Anzeige Anzeige
www.paf-flugmodelle.de   aero-naut.de
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Hobbyking Trainstar Tough 1.4m

  1. #1
    User
    Registriert seit
    15.10.2016
    Ort
    Muenchen
    Beiträge
    39
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Hobbyking Trainstar Tough 1.4m

    Damit ich aus meinem Thema zu WildHawk mich ausgliedere, lege ich mal hier los.

    Nachdem ich vor 2 Jahren mit dem Einstieg gescheitert bin, habe ich mir endlich getraut, doch noch einen neuen Flieger anzulegen. Nach einigen Tagen lesen, war ich mir sicher, dass ich einen High-Wing holen möchte. Ein 100 Euro Gutschein von Hobbyking, dem ich zum Geburtstag kriegte, hat das übrige getan - es wurde eine Trainstar tough von HK. In einigen Foren wird diese als sehr stabil und Anfängerfreundlich gelobt, vor allem wenn man den Schwerpunkt etwas nach vorne legt in vergleich zur Anleitung. Diese sollte dann heute ankommen, ist lt. Tracker im Zustellfahrzeug.

    Kurz mein Stand - beim Fliegen bin ich bei ca. 0 - also im Simulator (Phoenix) kriege ich die ähnlichen Dinge hoch und zu 95% auch sicher runter, und durfte einmal ein Modell von meinem Kollegen etwas rumfliegen, aber nicht wirklich mehr.

    Fernsteuertechnisch bin ich als RC Schiffler aber erfahren, und habe die Ausrüstung da. Als Hauptsender wird derzeit eine 10ch FS-i6+Little Pilot 5 FPV genutzt, wird aber durch die Jumper T8SG V2 Plus ersetzt, der Multiprotokoll ist. So kann ich dann sowie meine AFHDS 2A Empfänger, als auch FrSky, DSM2/DSMX, SLT (habe mehrere RTF-schiffe mit Tactic-Protokoll, die Sender kann man ja dann wieder verwenden), oder FHSS (ebenso aus RTF-Modellen) nutzen, ohne Sender zu wechseln. Akkutechnisch wird derzeit mit LiFePo4 gefahren. Meist 3S in 2100mah und 4200mah, seltener 12 V Blei (nicht für die Flieger ). Alles ist bei mir auf XT60 Stecker standartisiert. Zuletzt habe ich mir viele 26650 70A LiFePo4 Zellen besorgt, und werde meine Packs dann selber zusammenstellen. Ich scheue mich auch nicht vom Selberbauen, Elektronikentwicklung oder Microkontrollerprogrammierung.


    Ich will meine Trainstar nicht-Standard lackieren. Hat jemand die Belton Free Lacksprühdosen auf EPO-Schaum ausprobiert? Halten diese? Greifen die den Schaum an?

    Zum Ausrüsten:
    Die Trainstar wird mit einem FS-iA10 Empfänger mit Voltage-Telemetriemodul CVT-01 ausgerüstet, sowie einem 3S 2100mAh LiFePo4.

    Ich habe versucht, den Verein im Dachau zu kontaktieren, ob man da eine Art Schnuppertag machen könnte, bekam aber soweit keine Antwort...

    Versicherung habe ich von DMO, noch vom letzten Mal.

    Welche Ersatzprops braucht die Maschine? Bei HK steht 12x6, also Durchmesser/Steigung, aber welchen Lochdurchmesser? Würde ein Klapppropeller die Bruchwahrscheinlichkeit verkleinern?
    Like it!

  2. #2
    User Avatar von avocado
    Registriert seit
    02.07.2014
    Ort
    -
    Beiträge
    6
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Trainstar

    keine Angst, der Trainstar ist ein Phantastischer Flieger mit traumhaft schönen Flugbild.
    nun, Lackieren ist so eine sache, aber die meissten Acryfarben aus Wasserbasis sollten geeignet sein.
    Als ersatzprop verwende ich welche von APC,, die 12x6er zum schleppen, die 11x8er wenns fott zur sache gehen soll.
    das Loch ist da völlig irrelevant, denn im prop ist ein 8mm Loch, allerdings wird der passende Wellenduchmesser
    mit den Passringen hergestellt, welche bei den APC-Luftschrauben dabei sind.
    Fliege mit 2200 ,3S Lipo-Accu
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    15.10.2016
    Ort
    Muenchen
    Beiträge
    39
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danke! Das DING ist heute angekommen! Ist ein Riesenteil! Ich bin grad dabei es zusammenzubauen, beim ersten Mal wird es wohl unbemalt fliegen.
    Wo hast du CG gesetzt? Wie in der Anleitung, oder weiter vorne, wie einige z.B. auf RCGroups forum empfehlen?
    Like it!

  4. #4
    User Avatar von avocado
    Registriert seit
    02.07.2014
    Ort
    -
    Beiträge
    6
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Zwinkern

    prima, ,, unlakiert? sind da nicht die hübschen aufkleber drauf? finde den richtig schön damit.
    Zum zusammenbau: von innen an der Fahrwerksbefestigung empfehle ich eine kleine verstärkung vorzunehmen, das ist ein geblasener Rumpf und da kann es vorkommen das diese sicke etwas schwach ausfällt,,ist nicht bei allen so.
    bezügl. Schwerpunkt: die Diskussion hierum liegt in den Landeklappen begründet ! dh. wenn du ihn normal mit 4 Kanälen fliegst ist die Bauplanmässige angabe des SP genau richtig.
    solltest du aber die Landeklappen,, welche völlig kontraproduktiv sind, ansteuern, ist es besser den SP nach vorne zu legen ( ca 1 - 1,5 cm) da er mit Bremsklappen aufbäumt und schlecht zu beherrschen ist. deshalb: Bremsklappen /Landeklappen brauch der Trainstar nicht,sind nur mehr Schlecht als Recht ! und dienen nur der Alibi-Funktion des Hypes auf Wölbklappen
    Meine hab ich mittlerweile wieder stillgelegt und die servos ausgebaut,,
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    15.10.2016
    Ort
    Muenchen
    Beiträge
    39
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danke! Ich glaub ich lass dann die Klappen unverbaut vorerst.

    Aufkleber sind nicht drauf, liegen nur als großer Bogen dabei. Als alter Russe will ich meinen Flieger ja in den typisch russischen Farben sehen, Design angelehnt an viele russischen Kunstflug und Sport-Flieger, da sind die Weiss-Blau-Roten Streifen/Sektoren sehr beliebt

    https://igor113.livejournal.com/424225.html

    https://militaryarms.ru/voennaya-tex...iaciya/yak-52/

    http://twlwinprm.appspot.com/yak-52-shema.html

    https://commons.wikimedia.org/wiki/F...926918965).jpg

    http://airwar.ru/image/idop/other/l39c/l39c-9.jpg

    https://ale.livejournal.com/38342.html
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    15.10.2016
    Ort
    Muenchen
    Beiträge
    39
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich habe am WE angefangen, den Trainstar zu montieren. Nachdem ich die Servo-Hörner angeschraubt habe, stehen die Schraubenenden ca. 1-2 mm über den Flügel. Ist es so normal? Sollte man es zukleben?

    Obwohl ich gelesen habe, dass alle Trainstars nur Platz für Landeklappenservos haben, sind bei meinem die Servos schon eingeklebt. Ich werde daher diese doch verbauen, wohl aber nicht von Anfang an nutzen.
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. SU 35 Hobbyking
    Von Howi im Forum Elektroflug
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.10.2017, 18:17
  2. Hobbyking Trainstar
    Von Mamphis im Forum Elektroflug
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.01.2016, 07:15
  3. Hobbyking UK
    Von Schaumwaffelpilot im Forum Café Klatsch
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.01.2014, 23:20
  4. Motoranlaufprobleme mit Hobbyking Radjet mit 30A Hobbyking Regler
    Von Erdie im Forum E-Motoren, Regler & Steller
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.06.2013, 09:07

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •