Anzeige Anzeige
  www.kuestenflieger.de
Seite 10 von 14 ErsteErste 1234567891011121314 LetzteLetzte
Ergebnis 136 bis 150 von 207

Thema: Amokka Wood mit Spreizklappen: Ein Baubericht

  1. #136
    User
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Barendrecht, NL
    Beiträge
    113
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo René,
    danke für den Tip. Ist Kevlar aber nicht zu dick, ich sehe überall Kevlar so zwischen 180 - 320 gr/dm2
    Like it!

  2. #137
    User
    Registriert seit
    12.10.2008
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    93
    Blog-Einträge
    2
    Daumen erhalten
    35
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Cees,

    ... bzgl. eines getrennten Höhenruders liest Du bitte Beitrag #53 - nach meines bisherigen Erfahrungen hat sich daran nichts geändert.

    ... wegen Scharniermaterial bitte wie von René vorgeschlagen, Kevlar - oder eben Abreißgewebe. Glasfaser sind viel zu spröde für diesen Einsatz (auch wenn man es ihnen erst mal gar nicht ansieht).

    Viel Freude noch beim Bau!

    Jochen
    Like it!

  3. #138
    User Avatar von tembaine
    Registriert seit
    15.08.2008
    Ort
    Nordwestschweiz
    Beiträge
    128
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Cees
    Ich verwende Kevlargewebe so um 40 bis 50g/ m2.
    Ich kann es im Moment nicht genau sagen, da ich in Nordafrika bin.
    Gruss
    René
    Like it!

  4. #139
    User
    Registriert seit
    25.02.2003
    Ort
    -
    Beiträge
    939
    Daumen erhalten
    23
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    hier gibt es Kevlar mit 61g
    https://shop.hp-textiles.com/shop/en...n-sp-p60a.html

    mfg Rene
    Like it!

  5. #140
    User Avatar von UweH
    Registriert seit
    25.06.2006
    Ort
    Bayerischer Hochspessart
    Beiträge
    7.787
    Daumen erhalten
    885
    Daumen vergeben
    371
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von tembaine Beitrag anzeigen
    Ich habe für das Ruderscharnier einen Streifen Kevlargewebe verwendet.
    Vorteil ist, du kannst beim anritzen der Scharnierlinie
    das Gewebe nicht durchtrennen.
    Hallo René,

    also ich schaffe das durchtrennen problemlos

    Ich verwende für Kevlarscharniere auch bei kleinen Modellen nicht unter 80 g/m² weil man sonst beim frei ritzen zu schnell durchs Gewebe rutscht. Für größere Nuris wie 2 m Amokka wäre das 110er gut geeignet: https://shop.hp-textiles.com/shop/de...-sp-t110a.html

    Das Gewebe wird nach der Drela-Methode in diagonal orientierten Streifen zugeschnitten und dann in Längsrichtung gestreckt, damit tragen beide Faserrichtungen zur Scharnierfunktion bei und der Faserquerschnitt in der Scharnierlinie nimmt geometrisch bedingt zu.

    Das 61er Sonderangebotsgewebe habe ich zufällig gerade eben bei HP bestellt, aber nicht für Kevlarscharniere

    Gruß,

    Uwe.
    ...Hangflug bei mir ist das ohne Motor....
    ....wer nichts weiß muss alles glauben...... - Ein Flügel genügt -
    Like it!

  6. #141
    User Avatar von tembaine
    Registriert seit
    15.08.2008
    Ort
    Nordwestschweiz
    Beiträge
    128
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Uwe
    ob Schalenflügel für F3K oder F3J, Styro-Abachi oder Rippenfläche, ich habe immer das oben genannte Gewebe verwendet.
    Zum anritzen habe ich mir aus einem gebrauchten Sägeblatt ein Werkzeug gebaut, bei dem ich sehr gut merke,wenn ich das Gewebe touchiere.
    Aber wie man so schön sagt, viele Wege führen nach Rom.

    Gruss
    René
    Like it!

  7. #142
    User
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Barendrecht, NL
    Beiträge
    113
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Der Bau meiner Amokka geht gut voran dank des Bausatzes von rc-europe.eu
    Ich hätte noch eine kurze Frage: wie habt ihr die Flügelbefestigung gelöst?
    Like it!

  8. #143
    User
    Registriert seit
    12.10.2008
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    93
    Blog-Einträge
    2
    Daumen erhalten
    35
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Cees,

    ... ich verwende keine zusätzliche Flügelbefestigung. Der Verbinder sitzt stramm genug um die Flächen zusammenzuhalten...

    Viele Grüße

    Jochen
    Like it!

  9. #144
    User
    Registriert seit
    08.04.2014
    Ort
    Bad Schallerbach
    Beiträge
    67
    Daumen erhalten
    19
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Amokka Wood V 2

    Hallo die Runde,

    Auch mein Amokka Wood ist fertig und waretet auf den Erstflug. Gewicht 1.195 gr.
    Hab die 4-Klappen-Version gebaut.
    Bei dieser Gelegenheit darf ich bei Peter Wick für die Freigabe der Profile, bei Jochen für die tolle Konstuktion und bei Rene für den Frässervice herzlich bedanken.

    Grüße, Michael
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Amokka .jpg 
Hits:	28 
Größe:	198,9 KB 
ID:	2130333   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Amokka Unterseite.jpg 
Hits:	24 
Größe:	220,7 KB 
ID:	2130338  
    Like it!

  10. #145
    User Avatar von UweH
    Registriert seit
    25.06.2006
    Ort
    Bayerischer Hochspessart
    Beiträge
    7.787
    Daumen erhalten
    885
    Daumen vergeben
    371
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Michael, Deine Amokka ist sehr schön geworden, der Flügel hätte sicher noch einen Seglerrumpf ohne Schnurrbart in solcher Bauausführung verdient

    Gruß,

    Uwe.
    ...Hangflug bei mir ist das ohne Motor....
    ....wer nichts weiß muss alles glauben...... - Ein Flügel genügt -
    Like it!

  11. #146
    User
    Registriert seit
    08.04.2014
    Ort
    Bad Schallerbach
    Beiträge
    67
    Daumen erhalten
    19
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Amokka Wood V 2

    Hallo Uwe,

    Danke für die Blumen!
    Ja, du hast recht. Der Schnurrbart stört. Da ich zu 90% am Hang fliege, ist ein Seglerrumpf ist schon in Vorbereitung.

    Grüße, Michael
    Like it!

  12. #147
    User
    Registriert seit
    12.10.2008
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    93
    Blog-Einträge
    2
    Daumen erhalten
    35
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Michael,

    ... das ist ja eine richtige Schönheit geworden! Klasse und Gratulation!

    Tipp bzgl. des Schnurrbarts : Mache doch einfach die Blindrumpfspitze wie im Plan gezeichnet... Mit ein wenig Blei drin, kann man die Spitze ohne weitere Trimmung austauschen.

    Viele Grüße

    Jochen
    Like it!

  13. #148
    User
    Registriert seit
    08.04.2014
    Ort
    Bad Schallerbach
    Beiträge
    67
    Daumen erhalten
    19
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Amokka Wood V 2

    Hallo Jochen,

    Freut mich, dass er dir gefällt. Ja Amokka-Wood sieht wirklich sehr elegant aus.
    Ich kann mich nur wiederholen: Du hast da tolles Modell konstuiert!

    Hab die Teile für die austauschbare Rumpfnase gerade in den Händen gehabt. Bin mir noch nicht sicher, ob ich die verwende, oder nicht doch einen zweiten Rumpf baue. Geplant wäre grundsätlich ein extra Seglerrumpf. Natürlich ist die Anfertigung einer austauschbaren Nase unvergleichlich weniger Arbeit. Andererseits bietet ein Extra-Seglerrumpf den Vorteil, dass ich mir bei härteren Landungen keine Sorgen um die Motorwelle machen muss und den Rumpf noch stabiler bauen kann.
    Jetzt freu ich mich mal auf den Erstflug.

    Grüße, Michael
    Like it!

  14. #149
    User
    Registriert seit
    27.03.2005
    Ort
    Calw
    Beiträge
    145
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Noch mal ein Nachtrag zum Flugverhalten: Bin heute bei recht böigem Nordwind am Hang geflogen. Klar, setzt sich ein 1000g Flieger nicht so durch wie einer mit 1.5kg aber man kann den Amokka-Wood schon ordentlich schnell machen. Überhaupt kein Problem bei 8kt Wind, die wir heute hatten. Tolles Design!
    Und ja, den "Schnurrbart" (Gruß an Uwe ) habe ich heute auch gar nicht zum Einsatz gebracht.
    Leider habe ich dazu keine Filmaufnahmen - muss mir auch mal so ne coole Mützenkamera bauen...

    Nachtrag zur Flächenbefestigung: Ja die sind so stramm verbunden (auch durch die MPX Stecker), dass man keine braucht. Da ich das nicht vorhergesehen habe, habe ich meine Standardmethode verwendet. Ich klebe auf die Rückseite der Wurzelrippe ein Stückchen einseitig mit Kupfer beschichtetes FR4 und löte darauf eine Dosenklemme, die ich aus ihrer Kunststoffummantelung befreit habe. Also so was: https://www.obi.de/dosenklemmen/obi-...ueck/p/9509969. In die Beplankung bohre ich dann ein 4mm Loch, so dass man an die Schraube rankommt. Durch den Rumpf läuft dann ein Stück Bowdenzug oder Stahldraht, der in den Dosenklemmen festgeklemmt wird. Bei mir sind die Löcher auf der Tragflächenoberseite. Wen das stört, der kann sie natürlich auch auf der Unterseite machen - dann kommt man nur schlechter ran.

    Gruß Ralf
    http://surasto.de/index.php?cat=Foil - Online Rippenflächendesign
    Like it!

  15. #150
    User
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Barendrecht, NL
    Beiträge
    113
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    @Ralf: Danke für den Tipp, gute Idee!
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 133
    Letzter Beitrag: 27.04.2019, 23:39
  2. Antworten: 76
    Letzter Beitrag: 13.10.2018, 14:46
  3. Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 02.04.2018, 18:33
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.10.2014, 22:11
  5. Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 30.07.2013, 09:29

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •