Anzeige Anzeige
www.paf-flugmodelle.de   gruppstore.de
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Lösung für abnehmbares Fahrwerk einer DR 400

  1. #1
    User Avatar von Simschi01
    Registriert seit
    31.12.2017
    Ort
    -
    Beiträge
    12
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Frage Lösung für abnehmbares Fahrwerk einer DR 400

    Hallo,
    Ich möchte ein Schleppmodell mit ca. 2,5m selber bauen und Liebäuele schon lange mit einer Jodel Robin DR400 allerdings fehlt mir aus Platzgründeneine Lösung für ein abnehmbares Fahrwerk.
    Falls jemand eine Idee hat, wie das gehen könnte, wäre ich ihm sehr zu Dank verpflichte, wenn er sie mir mitteilen könnte.
    Vielen Dank im Voraus!

    Mit freundlichen Grüßen,
    Simon Schäffler
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    11.05.2013
    Ort
    Heidenheim
    Beiträge
    64
    Daumen erhalten
    35
    Daumen vergeben
    9
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Simon

    Wir haben unser Fahrwerk abnehmbar gemacht, indem wir in den Rumpf Taschen einbauen (ähnlich wie Verbinder im Flügel) in die die Fahrwerksbeine einfach eingeschoben werden.







    Natürlich muss der Spant dementsprechend im Rumpf abgestrebt werden.

    Liebe Grüße
    Like it!

  3. #3
    User Avatar von Simschi01
    Registriert seit
    31.12.2017
    Ort
    -
    Beiträge
    12
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Lächeln

    Hallo,
    Danke für die Idee😀!
    Allerdings wird das mit dem angelenkten Bugfahrwerk etwas schwierig (bin am Überlegen, einen Torcman Antrieb nach zu empfinden🤔 - was haltet ihr davon?) .
    Für die Flächen könnte man diese Lösung allerdings anwenden, wenn man entsprechend verstärkt.
    Nochmals Danke und ich freue mich auf weitere Lösungsansätze!🤗

    Mit freundlichen Grüßen,
    Simon Schäffler
    Like it!

  4. #4
    User Avatar von Simschi01
    Registriert seit
    31.12.2017
    Ort
    -
    Beiträge
    12
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Frage

    PS: Wie wird das Fahrwerk befestigt, sodass es nicht rausrutschen kann?

    Simon
    Like it!

  5. #5
    User Avatar von Sting 249
    Registriert seit
    28.08.2010
    Ort
    Nähe Ingolstadt
    Beiträge
    227
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Servus

    Ich hab schon die 2. Jodel mitlerweile. Die erste war vom Lindinger mit 2,6 Metern. Das Fahrwerk war auf einer Aluplatte festgeschraubt und mit einer Verdrehsicherung versehen. da das nicht gehalten hat habe ich ein neues Fahrwerk bauen lassen. Die Fahrwerksbeine wurden dann nicht mehr von einer Schraube gehalten die nur durch ausbau des Fahrwerks errreicht werden konnte sondern mit 4 Madenschrauben. Durch das öffnen der Madenschrauben konnten die Fahrwerksbeine mit wenigen Handgriffen aus der Führung gezogen werden und somit war die Tragfläche eben.
    Genauere Bilder hab ich davon nicht mehr, da ich die Jodel seit 4 Jahren nicht mehr habe.

    Bei der Airworld sind die Fahrwerke auch nicht einfach so zu demontieren. Der Rumpf wird in einem Gestell auf der Steckung fixiert.

    MFG

    Christian
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	jodel41.jpg 
Hits:	5 
Größe:	268,5 KB 
ID:	1994994   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	jodel40.jpg 
Hits:	7 
Größe:	283,3 KB 
ID:	1994995  
    Motorflug macht Spaß
    Hangflug macht süchtig
    Und runter kommen sie alle. Die Frage ist bloß wie?
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    11.05.2013
    Ort
    Heidenheim
    Beiträge
    64
    Daumen erhalten
    35
    Daumen vergeben
    9
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Simschi01 Beitrag anzeigen
    PS: Wie wird das Fahrwerk befestigt, sodass es nicht rausrutschen kann?

    Simon
    Hier sollte man es gut erkennen

    Like it!

  7. #7
    User Avatar von Simschi01
    Registriert seit
    31.12.2017
    Ort
    -
    Beiträge
    12
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Danke

    Hallo,

    nochmals Danke für die schnellen Antworten.
    Die Idee, das Bugfahrwerk in eine Führung einzuschrauben ist super, Christian.
    Ich denke es wird auf einen Kompromiss aus den beiden Lösungen rauslaufen.
    Falls es allerdings noch andere Ideen gibt, würde ich mich über einen Eintrag freuen.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Simon Schäffler
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Wirklich praktikable Lösung einer Stoppuhr
    Von Laddl im Forum F3B, F3F und F3J Segelflug
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 24.08.2015, 21:09
  2. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.07.2014, 19:43
  3. Lösung für Fahrwerk
    Von fly-bert im Forum Scalemodellbau
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 01.06.2014, 23:06
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.11.2007, 18:52

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •