Anzeige Anzeige
www.graupner.de   www.paf-flugmodelle.de
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Sebart Edge 540 S 140 (2m)

  1. #1
    User
    Registriert seit
    15.09.2006
    Ort
    Horn NÖ
    Beiträge
    343
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Sebart Edge 540 S 140 (2m)

    Hallo Leute,

    Heut ist mir was passiert, werdet ihr nie glauben!
    Fahr ich zum Lindinger wegen ein paar Kleinteilen, springt mir doch direkt die neue Sebart 2m Edge in blau/rot in den Kofferraum.

    Ich habe ja lange Zeit mit der EF Extra 78 gehadert und dann doch damals die Sebart Su 3D Monster genommen, was in einem eher rascheren Verkauf geendet hat, da die Su hald wirklich ein reines 3D Monster war/ist und ein bissl dynamisch halt schon auch sein sollte.

    Einige Komponenten von damals sind bei mir geblieben und so war dann nach dem ersten Blick in den Karton eigentlich die Entscheidung gefallen, das Ding kommt mit.
    Mit 2m Spannweite noch handlich und diese Edge gefällt mir einfach von der Form her, ich finde die Motorhauben mit Kreisrunden Lufteinlässen und zu sportliche Designs wie 3DHS oder auch die neuen EF einfach nicht hübsch, mag sein dass sie gut fliegen, gefällt mir aber nicht, egal.

    Wenn es interessiert werde ich ein bissl über die Eigenheiten des Zusammenbau berichten und natürlich auch über Flugeigenschafte schreiben.

    Verwendet wird bei mir:
    Motor Turnigy 6345-13 mit 250kV, der ist noch von der Su übrig, dem hab ich damals sofort neue Lager spendiert damit er auch länger hält.
    Regler ist ein Spin77 der auch in der Su unterwegs war.
    Prop wird ein Falcon 20x12
    Akku sind neu aber in alter Konfiguration 8s 3300mAh damit sollte 7min gemütlich fliegen können

    Empfänger wird ein Jeti mit direkt 2s Lipo dran, ohne Bec und ohne Schalter, das ist alles nur Gewicht.
    Servos sind 4 Stück Hitec D645MW für 2x QR 1x HR und 1x SR. Da kommt meiner Meinung nach die erste Eigenheit der Edge, das Höhenrüder wird zentral über Seile mit einem Servo gesteuert. Ich bin ja prinzipiell ein Fan von Seilanlenkungen, die Su hatte ich auch so aufgebaut, bei der konnte man aber entscheiden ob Seile oder zwei Stück im Heck. Die Edge kann ohne gröbere Umbauten nur mit einem HR Servo gebaut werden.

    Bleiben wir gleich bei den Eigenheiten.
    Es ist kein Spinner dabei und die Motorhaubenanformung mit 94mm machte es dem Lindinger Mitarbeiter nicht einfach was passendes zu finden.
    Ich hab dann einen 90mm TopmodellCZ Spinner mit genommen, der von mir noch eine Anschlussplatte bekommt, dank CNC Fräse im Keller kein Problem ein wenig ärgerlich ist es aber. Was erfreulich ist, meiner Meinung hat die Qualität des Baukasten wieder zugelegt. Nach gebrochenen Spanten bei der SU die eher stümperhaft geklebt wurden und verrutschten und schiefen Anformungen bei der Mythos 125 passt bei der Edge wieder alles. Nix gebrochen und die Flügel und HLW schlüpfen sauber in die Anformungen.

    Mal schauen wie schnell ich voran komme, wenns passt sollte ende September dem Erstflug nichts entgegen stehen.


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC_0069.jpg 
Hits:	8 
Größe:	335,6 KB 
ID:	2007691
    Im Wohnzimmer zusammen gesteckt macht sie jedenfalls schon mal richtig was her.

    Übrigens Gewicht ohne RC Komponeten beträgt 2980g mein Ziel ist es deutlich unter 5kg zu bleiben, mal schauen.

    Schönen Gruß
    Christoph
    Verkaufe: momentan nichts
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    21.12.2008
    Ort
    -
    Beiträge
    466
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi,

    ich lese mit...und gerne viele Bilder..

    Gruß Sascha
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    15.09.2006
    Ort
    Horn NÖ
    Beiträge
    343
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hey Sascha, freut mich!

    Letzte Woche ging einiges weiter an der Edge.

    Sämtliche Ruderhörner sind fertig verklebt und alle Ruder sind angeschlagen. Die Servos im Rumpf sind auch bereits verbaut.

    Aber alles der Reihe nach.
    Bei den Ruderhörner setzt Seba bei der Edge ausschließlich auf ordentliche Anlenkungen die auch wirklich spielfrei sind, sie sind bestimmt nicht die leichtesten, vermitteln aber schon für was die Edge ausgelegt ist. Zum verkleben hab ich im Gegensatz zur Anleitung, wo Medium CA vorgeschlagen wird, 5min Epoxy von R&G verwendet. Das hält prima, angschliffene und saubere Klebeflächen vorrausgesetzt.


    Die Ruder anschlagen ging beim Höhenruder auch noch easy, ich habe ebe falls 5 min Epoxy verwendet und das Gelenk des Scharnier vorher mit Kettenöl vom Rad (hab da ein eigenes Drylube welches nur einen dünnen Film bildet) bestrichen. Bei ddn Querrudern sah die Sache dann schon anders aus. Erstens waren statt 3 nun 5 Scharniere zum einfädeln und, das war der eigentliche tricky Teil, die Ruder und Flügel abschlussflöchen fluchten nicht. Das Querruder muss zum Scharniere einfädeln fast 90° zum Flügel gehakten werden und dann mit ein wenig nachhilfe in Position gedrückt werden. Beim ersten Versuch hab ichs gleich verkackt, konnte aber noch die Scharniere wieder heraus ziehen und das Epoxy abwischen, beim zweiten Versuch hats dann geklappt. Beim zweiten Flügel hab ich dann einen Trockenversuch gemacht und dann gings mit Epoxy auch ganz gut.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC_0081.jpg 
Hits:	2 
Größe:	193,6 KB 
ID:	2011050

    Beim verkleben der Höhenruder habe ich übrigens die Vorbereitungen für eine Servomontage in den Dämpfungsflossen gefunden, warum dazu aber das Zubehör bzw die Option fehlt wird vielleicht das auswiegen des CG auflösen, sonst sehe ich keinen Grund warum nicht auch die Anlenkung hinten ausgeführt werden können.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC_0083.jpg 
Hits:	2 
Größe:	231,2 KB 
ID:	2011052

    Ich hab es ja schon geahnt, der Motor braucht einen mega Standoff! Von der Motoröffnung der Motorhaube bis zum Motorspant sind gemütliche 15cm Platz. Seba sieht hier die Verwendung eines Stahlträgers vor, sowas kommt mir aber bestimmt nicht in die Haube. Wieso hier so ein mega Gap drin ist wird man vermutlich in der Benzinfraktion erfahren, aber selbst da wird verlängert werden müssen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC_0077.JPG 
Hits:	2 
Größe:	130,0 KB 
ID:	2011053

    Wie erwähnt sind auch die zwei Servos im Rumpf bereits montiert, bei HR viel auf, dass eine größere Hebelverlängerung an zwei Streben bei hoch und tief ausschlag schnell anstehen, mal schauen welcher Ausschlag erreicht wird, 50° sollten maximal erreicht werden. Der SR Hebel wird dann entsprechend gekürzt.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC_0080.jpg 
Hits:	2 
Größe:	299,9 KB 
ID:	2011056
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC_0078.jpg 
Hits:	2 
Größe:	287,5 KB 
ID:	2011059

    Sonst läuft bei der Montage alles gut und unspektakulär, nächste Woche gehts dann mit dem Standoff weiter.

    Lg
    Christoph
    Verkaufe: momentan nichts
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Sebart EDGE 540 50 E
    Von Crazyfly im Forum Kunstflug
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 31.03.2018, 10:32

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •