas L
    Registriert seit
    01.07.2005
    Ort
    41334 Nettetal
    Beiträge
    1.205
    Daumen erhalten
    52
    Daumen vergeben
    63
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von BarneyGumble80 Beitrag anzeigen
    ... Der Schwerpunkt wurde von mir abweichend zur Vorgabe von 130-140mm auf ca. 145mm gesetzt um tendenziell eher ein kopflastiges Flugverhalten zu erhalten...

    Beim zweiten Flug habe ich dann die Akkus leicht nach hinten gesetzt, mit dem Resultat, dass ich von der getrimmten Höhe wieder minimal zurück nehmen konnte.
    Da ich bei den Akkus keine große Möglichkeit mehr hatte diese nach hinten zu verschieben und beim Tank noch Luft hatte, habe ich diesen ca. 30mm weiter nach hinten gesetzt. Der CG lag dann bei einer Tankrestmenge von ca. 100-150ml bei ca. 135mm. Beim dann folgenden dritten Flug war die Hawk zum Flugzeitende und zurückgetrimmter Höhe arg schwanzlastig.
    Letzteres würde ja dann heißen: Es muss wieder mehr Gewicht nach vorne.
    Hört sich für mich tatsächlich so an als ob Guido den SP von der Endleiste aus misst.
    Wenn der Tank nach hinten gesetzt wird geht der Schwerpunkt doch nicht nach vorne

    Ich bin mächtig verwirrt, so wie Guido scheinbar auch
    immer schön vorsichtig landen Gruß, Thomas

    verkaufe: Schaltnetzteil 1250W
    Like it!

  2. #47
    User
    Registriert seit
    18.09.2015
    Ort
    Viersen
    Beiträge
    42
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ok, lasst uns die von mir genannten CG Werte mal ausklammern und die Betrachtung nur auf das Flugverhalten legen ...und nein, deswegen schwenke ich jetzt noch nicht auf Papierflieger um ;-)

    Fixe Ausgangsbasis: Als Maßstab für den CG wurde von mir die Schwerpunktwaage bei 135mm eingestellt, gemessen von der Vorderkante, mit leerem Tank und auf dem Rücken liegend.

    Der Flieger ist bei dieser Lage leicht nach vorne weggekippt, d.h. er war grundsätzlich kopflastig und wurde noch kopflastiger bei vollem Tank.

    Beim zweiten Flug wurden die Akkus im Rahmen der Möglichkeiten etwas nach hinten gesetzt, er war jedoch immer noch kopflastig, jedoch minimal besser als beim Erstflug, daher konnte die Höhentrimmung 2-3 clicks zurückgenommen werden.

    Vor dem dritten Flug wurde der Tank nach hinten versetzt und es war eine Restmenge an Petroleum von 100-150ml im Tank, beim Schwerpunkt lag er bei dieser Konfiguration in den vorgegebenen 130-140min und der Flieger ist weder nach vorne noch nach hinten weggekippt. Durch das Volltanken sollte der Flieger wieder kopflastiger geworden sein. Der Beuteltank liegt definitiv zu min. 3/4 vor dem Schwerpunkt.

    Beim dritten Flug war der Flieger anfangs stabil und die Höhentrimmung konnte zurück genommen werden. Gege Ende der Flugzeit wurde der Flieger recht schnell schwanzlastig, d.h. das Heck zeigte von der Horizontalen aus gesehen um ca. 20 grad nach unten und der Flieger drohte bei zu wenig Speed nach links oder rechts über die Flügel weg zu kippen.
    Like it!

  3. #48
    User
    Registriert seit
    18.09.2015
    Ort
    Viersen
    Beiträge
    42
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hahh, Thomas! Da hab ich ja einen gefunden der sich das Elend direkt mal vor Ort angucken kann.

    Da ja unser Ausflug zur Air Base in Geilenkirchen noch aussteht, kannst Du dir bei der Gelegenheit A) den Schwerpunkt mit mir zusammen messen und B) die Hawk anschließend fliegen sehen.
    Like it!

  4. #49
    User
    Registriert seit
    04.07.2003
    Ort
    LA
    Beiträge
    812
    Daumen erhalten
    12
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,erst einmal bist du hier im falschen Forum. Der Flieger wird,so kenne ich das,mit leeren Tank ausgewogen.Wenn möglich den Tank in den Schwerpunkt,ansonsten musst du immer mit der Trimmung arbeiten.Hast du die Hawk auf den Rücken ausgewogen?Bei einem Tiefdecker ein muß.
    Like it!

  5. #50
    User
    Registriert seit
    18.09.2015
    Ort
    Viersen
    Beiträge
    42
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von discus Beitrag anzeigen
    Hallo,erst einmal bist du hier im falschen Forum. Der Flieger wird,so kenne ich das,mit leeren Tank ausgewogen.Wenn möglich den Tank in den Schwerpunkt,ansonsten musst du immer mit der Trimmung arbeiten.Hast du die Hawk auf den Rücken ausgewogen?Bei einem Tiefdecker ein muß.
    In wie Fern im falschen Forum, wegen „E-Impeller“?

    Soweit ich den Titel richtig gelesen habe, geht es hier im Kern um die Sebart Mini‘s u.a. Bae Hawk. Da ich eine habe und nach der Erfahrung bzgl. Schwerpunkt gefragt habe, finde ich mich „hier“ nicht ganz so weit entfernt mit meiner Fragestellung.

    Ja, mit einem leeren Tank ist man auf der sicheren Seite, auch wenn man diesen Zustand hoffentlich in der Realität nicht erleben wird, daher meine Messung mit einem Restinhalt im Tank.
    Das ein Tank im Idealfall in den Schwerpunkt gehört ist auch klar, hätte ich auch gerne gemacht, lies sich jedoch für mich nicht realisieren. In dem Fall muss man halt mit einem lerren Tank den CG abdecken und hat am Anfang des Fluges ein kopflastiges Modell. Ich messe aber heute Abend zu Hause nochmal nach ob es wirklich nur 1/4 sind die im Schwerpunkt liegen.
    Ja, die Hawk habe ich wie geschrieben auf dem Rücken ausgewogen.
    Like it!

  6. #51
    Vereinsmitglied Avatar von Thomas L
    Registriert seit
    01.07.2005
    Ort
    41334 Nettetal
    Beiträge
    1.205
    Daumen erhalten
    52
    Daumen vergeben
    63
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von BarneyGumble80 Beitrag anzeigen
    Hahh, Thomas! Da hab ich ja einen gefunden der sich das Elend direkt mal vor Ort angucken kann.

    Da ja unser Ausflug zur Air Base in Geilenkirchen noch aussteht, kannst Du dir bei der Gelegenheit A) den Schwerpunkt mit mir zusammen messen und B) die Hawk anschließend fliegen sehen.
    Hihi, DER Guido bist Du
    Bin gespannt ob wir das nächste Saison tatsächlich mal hinbekommen, würde mich freuen. Ob ich mir aber Dein Leid ansehen möchte, ich weiss nicht
    immer schön vorsichtig landen Gruß, Thomas

    verkaufe: Schaltnetzteil 1250W
    Like it!

  7. #52
    User
    Registriert seit
    18.09.2015
    Ort
    Viersen
    Beiträge
    42
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Thomas L Beitrag anzeigen
    Hihi, DER Guido bist Du
    Bin gespannt ob wir das nächste Saison tatsächlich mal hinbekommen, würde mich freuen. Ob ich mir aber Dein Leid ansehen möchte, ich weiss nicht
    Das bekommen wir nächstes Jahr zusammen mit Raanan bestimmt hin.
    Spätestens dann wirst Du nicht drum herum kommen, Dir das Elend anzugucken.
    Like it!

Seite 4 von 4 ErsteErste 1234

Ähnliche Themen

  1. Unterschied Hobbyfly BAe Hawk und Jet Teng BAe Hawk
    Von mpostel im Forum E-Impeller Jets
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.07.2012, 21:17

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •