Anzeige Anzeige
www.zeller-modellbau.com   www.kuestenflieger.de
Seite 5 von 11 ErsteErste 1234567891011 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 75 von 159

Thema: Libelle H301 (FW-Models): Erfahrungen?

  1. #61
    User
    Registriert seit
    31.01.2005
    Ort
    Halle
    Beiträge
    1.437
    Daumen erhalten
    46
    Daumen vergeben
    199
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Gewicht, Flächenbelastung und Durchzug

    Hallo,
    Heinz und mein privates Projekt ASW 15b im Massstab 1/4 komplett aus Formen ist mit einem recht dünnen Profilstrak von Benny Rodax ausgestattet. Dünn bedeutet ca.9,5 - 10 % ( die genauen Werte muss ich nachsehen) . Damit ist der Flügel ohne großen Aufwand zu bauen und Servos mit Anlenkung gut und ohne Teile ausserhalb der Flügelkontur unter zu bringen. Den Massstab haben wir u.a. gewählt um sicher unter 5kg zu bleiben und den Flieger auf Hänge mitnehmen zu können, die erwandert werden.
    Die leichteste Version ohne Antrieb und Fahrwerk wiegt 4.050g. Flächenbelastung 59,5 g/dm2. Nun der Punkt: Damit steigt der Flieger nicht nur sehr gut, trotzdem ist auch die Beschleunigung, das Gleiten auf Strecke und die Geschwindigkeit überraschend sehr gut. (Nicht scale aber wir benutzen Wölbklappen) Man kann also auch mit einem so leichten Flieger schon viel Spaß haben. Wir führen das entscheidend auf den Profilstrak zurück, der unsere Erwartungen übertroffen hat. Das gilt sicher auch für die etwas größere Libelle.
    So geringe Gewichte bedingen etwas Aufwand bei der Materialauswahl und beim Bau. Nachteil des kleinen Fliegers, ab 400 m Höhe wird die Sichtbarkeit mässig.

    Der Durchzug in Figuren ist natürlich mit mehr Flächenbelastung spürbar besser.
    Like it!

  2. #62
    User Avatar von Hans-Jürgen Fischer
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    -
    Beiträge
    4.597
    Daumen erhalten
    89
    Daumen vergeben
    490
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    den spärlich vorhandenen Spatensrissen und Zeichnungen möglichst genau am Original zu bleiben.
    eine Strakplanzeichnung habe ich mal im Internet gefunden, bei Interesse PN.

    Gruß
    Hans-Jürgen
    Anfragen nur per PN oder Mail, bitte keine telefonische Anfragen, oder Kontaktaufnahme
    Like it!

  3. #63
    User
    Registriert seit
    16.02.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    13
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    1 Nicht erlaubt!

    Standard Bilder aus dem Bau der Libelle

    Da es noch nicht so viele Fotos von der Libelle gibt wollte ich diese mal teilen. Als erstes nehme ich mir die Flächen vor. Die Servorahmen habe ich bei F&W mitbestellt.

    Ausgerichtet
    Name:  IMG_7697.JPG
Hits: 4025
Größe:  104,5 KB
    Wege ausprobiert und markiert.
    Name:  IMG_7739.JPG
Hits: 4017
Größe:  100,7 KB
    fertig geklebt ...
    Name:  IMG_8066.JPG
Hits: 4002
Größe:  79,0 KB
    Deckel bearbeitet ...

    Name:  IMG_8057.JPG
Hits: 3972
Größe:  48,7 KB
    Like it!

  4. #64
    User
    Registriert seit
    16.02.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    13
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Heckpartie

    jetzt war die Heckpartie dran ...

    so Deckel aus dem Leitwerk trennen. Dies war von F&W vorgeschnitten

    Name:  IMG_7674.JPG
Hits: 3839
Größe:  84,5 KB

    Schlitz für für den Mitnehmen fräsen ...

    Name:  IMG_7675.JPG
Hits: 3840
Größe:  64,0 KB

    und Servo rein

    Name:  IMG_7841.JPG
Hits: 3818
Größe:  65,4 KB

    Schlitze waren vor dem kleben des Höhrenruderservos gefräst

    Name:  IMG_7918.JPG
Hits: 3810
Größe:  73,8 KB

    den Halter habe ich bei der Abholung bei Matthias Paul mitgeordert

    Name:  5AF92476-65D8-46CE-97D3-C43AD1DF96B1.JPG
Hits: 3861
Größe:  91,6 KBName:  IMG_8026.JPG
Hits: 3844
Größe:  95,3 KB

    Fertig ist die Anlenkung

    Name:  IMG_8035.JPG
Hits: 3828
Größe:  84,5 KB
    Like it!

  5. #65
    User
    Registriert seit
    17.01.2006
    Ort
    Aichach
    Beiträge
    824
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Gewittermann,

    also ich hätte Bedenken, das das Seitenruderservo so auf Dauer hält. Die Klebefläche nur auf der Stirnseite der gfk Platte wäre mir zu gering. Zumindest eine breite Kehlnaht mit eingedicktem epoxy hätte ich da gemacht.
    Aber vielleicht hast du mit so einem Einbau schon genug gute Erfahrungen gemacht.

    Gruß
    Gerd
    Like it!

  6. #66
    User
    Registriert seit
    19.01.2009
    Ort
    Ötisheim
    Beiträge
    128
    Daumen erhalten
    18
    Daumen vergeben
    265
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Also ich meine auf dem Bild einen Gewebestreifen zu sehen mit dem der Halter angewinkelt ist (hoffentlich auf beiden Seiten), das wäre dann schon ok.
    Servus Christoph
    (Oberallgäuer im Exil)
    Like it!

  7. #67
    User
    Registriert seit
    16.02.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    13
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Gewebestreifen an beiden Seiten

    Ich habe beidseitig 2 Lagen 168er Gewebe verarbeitet. Macht einen sehr stabilen Eindruck. Ich habe aber extra sauber gearbeitet damit man es nicht sofort sieht ��

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_8022.JPG 
Hits:	26 
Größe:	479,4 KB 
ID:	2005969

    Bis dato habe ich noch nie mit einem Spiegel laminieren müssen ...

    Gruß Matthias
    Like it!

  8. #68
    User
    Registriert seit
    17.01.2006
    Ort
    Aichach
    Beiträge
    824
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Dann sollte es auch so halten.
    Gruss
    Gerd
    Like it!

  9. #69
    User
    Registriert seit
    03.12.2006
    Ort
    Luedinghausen
    Beiträge
    436
    Daumen erhalten
    37
    Daumen vergeben
    114
    1 Nicht erlaubt!

    Cool Libelle von FW Modell

    Hallo in die Runde,

    Also das hält auf jeden Fall.

    Kann das nur bestätigen.

    Name:  423BCA8C-4083-4881-AFF2-23D830F24DCC.jpeg
Hits: 3010
Größe:  98,2 KB
    Gruesse Christian
    Like it!

  10. #70
    User
    Registriert seit
    16.02.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    13
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    1 Nicht erlaubt!

    Standard Akkubrett geschafft

    Akkubrett ist endlich fertig. Danke @hugenotte für den Tipp mit dem Akkuschnellwechselsystem!!!!

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_8141.jpg 
Hits:	19 
Größe:	453,2 KB 
ID:	2006692

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_8143.jpg 
Hits:	19 
Größe:	397,4 KB 
ID:	2006693

    Jetzt folgt nur noch die Verkabelung schön verlegen und Anlage programmieren ....
    Like it!

  11. #71
    User
    Registriert seit
    15.01.2011
    Ort
    Längenfeld
    Beiträge
    68
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Libelle

    Hallo Gemeinde

    Ich bin auch im Besitz einer Libelle von FW ....(eine von mir reparierte).
    Kann jemand Auskunft über Schwerpunkt mit Flächen machen?
    Und Welche Ruderausschläge fliegt ihr so? ( Thermikstellung und so.)

    Gruss aus Tirol
    Roland
    Like it!

  12. #72
    User
    Registriert seit
    16.02.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    13
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Schwerpunkt

    Der Schwerpunkt ohne Flächen liegt etwa bei 80 mm. Die Angabe ist von F&W und passt prima. Dieser lässt sich super über den Ausschnitt des Flächenverbinders einstellen. Den Schwerpunkt mit Fläche kann ich demnächst nachreichen.

    Gruß Matthias

    Zitat Zitat von buppser Beitrag anzeigen
    Hallo Gemeinde

    Ich bin auch im Besitz einer Libelle von FW ....(eine von mir reparierte).
    Kann jemand Auskunft über Schwerpunkt mit Flächen machen?
    Und Welche Ruderausschläge fliegt ihr so? ( Thermikstellung und so.)

    Gruss aus Tirol
    Roland
    Like it!

  13. #73
    User
    Registriert seit
    25.01.2007
    Ort
    Weimar Lahn
    Beiträge
    177
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    51
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Schwerpunkt mit Fläche ?

    Grüße
    Chris
    It´s not the speed that kills ,it´s the sudden stop!
    Like it!

  14. #74
    User
    Registriert seit
    25.06.2004
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    268
    Daumen erhalten
    9
    Daumen vergeben
    0
    2 Nicht erlaubt!

    Standard Ausbau und Massenoptimierung

    Hallo Zusammen,

    zunächst einmal eine Berichtigung (vielen Dank Christian!) zu meinem letzten Beitrag hier: Die ursprüngliche Version der H301 war die mit Rennhaube. Es gibt aber beide Varianten.

    Ziel meines Ausbaus war, meinen Libelle Prototyp unter 5kg Abflugmasse als reinen Segler in die Luft zu bringen. Vielleicht ist für den ein oder anderen eine brauchbare Anregung dabei.
    ü
    Grundsätzlich habe ich alles überflüssige weggelassen, also kein (Einzieh-)Fahrwerk, kein Triebwerk, keine Puppenstube, usw. Das Konzept ist im Prinzip von Jens hier abgeschaut: http://www.rc-network.de/forum/showt...=1#post3055619 - alle Komponenten sind so weit wie möglich in der Nase eingebaut.

    Unter- und Oberteil habe ich im CAD gezeichnet. Verwendet wurde das freie LibreCAD ( https://librecad.org/ ), ein einfaches 2D Zeichenprogramm - sehr ähnlich zu AutoCAD. Das Unterteil ist direkt passend für M4 Einschlagmuttern. Die beiden dxf Dateien sind hier angefügt. Für denjenigen, der lieber manuell arbeitet, gibt es auch ein A3 pdf als Schablone (dafür bitte ohne automatische Seitenpassung auf A3 ausdrucken).
    Die Bilder zeigen den Ausbau ganz gut. 2x 2S LiIo 20700 Panasonic NCR20700B sind jeweils als Pack mit doppelseitigem Klebeband und Kabelbinder befestigt. Als Empfänger habe ich die Jeti Central Box 200 mit Magnetschalter verwendet, 2x Graupner HBS660 BB MG für Seiten- und Höhenruder. Direkt im Rumpfboden da drunter ist noch die Schleppkupplung von Edelweiß mit einem Standardservo verbaut. Um die gewünschte Schwerpunktlage zu erreichen, braucht ich noch 360g Trimmblei ganz vorne in der Nase. Die Abflugmasse liegt damit bei 5.2kg. Ich bin mir ganz sicher, dass mit dem Einsatz besserer Fasern auch unter 5kg Abflugmasse machbar sind ohne Steifigkeitseinbußen hinnehmen zu müssen. Allerdings bin ich mir auch ganz sicher, dass so ein Flieger dann in der Größenordnung 2500€ plus kosten muss.

    Was habe ich noch getan, um insbesondere am Heck Masse zu sparen? Die beiden (relativ schweren) Servos sind vorne eingebaut. Das Seitenleitwerk ist mit Stahlseilen angelenkt, das Höhenruder mit einer 5mm Kohleschubstange, die einmal auf der Hälfte abgestützt ist. Weitere Änderungen gegenüber dem Bausatz sind:

    - Doppeltkugelgelagerter CFK Umlenkhebel, danke Uli! (12.5g)
    - Austausch der Querkraftbolzen am HLW gegen 4mm Edelstahlröhrchen (von Toni Clark) mit CFK Rovings gefüllt (3g an statt 9.5g)
    - Seitenruderachse aus 1.2mm Kohlestab mit Montagegriff und zwei aufgeklebten 2mm Messingrohabschnitten für die beiden Lagerstellen (1.93g)
    - CFK Rohr 5mm als Schubstange (~11g/m)

    Hier noch die Bilder sowie die Dateien:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	H301_Einbau2.jpg 
Hits:	10 
Größe:	371,8 KB 
ID:	2043394
    Das Oberteil aus 5mm Flugzeugsperrholz. Die Löcher zur Verschraubung sind gefräst, alle übrigen Aussparungen händisch gemacht.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	H301_Einbau.jpg 
Hits:	11 
Größe:	333,6 KB 
ID:	2043395
    Das Oberteil mit Einbauten.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	H301_Akkus.jpg 
Hits:	10 
Größe:	216,9 KB 
ID:	2043396
    Die Akkus sind so weit wie möglich vorne eingebaut. Kabelbinder und doppelseitiges Klebeband zusammen halten sehr gut.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	H301_Umlenkhebel_1.jpg 
Hits:	11 
Größe:	190,0 KB 
ID:	2043397
    Der CFK Umlenkhebel in Einzelteilen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	H301_Umlenkhebel_2.jpg 
Hits:	16 
Größe:	282,9 KB 
ID:	2043398
    Die beiden Schrauben zum Zusammenhalten der vier Einzelteile wurden noch gegen Kunststoffschrauben und -Muttern ersetzt.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	H301_SR_Achse.jpg 
Hits:	6 
Größe:	243,6 KB 
ID:	2043400
    Die Seitenruderachse auch CFK mit 2mm Messingrohabschnitten. Messing hat recht gute Laufeigenschaften in den GFK Haltelaschen, die im Seitenruderabschlussspant einklebt sind.

    Libelle_Oberteil_5mm.dxf

    Libelle_Unterteil_6mm.dxf

    H301_Horizontalspant.pdf

    Viele Grüße,
    Benjamin
    Like it!

  15. #75
    User
    Registriert seit
    24.11.2003
    Ort
    Weitenung
    Beiträge
    3.826
    Daumen erhalten
    72
    Daumen vergeben
    69
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Benjamin,

    vielen lieben Dank für die Infos. Erst vor ein paar Tagen habe ich daran gedacht, ob du das Ziel von <5kg Fluggewicht schaffen wirst.
    Es hat ja jetzt nur ganz wenig dazu gefehlt. Deine Umsetzung der Massenverteilung finde ich top. Habe es auch schon Life bei Jens gesehen.

    Meine Frage jetzt: Ist es möglich diesen sehr professionellen Umlenkhebel kaufen zu können?

    Ich bin auch ein Freund von Modellen mit einem leichtem Heck. Daher würde ich ihn gerne auch so einsetzen.
    Gruß Thomas
    Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt (Zitat :A. Einstein)
    Suche Jeti DS 14 Link
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Libelle H301 (Chocofly): Erfahrungen?
    Von Ralf Berger im Forum Segelflug
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 04.02.2019, 07:34

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •