Anzeige Anzeige
www.balsabar.de   Modellbau-Sperrholz
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16

Thema: Gewindebestimmung Schraube Flächenarretierung Miss Wind

  1. #1
    User
    Registriert seit
    11.07.2010
    Ort
    In der Nähe der A57
    Beiträge
    457
    Daumen erhalten
    93
    Daumen vergeben
    350
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Gewindebestimmung Schraube Flächenarretierung Miss Wind

    Hallo,

    ich hoffe, es kann mir jemand weiterhelfen bei der Gewindebestimmung dieser Schraube.
    Leider bin ich da absoluter Laie und kann, auch nach Recherchen auf schrauben-lexikon.de und gewinde-normen.de,
    den Gewindetyp nicht abschließend bestimmen.
    Es handelt sich um die Schraube zur Arretierung der unteren Fläche der Miss Wind von Sebart.
    Oder weiß eventuell jemand, was Sebart da hat verbauen lassen?

    Name:  Flächenschraube Miss Wind.jpg
Hits: 369
Größe:  271,0 KB

    Schraubentyp ist wohl M3, nicht veredelter Stahl, Kopf 6kant innenliegend.
    Ist das ein metrisches ISO-Feingewinde?
    schrauben-lexikon nennt unter Feingewinde nur ein Schraube mit Steigung 0,35mm.
    gewinde-normen nennt M3 mit 0,20, 0,25 und 0,35mm !?

    Wir hätten gerne eine Schraube in Reserve für die Miss Wind meines Sohnes, denn hat man diese, verliert man die erste garantiert nicht...
    Hat man nur eine, schlägt das Gras unter dem Aufbautisch am Platz garantiert irgendwann gnadenlos zu...

    Danke im Voraus,
    Gruss
    Axel
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    07.01.2017
    Ort
    Berchtesgadener Land
    Beiträge
    23
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Axel,

    ich schätze mal, das ist eine ganz normale M3 Schraube. Habe eine Pitts Python von Sebart und dort sind auch nur Standard Schrauben verbaut. M3 Feingewinde wäre schon sehr exotisch.
    Du kannst die Schraube ganz einfach prüfen. Nimm eine Standard M3 Mutter, wie sie normalerweise jeder Modellbauer zu Hause hat, und dreh die Schraube rein. Wenn das ohne Kraftaufwand geht, ist die Schraube M3.
    Oder du nimmst einen Messschieber und misst den Abstand von 10 Gewindegängen. Ein M3 Gewinde hat 0,5 mm Steigung, somit solltest Du 5 mm messen. Je mehr Gänge Du misst, desto höher die Genauigkeit.

    Gruß Georg
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    07.01.2005
    Ort
    Oberhausen
    Beiträge
    5.117
    Daumen erhalten
    24
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo

    Das ist ein relatief grobes Gewinde, also Zollgewinde !
    " Ein achtel Zoll ", ist 3.06 mm !

    Gruß Aloys.
    Like it!

  4. #4
    User Avatar von kalle123
    Registriert seit
    07.02.2009
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    3.103
    Daumen erhalten
    83
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Jetzt wird es interessant hier

    Je mehr Gänge Du misst, desto höher die Genauigkeit.
    und

    " Ein achtel Zoll ", ist 3.06 mm !
    Mal schaun, was noch kommt.

    Nix für ungut. Grüße KH
    Like it!

  5. #5
    User Avatar von Eckehard
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Ottobrunn
    Beiträge
    1.055
    Daumen erhalten
    18
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Idee

    Hallo Kalle,

    da ist (Aloys) bei der Berechnung ein Zahlendreher passiert....:


    1Zoll = 25.4mm.
    25.4 / 8 = 3.17mm

    Mit
    1Zoll = 24.5mm.
    24.5 / 8 = 3.06mm

    Grüße
    Eckehard
    Mir fällt gerade keine ein...
    Like it!

  6. #6
    User Avatar von kalle123
    Registriert seit
    07.02.2009
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    3.103
    Daumen erhalten
    83
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Eckehard, war ja nicht böse gemeint. Kann jedem mal passieren.

    Nur halt das Ausrufezeichen dahinter

    Und wenn ich mit nem unbekannten Gewinde zu tun hab, nehm ich als Erstes das hier zu Hand.



    Die entsprechenden Tabellen finden sich.

    Und eine Aussage auf Grund eines Fotos .... Das traue ich mir nicht zu.

    Grüße KH
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    07.01.2005
    Ort
    Oberhausen
    Beiträge
    5.117
    Daumen erhalten
    24
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo

    Ja Zahlendreher, danke an Eckehard, sie wirt dann so ~ 3,1mm dick sein und 20 mm lang, nach dem Bild .
    Und (Und eine Aussage auf Grund eines Fotos .... Das traue ich mir nicht zu.) Ich baue ganze Flugzeuge nach Bildern, und den 3 Haubtabmessungen.

    Gruß Aloys.
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    11.07.2010
    Ort
    In der Nähe der A57
    Beiträge
    457
    Daumen erhalten
    93
    Daumen vergeben
    350
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo zusammen,

    vorab vielen Dank für Eure Mühe!

    Nachdem sich nun auch die Schieblehre wiederfand: Die Schraube hat Gewindeaussendurchmesser 3,8 mm und Länge inkl. Kopf 29 mm.
    Mit den Gewindegängen habe ich echt ein Problem, ich kann das auf der Zentelskala mit blossem Auge nicht mehr richtig sehen und habe die Schraube deshalb einfach auf die Milimeter-Skala der Schieblehre aufgelegt, fotografiert und das Bild vergrößert. Vielleicht hilft das ja weiter?

    Viele Grüße
    Axel

    Name:  Flächenschraube Miss Wind 2.jpg
Hits: 266
Größe:  364,0 KB
    Like it!

  9. #9
    User Avatar von kalle123
    Registriert seit
    07.02.2009
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    3.103
    Daumen erhalten
    83
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Gewinde Außen 3.8 mm und nach deinem Bild 10 Gang auf 7 mm. Steigung damit 0.7 mm.

    Nach http://www.watchman.dsl.pipex.com/thread.html



    Deutet auf 7 - 36 ASME hin. Frage, hat das Gewinde 60° Flankenwinkel? Ich kann das nur mit Lupe und Gewindelehre prüfen. Dann würde das passen .... Oder probiere mal eine M4, vielleicht mit etwas Glück.

    Gruß KH
    Like it!

  10. #10
    User Avatar von kalle123
    Registriert seit
    07.02.2009
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    3.103
    Daumen erhalten
    83
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    @Aloys.



    Ja, wenn das so ist, dann bitte einmal von Links nach Rechts

    Grüße KH
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    07.01.2005
    Ort
    Oberhausen
    Beiträge
    5.117
    Daumen erhalten
    24
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Haha

    Sieht man doch gleich , alles keine Inbusschrauben
    So unterschiedliche sind mir noch nicht untergekommen.
    Ich sag mal die linke ist Metrisch!

    Gruß Aloys.
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    11.07.2010
    Ort
    In der Nähe der A57
    Beiträge
    457
    Daumen erhalten
    93
    Daumen vergeben
    350
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von kalle123 Beitrag anzeigen
    Gewinde Außen 3.8 mm und nach deinem Bild 10 Gang auf 7 mm. Steigung damit 0.7 mm.
    ...
    Deutet auf 7 - 36 ASME hin. Frage, hat das Gewinde 60° Flankenwinkel? Ich kann das nur mit Lupe und Gewindelehre prüfen. Dann würde das passen .... Oder probiere mal eine M4, vielleicht mit etwas Glück.

    Gruß KH
    Puh,

    ich hätte nicht gedacht, dass es so schwierig sein könnte, den Schraubentypen zu identifizieren.
    Mir war nicht bewusst, dass es soooo viele unterschiedliche Typen gibt und es handelt sich wohl um eine Schraube, welche ich im Obi nicht bekommen würde.

    Ich habe nun parallel Hacker als Distri von Sebart angeschrieben. Schaun mer mal, ob die mir eine Info oder sogar die Schraube liefern können.

    Kalle, wenn alle Stricke reissen, dürfte ich dann nach MG kommen, damit Du die Schraube mal vermessen kannst?
    Nach MG ist von Neuss aus ja nicht so fürchterlich weit...

    Viele Grüße
    Axel
    Like it!

  13. #13
    User Avatar von kalle123
    Registriert seit
    07.02.2009
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    3.103
    Daumen erhalten
    83
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Kein Problem, Axel.

    Aber hab ihr mal M4 probiert?



    Steigung 0.7 mm. Wenn eure Schrauben wirklich was "Exotisches" sein sollte, Gewindebohrungen mit M4 Gewindebohrer nach schneiden und M4 verwenden. Sollte nur ein minimaler Span beim Nachschneiden sein.

    Gruß KH
    Like it!

  14. #14
    User
    Registriert seit
    27.04.2009
    Ort
    Ilsede
    Beiträge
    380
    Daumen erhalten
    13
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Gewindelehren sind doch gar nicht so teuer....bevor es noch akademischer wird.
    Blog zum Portalfräsen-Eigenbau: Selfmade CNC Blog
    Warbirds in Holzbauweise 1/6 - 1/4: CK Scaledesigns
    Like it!

  15. #15
    User
    Registriert seit
    11.07.2010
    Ort
    In der Nähe der A57
    Beiträge
    457
    Daumen erhalten
    93
    Daumen vergeben
    350
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von kalle123 Beitrag anzeigen
    Kein Problem, Axel.

    Aber hab ihr mal M4 probiert?
    ...
    Steigung 0.7 mm. Wenn eure Schrauben wirklich was "Exotisches" sein sollte, Gewindebohrungen mit M4 Gewindebohrer nach schneiden und M4 verwenden. Sollte nur ein minimaler Span beim Nachschneiden sein.

    Gruß KH
    Hallo Kalle,
    da wir keine Modelle selber bauen, haben wir kein Schraubensortiment herumliegen.
    Es fand sich allerdings eine Ikea-Schrankverbinder-Hülse für M4-Schrauben und eine einsame Schraubenmutter, wo die Sebart Schraube jeweils problemlos reinging.
    Also M4 passt.

    Nochmals Danke für Deine Unterstützung.

    Beste Grüße aus Neuss
    Axel
    Like it!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Miss Wind
    Von simpit im Forum Kunstflug
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 30.10.2011, 18:52
  2. F3A Trainer Wind S oder Miss Wind
    Von Steven40 im Forum Kunstflug
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.05.2011, 15:55

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •